Bienen, große Schwärmerei
Bienen und Honig
Mehr erfahren
Erst mal in die Pötte kommen
Die Voranzucht
Mehr erfahren
Beste Freundinnen
Wie man Hühner hält
Mehr erfahren
Das wollen Sie also auch?
So geht Selbstversorger
Mehr erfahren
10 Jahre neulichimgarten
über 2.000 Artikel !
Hier dürfen Sie stöbern

Sie kaufen bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

Kohlrabi ohne Knolle, woran liegt das?

Lassen wir mal das daemliche Grinsen auf meinem Photo beiseite. Ich weiss selbst, ich mache da keine besonders intelligente Figur. Liegt daran, dass ich die Kamera immer so weit von mir weg halten muss. Da kann es schon mal passieren, dass sich mein Gesicht ein wenig verzieht.

Es soll hier naemlich gar nicht um meine Knolle gehen, sondern um die Knolle neben mir, oder besser gesagt, um die Knolle, die da sein muesste, aber nicht ist. Der erfahrene Hobbygaetner wird dieses Gewaechs schnell als eine Kohlrabipflanze identifizieren. Auch ich bin der festen Ueberzeugung, dass es sich um eine Kohlrabi handelt. Ich habe das Samenkorn selbst aus der Tuete genommen, selbst in die Erde gesteckt und selbst das kleine Pflaenzchen vor einigen Wochen ins Gewaechshaus gepflanzt. Irrtum ausgeschlossen.

kohlrabi-ohne-knolle

Zugegeben, das Pflaezchen hat von Anfang an anders als die anderen ausgesehen. Es war viel roetlicher und auch ein wenig kraeftiger als die anderen, die mit in der Reihe standen. Waehrend alle anderen schon lange abgeerntet waren, tat sich bei dieser einen nicht besonders viel, jedenfalls nicht an der Knolle. Gewachsen ist die Pflanze rasant. Bei ihrem unfreiwilligen Ende vor einigen Tagen, als mir diese Riesenkohlrabi ohne Knolle auf die Nerven ging, hatte sie gut einen Durchmesser von mehr als einem Meter. Nur, auf die Knolle hat sich dieses enorme Wachstum nicht ausgewirkt. Von Knolle war da naemlich nichts zu sehen. Blaetter ueber Blaetter, so grosse, dass ich sie schon abschneiden musste, damit die anderen in der Reihe auch noch etwas vom Licht abbekamen.

Woran mag das jetzt gelegen haben?

Am Naehrstoffmangel eher nicht. Das haette sich auch bei den anderen Kohlrabi gezeigt. Ich schliesse auch Wassermangel und sonstige Mangelerscheinungen aus. Zuerst hatte ich angenommen, es haette sich vielleicht ein Samenkoernchen Superschmelz in die Tuete verirrt. Daran glaube ich aber nicht mehr. Superschmelz ist nicht rot und waechst auch nicht so in die Breite. Dass sich vielleicht eine ganz andere Kohlsorte in das Samentuetchen verirrt hat, wage ich zu bezweifeln. Dafuer hatte die Kohlrabi zu viel Aehnlichkeit mit einer solchen. Muss sich also um eine “Mutation” gehandelt haben. Oder aber, es handelt sich um eine Folge von Vernalisation (meine Guete, was es alles fuer Sachen auf der Welt gibt). Aber auch das kann ich mir kaum vorstellen. Alle anderen Kohlrabi die wir schon geerntet haben, zeigten keine Anzeichen von Schossen, zumal sie alle im Folientunnel standen.  

Hat da jemand eine andere Erklaerung fuer?

Teilen Sie diesen Beitrag!

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

9 Antworten

  1. Habe das selbe Problem.
    1. Von 6 gekauften Pflanzen bekamen nur 3 Knollen. Mir wurde gesagt, das ist wohl die Kohlrabidrehmücke dran schuld. Ich hatte mit 1,3-Folie abgedeckt.
    2. Von meiner Nachbarin bekam ich eine große Anzahl “Superschmelzsetzlinge” bekommen. auch diese setzten keine Knollen an. Kleiner Check bei der Nachbarin, ihre Pflanzen sehen wie Kohlrabi aus. Dieses mal hatte ich mit 0,8-er Folie abgedeckt.
    Irgend etwas muß wohl an meinem Beet faul sein. Überdüngt? zu viel Pflanzenhilfstoff gegossen?

  2. Ich habe Kohlrabipflanzen im Hochbeet und in 4 Töpfen 40 x 40. Alles dieselbe Charge. Im Hochbeet riesig, ohne Knolle, im Topf nicht mal halb so groß und schöne große zarte Knollen. Der Boden ist jedoch nicht der gleiche. Es sind verschiedene Gemüseböden. Ist da nicht anzunehmen, dass es etwas mit den Inhaltstoffen im Boden zu tun hat.Ich beobachte weiter, aber die im Hochbeet sehen nach holzigem Strunk aus. Bin gespannt, ob da noch was kommt. Die im Topf sind schon fast alle abgeerntet. Schon komisch, oder?

      1. Hallo,habe das gleiche Problem .Mega große Blätter ein Meter hoch und keine Frucht.Und das im Hochbeet und gepflanzt wurden sie nach den kalten Tagen,das ist doch nicht normal !!!!!???? LLGG J.D.

  3. Hallo Ralf, ich denke eher, dass sich da ein Samenkorn vom Markstammkohl mit eingeschlichen hat. Der schmeckt den Tieren besonders gut. Liebe Grüße Helga

  4. Lieber Ralf,

    erst mal sieht Dein Kohlrabipflänzchen sehr prachtvoll aus *lach..aber sicher ist es so gewesen, dass es Deinem Pflänzchen zu warm war und es sofort geschossen ist ohne erst eine Reserve als Knolle anzulegen..mir ging es dieses Jahr mit den Radieschen so..null Ernte dafür große blühende Pflanzen..*grrmml*..also ich denke das es daran liegt..
    Grüßli Conny

    1. Hallo Conny

      Habe ich auch zuerst dran geglaubt. Da war aber nichts an Bluete. Kein Ansatz, kein gar nichts. Haette vielleicht noch kommen koennen, wenn sie haette weiter wachsen duerfen.

      Gruss ‘RR

Schreibe einen Kommentar zu Ursula zais Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.