Bienen, große Schwärmerei
Bienen und Honig
Mehr erfahren
Erst mal in die Pötte kommen
Die Voranzucht
Mehr erfahren
Beste Freundinnen
Wie man Hühner hält
Mehr erfahren
Das wollen Sie also auch?
So geht Selbstversorger
Mehr erfahren
10 Jahre neulichimgarten
über 2.000 Artikel !
Hier dürfen Sie stöbern

Sie kaufen bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

Wo liegt der Zusammenhang zwischen einem Atomkraftwerk und einem Kaninchenstall? (Video)

Klar doch, da gibt es einen. Jede Technik ist naemlich nur so gut, wie der Mensch der sie bedient. Das gilt fuer Atomkraftwerke und fuer Kaninchenstaelle gleichermassen. In unserem (Kaninchenstall natuerlich) hat sich naemlich wieder ein Malheur eingestellt, das bei korrekter Bedienung meiner ausgefeilten Technik sich nicht haette ereignen koennen.

Nachdem wir ja schon zu Beginn des Jahres zwei mal bei den Kaninchen Nachwuchs zu verzeichnen hatten, ist uns das gleiche dieser Tage wieder passiert. Und dabei hatte ich doch so eine feine undurchdringliche Barriere zwischen den Geschlechtern gebaut. Aber was hilft’s, meine Frau hat einen Abend vor ca. drei Wochen diese Barriere nicht richtig geschlossen. Als ich dann am naechsten Morgen zu den Kaninchen kam, sassen alle frohgelaunt beieinander. Was sich da in dieser Nacht wohl alles abgespielt haben mag, dazu reicht meine Phantasie nicht aus. Die beiden waren immerhin fast vier Monate getrennt, aber immer in Sicht und Riechweite (muss ein ziemlich schrecklicher Zustand gewesen sein).

Diese eine Nacht hat jedenfalls gereicht. Und nicht nur das. Wir hatten ja auch von einem Fachmann die Ueberlebenden aus den ersten beiden Wuerfen nach Geschlechtern trennen lassen. Ich habe dabei genau zugesehen, als ich aber mit Muehe die Kleinen, ach, so klein sind die gar nicht mehr, eingefangen und ueberprueft hatte, sah das fuer mich alles gleich aus. Nach bestem Wissen und Gewissen habe ich sie wieder aufgeteilt. Ein Glueck, dass wir wussten, das es sich dabei um eine Haesin und fuenf Rammler handeln musste. So bin ich danach gegangen, was am ehesten danach aussah und denke, ich habe das ganz gut hinbekommen (irgendwie habe ich den Unterschied anders in Erinnerung 🙂 ).

Jedenfalls hat es uns nicht ganz unvorbereitet getroffen. Die Anzeichen kannten wir ja jetzt schon und auch den Tag konnten wir ziemlich genau vorhersagen. Etwas mehr als eine Woche vorher begann die Haesin damit, ein Nest zu bauen. Ca. drei Tage vorher hat sie damit angefangen, dieses Nest mit Haaren auszustaffieren, und den Tag vor der Geburt lag sie nur noch schwer atmend in der Ecke. Das war klar. Am naechsten Morgen waren wir wieder um eine Schar kleiner Kaninchen reicher. Wieviele nun genau, ich habe nicht nachgesehen. Mindestens acht wuerde ich aber grob schaetzen.

Jetzt stehen wir vor einem grossen Problem. Unser Grosser versucht schon seit Wochen, die Kaninchen aus dem ersten Wurf  in der Schule “an den Mann zu bringen”, ohne Erfolg (wer will schon so ein Riesenkaninchen). Alle anderen, die Interesse an den Kaninchen haben, bevorzugen die Variante ohne Fell. Ich muss mich wohl oder uebel damit befassen, wie ich diese 6 aus dem ersten Wurf jetzt dem menschlichen Verzehr zufuehren kann.

Wie schwer oder wie alt muss so ein Deutscher Riese denn ueberhaupt sein, um geschlachtet werden zu koennen? Darauf konnte ich keine konkrete Antwort im Internet finden. Sie werden ja nun von uns auch nicht gemaestet, so dass sie in einer Zuchtanstalt wohl mit ihren knapp vier Monaten erheblich schwerer sein wuerden.

Eines weiss ich aber ganz sicher. So ein Spiel wie mit unserem agressiven Hahn mache ich bei den Kaninchen nicht. Da mag man mich auch fuer ein Weichei halten. Ich habe vorsichtshalber schon mal beim oertlichen Lohnschlachter nachgefragt. Der behandelt auch Kaninchen.

Teilen Sie diesen Beitrag!

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.