Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Dicke Bohnen, ein Jahr ohne waere ein harter Schlag.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Es gibt wenige Gerichte, fuer die ich aehnlich schwaerme wie fuer Dicke Bohnen mit Speck. Fuer uns als Rheinlaender waere ein Jahr ohne Dicke Bohnen schon ein harter Schlag. Genau deswegen setzen wir so viel daran, eine gute Ernte zu erzielen. Im letzen Jahr waren wir mit etwas mehr als 4 Kilo nicht sonderlich erfolgreich. In disesem Jahr sieht es ein klein wenig besser aus. Grund genug hier einmal ueber unsere Versuche, Dicke Bohnen anzubauen zu berichten.

dicke-bohnen-beetDicke Bohnenbeet 2009

Auf dem 1,2 Meter breiten Beet saen wir zwei Reihen Bohnen die im Abstand von ungefaehr 5 Zentimetern liegen. Geduengt wird bei Dicken Bohnen nicht. Allenfalls einmal ein wenig Urgesteinsmehl. Zu Beginn decken wir das Beet mit Vlies ab, damit nicht noch irgendwelche Voegel auf die Idee kommen, die Bohnen aus der Erde zu holen. Sie keimen, ganz im Gegensatz zu fast allem anderen was wir im Garten anbauen, sehr zuverlaessig. Kaum eine Bohne die nicht keimt. Es ist ein toller Anblick, wenn die Pflanzen voller Blueten haengen. Und in jedem Jahr verfallen wir in eine “Dicke Bohnen Euphorie” und freuen uns schon auf Pfannen voller Bohnen. Diese Euphorie wird dann allerdings regelmaessig auf den Boden der Tatsachen zurueckgeholt. Das passiert immer dann, wenn wir die ersten Bohnenlauese entdecken, und wenn wir, wie in jedem Jahr, sehen, dass von all den Blueten an so einer Pflanze nicht einmal ein Bruchteil eine Bohne hervor bringt. Traurig aber wahr. Auf Feldern haben wir schon Pflanzen gesehen, die so voller Bohnen hingen, dass man meinen koennte, sie wuerden sich ohne Stuetze nicht mehr aufrecht halten koennen. Wuerden unsere so voll haengen, wir wuerden die fuenffache Ernte einfahren. Aber eben nur “wuerden”.

schwarze-bohnenlaeuseBohnenlaeuse, sieht nicht lecker aus.

schwarze-bohnenlaeuse-spritzungMit Spiritus Seife eingespruehte Laeuse

Die Bohnenlaeuse sind eigentlich recht gut unter Kontrolle zu halten. Wir mischen uns eine Spruehflasche mit Wasser, Spiritus und einer Fluessigseife, gehen wann immer wir dazu die Zeit finden an unseren Dicken Bohnen vorbei und bespruehen jede von Bohnenlaeusen befallene Stelle mit diesem Mittel ein. Je frueher wir das tun, je groesser ist der Erfolg. Ganz ausrotten koennen wir auf diese Art und Weise die Laeuse nicht. Aber wir schaffen es schon (bisher jedenfalls toi toi toi), unsere Pflanzen noch in einem ansehnlichen Zustand zu halten.

abgefallene-bluete-dicke-bohnenUnbefruchtete Bluete

Eine andere Sache trifft uns allerdings in jedem Jahr viel schlimmer als die Laeuse. Wie gesagt, aus all den Blueten bilden sich, unserer Meinung nach, sehr wenige Schoten. Die allermeisten Blueten fallen ab und hinterlassen nur einen Stumpf. Wobei die unteren Blueten ziemlich zuverlaessig Bohnen liefern, je weiter man allerdings an der Pflanze nach oben kommt, umso geringer ist die Chance noch auf eine befruchtete Bluete und damit auf eine Bohne zu treffen. Im Garten stehen Bohnenpflanzen mit sage und schreibe 3 Schoten. Nehmen wir an, pro Schote vier Bohnen, dann kann man nicht unbedingt von einem grossen Erfolg sprechen. Bisher konnten wir noch keine plausible Erklaerung dafuer finden. Vornehmlich Hummeln tummeln sich von morgens bis abends ueber dem Beet, fliegen eine Bluete nach der anderen an – und trotzdem so wenige Schoten.

Wir sind wirklich gespannt, welche der drei Sorten, die wir gesaet haben, das beste Ergebnis liefert. Im Moment haben wir den Eindruck, die kleinste Sorte, Witkiem, traegt die besten Schoten. Dafuer bluehen die anderen beiden Sorten noch und vielleicht, so hoffen wir, entschliessen sie sich ja doch noch dazu, auch im oberen Bereich einige Bohnen wachsen zu lassen. Uns wuerde es freuen.

dicke-bohnen-schoteDa laeuft einem doch das Wasser im Mund zusammen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gemüseanbau, Schaedlinge, Ungeklaerte Fragen Getagged mit:
12 comments on “Dicke Bohnen, ein Jahr ohne waere ein harter Schlag.
  1. Brigitte sagt:

    Ich teile die Liebe zu den saubohnen! habe letztes Jahr zum ersten mal welche angebaut, wegen Platzproblem/Minigarten nur 2 Reihen, und hatte KEINE Bohnenläuse, da ich neben den Bohnen jede Menge Bohnenkraut angebaut habe. Stand so in einem Gartenbuch, lohnt auf jeden Fall den Versuch!
    DANKE für deine tolle Website!
    Brigitte

  2. krahe willi sagt:

    ich wollte zum 1 mal diese jahr dicke bohnen pflanzen frage:aussaat `? und weitere behandlung bis zur ernte?

    • gartenadmin sagt:

      ist eigentlich ganz einfach. Auf jeder Packung stehen Kulturhinweise drauf. An die halte ich mich im allgemeinen und fahre damit ganz gut. Wenn es dann doch Probleme gibt, kann man immer noch im Netz googeln.
      Weil so generell kann ich dir da keine Antwort drauf geben.

      Gruss RR

  3. erich sagt:

    Danke Christiane für deine Tipps wünsche dir eine gute Ernte. Gruß erich

  4. erich sagt:

    Hallo hat schon jemand Dicke-Bohnen gepflanzt ich habe vor sie nächste Woche zu Pflanzen ist das noch zu früh. danke.

  5. erich sagt:

    danke für den Artikel Dicke Bohnen letztes Jahr erst mal angebaut so wie ihr beschrieben Ernte gut habe aber viele Nützliche Tipps her rauslesen können vielen dank und weiter so. Gute Ernte 2014 erich

  6. Christiane sagt:

    …mal sehen, es könnte mit einem Link klappen. Der brauch ja dann nur kopiert werden und kann dann im Internet aufgerufen werden.
    Angebissene Blüte:
    http://img34.imageshack.us/i/p1020161y.jpg/
    Käfer:
    http://img580.imageshack.us/i/p1020160h.jpg/

    LG
    Christiane

  7. Christiane sagt:

    Hallo RR,

    ich habe heute Morgen wieder 3 dieser Käfer gefunden, eingefangen und fotografiert, inklusive einer angebissenen Blüte. Ich habe auch mal nachgesehen, ob es sich vielleicht um den Blattrandkäfer handeln könnte. Da gibt es auch eine Art, die auf Dicke Bohnen steht. Aber nein, es muss ein Bohnenkäfer sein. Er saß wieder oben in der Spitze der Pflanze. Ich weiß nicht, ob ich bei dir Bilder rein setzen kann. Ich versuch es mal…….mmmh, geht nicht, schade.
    Leider kann mir in meinem Lieblingsforum anscheinend auch keiner helfen. Es reagiert niemand auf meinen Eintrag, da wohl keiner etwas mit meiner Aussage anfangen kann :-(
    Wie schon erwähnt, die Früchte (Schoten) werden nicht angebohrt. Bisher habe ich da noch keine Löcher gefunden.

    LG
    Christiane

  8. christiane richter sagt:

    Hallo,

    der letzte Eintrag hier ist ja schon etwas länger her, dennoch möchte ich gerne hierzu etwas sagen.
    Ich baue dieses Jahr zum 2 mal Dicke Bohnen an. Im letzten Jahr standen sie sehr gut, aber die Ernte war mickrig. In 2010 war mir schon der Bohnenkäfer aufgefallen, der immer oben an der Pflanze saß in den jungen Blütenansätzen. Bis ich endlich darauf gekommen bin, dass er sich über Blüten hermacht, war es schon zu spät. Das war der Grund, weshalb ich nur im unteren Bereich der Pflanzen Früchte hatte und weiter oben keine mehr.
    Dieses Jahr habe ich den Käfer schon wieder drin, bin aber etwas besser darauf vorbereitet. Die ersten Blüten hat er schon angebissen. Sie vertrocknen dann und fallen ab.
    Ich habe 2 Reihen Bohnen in Tuffs a’5 Kerne gepflanzt mit ca. 25 cm Abstand. Dazwischen habe ich jetzt flache Gefäße (große Blumenuntersetzer) mit Spülmittelwasser aufgestellt. Zwischendurch gehe ich an den Bohnen vorbei und schüttle die Spitzen der Bohnen in Richtung der Wasserbehälter. Die Käfer fallen hinein und ertrinken. Leider fliegen sie auch schon mal schnell weg. Heute Morgen habe ich die Spitzen der Bohnen noch mal mit Balistol-Wasser-Gemisch besprüht wegen der Läuse. Da habe ich dann in den Blütenansätzen auch noch einige Käfer entdeckt und vernichtet.
    Was ich nicht verstehe, ist, dass die Käfer sich über die Blüten her machen und nicht über die Schoten??? In den Schoten habe ich noch nie Maden gehabt. Es werden immer nur die Blüten im hinteren Teil, in Richtung Stängel, angebohrt und die vertrocknen dann.
    Bisher scheint das noch nie jemandem anderen aufgefallen zu sein. Ich habe das Glück, meinen Gemüsegarten direkt am Haus zu haben. Deswegen kann ich mehrmals am Tag durch die Beete streifen und so alles gut beobachten.
    Es wäre ja mal schön, wenn es noch jemanden gäbe, der das gleiche mit den Käfern beobachtet hat.
    Es braucht sich auf jeden Fall keiner zu wundern wenn die Blüten oben abfallen oder erst gar keine mehr gebildet werden. Das ist definitiv dieser Bohnenkäfer schuld.
    Ich habe dieses Jahr auch wesentlich mehr Blüten an den Pflanzen. Ich hoffe, wenn ich den Käfer weiter fleißig abschüttle bzw. ansammle, dass die Ernte dieses Jahr besser ausfällt.
    Und Leute….schaut euch die Spitzen gut an. Die Blütenansätze sind sehr dicht oben und man muss sie schon etwas auseinander machen um dazwischen zu schauen. Die Käfer verstecken sich da gerne drin. Die Läuse natürlich auch…

    Mit freundlichem Gruß
    Christiane

    • admin sagt:

      Hallo Christiane

      Also ich habe meine Bohnen untersucht. Ich habe keinen Kaefer gefunden. Meinst du wirklich diesen Bohnenkaefer der seine Eier in die Bohnen legt und aus denen dann Monate spaeter die Kaefer schluepfen. Schau mal nach, darueber habe ich einen Artikel auf meinem Blog. Die sind wirklich eklig. Ich werde das aber weiter beobachten. Vielleicht finde ich ja noch einen Kaefer. Ich bedanke mich jedenfalls herzlich fuer den Hinweis. Ist immer wieder interessant zu lesen wie es anderen Hobbygertnern so ergeht.

      Gruss RR

  9. admin sagt:

    Hallo Sisah

    Wir freuen uns ueber jeden Gast auf unserer Seite. Und wenn dieser Gast dann auch noch fuer Dicke Bohnen schwaermt, dann umso mehr. .)

    Wir bedanken uns fuer den Link und freuen uns auf deine Kommentare.

    Bei den Blattlaeusen verlassen wir uns nicht ausschliesslich auf die Marienkaefer. Hier ist es in den letzten Tagen so kalt geworden, da kommen die Marienkaefer nicht aus den Fuessen. Wir sind sicher, wenn wir nichts tun, dann sehen unsere Dicken Bohnen in ein paar Tagen ziemlich miserabel aus. Und dafuer essen wir sie zu gerne.

    Gruss

  10. Sisah sagt:

    Es gibt tatsächlich noch mehr gärtnernde Menschen, die Saubbohnen anbauen. Über das Blogoscoop bin ich auf eure Seite gestoßen und lese mich gerade ein, habe euren Kleingarten verlinkt , um wieder hierher zurückzufinden. Ich bin eine verhinderte Kleingärtnerin ( im altmodischen Sinn!) , die ihre Passion statt großzügig auf Riesenbeeten in einem Kleingarten im Hochbeet im Hausgarten auslebt und dort auch Saubohnen angebaut hat. Natürlich habe ich ebenfalls ein Blattlausproblem, es haben sich aber Massen von ( asiatischen) Marienkäfern eingefunden und ich beobachte gespannt, ob sie der Menge an Nahrung auch Herr werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern