Bienen, große Schwärmerei
Bienen und Honig
Mehr erfahren
Erst mal in die Pötte kommen
Die Voranzucht
Mehr erfahren
Beste Freundinnen
Wie man Hühner hält
Mehr erfahren
Das wollen Sie also auch?
So geht Selbstversorger
Mehr erfahren
10 Jahre neulichimgarten
über 2.000 Artikel !
Hier dürfen Sie stöbern

Sie kaufen bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

Und noch ein weiteres Beet ist fertig. Dicke Bohnen.

Es mag ja Menschen geben, denen Dicke Bohnen Saubohnen oder Puffbohnen nicht schmecken. Fuer uns als Rheinlaender sind sie eine Delikatesse und gehoeren in jedem Jahr auf den Speiseplan. Zuerst gekocht, dann mit Speck und Zwiebeln in der Pfanne kurz angebraten und mit Salzkartoffeln serviert, darauf wollen wir nicht verzichten.

Dicke Bohnen kann man schon sehr zeitig im Fruehjahr saeen. Eigentlich gilt, je frueher umso besser. Denn wer frueh saet erntet frueh, und damit hat die Schwarze Bohnenlaus nicht so lange Zeit, Schaden anzurichten. Wir hatten schon Jahre, da waren unsere Dicken Bohnen so voll mit schwarzen Laeusen, das war schon nicht mehr schoen anzusehen, trotz frueher Aussaat. In den vergangenen Jahren haben wir versucht, diese Blattlaeuse mit einem Gemisch aus Wasser, Spiritus und Spuelmittel zu bekaempfen. Das hat auch gut funktioniert. Nur hatten wir den Eindruck, besonders im letzten Jahr, dass durch diese Behandlung viele Blueten gar nicht erst bestaeubt wurden und sich infolge dessen auch nur sehr wenige Schoten gebildet haben. Mag ja andere Gruende haben, ist uns eben nur so vorgekommen. An anderer Stelle haben wir gelesen, man solle Bohnenkraut in der Naehe aussaeen. Wir haben das vor einigen Jahren versucht. Das Bohnenkraut ist gar nicht erst gekeimt. Wir sollten vielleicht einige Pflaenzchen vorziehen und diese spaeter zwischen die beiden Bohnenreihen auspflanzen. Bohnenkraut gehoert zu jeder Bohnenmahlzeit, kann also nicht schaden. Mal sehen wie sich unsere Bohnen in diesem Jahr entwickeln.

dicke-bohnen-2009

Um einmal einen Ueberblick ueber die verschiedenen Sorten zu bekommen, haben wir uns fuer dieses Jahr den Anbau von drei gaengigen Sorten vorgenommen.

Da ist einmal die Sorte “Dreifach Weisse” in unserem Versuch. Dann die Sorte “Witkiem” und die Sorte “Perla”. Letztere ist neu fuer uns, und wir sind sehr gespannt auf die Ertraege und die Erntezeitpunkte.

Als Beetvorbereitung haben wir nicht viel unternommen. Eine entsprechende Menge Urgesteinsmehl verteilt und eingearbeitet, dann auf dem 1,2 Meter breiten Beet zwei Rillen gezogen, die Bohnen im Abstand von 5 Zentimetern hineingedrueckt und die Rille wieder gefuellt. Kurz angedrueckt und fertig.

dicke-bohnen-dreifach-weisse

(Hier Dreifach Weisse)

dicke-bohnen-witkim

(Witkiem)

Dicke Bohnen hat sich bei uns als relativ zuverlaessiges Gemuese erwiesen, auch trotz Befall mit der Schwarzen Bohnenlaus, das nicht viel Pflege braucht. Wir haben die Bohnen nicht in Wasser vorquellen lassen, wie manchmal empfohlen wird. Wir vertrauen auf unser Wetter. Der naechste Regen wird nicht lange auf sich warten lassen.

beet-mit-dicken-bohnen-eingesaeet

Zuletzt noch ein Vlies uebergelegt und fertig.

Alle Posts ueber Dicke Bohnen finden Sie hier.

Teilen Sie diesen Beitrag!

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten

  1. In Deuringen sitzt der neidische Nervenruh, in dessen Garten noch nicht daran zu denken ist, etwas auszusäen. Die Erde ist nass und richtig pampig und zum Teil liegt noch Schnee. Erst seit einer Woche spitzeln die Triebe der Frühblüher vorsichtig aus dem Boden. Immerhin.

    1. Ja ja, wir warten alle auf den Fruehling. Das ist schon hart. Vielleicht haben wir es hier in Aachen wirklich etwas besser. Wir sind eine relativ warme Region, dafuer allerdings mit viel Niederschlag. Die Wolken von Westen regnen sich vor den Huegeln der Eifel oft ab.

      Auch bei uns ist der Fruehling noch nicht angebrochen. Wir haben uns einfach nur an die Anleitungen auf den Samentuetchen orientiert. Bei Diecken Bohnen hat das gut geklappt. Bei Moehren zum Beispiel, die man je nach Sorte auch recht frueh aussaeen kann, werden wir sicher nicht mehr so frueh aussaeen. Da kam nie etwas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.