Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Du Scheiß Spasti !!! ALTER DU WIEDERLICHER Huren**** SPAST !!! MISTKIND !!!!!

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Also ich persoenlich kaeme niemals auf den Gedanken, einem meiner Mitmenschen solche Worte an den Kopf zu werfen. Im Leben nicht. Nicht in Person und auch nicht anonymerweise als Kommentar auf einem Blog oder auf einen youtubefilm. Ich habe auch keine Vorstellung, was das fuer Menschen sein muessen, die so etwas schreiben. Ob jung oder alt, ob unreif oder verblendet, ich kann mir keinen Reim darauf machen.

Ich kann es verstehen

Ich kann ja noch verstehen, wenn man sich gegen das tausendfache Abschlachten von Robbenbabys in der Arktis wendet, auch mit, sagen wir mal unkonventionellen Methoden. Ich kann ja noch verstehen, wenn sich jemand gegen Tierversuche fuer die Kosmetikindustrie wendet, und ich kann auch noch verstehen, wenn Menschen sich des Nachts in Pelztierfarmen oder Batteriehuehnerbetriebe schleichen und Tiere retten oder befreien. Ich unterstuetze sicherlich jene, die mit Protestaktionen gegen den unnuetzen Walfang vorgehen. Ich kann auch noch verstehen, wenn sich Menschen aus voller Ueberzeugung, aus ethischen oder religioesen Gruenden gegen den Verzehr von Fleisch oder generell tierischen Produkten entscheiden. Ich koennte auch noch verstehen, wenn mir jemand sagen wuerde, was ich da mache waere nicht korrekt, und ich sollte mal darueber nachdenken, ob es nicht Alternativen dazu gibt. Im richtigen Tonfall versteht sich. Alles kein Problem, aber….

Liebe Leute, Kritik aeussert man doch nicht so!

Wo ich aber nun absolut nicht mit zurecht komme ist der Tonfall, der mir in den Kommentaren auf einen meiner youtubeflime entgegenschlaegt. Ich spreche von einem Film, in dem es um das Schlachten und Verzehren von Kaninchen geht. Ich gebe mal einige exemplarische Kommentare wider:

Du Scheiß spasti !!! ALTER DU BRINGST KANINCHEN UM ???????????????? DU WIEDERLICHER Huren**** SPAST !!! MISTKIND !!!!!

Halt deine *resse -.-!Hast bestimmt zu oft deine MUDDA gefickt deswegen biste so BEHINDERT.

SEIT IHR DOOF ODER SO???????

WIE KANN MAN SO NE KACKE LIKEN?

hast du n Schaden?!? warum tust du das!?!

BOAR DIE ARMEN TIERE ! :(

Boar du scheiss **** wenn es dir soger sehr leid tuht und so warum bringst du sie dann weg?
Hoffentlich macht man das auch mit dir.
Du stinkst soger schon so arg das die Muecken kommen

ihr seid doch krank das sind wehrlose tiere!

sorry wenn ich das jetzt sagen muss aber das ist eine schweinerei was ihr hier abzieht…

Arschloch Penner ihr seid behindert

Mistgeburt

Also ganz ehrlich, ich wuerde mich schaemen, ich wuerde meinen “Schwanz” einziehen, mich in eine Ecke verkriechen und meinen Mund nicht mehr aufmachen, bis ich erkannt habe, dass man mit seinen Mitmenschen so nicht umgeht. Bei allem Disput, der ueber ein kontroverses Thema auftauchen kann, sollte man doch bitte schoen nicht den Weg der kultivierten Verhaltensweise verlassen.

Wer ernst genommen werden moechte, der sollte sich auch so verhalten, dass das Gegenueber die Moeglichkeit dazu hat. Wer sich aber durch verbale Aussetzer selbst ins Abseits stellt, darf auch nicht erwarten, dass man fuer seine Meinung, seine Kritik oder seine Vorschlaege Verstaendnis aufbringt.

Das ist aber noch nicht alles

Aber es gibt noch ein weiteres Problemchen, dass ich mit diesen Menschen habe. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie Menschen dazu kommen, ihre Kultur, ihre Herkunft und ihre Vergangenheit so abzulehnen. Die Haltung von Tieren um sie zu essen, ist in unserer Kultur seit Jahrtausenden verankert. Was ist daran falsch?

Immer wieder wird die Globalisierung an den Pranger gestellt. Kettenrestaurants in allen Laendern der Welt, ueberall hoert man dieselbe Musik, spielt dieselben Videospiele oder will dieselbe Mobilitaet. Da ist es leicht, anderen zu sagen, sie sollen doch bitte schoen ihre eigene Kultur nicht an den Nagel haengen. Wir sehen uns an, wie halbnackte Afrikanerinnen in Bastroeckchen vor uns tanzen, applaudieren dazu und finden es schoen. Kultur eben.

Aber was ist mit der eigenen Kultur? Ein Stueck Schwarzwaelder Schinken ist Kultur, eine Schweinshaxe in einem Duesseldorfer Brauhaus ist Kultur, ein gebratenes Huehnchen ist Kultur und auch ein Sonntagsbraten, ob es nun ein Stueck Schweinebraten oder ein Kaninchen ist, ist Kultur. Ein Fruehstuecksei am Sonntagmorgen ist Kultur. Allzu lange ist es noch nicht her, da haette sich in diesem Land jeder die Finger danach geleckt. Kein Mensch waere jemals auf die Idee gekommen, ein Stueck Fleisch abzulehnen. Kein Mensch waere jemals auf die Idee gekommen, jahrtausend altes Kulturgut zu verteufeln.

Also Leute, alle die mir solche Sprueche an den Kopf werfen, ueberlegt euch mal was ihr da schreibt. Ueberlegt euch mal, wie es euch ginge, wenn ihr so angefeindet werden wuerdet. All jene, die meinen, Kaninchen waeren dazu da, mit im Bett zu liegen und beschmust zu werden (das soll es geben!), setzt euch mal in eine ruhige Kammer und versucht, eure Gedanken neu zu ordnen.

Wollte ich einfach mal gesagt haben.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Im Internet gefunden, Tierhaltung Getagged mit: , , ,
35 comments on “Du Scheiß Spasti !!! ALTER DU WIEDERLICHER Huren**** SPAST !!! MISTKIND !!!!!
  1. Anarchrist sagt:

    Stimmt schon mit dem ‘geflame’, allerdings halte ich fuer angebracht zu beleuchten, WARUM die Kids einen solchen Jargon angenommen haben. Dort ist die Verantwortung zu suchen, denn wer formte die Geister, die ich nicht rief?

    Des weiteren moechte ich anmerken, dass auch kulturelles Gebahren NICHT automatisch OK ist, nur weil es seit sehr langer Zeit praktiziert wird. Egal wie lange z.B. Dinge wie Kannibalismus oder Ausbeutung/Totalkontrolle bestimmter Personengruppen/Lebewesen ausgeuebt wird, ‘gut’ und ‘richtig’ werden sie dadurch nicht! Es entsteht maximal ein sozialhypnotischer Effekt, der den Opfern die Wahrnehmung verschleiert und diese realisieren dadurch ihre Unterdrueckung und Ausbeutung nicht.

  2. Anonym sagt:

    Es tut mir sehr leid, aber was soll an “BOAR DIE ARMEN TIERE :c” schlimm sein? Oder erkenne ich das nur, wenn ich mir diesen “youtubefilm”, auch bekannt als Video ;-), anschaue? Und zum Abschluss: Hate einfach ignorieren und sich nicht, im Internetforum, darüber aufregen. Ich würde mal die richtigen YouTube Nutzer befragen: Gronkh, PietSmiet, LETSPLAYmarkus, um nur ein paar der großen Deutschen zu nennen.

  3. Florien und Hanna sagt:

    Mach dia nichts aus solchen möchtegern Tierschützern die haben keine ahnung von Tierhaltung. Ich hab selbst um die 40 Hasen und schlacht auch selbst nach Vorschrift, ich hab mir alles für eine Fachgerechte schlachtung besorgt und beibringen lassen,das erstemal das ich einen Hasen schlachtete war mit 13 Jahren und ich Schlachte seit dem immer selbst und verarbeite die Tiere auch witer z.B Würste verschidenster arten. Wir wünschen dir noch viel erfolg mit deinen Hasen und fileicht schlachtest du ja doch mal selbst.

  4. Enamelia sagt:

    Hallo RRHase,
    ich habe gerade eines deiner Videos gesehen, wo es ums Schlachten deiner Kanickelchen geht. Ich kann einfach nicht begreifen, warum ein Haufen Leute sich derart abfällig darüber äußert. Es ist reinste Bigotterie Tiere essen zu wollen und sich nicht mit ihrem dafür notwendigen Sterben auseinanderzusetzen.
    Ich finde deine Haltung dazu vorbildlich, tiergerecht und menschengerecht.
    Allerdings zeigt die Art der absolut unsachlichen Antworten auf derlei Videos auf erschreckende Weise das Bildungsniveau der “Kritiker”
    Also ich habe inzwischen beinahe alle 219 Videos gesehen und bin nach wie vor begeistert von deiner ganzen Familie und eurem Garten. Ich konnte mir schon viele Anregungen für mein angepeiltes Gartenleben holen.
    Vielen Dank für dein intensives Dokumentieren.

    • admin sagt:

      Hallo Enamelia

      Danke fuer die Unterstuetzung

      Mit dem Filme schauen aber bitte nicht uebertreiben. Es gibt Wichtigeres im Leben. :)

      Gruss RR

  5. Nico sagt:

    Ich finde gut was du dir da aufgebaut hast, zur selbstversorgung gehört nun mal Fleisch (auser man ist Vegetaria). Ich finde es ja auch gut, das sich viele gegen die Massentierhaltung stellen (z.B. Käfighaltung). Aber deine Tiere leiden nicht wie die aus der Massenhaltung, auserdem wo zu sind Tiere den da, klar Kühe geben milch Hüner legen Eier aber viele essen nicht mal Produkte von Tieren. Wo zu sind Tiere dann noch gut, ich habe noch nie jemanden ein Schwein Kuscheln. Ich hoffe du lässt dich davon nich hindern und machst weiter.

  6. Sandra sagt:

    Hallo Ralf,

    danke für Deine Antwort.

    Ich kann Deinen ersten Absatz nicht richtig einordnen. Bezieht sich das auf folgende Aussage?:

    “I. d. R. schreib ich keine Kommentare. Welche zu lesen verkneif ich mir meistens auch. Das Niveau lässt häufig zu wünschen übrig. Nicht nur was Ton und Wortwahl betrifft sondern auch der Inhalt. ”

    –> Damit meine ich nicht Deine Artikel. Fände ich diese total daneben würde ich Deine Seite nicht regelmäßig besuchen. Diese Aussage bezieht sich auf die Kommentare zu Deinen Artikeln und den Videos. Besser formuliert: “Kommentare zu lesen verkneife ich mir meistens auch. Das Niveau der Kommentare lässt…” Das gilt nicht nur hier sondern auch für andere Seiten im Netz.

    Persönlich hab ich mit Deinem Humor keine Probleme. Meine Eltern stammen vom Niedrrhein. Völlig fremd ist mir das also nicht.
    Mißverständnisse kommen immer mal vor. Da kommt es halt drauf an, wie man das auflöst. (Stichwort: Kommunikationskultur)

    Das Thema Fleischkonsum wird immer kontrovers diskutiert werden. Da Kaninchen heute überwiegend als Haustier gehalten werden, werden die Reaktionen sowohl was das Schlachten betrifft als auch auf den reinen Verzehr bezogen auch immer einen ticken heftiger ausfallen. – Jagd ist auch so ein Reizthema.

    Die Radikalität, Emotionalität bzw. besser Agressivität und Doppelmoral mit der diese Debatten geführt werden finde ich immer wieder erschreckend.

    Ob es jetzt richtig oder falsch ist Tiere zu essen muss jeder für sich selbst entscheiden. Selbiges gilt für die Menge und ob man dabei unterscheidungen macht (welche Tiere, Qualität) und/oder moralische Aspekte dabei einfliessen lässt (Erzeugung, Welthunger, …) Manches wird sicherlich auch vom persönlichen Geldbeutel beeinflusst.

    Ich finde vieles in unserer heutigen Ernährungsweise und Art der Nahrungsproduktion nicht gut. Inzwischen habe ich meinen persönlichen Weg gefunden und halte es für einen guten Weg. Manchmal werde ich dafür auch heftig attakiert. Im Unterschied zu vielen versuche ich nicht zu missionieren und verurteile auch niemanden, wenn er sich anders als ich ernährt. Werde ich gefragt bekommt er von mir eine ehrliche antwort. – Sachlich und freundlich.

    Gruß, Sandra

    PS:
    Der exemplarische Sonntagsbraten ist natürlich ein Teil unserer Alltagkultur. Vegetarische Kost und Fast Food gehören inzwischen ebenso dazu.

    Tiere – auch Kaninchen – zu essen ist für mich ok. Der Supermarkt als Bezugsquelle ist für mich allerdings ein absolutes “no go”. Selbiges gilt für Eier und Milch.

    Die beiden Filme über das Schlachten von Kaninchen sind beide völlig in Ordnung.

    Ich würde liebend gerne mal wieder echten Rheinischen Sauerbraten essen. Nur, wo bekommt man den noch?

  7. 123 sagt:

    Tradition darf niemals Rechtfertigung für Gewalt sein.

  8. Sandra sagt:

    Hallo Ralf,

    ich bin stille Mitleserin/-seherin. I. d. R. schreib ich keine Kommentare. Welche zu lesen verkneif ich mir meistens auch. Das Niveau lässt häufig zu wünschen übrig. Nicht nur was Ton und Wordwahl betrifft sondern auch der Inhalt. Nun zu Deinem Artikel:

    Zu den aggressiven Ton und die persönlichen Angriffen (weit unter der Gürtellinie) als Reaktion auf Dein Video gibts nicht viel zu sagen: absolut inakzeptabel.

    Aber auch so mancher Kommentar zu Deinem Aufsatz ist – so empfinde ich das jedenfalls – nicht besser:

    …den paar Affen…
    …die Fresse soweit aufreißen…
    …verbale Inkontinenz…
    …Die breite Masse der Leute sind heute leider dermaßen verblödet im Kopf dass, so wären sie Tiere, man sie erlösen würde und wohl auch müsste…

    Keine Ahnung ob sich die PosterInnen sich dessen bewußt sind/waren? An alle die hier den moralischen Zeigefinger erhoben haben: Die Worte sind (vermeintlich) gewählter. Doch sind sie deswegen besser? Wir schütteln die Köpfe und fragen uns was mit der sog. Jugend los ist? Ja, wo kommt denn dieses aggressive Verhalten her? Welches Vorbild geben wir ab? Jeder einzelne von uns? Wie gehen wir mit anderen um? Erwachsene untereinander? Erwachsene mit Kindern und Jugenlichen? Beruflich? Privat? Via E-Mail oder im Web?

    Ich hab Deinen Artikel zum Anlaß genommen, mir das Video noch mal anzusehen. Dabei ist mir etwas aufgefallen. Ralf, guck Dir den Film noch mal unter folgendem Aspekt an. Vielleicht kannst Du dann die Reaktionen besser nachvollziehen. Was wolltest Du zum Ausdruck bringen? Was ist angekommen?

    In dem oben verlinkten Film sagst Du u. a. “…ich bin doch am überlegen, ob ich unter die Vegetarier gehen soll…”

    Folgende Botschaft kam bei mir an:
    Ok. Ralf hat festgestellt, dass es nicht so einfach ist ein Kaninchen zu schlachten, welches man persönlich zu diesem Zweck großgezogen und gemästet hat. Er hat zu den Tieren eine mehr oder weniger starke Beziehung/Bindung.

    Wäre es möglich, dass diese Kids Dich anders verstanden haben?
    Zum einen sagst Du das es Dir leid tut und schwer fällt. Zum anderen lässt Du die Tiere doch schlachten. Das widerspricht sich. Ergo: Wie herzlos und grausam ist dass denn?!

    Vegetarier hören vielleicht folgendes:
    Da! Hast Du das gehört? Er denkt dass es unmoralisch ist Tiere zu töten. Trotzdem tut er es. Spinnt der total?

    Zu Deinem Verständnisproblem mit der (Ess)kultur: Vielleicht hilft es die Frage anders zu formulieren?

    Was ist richtig daran Fleisch zu essen (allg.)?

    Stichworte: Massentierhaltung, Fleisch- und Eierskandale, hungerleidende Menschen, …

    Ich hoffe es kommt alles so an, wie ich es gemeint habe (keinesfalls böse, manchmal ein Spiegel). Es ist schwierig eine Botschaft rein mit Text rüberzubringen. Es ist schon spät…

    Gute Nacht und liebe Grüße, Sandra

    • admin sagt:

      Hallo Sandra

      Vielen Dank fuer den langen Kommentar und die Muehe die du dir gemacht hast. Zum Teil glaube ich, ist es ein kulturelles Problem. Meine Familie hat einen sehr speziellen Humor. Rheinisch und noch ein wenig spezhieller. Selbst meine Frau hat das noch nicht ganz verstanden, selbst nach 20 Jahren noch nicht. (Aus Westphalen) Ich kann gut verstehen, dass es anderen auch so geht. Vielleicht kommt auch manchesmal etwas nicht so rueber wie es gedacht ist. Damit muss ich leben.

      Was ist richtig daran Fleisch zu essen? Ich propagiere ja auch nicht die Massentierhaltung. Keine Frage. Ich bin nicht in einer extremen Ecke zu finden. Ein gesundes Mittelmass ist da angebracht. Ueberhaupt habe ich ein wenig Probleme mit extremen Einstellungen aller Art. Zum Glueck leben wir ja in einem freien Land.

      Gruss RR

  9. Hallo Ralf,
    dieser Beitrag ist absolute Spitzenklasse! Deiner Meinung kann ich mich nur anschließen.
    Ich bin selber aktiver Rassekaninchenzüchter und habe mir auch schon so manches anhören müssen.
    Leider ist es mittlerweile so, dass sich die Gesellschaft immer weiter „verstädtert“. Da ist mittlerweile der Bezug zu unseren Nutztieren verloren gegangen. Woher was kommt, wie es aufgezogen wurde, wie es geschlachtet wurde, spielt keine Rolle mehr, Hauptsache Billig.
    Menschen die solche Kommentare abgeben, haben den Bezug zur Kreatur Tier schon längst verloren bzw. nie erlernt.
    Und noch was möchte ich anmerken:
    Kaninchen sind keine Sielzeuge! Sie gehören nicht in Kinderzimmer!
    In meiner Funktion als Preisrichter für Rasse- Kaninchenzucht komme ich viel herum und habe auch schon viel gesehen und behaupte hier mal: Das es den Tieren bei verantwortungsbewussten Haltern und Züchtern besser geht als so manchen „schmuse Hasi“.

  10. Biene sagt:

    Schaut euch mal den Film “Food Inc – Was essen wir wirklich” an.
    Rinder werden mit Gen Mais von Monsanto gefüttert. Dadurch entwickeln sich E Coli Bekterien. Anschließend wird das Fleisch mit Ammoniak ausgewaschen und landet auf unseren Tellern. Hmm Lecker

  11. KeezRha sagt:

    Huhu, ich bin stille Mitleserin deines Blogs, aber jetzt sage ich auch mal was ;-)

    Die “Problematik” bei Kaninchen ist, dass sie in unserer Zeit sowohl Haus- als auch Nutztiere sind. Nicht alle Kaninchen eignen sich zum Mästen, denn viele von ihnen sind Zwergrassen, die ja als Haustiere gehalten werden.

    Auf der anderen Seite: es gibt auch Zierhühner, die kein Mensch isst. Hier ist der Aufschrei gar nicht soo groß, wenn man da die Nutzrassen schlachtet. Sie haben schließlich kein weiches Fell und große Augen…

    Ich habe selbst zwei Zwergkaninchen, die mir sehr am Herzen liegen. Essen würde ich sie nie, denn für mich sind sie so wertvoll wie für andere die Katze oder der Hund (es wäre auch gar nichts dran an ihnen ;-) ). Doch ich darf mir regelmäßig Witze darüber anhören, dass man sie ja in der Pfanne mit Rosmarin anbraten könne. Hat mir am Anfang gar nicht gefallen, eben weil ich die beiden nicht als Nahrung ansehe. Inzwischen ignoriere ich solche Bemerkungen, und es wirkt.

    Dasselbe gilt für diese Kommentare. Ja, sie sind wirklich heftig in der Wortwahl. Die Anonymität des Internet macht’s möglich. Ich glaube, sie sind so extrem, weil es eben dieses Dilemma mit Kaninchen gibt: es sind nunmal süße Tiere, die in jedem Streichelzoo zu sehen sind :-)
    Und persönlich werden, das lernt man schon in der Schule beim Mobbing. Hauptsache, man hat jemanden zum Draufhauen, dann ist der eigene Frust für ein paar Minuten vergessen.

    Also: Ignorieren ist die beste Medizin :o)

    Viele Grüßle
    Kerstin

    • admin sagt:

      Hallo KeezRha

      Tja, auch die Gegenseite kann grausam sein. Bis zu einem gewissen Grad auch ok. Ich sage auch immer, wenn die Kinder meinen, die Kaninchen waeren suess, ich haette sie lieber schone gewuerzt und salzig im Topf. Das ist dann aber ganz klar rheinischer Humor.

      Gruss RR

  12. christian skomudek sagt:

    hallo ralf
    ich möchte mich im grunde genommen den vorgängern anschließen und dazu ergänzen das uns von gott die tiere auch als nahrung gegeben worden sind. ist alles in der bibel nachzulesen. du wirst wahrscheinlich weiterhin mit solchen durchaus gefährlich verdunmmten , falsch orientierten tierschützern oder sonstigen extremisten zu tun haben weil du es gewagt hast kaninchen schlachten zu lassen. der hat auch wahrscheinlich bei deinem clip , als du dem huhn den kopf abhacken wolltest ,weggeguckt und sich nachher darüber aufgeregt das das huhn schon in einer plastiktüte steckt. ne spass beiseite. ich schaue auch regelmäßig auf deiner seite vorbei und freu mich schon immer auf einen neuen beitrag am liebsten mit neuem videoclip. mach weiter so und lass dich nicht von solchen extremisten beirren. aber dazu haben die anderen schon sehr gute kommentare geschrieben. übrigens finde ich die haltung deiner kaninchen sehr liebevoll und großräumig. wenn ich da manchen kleinen beengten kaninchenstall sehe…..dagegen ist dein gehege sehr großzügig und angenehm für die tierchen .
    gruß christian

  13. Pythia sagt:

    Noch nie was von Schnitzelplantagen und schweinshaxenbaum gehoert, dafuer braucht man doch keine Tiere zu toeten. Ich glaube einfach, dass die Menschen den Bezug zu ihrer Nahrung verloren haben. Eine Salami sieht halt nicht nach Schwein aus. Die Menschen wissen gar nicht mehr, dass hinter einem Stueck Fleisch der Tod eines Tieres steht. Ich bin der Meinung, es immer noch besser sein eigenes Fleisch grosszuziehen und es mit einem guten Gewissens essen zu koennen, als bei Penny ein Kilo Schweinefleisch fuer 99cent zu kaufen und zu wissen, dass sein Leben in einem dunklen, stinkenden und zu engen Stall verbracht hat.

  14. Ludde sagt:

    Hallo Ralf,

    ich mag Deinen Gartenblog sehr und lese regelmäßig Deine neuen Beiträge. Du verwirklichst Deine Träume und gibst bestimmt ganz vielen Menschen Anregungen.
    Von daher würde ich mich von deratigen “Kommentaren” auf Dein Video überhaupt icht beeindrucken lassen. Weiter so !

  15. Anna sagt:

    Hab die erste Studie wiedergefunden. Allerdings hab ich mich mit der Zahl geirrt, waren nur 60-66% statt 80. Trotzdem, erschreckend viel.
    http://www.psychologytoday.com/blog/animals-and-us/201109/why-are-there-so-few-vegetarians

  16. Anna sagt:

    Lass Dir das nicht zu Herzen gehen. Melde die Kommentare und blockiere die zugehörigen Accounts. Einen der Kommentare oben (Boar die armen Tiere!) würde ich allerdings nicht als Angriff werten sondern einfach nur als Feststellung. Die Tatsache das die Tiere geschlachtet werden besteht ja und hat Dich ja auch mitgenommen. Du bist ja nicht hergegangen und hast gesagt, “Juhu jetzt bringe ich meine Kaninchen um!”, es hat Dich offensichtlich Überwindung gekostet sie zum Schlachter zu bringen. Ich denke nicht, dass Du ein gedankenloser Killer bist, sondern jemand, der versucht seine Familie mit Lebensmitteln so weit als möglich selbst zu versorgen. Zu diesen Lebensmitteln gehört nun mal auch Fleisch. Wer Deine Videos gesehen hat, der weiß, dass es Deinen Tieren gut geht und Du Dich so gut wie möglich um sie kümmerst.
    Unlängst habe ich eine Studie gelesen in der Leute per Telefonanfrage zu Ihren Essgewohnheiten befragt wurden. Über 80% der Leute die angegeben haben vegetarisch zu essen, haben lediglich ein paar Fragen später eingestanden, in der Selben Woche – oft sogar am selben Tag – Fleisch konsumiert zu haben.
    In einer anderen Studie wurden Jugendliche mit dem Töten von Tieren zu Nahrungszwecken konfrontiert. Eine Aussage fand ich da besonders schlimm: “Warum wollen sie das Tier denn umbringen, kaufen sie doch einfach Fleisch im Supermarkt das in Fabriken produziert wird, dafür muss kein Tier sterben.”
    Wenn Du es mit solch ungebildeten Personen zu tun haben solltest, dann essen sie womöglich täglich Fleisch, brüsten sich als Vegetarier und wissen noch nicht mal was das wirklich bedeutet. Kommentare von solchen Personen kannst Du getrost ignorieren.

  17. Biene sagt:

    Nimm dir das blos nicht so zu Herzen (auch wenn es schwer fällt).
    Die breite Masse der Leute sind heute leider dermaßen verblödet im Kopf, dass
    so wären sie Tiere, man sie erlösen würde und wohl auch müsste.
    Denn das sind die Leute die sich ihr Fleisch gestern und morgen aus dem Supermarkt holen – und was diese Tiere für ein Leben hatten ist jedem Bekannt (da hilft auch kein Möchtegern Bio Etikettt). Selbst jeder Vegitarier sollte eine private Tierhalltung als (kleinere Übel) befürworten.
    Was meinst du was mein Mann und ich uns schon alles anhören mussten. Ach Gott.
    Spinner Idioen usw. sind da an Betitelungen noch das kleinste übel.

  18. Mike sagt:

    Da steht die Familie Sie am Weihnachtsmarkt und schaut sich Felle an.
    “Mama waren das mal echte Tiere?”
    “Ja, mein Kind.”
    “Die armen, armen Tiere, wer macht denn sowas?”
    Aber in der anderen Hand halten sie Ihre Bratwurst und sind kräftig am schmatzen…!
    Verkehrte Welt.
    Mach Du mal so weiter, das is alles OK so!!
    Von mir auch: *gefällt mir*

  19. Hans sagt:

    Mach doch die Kommentare in Youtube einfach aus. Wen interessiert schon, was diese Leute zu sagen haben?? Früher haben sie die Bildzeitung gelesen und wenn sie sich darüber aufgeregt haben, dann hat es zum Glück keiner mitbekommen. Heute bietet das Internet allen Leute eine Bühne… Leider gibt es keinen Filter!

  20. Benny sagt:

    Moin,

    wie Bea schon sagte spiegelt die o.g. verbale Inkontinenz nicht den Tierschutzgedanken wieder, sondern entspringt lediglich einem schwachen Geist. Die emotionale Geladenheit des Postings könnte fast einem Rauschzustand entsprungen sein, aber das Internet ist voll mit solchen Dingen und man muss einfach damit leben.

    PS: Vor kurzem durfte ich vom Fleisch eines vom Nachbarn gehaltenen Kaninchens kosten. Es war derart zart und köstlich, und ich ärgere mich was mir die letzten 20 Jahre entagangen ist.

    Grüße Benny

  21. Andi sagt:

    Hallo Ralf,
    das sind genau die Leute, die zu McDoof oder ähnlichen Läden gehen, Burger und sonstigen Mist in sich reinpfeifen, aber sich keine Gedanken drüber machen, wo das Fleisch herkommt und wie es “produziert” wird….
    Ignoriers – mehr kannst Du nicht tun….
    Grüßle Andi

  22. Connie sagt:

    Lieber ess ich ein Tier, von dem ich weiss, dass es artgerecht gehalten und geschlachtet wurde, als Fleisch unbekannter Herkunft im Supermarkt zu kaufen. Eine Freundin einer Freundin fasst es so zusammen: “ich esse nur glueckliche Tiere”.
    Kaninchen gehoeren nun mal zu den “Nutztieren” – auch wenn Zwergkaninchen als Haustiere gehalten werden.
    Ansonsten den “Spasti”, der den Kommentar geschrieben hat, ignorieren – und YouTube bitten, den Kommentar zu loeschen und den User zu sperren, Wahrscheinlich hatte der einfach nur Aerger mit Mutti, weil er sein Schnitzel nicht essen wollte, und musste sich irgendwo abreagieren.

    VG
    Connie

  23. Jan sagt:

    Ach, da reg dich mal nicht so über so ein Kommentar auf. Ich stamme noch ansatzweise aus der Generation, die diesen Tonfall ins Mainstream gebracht hat (stolz bin ich garantiert nicht drauf). Leider haben viele Leute nie gelernt, wie man Kritik anständig äußert, ohne gleich die Person zu verschrecken. Und genau das ist auch das Ziel dieser Personen. Sie wollen einen durch den krassen Ton ihrer Sprache ihrer Aussage mehr Gewicht verleihen, selbst wenn die Unangemessenheit dessen gar nicht bestritten werden kann. Dieses Phänomen ist im Internet weitverbreitet, jedoch ist die Kategorie “Garten” bislang zu uninteressant für diese Trolls, wie sie auf Neudeutsch genannt werden. Da wird sich wohl einer dieser Trolls auf eines deiner Videos aufgrund der wachsenden Popularität verlaufen haben und mal eben seine (oder ihre) Meinung niedergeschrieben haben.
    Meine Generation und jüngere haben schon längst gelernt, diese Art von Kommentaren im Internet zu ignorieren, bei den anderen Generationen hiermit noch nie Konfrontiert wurden. Wäre die Person ein bischen besser gebildet gewesen, hätte das Kommentar wohl eher so ausgesehen:
    “Lieber RRHase, das Töten von süßen Haustieren sehe ich auf mehreren Ebenen als unmoralisch und ich fand es nicht so gut, dass du über das Thema auch noch ein Video machen musstest.”
    Nimm die Bildung weg und fügst ein paar moderne aggressive Ausdrücke hinzu und du hast den lieben netten Kommentar, den wir heute mit Staunen betrachten.
    Ich empfehle dir, ignorier solche Kommentare einfach. Gut, aufgrund der recht prüden Sprachwahl ist dies nicht so einfach, wie wir es gerne hätten, doch Beachtung ist genau das, was diese Art Person möchte.

    Nur damit du es weißt, ich finde es aus moralischer Sicht eher vertretbar, das eigene Fleisch zu schlachten, als jemand anderes dafür zu bezahlen, damit ich es mir schon geschlachtet vom Supermarkt abholen kann, ohne je zu wissen, was genau man isst und wie das Tier vorher behandelt wurde. So gesehen ist dein Versuch bewundernswert. Ich liebe Hasenfleisch, doch ob ich ein Hasen selbst schlachten könnte…bleibt dahingestellt. Deshalb versuche ich aber auch meinen Fleisch Konsum zu reduzieren, einfach weil ich meistens eine Ahnung hab was in dem Fleisch wirklich drinsteckt und ob das Tier artengerecht behandelt wurde. Es fehlt mir einfach die Beziehung zum Essen. So gesehen gucken ich und viele weitere angespannt deine Videos. Also deshalb bitte wegen einer verirrten Person den Kopf hängen lassen! Ich freue mich schon auf deine nächsten Gartenabenteuer!

    LG

  24. Markus sagt:

    Hallo Ralf,

    war doch klar, dass auch solche Kommentare dazu kommen würden.
    Die sind ja zum Teil wirklich recht heftig, das muss man schon sagen, mein lieber Schwan. Denke das sind echt die, die überhaupt keine Peilung haben und den ganzen Tag nur in ihren 4 Wänden hocken und einfach nur darauf aus sind und null Ahnung haben – man kann denen einfach nicht helfen …

    Markus

  25. Sarah =) sagt:

    *gefällt mir*
    (also natürlich Dein Artikel und nicht die Dinge die Du da an den Kopf geworfen bekommst)

  26. Bea sagt:

    Hallo Ralf,

    Ich bin ueberzeugt, du verlangst zuviel! Bei Menschen, die derart kreativ mit der deutschen Sprache umgehen – nicht zuletzt orthografisch gesehen – zeigt sich doch ganz deutlich, wes Geistes Kind sie sind! Und die, die da so geistige Diarrhoe von sich geben, sind m.E. die letzten, die ihre Hintern vom Computer weg bekommen, um gegen Batteriehuehner zu demonstrieren!

    viele Gruesse
    Bea

  27. Chaosgarten sagt:

    Kann man bei Youtube nicht nur mit Account kommentieren? Dann müssten sich die Kommentare doch melden lasse, so dass diese respektlosen Subjekte hoffentlich gesperrt werden. Wenn es Dich wirklich stört, mach halt ne Strafanzeige wegen Beleidigung, bei etlichen Kommentaren dürfte die Grenze überschritten sein. Bis aus etwas Aufwand kostet es nichtmal was und vielleicht kriegen die Leute dann man einen Schuss vor den Bug und lernen, dass zumindest das Strafrecht derartige Entgleisungen missbilligt.

    Man mag zwar sagen, dass es Kleinigkeiten sind, aber Du wirst schließlich persönlich angegriffen. Wehr Dich, die Möglichkeit besteht. Bei diesen Subjekten steht zu erwarten, dass die einsicht, sich menschenwürdig zu verhalten nicht ohne Druck kommen wird.

    Lass Dich nicht unterkriegen.

    • admin sagt:

      Hallo Chaosgarten

      Keonnte ich machen. Aber lohnt der Aufwand. Ich bin schon damit zufrieden, mir mal das Leid von der Seele geschrieben zu haben.

      Gruss RR

    • Nico sagt:

      Ich wurde Ende letzten Jahres auch übelst dumm angemacht von face to face. Da dies nicht das erste Mal von diesem Trottel war habe ich ihn angezeigt und ziehe Anfang März vor Gericht. Den Prozess verliert er da es jedes mal haufenweise Zeugen gab. Wehren lohnt sich gegen diese Schwachmaten alle mal!
      Gruß Nico

  28. Aepfelbrei sagt:

    Ich würd mir da gar kein Kopf machen wegen den paar Affen die dadurch einfach bissl Beachtung ihrer selbst bekommen wollen.
    Wer das nicht haben will und kein Fleisch essen will der muss es ja auch nicht. ende
    Andere die das doch wollen und sich damit ernähren mit eigenen Tieren müss man genauso respektieren wie die jenen die sich nur von Grünzeug ernähren wollen.
    Und grad die Typen bei Youtube die die fresse soweit aufreißen sind die jenen die nach dem abschicken des Kommentars zu McDonald etc rennen und sich vollstopfen ohne sich jemals Gedanken gemacht zu haben was sie eigentlich grad essen und wo es her kommt….. bzw wie die Tiere die sie beim Discounter oder bei diesen Fastfoodketten kaufen gelitten haben!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern