Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 8

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Ach wenn Sie doch nur schon sehen koennten, wie es in meinem Garten heute aussieht. Ein einziges Bluetenmeer. Ich muss Sie allerdings vertroesten. Mit meiner Serie “Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn” sind wir noch nicht so weit. Das Bluetenmeer wird noch kommen. Versprochen. Heute muessen Sie sich noch mal mit den Vorbereitungen zufrieden geben. Es wird gepflanzt und gejaetet, wir finden einen toten Igel  und gehen auf Gaensesuche. Ich gehe auf die Jagd nach dem Übeltaeter, der meine Kohlpflanzen abgefressen hat und wir werfen einen Blick auf das Ergebnis der Fruehjahrshonigernte. Ich berichte von Stangenbohnen, von den Schaeden der Trockenheit im letzten Jahr. Ich kaempfe wieder mit der Wasserversorgung und versuche Baeume wieder gerade zu richten.

Und natuerlich vieles mehr. Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 8. Eine halbe Stunde ganz normalen Gaertnerlebens. Lehnen Sie sich wie immer zurueck, geniessen Sie eine Flasche kuehlen Bieres und lassen Sie mich ackern. So macht Gartenarbeit doch Spass, oder etwa nicht? :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gemüseanbau Getagged mit: , , , ,
2 comments on “Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 8
  1. Manuel Riegelbauer sagt:

    Servus Ralf!
    Ich verfolge Deine spannenden Beiträge seit einigen Jahren! Die aktuelle Video-Reihe “Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn” ist wieder sehr gelungen, und ist wirklich ein Rundumschlag in sämtliche Lebenslagen des Selbstversorgerdaseins.

    Mit lieben Grüßen aus Österreich!

    PS: Habe letztens verwundert erfahren, dass Düngung mit Hornspäne/-mehl nur dann sinnvoll ist, wenn die Düngewirkung erst in etwa 3 Monaten zur Wirkung kommen soll. Da ich hin und wieder gesehen habe, dass du das auch verwendet hast, geb ich Dir den Tipp, Hornmehl durchaus zu verwenden (da sehr wirksamer Allround-Dünger (guter Stickstoffdünger)), aber würde Dir empfehlen, den Dünger im Herbst an den Stellen, wo Starkzehrer standen, einzusetzen.

    • gartenadmin sagt:

      So weit ich weiss, richtet es sich danach, wie fein das Mehl ist. Grobe Spaene geben die Duengung sehr langsam ab. Feines Mehl relativ schnell. Weiterhin viel Spass bei mir.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern