Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Paprika, Paprika, Paprika, mehr als eine Familie essen kann. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wie jedes Gartenjahr, so war auch dieses von gemischtem Erfolg gekroent. Spinat z.B. nicht wirklich ein Erfolg, Mais auch nicht so dolle, Butterkohl ein Flop genauso wie Romanesco Kohl. Es gab aber auch erfreuliche Ernteerfolge. Rotkohl z.B., Blumenkohl ganz besonders gut, Brokkoli und Schlangengurken auch sehr erfolgreich. Es gibt aber eine Ernte, die aus allen ganz besonders hervorsticht, eine, die ich so gut und in der Menge noch nicht erlebt habe. Das sind Paprika und Chili. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals so viele Paprika habe ernten koennen, wie in diesem Jahr. Dabei standen gar nicht so viele im Folientunnel. Gerade mal knapp 30 Pflanzen konnte ich in unserem Folientunnel unterbringen. Diese aber haben bisher so viele Paprika und Chilis hervorgebracht, alleine von dem was ich bisher geerntet und eingefroren habe, koennte ich schon einen Monat lang jeden Tag ein Mittagessen zaubern. Mehr als 30 Tueten mit jeweils 500 Gramm liegen schon in der Tiefkuehltruhe, einen Berg haben wir direkt verzehrt und wenn ich sehe, was noch alles zu ernten ist, dann muss ich sagen, unsere Paprikasaison war ueberragend.

Dieser Erfolg beruht natuerlich nicht nur auf einer Sorte.

Die Sorten Fruehzauber (stammt von Dreschflegel), Bontempi und Toscana (von Kiepenkerl) habe ich selbst herangezogen. Alle anderen stammen von der Raritaetengaertnerei Treml, die in jedem Fruehjahr vorgezogene Jungpflanzen zu moderatem Preis versendet. Diesen Service habe ich schon mehrfach genutzt und war immer zufrieden. Die Preise halten sich mit 2 Euro pro Pflanze in Grenzen, und die Auswahl ist so riesig gross, bestimmt wird jeder dort fuendig werden. Nicht nur bei Paprika, sondern auch bei Tomaten, Kraeutern und vielen anderen Arten.

Auffallend bei allen von uns in diesem Jahr angebauten Sorten ist die geringe Anfaelligkeit fuer Schaedlinge und Krankheiten. Bis auf einige Schnecken, die sich doch noch in den Folientunnel und an die Paprika und Auberginen gewagt haben, keine Probleme. Keine Blattlaeuse, kein nichts. Gesunde kraeftige Pflanzen. Eine wahre Freude.

Empfehlenswerte Paprikasorten

Wie haben sich aber die einzelnen Sorten im harten “Moechtegern-Selbstversorgergartenalltag” geschlagen? Es gibt naemlich einige, die sich hervorragend gemacht haben, waehrend andere eher schlecht liefen. Sicher, es gibt bestimmt Tausende von Sorten weltweit. Trotzdem moechte ich die Erfahrungen, die ich mit meinen knapp zwei Dutzend Sorten gemacht habe, mit meinen Lesern teilen.

Paprika Fruehzauber

paprika-fruehzauber

hat sich hervorragend geschlagen. Viele mittelgrosse dickwandige Paprika, die gut schmecken. Nicht ganz so suess wie sie aussehen, aber lecker im Gulasch oder in der Gemuesesuppe. Insgesamt sehr einfach zu kultivieren. Zuverlaessig gekeimt, zuegig gewachsen und recht frueh die ersten erntereifen Paprika.

Paprika ‘Toscana’F1

Kann ich rundweg empfehlen. Sehr viele spitze lange Paprika mit eher duenner Schale, die aber hervorragend schmecken. Auch wenn es sich um eine F1 Sorte handelt, die ja nicht jedermanns Sache sein muss, ich wuerde sie jederzeit wieder anbauen. So dogmatisch gehe ich mit F1 Sorten nicht ins Gericht. Einen kleinen Nachteil hat Toscana allerdings. Die Triebe werden recht lang und beduerfen unbedingt einer Stuetze. Mir sind mehrere Seitentriebe unter dem Gewicht der Paprika abgeknickt.

Paprika ‘Bontempi’F1

Hat mich ebenfalls sehr ueberzeugt. Kompakte Pflanzen, die im Gegensatz zu Toscana nicht sonderlich abgestuetzt werden muessen. Die riesigen Paprika, die denen aus dem Supermarkt in nichts nachstehen, wachsen alle recht nahe am Stamm. Eine tolle Sorte, auch wenn es sich bei Bontempi wiederum um eine F1 Sorte handelt, die also nicht aus eigenem Saatgut weitervermehrt werden kann.

Kiepenkerl Paprika Luigi F1

ist ebenfalls empfehlenswert. Auch wenn ich nicht ganz so viele Paprika ernten konnte wie bei den vorherigen Sorten. Luigi F1 ist allerdings nicht preiswert. Das Tuetchen Samen kostet bei Amazon glatte 5,49 Euro. Ein stattlicher Preis. Meine stammt allerdings aus dem Baumarkt. Normalerweise stehe ich Pflanzen aus dem Baumarkt nicht sonderlich positiv gegenueber. Zu oft schlechte Erfahrungen gemacht. Diese eine Pflanze kann sich allerdings sehen lassen.

Apple Bell

von Treml wuerde ich nicht wieder anbauen. Kleine Pflanze, wenig Ertrag. Da gibt es bessere Sorten.

Marconi Red

von Treml hat reichlich getragen. Was mich allerdings stutzig macht, die Fruechte sind nicht, wie der Name suggeriert und die Beschreibung angibt rot, sondern gelb. Ich nehme an, da ist wohl ein falsches Samenkorn in den Topf gekommen. Meines Wissens habe ich keine gelbe Paprika bestellt.

Landespaprika

von Treml hat sich aeusserst gut bewaehrt. Sie ist zu einer grossen, sehr reich tragenden Pflanze herangewachsen, an der immer noch reichlich Fruechte haengen. Fruchtfleisch nicht besonders dick, wird aber durch die enorme Menge an Paprika wieder ausgeglichen.

Folika

von Treml traegt auch reichlich. Sie ist allerdings die einzige Pflanze, die von Schnecken heimgesucht wurde. Steht hinten in einer Gewaechshausecke und ist deswegen schlecht zu erreichen. Kann ich aber empfehlen.

Von Hornpaprika

kann ich auch nur positiv berichten. Sehr sehr viele Fruechte, frueh reif, keine schlechte Wahl. Wenn sie auch nicht so eine dicke Wand wie andere haben.

Gazellenhorn

gazellenhorn

von Treml traegt ueberreichlich. Kaum zu glauben, wie viele relativ kleine duennwandige Fruechte ich von der Pflanze schon geerntet habe. Ist eben nur nicht viel dran zu kauen. Zum Direktverzehr eher nicht geeignet. Aber in der Paprikasosse machen sie sich gut.

Roter Augsburger

von Treml war eher ein Flop. Sie hat zwar die ersten reifen Paprika in dieser Saison gebracht, so um die fuenf oder sechs, dann war allerdings Schluss. Lange Zeit keine weitere. Keine Frucht, keine Bluete. Erst jetzt, Mitte September blueht sie wieder. Ich koennte mir vorstellen, mir ist da ein Fehler unterlaufen. Vielleicht habe ich doch vergessen, die Koenigsbluete zu entfernen.

Hungarian Sweet Wax

kleine und nicht besonders viele Fruechte. Diese Sorte reift bei uns recht spaet. Muss ich nicht wieder haben. Und “Sweet” ist da auch nix.

Langer Suesser

traegt reichlich. Duennwandig, aber recht spaet. Die Pflanze ist relativ klein geblieben. Koennte man mit geringerem Abstand pflanzen.

Hungarian Hot Wax

von Treml (wer denkt sich nur immer diese komischen Namen aus?) muss ich auch nicht unbedingt wieder anbauen. Sie traegt recht viel und bleibt dabei doch klein. Koennte man auch im Abstand von 30 bis 40 Zentimetern pflanzen.

Sweet Black Hungarian

verspricht viel, erfuellt aber nicht die Erwartungen. Kleine Pflanze mit durchschnittlichem Ertrag. Ob sie nun freilandtauglich ist, mag ich nicht beurteilen.

Sweet Banana

wuerde ich wieder anbauen. Relativ kleine Pflanze mit reichlich Ertrag, der aber recht spaet einsetzt.

Grillpaprika

aber hat sich in diesem Jahr die Koenigskrone aufrichtig verdient. Laut Treml sollte diese Sorte 150 Zentimeter hoch werden. Bei mir ist sie einige Handbreit hoch geworden und hat bisher die enorme Anzahl von 0 Fruechten hervorgebracht. Ich bin begeistert. Wer weiss, was mir da schief gelaufen ist.

Was fuer die Freunde der scharfen Kost.

Zum Schluss noch die Chilisorten, die wir in diesem Jahr hoffentlich ernten.

Jigsaw

chili-jigsaw

Ueber diese Sorte schreibt Teml nicht sonderlich viel. Kleine Fruechte gut zum Trocknen. Das wird der Sorte nicht gerecht. Die ist bis gut 150 Zentimetern gewachsen, haengt ueber und ueber voll mit kleinen Schoten. Auf diese Ernte freue ich mich schon. Muss allerdings noch darauf warten. Erst wenige faerben sich rot.

Habanero Chocolata

soll den Schaerfegrad 10 besitzen. Ob ich allerdings ueberhaupt in den Genuss komme, diese Schaerfe geniessen zu koennen, wage ich zu bezweifeln. Die Pflanze ist weit ueber einen Meter hoch, traegt eine Handvoll Fruechte, aber noch Hunderte von Blueten. Ob das noch was wird? Ich bin mal gespannt.

Paprika, Paprika, der Film.

Ich hoffe, ich habe jetzt keine Sorte vergessen. So trocken geschildert hoert sich das alles nicht besonders schmackhaft an. Fuer den richtigen Eindruck habe ich aber noch einen kleinen Film gemacht. Den sollten Sie sich vielleicht einmal ansehen. Da laeuft Ihnen bestimmt das Wasser im Munde zusammen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Gemüseanbau, Gewächshaus, Im Internet gefunden, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , ,
3 comments on “Paprika, Paprika, Paprika, mehr als eine Familie essen kann. (Video)
  1. Sue sagt:

    Sehr schöner, ausführlicher Bericht. Toll wenn jemand sich mit dem Thema auskennt. Bei meinen Hobby-Versuchen Paprika anzupflanzen habe ich stets mit Schädlingsbefall zu kämpfen gehabt. Momentan habe ich eine riesen Paprika. Entweder läuft was falsch oder ich weiß auch nicht was das ist. Sie ist schon 1,10m hoch.. Sehr seltsam. Bin gespannt was dabei heraus kommt.

  2. Frank sagt:

    Was ist denn eine Königsblüte?

    • admin sagt:

      Hallo Frank

      meines Wissens nach ist die Koenigsbluete die erste Bluete an einer Paprika oder Chilipflanze. Diese solte ausgebrochen werden, damit die Pflanze nicht schon nach der ersten Frucht glaubt, genug fuer ihre Vermehrung getan zu haben.

      Darueber scheiden sich aber die Geister. Ich habe auch schon Informationen gefunden, die besagen, dass das alles “Quatsch” ist. Ich habe mich in diesem Jahr daran gehalten und bin ganz gut gefahren, wie mein Film und mein Artikel ja auch zeigt.

      Weiterhin viel Spass auf meinem Blog.

      Gruss RR

1 Pings/Trackbacks für "Paprika, Paprika, Paprika, mehr als eine Familie essen kann. (Video)"
  1. [...] nach in diesem Jahr ein glueckliches Haendchen gehabt. Die Sorte Bontempi hat sich, wie auch im letzten Jahr, sehr gut geschlagen. Grosse dickwandige Paprika, die gut schmecken und auch in grosser Zahl zu [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern