Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Chinesische Schlangen, oder mit Gurkenpflanzen kann man nicht reden. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wussten Sie, dass Sie mit Gurkenpflanzen nicht reden koennen? Egal welche Argumente Sie ihnen an den Staengel rufen, sie hoeren einfach nicht zu. Oder aber, sie hoeren Ihnen zu, scheren sich aber einen feuchten Dreck um das, was Sie sagen. Sie sind fuer Argumente nicht zugaenglich, egal wie schlagkraeftig sie auch sein moegen. Ob Ihnen nun Gurken zum Halse raushaengen, ob sie nun keinen Platz mehr in der Tiefkuehltruhe haben oder ob ihnen die Einmachglaeser ausgegangen sind, Gurkenpflanzen interessiert das herzlich wenig. Weil, wuerden sie zuhoeren, unsere “chinesische Schlangengurke” haette uns nicht mit solch einer Gurkenschwemme erschlagen. Einen Gang runterzuschalten habe ich ihr naemlich mehrfach zu verklickern versucht. :)

Ich war ja schon zurueckhaltend

Gurkenernte

Nur eine der vielen Erntetage. Ich kann sie schon nicht mehr sehen. Schmorgurken bis zum Umfallen.

Dabei habe ich mich ja schon mit Gurken in diesem Jahr zurueckgehalten. Wohlwissentlich, dass wir in jedem Jahr von einer Gurkenschwemme unvorstellbaren Ausmasses heimgesucht werden. Ein paar Einlegegurken im Freiland, eine Minischlangengurke im Tunnel, drei Schlangengurken zeitlich versetzt gepflanzt im Folientunnel, das war’s.

Und trotzdem: Einlegegurken haben wir mehr ernten koennen, als wir jemals verbrauchen werden (was wohl eher an unseren Gurken-Einlegekuensten liegt :) ), die Schlangengurken haben nach einem rasanten Start, wie in jedem Jahr, schnell den Geist aufgegeben und die Minischlangengurke kurz danach ebenfalls. Liegt an diesen elenden Spinnmilben, die uns in jedem Jahr heimsuchen. Und trotzdem, kaum zu glauben, welch Produktivitaet so ein paar Gurkenpflanzen an den Tag legen koennen, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit, sprich, es regnet nicht zu viel. Das Jahr 2013 war solch ein Jahr. Monatelang kaum ein Tropfen, so trocken habe ich es seit langem nicht mehr erlebt.

chinesische Schlangengurken

Ganz so gross muessen sie nicht werden. :)

Eine Gurkensorte schiesst aber den Vogel ab

Uebertroffen werden all diese Gurkensorten allerdings von einer, die ich schon seit vielen Jahren anbaue und mit der ich immer zufrieden war. Das sind die sogenannten “chinesischen Schlangen”, oder im Handel auch unter “Chinese Slangen” bekannt. Der Anbau im Freiland war bisher immer von gutem bis hervorragendem Erfolg gekroent. In diesem Jahr habe ich ihr allerdings einen Platz im Folientunnel gegoennt. Mehr unfreiwillig als gewollt. Da ist mir naemlich eine unveredelte Wassermelone, die ich zum Vergleich mit einer veredelten Wassermelone in den Folientunnel gepflanzt hatte, gar nicht erst angewachsen. Das Beet war also wieder frei und die einzige Pflanze, die ich noch uebrig hatte war eine “chinesische Schlange”, die eigentlich ins Freiland sollte. Kurzerhand eine duenne, schwarze Mulchfolie auf das Beet gelegt, zum ersten Mal uebrigens ausprobiert und fuer gut befunden, ein Loch hinein gestochen und die Gurke gepflanzt. Um die Bewaesserung musste ich mir ja, dank meiner Bewaesserungsanlage keine Sorgen machen.

Gurken bis sie niemand mehr haben wollte

Was soll ich Ihnen sagen. Alleine diese eine einzige Gurkenpflanze hat uns rund 50 Kilo Gurken beschert. Und das war nicht einmal das Ende der Fahnenstange. Nachdem ich aber nun wirklich niemanden mehr finden konnte, der noch Gurken haben wollte, weil wir sie schon lange nicht mehr sehen konnten, ist sie auf dem Kompostplatz gelandet. Ich bin sicher, haette ich dem Treiben kein Ende gesetzt, es waeren noch einige Kilo dazu gekommen.

Gurkenblueten

Blueten ueber Blueten. Kaum zu glauben, wie viele Gurken so eine einzige Pflanze produzieren kann.

Kein Mensch kann so viele Gurken verbrauchen. So viel Schmorgurke kann keine Familie essen. Denn als Salatgurke eignen sich “chinesische Schlangen” eher weniger. Viel zu viele Kerne und geschmacklich roh verzehrt nicht gerade der Renner. Als Schmorgurke macht sie aber eine umso bessere Figur. Geschaelt und der Kerne beraubt, in kleine Stuecke geschnitten, mit Gewuerzen und ein wenig Hackfleisch oder Speck :) in der Pfanne geschmort sind sie einfach koestlich.

Viele Kerne

Chinesische Schlangen sind auch deswegen als Salatgurke eher weniger geeignet, weil der Anteil Kerne recht hoch ist. Zu Beginn der Saison ernten wir noch recht viel Fruchtfleisch pro Gurke, je spaeter es allerdings im Jahr wird, umso weniger verwertbares Fruchtfleisch ist an so einer Gurke zu finden. Jedenfalls hatte ich diesen Eindruck. Deshalb lasse ich sie im allgemeinen etwas groesser werden. Nicht ganz so gelb und ausgereift wie jenes Exemplar, das im Film zu sehen ist, aber doch schon recht gross.

Gurkenkrankheiten

Dabei sind chinesische Schlangen auch noch recht robust. Alle anderen Gurken haben laengst das Zeitliche gesegnet, da ernten wir immer noch Gurken.

Erstaunlicherweise sind chinesische Schlangengurken auch gut gegen die diversen Schaedlinge gewappnet. Unsere hat in diesem Jahr noch Gurken produziert, da war von all den anderen Gurken nur noch ein vertrocknetes Gerippe uebrig. Was will man mehr?

Vielleicht versuchen Sie es auch einmal. Bevor Sie mich jetzt allerdings mit Fragen bombardieren, wo Sie Saatgut bestellen koennen: Dreschflegel Saatgut verkauft es, bei Amazon habe ich es gesehen und ich nehme an, diverse weitere Anbieter ebenfalls. Einfach mal Google bemuehen.

Guten Appetit schon mal im voraus.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Ernte, Gemüseanbau, Gewächshaus Getagged mit: , ,
16 comments on “Chinesische Schlangen, oder mit Gurkenpflanzen kann man nicht reden. (Video)
  1. Müller sagt:

    Guten Tag,

    mich würde eher interessieren, ob die chinesische Schlangengurke mehrjährig ist.
    Oder ob ich die nach der Ernte dieses Jahr “entsorgen muß”, weil diese nur einjährig ist.

    Danke für die Antwort.

    MfG

  2. Inge sagt:

    also, erstmal hallo, also ich denke, dass du eine falsche Varietaet hast, ich lebe in Brasilien, und hier sind das die besten Gurken die es gibt, ausserlich sind sie auch dunkler. die Kerne sind sehr klein und stoeren ueberhaupt nicht und der Geschmack ist sehr fein, vielleicht mal ne andere Art versuchen. Bittere habe ich noch nie gegessen, man muss nicht mal die Enden abschneiden.
    gruesse
    Inge
    http://flores.culturamix.com/blog/wp-content/gallery/2_40/pepinos-para-salada-3.jpg
    das foto zeigt wie die hiesigen Varietaeten aussehen

    • admin sagt:

      ich habe schon Saatgut von verschiedenen Anbietern versucht und die fallen immer unterschiedlich aus. Auch von renomierten Anbietern. Ich habe nicht sonderlich viel Vertrauen auf die Sortenreinheit bei Saatgut. Wer kann das denn schon kontrollieren.

  3. günda halma sagt:

    scheiss biene wer beklagt sich denn

  4. Die sehn ja wirklich wahnsinnig aus! Riesen groß und tatsächlich wie Schlangen. Ich bin beeindruckt!

  5. hasen bauer sagt:

    Hallo Ralf
    Sag mal wie sehen deine Rüben zur zeit aus?
    Ich habe dieses jahr nicht so viel Glück …bin auch selbst schuld … hätte zu wenig dung drauf
    :(

  6. Pefferschneck sagt:

    Ich hatte dieses Jahr 4 Gurkenpflanzen in Kübeln. Die Ernte war sehr gut.
    Leider hat die veredelte, gekaufte als erstes schlapp gemacht. Die selbstbezogenen waren zwar anfangs zögerlich aber dann doch sehr wüchsig.
    Jetzt sind sie alle weg. Hab halt kein Gewächshaus und sie stehen bei mir auch relativ ungeschützt.
    Meinem Nachbar hab ich ein Pflänzchen geschenkt und die war im Boden. Die hat noch viel besser getragen als meine. Obwohl ich meine mehr gepflegt habe.
    Also, es macht keinen Sinn veredelte Pflanzen zu kaufen, würde ich sagen.
    Lg
    Susanne

  7. Chaosgarten sagt:

    Hallo Ralf,

    was machst Du denn mit den Gurken (und anderen Überschüssen), die Du einfach nicht verwerten kannst? Hast Du Nachbarn, an die Du die verschenken oder verkaufen kannst? Ich habe in diesem Jahr einige Kürbisse über Kleinanzeigen verkauft (zu einem eher symbolischen Preis), weil auch die Nachbarschaft schon mitversorgt war.
    Was bei Dir die Chinesischen Schlangen sind, sind bei uns die Patisson-Kürbisse: http://chaosgarten.blogspot.de/
    2013/08/37-kg-patissonkurbisse-und-weitere.html

    Heute gabs bei uns auch wieder Schmorgurken *g*. Ist doch ein schönes Essen, das es auch nur zur Saison gibt. Schmorgurken findet man kaum mal im Supermarkt und schon garnicht das ganze Jahr über.

  8. Oh mein Gott! Dieser Bericht liest sich ja echt unglaublich! Tja, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich einiges an Kilos abgenommen, denn Gurke kommt bei uns mehrmals pro Woche im Salat auf den Tisch. Naja, vielleicht nächstes Mal?

  9. Bergbauer sagt:

    Hallo rrhase,

    auf die Schmorgurken sind wir diesen Sommer auch gekommen, weil wir ja so viele hatten. Da gibt es viele tolle Rezepte im Internet. Aber ich dachte, du kannst nicht kochen?! ;-)

    Für die Gewürzgurken geb ich euch ein tolles Schnellrezept, die Gurken sind nach 24 Stunden fertig und schön knackig. Passt prima zum Grillen, Butterbrot, Bauernfrühstück (du hast doch jetzt so viele Kartoffeln), etc.

    Rezept für 4 Einlegegurken:
    – Gurken schälen, längs teilen, je nach Geschmack entkernen oder noch kleiner schneiden.
    – 85 Gramm Zucker
    – 1 Zwiebel
    – 1 Teelöffel Salz (gestrichen)
    – 1 Teelöffel Senfkörner oder Einlegegewürz
    – 30 Gramm Essigessenz
    nach Wunsch, Chillie, Estragon, Knofi, etc.
    auch mit süss und sauer kann man nat. variieren, wir mögen es lieber etwas sauer.
    In eine Schüssel mit Deckel und ab und zu mal durchschwenken. Wie gesagt am nächsten Abend schon essbar.

    LG ins Tal

  10. Biene sagt:

    Hallo Ralf,
    ich weis gar nicht was die Bauern sich immer über schlechte Ernten beklagen???
    Vieleicht sollten sie mal die Pestizide weglassen ;-)

    Auch wir ersticken dieses Jahr un unserer Ernte. Inzwischen haben wir Ende des 2. September-drittels und es ist kaum Licht am Ende des Tunnels in Sicht.
    So langsam gehen mir die Einmachgläser aus ;-) Ich habe auch, ehrlich gesagt, keinen Bock mehr …
    Eben sind mein Mann und ich noch durch den Garten gegangen (haben wir ja auch schon seit geschlagenen 3 Tagen nicht mehr gemacht) und was soll ich dir berichten. 2 volle 10Liter Eimer alleine an Tomaten. Und die Pflanzen sitzen immer noch steif voll. Und ich habe schon neben dem Rohverzehr 25 Gläser Tomatensoße gekocht.
    Gurken? Ich habe dieses Jahr rund 30 Gläser a 1Liter an Gürkchen eingemacht.
    Dazu kommen die Schlangengurken zum Roh- Versezehr.
    30kg Zweschgen, 20kg Kirschen, Äpfel (allein aus dem Fallobst – geerntet haben wir noch gar nicht) 12 große Gläser Apfelmuß. Kiloweise Bohnen, Mais ohne Ende (muss ich trocknen, kann kein Mensch wegessen), auch die Kartoffelernte war gut, reichlich Kohl und Rüben gibt es noch. Mangold – das reicht um die ganze Ortschaft zu versorgen. Selbst die Möhren sind mir gut gelungen … Also es ist ein Erntejahr wie es im Buche steht.
    Ich habe inzwischen bestimmt 200 Gläser a 1 Liter auf Vorrat an Obst und Gemüse.
    Inzwischen greife ich sogar auf die 2L Gläser zurück. Und ich habe bestimmt nochmal 100 Gläser an Süßkram – Sirup, Muß, auch Marmaladen und Gelees. Und frisch gibt es das Zeug natürlich auch jeden Tag. Brombeeren haben wir abends täglich aus Müslischalen gefuttert als ob es kein Morgen gäbe. (Wenn man sich mal überlegt was das Zeug im Laden frisch kostet) ;-)
    Jetzt haben wir auch noch spontan kostenlos Brennholz bekommen – alte Fachwerkbalken. rund 25-30m³ die entnagelt und gesägt werden müssen. Das machst du auch nicht mal so eben nebenbei.
    Also die nächsten min. 2-3 Wochen – ehr 3-4Wochen, kommt hier keiner zum Luft holen.
    Ich will mal so sagen, wenn morgen Krieg ausbricht wird es uns nicht stören.
    Wir sind mit sehr vielen Dingen für die kommenden 2 Jahre eingedeckt.
    Wirklich ein bombastisches Erntejahr!
    Ähm … es ist jetzt gleich 22 Uhr. Ich gehe dann noch einen großen Topf Bohnen schnibbeln, den ich morgen früh koche, dann duschen und ins Bett. Und morgen früh ab 7/ halb 8 geht es weiter … vor 20 Uhr ist da mehr oder minder Laufschrit angesagt. Kennst du das? ;-)

  11. Hi,
    ich bin es noch einmal, Wolkenwanderer. Irgendwie widerstrebt es mir total, Lebensmittel einfach wegzuwerfen. Kurz nach der Wende war ich mal im Spreewald, damals wurde die Noch-LPG ihre Gemüseernte nicht los. Überall lagen große Halden mit matschigen Tomaten oder faulenden Gurken. Einfach erschreckend.
    Du wohnst doch nicht weit von Köln entfernt, kannst Du Dein überflüssiges Gemüse nicht der Tafel spenden? Oder der Diakonie, z.B. für Obdachlose. Oder einer Kita, einem Altenheim o. Ä.
    Du kannst die Gurken natürlich auch an die Hühner verfüttern oder sie einem Biobauern als Schweinefutter schenken.
    Bye.

  12. hi ralf,
    Habt Ihr schon Senfgurken eingelegt? Kleine Gurkenwürfel, kurz angeschmort kannst Du auch in Kartoffelsalat oder Matjessalat mischen. Bei uns sehr beliebt ist eine Art Ratatouille-Pfanne (Ratatouille mit geschmorten Gurkenwürfeln, Bauchspeck und Bratwurstscheiben). Ansonsten werden bei uns Gurken hauptsächlich roh verwendet, vielleicht geht es auch mit Deinen Schlangengurken, wenn Du die Kerne entfernst. Da wäre als erstes ein Saft, mit dem Elektrischen Entsafter hergestellt, aus Äpfeln, Gurken und Möhren. Dann gibt es viel Tsatsiki oder auch Gazpacho. oder ein Getränk aus Buttermilch, pürierter Gurke, 1-2 EL Zitronensaft, Petersilie und Zucker. Vielleicht, wenn Du mal googelst, findest Du auch ein Rezept für Gurkenrelish,lecker zu Hotdogs.Ihr esst doch auch gern Rote Bete, wie wäre es mit einem Smoothie: Gekochte Bete mit Saft, geschälter Gurke und gehäuteten Tomaten pürieren, mit Kräutersalz, Tabasco oder Chili abschmecken.
    Bei Chefkoch.de habe ich noch etwas gefunden, hört sich sehr lecker an, ist aber noch nicht ausprobiert: Holunderblüten-Gurken Granita.
    Viel Spass beim Kochen wünscht Wolkenwanderer.

  13. Anna sagt:

    Beneidenswert! Zu viele Gurken hatte ich noch nie, dabei baue ich in jedem Jahr extra viele an weil ich Gurken so gerne mag. Gratulation zur tollen Ernte. Freu Dich lieber als Dich über den Überfluss zu ärgern :-)

1 Pings/Trackbacks für "Chinesische Schlangen, oder mit Gurkenpflanzen kann man nicht reden. (Video)"
  1. […] ist mir die Chinesische Schlange schon lieber. Die haben zwar auch einen relativ grossen Anteil an Kernen, aber immer noch weit […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern