Bienen, große Schwärmerei
Bienen und Honig
Mehr erfahren
Erst mal in die Pötte kommen
Die Voranzucht
Mehr erfahren
Beste Freundinnen
Wie man Hühner hält
Mehr erfahren
Das wollen Sie also auch?
So geht Selbstversorger
Mehr erfahren
10 Jahre neulichimgarten
über 2.000 Artikel !
Hier dürfen Sie stöbern

Sie kaufen bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

Gartenrundgang Anfang August, oder von der modernen Art der Kommunikation. (Video)

Ich denke, zu meinem heutigen Film muss ich nicht viel schreiben. Der ist schon lang genug geworden und beansprucht so schon viel zu viel Zeit meiner Leser und Zuschauer. Aber wie das so ist. Ich nehme mir jedesmal vor, die Sache so kurz wie moeglich zu halten, schaffe es aber nicht. Dabei habe ich im normalen Leben gar kein so grosses Mitteilungsbeduerfnis, sondern bin eher der Schweigsame. Gehoere wohl zu der Gruppe von Menschen, die, wenn mir jemand gegenueber steht, die Zaehne nicht auseinanderr bekommt, im Internet aber meint, sich mitteilen zu muessen. 🙂

So sind sie aber, die modernen Zeiten. Die Kommunikation unter den Menschen nimmt immer mehr ab, dafuer steigt die ueber diese elektronischen Kisten. Wie auch immer, heute also ein weiterer Gartenrundgang Anfang August. Sie muessen ihn ja nicht bis zum Ende ansehen. 🙂

Teilen Sie diesen Beitrag!

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

15 Antworten

  1. Tipp für diese Erntesaison: durchgeschossene Zucchini (und Gurken) schneide ich längs auf und gebe sie den Hühnern, die lieben das! Man kann sie im Keller auch ein bisschen lagern, dann haben sie auch im Herbst noch was davon…

  2. Hallo, habe heute mal wieder einen Blick in euren Garten getan. Schade, dass ich zu weit weg wohne. Sonst hätte ich mir Bohnen und anderes gekauft. Mach weiter so. Schöne Grüsse an alle. Rosi

  3. Auch für dieses Video ein “Daumen-hoch “!
    meinst du deine Frau und die ” Hofköchin” hätten mal lust etwas über die Verarbeitung (einkochen, einlegen und co.) zu machen? Würde mich z.B sehr intressieren.
    Ein schönes und sonniges Wochenende euch,
    …und allen Lesern natürlich auch!

  4. lieber “neulich im garten” mensch,
    man kann sagen ,was man will, aber immerwieder diese menschlich-freundlich, in sich ruhenden- beiträge, danke!
    eine seelenmassage, auf die ich persönlich warte.

    aber jetzt meine frage: wie wird das alles gegossen und wann und wieoft und womit????????????

    danke von einen “anfänger”gemüsegärtner

    ein schönes wochenende
    buddelflink

  5. Hallo Ralf,

    da wo du nicht wusstest was es genau ist, ob jetzt Serradella oder Phacelia, kann ich dir weiterhelfen – es ist Phacelia.

    Die Kartoffeln hast du ja alle jetzt schon geerntet – dann müssten das ja alles frühere Sorten gewesen sein, oder?
    Die späten werden ja eigentlich erst im September geerntet, auch wegen der Haltbarkeit.

    Ich schreib dir dann auch bald wieder ne Mail. Hab doch verschiedene Gründüngungspflanzen zum Testen ausgesät usw. …

    Viele Grüße,
    Markus

  6. Hi

    Ja die Zuchini, aus denen mach ich mir eine Kürbissuppe(Zwiebeln,Chili,Curry und Salz eventuell Petersilie und Thymian). Und die dicken vollreifen “Bomben” halten sich im Lager, wie Kürbis, bis ins nächste Jahr.Hab noch eine von letztes Jahr, trau mich aber nicht mehr die zu essen, zumal es frische gibt.

    Grüsse

  7. Euer Garten ist doch eigentlich prädestiniert dafür, dass jemand gegen Mithilfe überflüssiges Gemüse mit nehmen kann. Ich würde das glaube ich so machen an eurer Stelle.
    Wobei ich das mit dem Unkraut nicht besonders schlimm finde, was man so sieht zumindest. Vogelmiere find ich ganz praktisch, die beschattet den Boden und man muss weniger gießen. Das Zeug wächst ja ganz offensichtlich trotzdem super.
    Bei uns sind Brennesseln ein Problem. Also, ich habe prinzipiell nichts gegen die Biester, aber ich will sie nicht da haben, wo ich jeden Tag reinfasse um Salat und Co zu pflücken. Da versuch ich schon was gegen zu tun und konsequent zu jäten oder abzudecken, wo möglich.

    Hat jedenfalls wieder Spaß gemacht, mit dir rumzugucken. 🙂 Ich bin immer noch sehr auf die Sojabohnenernte gespannt. Und jetzt muss ich doch glatt nochmal nach Fenchel gucken. Selbst nochmal vorziehen hab ich verpasst, aber vielleicht krieg ich ja noch irgendwo ein paar Pflänzchen. Da hätte ich gar nicht mehr dran gedacht. Und wir essen den auch sehr gern.

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.