Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Duengung im Gemuesegarten, oder von einem “Aha Erlebnis” mit Folgen. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wer glaubt, in Gartendingen einen Status erreicht zu haben, an dem er nichts Neues mehr dazu lernen kann, der irrt. Da bin ich mir ziemlich sicher. Mir geht es naemlich so. Gehe ich so durch den Garten, dann fallen mir immer wieder Dinge auf, denen ich vorher nie Beachtung geschenkt habe, oder aber die vorher nie aufgetaucht sind. Entweder ich habe sie einfach nicht gesehen. oder aber es hat sich keine Moeglichkeit dazu ergeben. Kleine und unwichtige oder auch wichtige und vielleicht auch folgenreiche sind darunter. Heute moechte ich eine solche Begebenheit kurz zeigen, die mir vor einigen Tagen im Folientunnel aufgefallen ist. Da habe ich naemlich schon vor einigen Wochen Kohlrabi gepflanzt. Zwei Schaelchen vorgezogener Pflanzen hatte ich mir aus dem Gartencenter mitgebracht, zu einer Zeit, wo draussen noch nicht ans Pflanzen zu denken war. Ich hatte zwei Beete im Folientunnel frei, auf denen Feldsalat stand, was lag also naeher, als auf diese beiden eben diese Kohlrabi zu pflanzen.

Ich hatte das erste Beet mit neun Kohlrabipflaenzchen bepflanzt, da kam mir eine Idee.

Wieder so ein spontaner Versuch

Auf dem ersten Beet hatte ich naemlich zur Duengung Alpakamist benutzt. Den hatte ich mir ja, ich glaube vor drei Jahren, von einem Nachbarn anliefern lassen. Seit dem liegt er schoen aufgehaeuft auf dem Kompostplatz und ist meiner Meinung nach recht gut zersetzt und muesste eigentlich als Duenger gut geeignet sein. Jeder Kohlrabipflanze hatte ich ins Pflanzloch ein Schaeufelchen Alpakamist gegeben, kurz vermischt und dann die Kohlrabi gepflanzt. Die ganz spontane Idee war, auf dem zweiten Beet zur Duengung einen Bio Duenger bestehend vornehmlich aus Guano zu nutzen. Kurz die Beschreibung gelesen, die Menge errechnet, die ich fuer eine korrekte Duengung entsprechend den Herstellerangaben nutzen muesste, und dann die Kohlrabi auf genau die gleiche Weise gepflanzt, wie vorher die mit Mist. Eine entsprechende Menge Guano mit ins Pflanzloch gegeben, vermischt und dann gepflanzt.

Kohlrabi

Sattes Gruen und gesunde kraeftige Kohlrabipflanze. So muessen sie aussehen.

Kohlrabi duengen

Gar nicht so gruen und viel kleiner, die Pflanzen auf dem zweiten Beet.

War so eine ganz spontane Idee von mir,

ohne grossartige Hintergedanken. Auf beiden Beeten habe ich also ziemlich genau die Menge Duenger genutzt, die laut Lehrbuch erforderlich gewesen waeren. 2 bis 3 Liter Kompost auf den Quadratmeter, und eine entsprechende Menge Guano auf dem anderen. Eine Ueberduengung kann hier also nicht vorliegen. Alleine schon deshalb nicht, weil ich annehme, dass auf beiden Beeten nicht mehr viele Naehrstoffe vorhanden gewesen sind. Auf denen haben naemlich im letzten Jahr Tomaten gestanden, und die habe ich schon nicht sonderlich gut geduengt.

Zersetzter Alpakamist

Sieht gut aus, riecht gut, da muesste sich doch jede Kohlrabipflanze die Blaetter nach lecken.

Bio Duenger aus Guano

Also riechen tut das Zeug bestialisch. Wie lange muessen da Voegel auf die Felsen geschis…. haben.

Behandelt habe ich beide Beete identisch. Beide haben gleich viel Wasser am gleichen Tag bekommen, ich habe auf beiden Beeten zur gleichen Zeit Unkraut entfernt. Es kann sich also keine der Kohlrabipflanzen beklagen, vernaechlaessigt worden zu sein. Ein paar Wochen spaeter allerdings war ein enormer Unterschied zu sehen. Die Pflanzen auf einem Beet hatten eine kraeftige gruene Farbe, die auf dem anderen Beet waren eher fahl gruen. Auch die Groesse war unterschiedlich. Grob geschaetzt waren die auf dem einen fast um die Haelfte kleiner als die anderen. Solch einen Unterschied hatte ich nicht erwartet.

Kohlrabi im Garten anbauen

Im direkten Vergleich ist der Unterschied gut zu erkennen. Das vordere Beet kleine fahl gruene Pflanzen, auf dem hinteren kraeftig gruen und um die Haelfte groesser.

Was sagt mir das jetzt?

Ich muss ja zugeben, so wirklich ernsthafte Gedanken um die richtige Duengung habe ich mir noch nie gemacht. Mal gibt es eine Portion Alpakamist, mal ist es getrocknete Rinderdung, ein anderes mal Beerenduenger oder auch mal gar nichts. Auch Pflanzen wollen leben, und wenn die was brauchen, dann sollen sie sehen, wo sie es herholen. Jedenfalls so oder aehnlich habe waren meine Gedanken. Mir ist auch nie aufgefallen, das irgendeine Pflanze besser oder schlechter gewachsen waere, mit oder ohne Duenger.

Bioduenger ist naemlich teuer. Habe mir vor Kurzem erst einen Sack Bio Duenger gekauft, aus eben dieser Erfahrung heraus.  Mehr als 40 Euro fuer einen Sack und der reicht gerade mal fuer etwas mehr als 100 Quadratmeter. Da kann ich mir ausrechnen, was ich auf meinen rund 800 Quadratmeter brauchen wuerde. Vielleicht doch ein wenig zu kurz gedacht, wenn man an der falschen Stelle spart.

Der direkte Vergleich bringt es an den Tag

Das Ganze aber mal so im direkten Vergleich zu sehen tut doch schon weh. Hab ich doch ganz vergessen zu erwaehnen, welcher Duenger sich denn besser geschlagen hat, Alpakamist oder Guano. Das koennen Sie aber leicht erfahren. Schauen Sie sich einfach meinen heutigen Film an, dann sind sie schlauer. :)

Jedenfalls schreit die Sachlage ja geradezu nach einem erweiterten Versuchsaufbau. Ich glaube, das muss ich mal machen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Ernte, Gemüseanbau, Gewächshaus, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , ,
15 comments on “Duengung im Gemuesegarten, oder von einem “Aha Erlebnis” mit Folgen. (Video)
  1. Ingrid sagt:

    Der Mist meiner 4 Lamas kommt seit Jahren immer frisch auf die Beete. Auch direkt an die Pflanzen. Lama- und Alpakamist ist nicht zu scharf dafür. Es wirkt etwa wie Langzeitdünger, da die Lamaböhnchen fast 2 Jahre brauchen um sich umzusetzen.
    Im 3-Jährigen Lama- oder Alpakamist sind jedoch kaum noch Nährstoffe vorhanden. Daher wundert mich der Ausgang des Testes nicht.

  2. Marcus sagt:

    Ein super Test mit dem Dünger! Danke für deine tollen Beiträge und Videos!

  3. Sergy sagt:

    Servus
    Tolles Selbstversorger Kanal gefällt mir gut.

    Wenn ich was sagen kann was Düngung angeht, bei deinem Riesen garten den du hast und an der fielfalt dazu sehr viele starkzerer Pflanzen wird dir Kompost oder gründungung nie ausreichen und dein Boden wird irgendwann ausgelaugt sein. Da fast fast keine Spurenelemente usw mehr dort ist. Deswegen nutzen Bauer immer Kuhmist oder Pferdemist.

    Hier kannste der Unterschied sehen zwischen Kompost Kuh Mist und Pferde Mist http://www.pferd-aktuell.de/misc/filePush.php?id=799&name=Vortrag+Dr.+Eckard+Boll+-+Pferdemist+als+Wirtschaftsdünger

    Dann gibt es noch was für mich eines der besten nach Pferde Mist ist Hühner Mist was du ja reichlich haben solltest :) was ähnlich ist wie Guano also wieso kaufen wenn es zu Hause hat ;) und Pferdemist ist gratis also bei uns.

    Also wundert mich der Unterschied zwischen Kompost und Guano nicht.

    Deswegen würde ich dir empfehlen komplett umzusteigen auf Pferde Mist. Hast eh ein 2 Achser zum pflügen. Dann hast noch der Vorteil dass es dein Boden extrem verbessert, zB wenn man ein lehmigen Boden hat hilft der Stroh der Deinen ist mit den Pferdeäpfel usw es aufzulockern und draus bestes Hummus zu kriegen. Also nur Vorteile…..
    Aber bitte nutze nur Bio Pferde Mist, wegen Simplex Herbizid die die Halter gerne nutzen um Weiden zu säubern, wird leider nicht abgebaut und bleibt in den Gräser und mit der gären vom Pferde Mist wieder aktiviert und kann viele Kulturen zerstören.

    Also vielleicht hab ich dir geholfen für die Zukunft oder du wüstest es und machst es teilweise schon ;)

    Wenn du Bock hast mal Gute Tomaten Samen zu kriegen damit du mal ins Geschmack kommst von gute Tomaten sag bescheid ;)
    Lg

  4. Sarah sagt:

    Hallo, also deine Beiträge gefallen mir sehr gut. Ich bewundere, wie du deine Seite mit sovielen Beiträgen pflegst. Deinen Videokanal habe ich abonniert. Liebe Grüße

  5. iomc sagt:

    hallo Ralph,
    man sieht das im Film deutlich – dein Experiment ist aber immer noch am Anfang – 1. wie werden sich die Pflanzen weiterentwickeln? 2. wie werden die kurz vor der Ernte sein? und 3. wie werden die schmecken? Ob es da Unterschiede gibt??? Bin Mal gespannt. Bei mir im Garten ist die Seite mit Vogelmist immer früher dran als die mit Pferdemist, doch am ende holen die Einen die Anderen ein – leider gibt es kein Bio Dünger der Schnecken und Mäuse vertreibt :)
    LG aus Frankreich

  6. Maria sagt:

    Hallo,
    schön ist es, wenn du zu gegebener Zeit einen Geschmackstest machst.
    Ich durfte schon so manchen Kohlrabi (aus dem Supermarkt) auf den Kompost schmeißen, weil er bitter schmeckte und überdüngt war.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maria

  7. Frank sagt:

    Hallo Ralf!
    Der Unterschied ist schon deutlich, da kann man sich wundern.
    Ich dokumentiere z.Zt. auch solche Versuche, die ich später veröffentlichen möchte, daher ein Gedanke:

    Du schreibst der Mist/Kompost liegt schon 3 Jahre. Nun sind die wichtigsten Bestandteile für Pflanzen (Stickstoff, Phosphor & Kalium(NPK) -Verbindungen) wasserlöslich. Das heißt aber auch, dass sie mit der Zeit aus dem Boden oder Kompost gespült werden können(!).Vorallem wenn der Kompost schon voll zersetzt ist. Viele werden wohl behaupten, dass dem nicht so ist. Aber die schnell löslichen Bestandteile, die bei 4 Wochen Wachstumszeit eine bedeutende Rolle für die Pflanze spielen sind nun mal gut wasserlöslich, sonst könnte die Pflanze sie auch nicht so schnell verwerten. Auf die biologischen Bestandteile trifft das nicht so zu, aber die spielen in so kurzer Zeit auch nur eine untergeordnete Rolle. Frischer Guano kann natürlich viel mehr Nährstoffe in kurzer Zeit an die Pflanze abgeben. Aber wenn du den 3 Jahre liegen lässt sieht die Sache auch anders aus…

    Am effektivsten ist es vielleicht, kurzfristig und langfristig wirksamen Dünger zu kombinieren, spart auch etwas Geld…so handhabe ich das zumindest.

    PS: Dein Blog und die Videos sind TOP! Hat mich sehr inspiriert, und tut es immernoch…

    Grüne Grüße
    Frank

  8. Chaosgarten sagt:

    Hallo Ralph,

    dein Alpakka-Kompost sieht schon recht reif aus, möglicherweise ist da schon viel ausgewaschen und der Anteil pflanzenverfügbarer Nährstoffe daher nicht optimal. Eventuell ist einfach nicht mehr viel Stickstoff drin, während Guano ja vereinfacht gesagt wohl bloß Vogelkot ist, der ja sehr stickstoffreich sein müsste.

    Interessant wäre daher der Vergleich zwischen Guano und getrocknetem und zerriebenen Hühnerkot (z.B. vom Kotbrett). Auch anderer frischerer Mist, z.B. von den Kaninchen könnte in Mischung mit Erde mal probiert werden. Wir haben früher beim Spargel immer abgelagerte, aber noch gut erkennbare Pferdeäpfel untergegraben.

    Es wäre doch schön, wenn man eine umweltverträgliche Alternative zum über den halben Erdball geschipperten Guano hätte. Ich würde mir das Zeug auch bei erwiesen besserer Wirkung nicht kaufen, weil es sich nicht rechnet, viel Geld in Gemüsekulturen zu investieren. Da ist es besser, einfach etwas mehr Fläche zu nehmen und kleinere Kohlrabi zu ernten. Bei Stickstoffbetonter Düngung könnten außerdem die Nitratwerte ziemlich hoch werden, was in überdüngten Hobbygärten wohl garnicht so selten vorkommen soll.

    Ich freue mich auf deine Düngerversuchsreihe. Vielleicht kannst du ja auch mal Kalkstickstoff oder einen ähnlichen Kunstdünger mittesten und auch die jeweiligen Kosten mit angeben.

    LG
    Lorenz

  9. Benny sagt:

    Hallo mal wieder,

    vermutlich enthält dein Alpaka-Kompost nennenswerte N-Mengen in organisch gebundener Form. Dieser muss erst in Ammonium und danach ins noch besser pflanzenverfügbare Nitrat umgewandelt werden. Im Guano ist höchst wahrscheinlich recht viel direkt pflanzenverfügbares Nitrat enthalten, welches schnell mineralisiert. Daher die Unterschiede im Wuchs. Der Kompost muss einige Wochen früher eingearbeitet werden um mineralisieren zu können, ausreichende Temperatur und Feuchte vorausgesetzt. Ein Versuch wäre evtl. mit einer Kultur interressant, welche die Hauptmenge an Stickstoff erst nach einigen Wochen benötigt.

    Grüße

  10. Biogärtner sagt:

    Hallo Ralf,

    toller Beitrag! Zeigt mMn deutlich, wie wichtig es ist, den Kompost nicht länger als ein Jahr “rumliegen” zu lassen. Dies setzt jedoch ein ordentliche Schichtung der Masse, oder zumindest ein Umsetzen voraus. Ich weiß, das ist etwas schwer in deiner Dimension umzusetzen, aber diese Arbeit spart dir Geld! Und dieser Aspekt steck doch im Gedanke der Selbstversorgung drin, oder? Ja, man muss manche Dinge Zukauften. Manche aber auch nicht. Und dazu gehört eigentlich ein ordentlicher Kompost – für mich das Herzstück des Garten, dem ich viel Zeit zukommen lasse.
    Ich kann ja nur von mir sprechen, aber Kompost ist und bleibt der beste Bodenverbesserer den ich bekommen kann! Und hier meine ich den auf Jahre gesehenen Struktur/Humusaufbau des Bodens und nicht die Düngung einer speziellen Kultur für eine Saison. Guano, so nebenbei, ist aber echt ein tolles Zeug! Für welches man aber wiederum teuer bezahlen muss!

    Hast du eigentlich schon einmal einen Regenwurm-Test bei dir am Feld gemacht? Würd mich ja echt interessieren, wie viele Regenwürmer sich bei dir so auf nem Quadratmeter tummeln!???

    Ich wünsch dir jedenfalls das Allerbeste und uns allen einen gemäßigten Sommer :)

    LG Biogärtner

  11. Gartler sagt:

    Liebe Grüße aus Bayern,
    Ich mag deinen Blog sehr

  12. Frauke sagt:

    hallo,
    Kohlrab ist ein Starkzehrer und braucht daher viel Nährstoffe.
    So wächst er besonders gut auf den Tonböden der Marsch.
    Guano ist sehr stickstoffreich und durch die feinen Körnung auch sehr schnell verfügbar.
    Der drei Jahre alte Kompost ist dagegen sehr reich an Humus.
    Und das ist auch sehr wichtig für die Bodenstruktur. Dies wird oft vernachlässigt. Durch die lange Zeit der Ablagerung und auch evt. Auswaschung / vergasung emthält er wesentlich weniger Stickstoff.
    Den könntest du evt. mit Hornmehl anreichern , Hornspäne ist langsamer verfügbar.
    Auf einem Jahr altem Kompost habe ich die Kürbispflanzen und es ist ein Erlebnis wie die wuchern und wie grün die Pflanzen sind. Auch ein Starkzehrer.
    Ich lernte noch, dass man Beete in vier Felder einteilte, Stark- Mittel Schwachzehrer und Hülsenfrüchte , die den Boden wieder anreichern. Ins erste Qaurtier kam früher im Herbst frischer Mist.
    Grüße von Frauke

  13. Christian sagt:

    Das ist leicht zu erklären; wenn Mist oder auch Kompost zu lange ablagert, verliert er seine Düngewirkung. Man benuzt ihn dann zum Bodenverbessern (Luft/Wasserhaushalt etc.). Der Guano allerdings ist hochkonzentrierter, frischgetrockneter Vogelmist.
    Seine Düngewirkung ist ausgezeichnet, so ähnlich wie frischer Hühnermist. Wenn du den Kompost schon früher ausbringst und ihm wenigstens ein wenig Pflege zukommen lässt, hat er auch eine gute Düngewirkung. Allerdings : Guano eignet sich für alles als Wachstumsschub z.B. nach dem Setzen und zur Nach- bzw. Kopfdüngung. Zur allgemeinen Flächendüngung ist jedoch kurzgelagerter Mist am Besten.
    Viele Grüße
    Christian

  14. Petra K. sagt:

    Du sprichst im Video an, daß Du Kommentare willst aber seit über einem Monat hast Du keine Kommentare mehr frei gegeben. Seltsam oder?

    LG Petra K.

  15. Gartenliesel sagt:

    Das hätte ich nicht gedacht. Es würde mich auch interessieren , was am Kompost “falsch” war. Auf Deine Test bin ich gespannt. Ich werde mir nachher auf Arbeit mal ein paar Kohlrabipflanzen und ein paar Salatpflanzen, nebst besagtes Dünger kaufen. Dafür findet sich in meinem, etwa handtuchgroßen Garten, sicher noch ein Plätzchen. Schnecken haben wir keine, da kann ich auch auf jeglichen Schutz verzichten. Was machst du gegen Schnecken? Ich verkaufe ab April massenhaft Schneckenkorn und Schneckenlinsen.
    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende.
    Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern