Dicke Bohnen

Dicke Bohnen / Saubohnen erfolgreich anbauen, oder wohnen Sie etwa auf der falschen Rheinseite? (Video)

Es soll ja Menschen geben, die mit “dicken Bohnen”, oder auch Saubohnen genannt, nichts anfangen koennen. Kann ich zwar nicht nachvollziehen, soll aber so sein. Dafuer faellt mir eigentlich nur eine Erklaerung ein: Die muessen von der falschen Rheinseite kommen. Ich fuer meinen Teil, gebuertig und aufgewachsen auf der linken Rheinseite, also der richtigen von beiden, 🙂 liebe “Dicke Bohnen”. Hat es in meiner Kindheit schon oft gegeben und ich liebe sie noch heute. Obwohl, wenn ich meine Mutter frage bekomme ich immer die Antwort, dass ich damals wohl kein grosser Freund von diesen Bohnen gewesen bin. Sinngemaess ausgedrueckt, muss ich die wohl frueher auf den Teller gespuckt haben.

So ist das mit Muettern, die basteln sich ihre Wahrheit auch so zurecht, wie sie es gerade brauchen. Da muss was mit der Erinnerung nicht stimmen. 🙂

Dicke Bohnen Aussaat
Die Saatbohnen vorher in Wasser einzuweichen hilft bei der Keimung. Es geht aber auch ohne.

Wie auch immer, Dicke Bohnen sind eine Koestlichkeit. …

Facebooktwitterrssyoutube

Kurzer Gartenrundgang Ende April, oder wie ist die Saison bei Ihnen so angelaufen? (Video)

Wie sollte es auch anders sein. Komme gerade vom Schnecken-Sammeln zurueck, kurz vor 23 Uhr und muss mal wieder feststellen, meine Hoffnungen werden sich auch in diesem Jahr nicht erfuellen. Schnecken ohne Ende. Am Spargel, am Salat, an den Dicken Bohnen. Egal wohin ich schaue, Schnecken ohne Ende. Zwei, dreihundert Stueck werde heute gesammelt haben. Mal ganz abgesehen von all den anderen Methoden, die ich in diesem Jahr ausprobiere. Denn denen sind auch schon einige Tausend zum Opfer gefallen. Der Schneckenpopulation tut das keinen Abbruch. Aber gut, das soll heute nicht das Thema sein. Ich wollte Ihnen eigentlich nur einmal einen kleinen Einblick geben, wie der Stand der Dinge ist. …

Facebooktwitterrssyoutube

Bohnenlaeuse, jedes Jahr dasselbe leidige Problem, oder ueber Schaedlingsbekaempfung mit Naturprodukten

Dicke Bohnen zaehlen in jedem Jahr zu den Standardgemuesesorten in unserem Garten. Keine Frage, ein Rheinlaender, der keine Dicken Bohnen mit Speck mag, waere kein richtiger Rheinlaender. Mit dicken Bohnen hat man im allgemeinen wenig Probleme. So frueh im Jahr wie moeglich in die Erde, das Unkraut ein wenig bekaempfen, vielleicht bei grosser Trockenheit einmal giessen, das war’s.

Dicke Bohnen sind huebsche Pflanzen und machen Spass. Ich mag sie. Sie sind mit die ersten Gemuesepflanzen im Gartenfruehjahr, haben schoene weisse und viele Blueten und raeumen das Beet recht frueh, so dass man noch eine zweite Pflanzung vornehmen kann. Eventuell Fenchel oder Rosenkohl, die dann noch vom Stickstoff, den die Bohnen in die Erde bringen, profitieren. Wenn da nur nicht die laestigen kleinen schwarzen Tierchen waeren die, sobald die Tage laenger werden und die Temperaturen steigen, sich genau diese Bohnen als Nahrungsquelle aussuchen und sich rasend schnell vermehren. …

Facebooktwitterrssyoutube

Porreestangen dick wie Koelschglaeser. Da macht die Ernte Spass.

Wir haben schon vieles in unserem Garten angebaut. Vieles davon mit Erfolg, anderes mit weniger oder gar keinem Erfolg. Wie auch immer, es zeigt sich immer wieder wie wichtig es ist, nicht aufzugeben. Porree ist so ein Gemuese, mit dem wir in den vergangenen Jahren eigentlich so gut wie keinen Erfolg hatten. Die ein oder andere magere Stange konnten wir wohl ernten, aber wir waren weit davon entfernt, den Anbau einen Erfolg nennen zu koennen. Im sandigen Gartenbereich war es zu trocken. Ein anderes Mal hat sich der Porree sehr schoen gemacht, war dann allerdings innerhalb weniger Tagen kaum mehr zu verwerten. Irgendwelche Tierchen hatten sich darueber hergemacht und so viel von den Porreestangen zerfressen, dass fuer uns kaum mehr als ein Mittagessen uebrig blieb. …

Facebooktwitterrssyoutube

Die schoenste Taetigkeit im Garten, ernten.

Wer so viel Zeit in seinen Garten investiert wie wir, der moechte natuerlich auch Resultate sehen. Und das schoenste und auch wichtigste Resultat der ganzen Arbeit ist natuerlich das ernten. Vielleicht noch gefolgt vom geniessen. Gestern hatten wir wieder so einen typischen Erntetag den wir mit der Videokamera ein wenig festgehalten haben. 3 Kilo Johannisbeeren rot, 1 Kilo schwarze Johannisbeeren, 2 Kilo Brokkoli, ein paar Kartoffeln, Zuckerschoten, Schlangengurken, und vor allen Dingen Dicke Bohnen. Insgesamt mehr als 4 Kilo Dicke Bohnen. Da lacht das Herz.

Facebooktwitterrssyoutube

Wir waren mal wieder auf Erntetour. Hier das Ergebnis.

Wir kommen gerade aus dem Garten. Die langen Tage muessen wir nutzen und ordentlich frische Luft tanken, erholen und dabei auch noch ein wenig Unkraut zupfen, hier und da hacken, mit den Pflanzen reden 🙂 und, ganz wichtig, ab und an auch einmal etwas ernten. So wollen wir heute einige Erntephotos der letzten Tage zeigen. Ist nicht viel, aber es laeppert sich zusammen. …

Facebooktwitterrssyoutube