Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Folientunnel von Beckmann. Unsere Erfahrungen. Teil 1: Der Aufbau

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Jeder Hobbygaertner weiss, ohne Gewaechshaus sind einige Kulturen nur schwer vorstellbar. Tomaten ohne Gewaechshaus, kaum moeglich. Auberginen ohne Gewaechshaus, kaum moeglich. Chili und Paprika, schwer moeglich. Schlangengurken ohne Gewaechshaus, kaum denkbar (wir haben allerdings auch andere Erfahrungen mit Tomaten und Gurken gemacht). Und so gibt es wohl nur wenige Hobbygaertner, die in ihrem Garten nicht irgendeine Art von Gewaechshaus aufgestellt haben. Sei es ein simples Tomatenhaus fuer gerade mal 4 Pflanzen oder ein 16 mm Doppelstegplatten 30 Quadratmeter Haus mit Heizung und Schattierungsmoeglichkeit.

folientunnel-gesamtansichtEin Gewaechshaus, oder wenigstens ein Folientunnel gehoert in jeden richtigen Garten.

Mit einem einfachen Tomatengewaechshaus haben wir angefangen, und dies hat uns nicht gefallen. Es war das von Gaertner Poetschke. Problematisch bei den preiswerten Tomatenhaeusern und Minigewaechshaeusern ist die Folie. Unseres hat gerade mal eine Saison ueberlebt. Dann hatte sich die Folie in ihre Einzelteile zerlegt. Und zu allem Ueberfluss ist dann auch noch bei einem winterlichen Sturm das Gestaenge eingeknickt. Sicher, die verwendete Folie ist nicht UV bestaendig. Aber laenger als eine Saison haette sie doch halten muessen. Wir haben unseres im Fruehjahr aufgestellt, und im Herbst war die Folie so weit zerbroeselt, dass wir auch ein Vogelschutznetz haetten drauf spannen koennen.

Daraufhin haben wir uns nach einer Alternative umgesehen, die zum einen nicht allzu teuer ist, zum anderen zur Not auch ohne grossen Aufwand transportabel ist. So kamen wir nach vielem Suchen und Umhoeren zu einem Folientunnel. Anbieter fuer Folientunnel gibt es viele. Von riesigen Tunnelanlagen mit denen man ganze Felder untertunneln kann, bis hin zu kleinen gerade mal einigen Quadratmeter grossen Folienhaeusern; fuer jeden erdenklichen Zweck und Geldbeutel gibt es einen Anbieter. Wir haben uns fuer die Fa. Beckmann entschieden. Und unter den vielen angebotenen fuer den Typ Folie Modell G34.

Mit einer Groesse von 4 mal 2,5 Metern nicht besonders gross. Fuer unseren alten Garten und unsere Platzverhaeltnisse damals allerdings eine Groesse, die gerade noch passte. Beckmann bietet Foliengewaechshaueser in mehreren Breiten und Laengen an. 2, 2,5, 3, 4 und 5 Meter. Bei jeder einzelnen Breite besteht der Tunnel aus der gleichen Grundkonstruktion, die bei zunehmender Laenge nur um Zwischenstuecke erweitert wird. Somit ist die kleinste zur Verfuegung stehende Groesse 2 mal 2 Meter im Quadrat und 1,9 Meter in der Hoehe. Der groesste Tunnel ist etwas mehr als 5 Meter breit und 12,3 Meter lang und bietet mit 62 Quadratmetern genuegend Raum, um auch die ausgefallensten Gartentraeume wahr werden zu lassen.

Die Preise dafuer liegen laut Beckmann zwischen 259.95 EUR fuer das kleinste Modell, und 2899.00 EUR fuer die groesste Variante. Im Vergleich dazu sind Glasgewaechshaueser oder solche mit Doppelstegplatten um eine Mehrfaches teurer. Also eine Ueberlegung, die durchaus ins Gewicht faellt.

folientunnel-beckmann-geruest1So sieht das Geruest eines Beckmann Folientunnels aus.

Im ersten Teil unserer kleinen Serie soll es um den Aufbau dieses kleineren Folientunnels gehen. Vorweg gesagt, die Folie ist wesentlich stabiler und auch wesentlich UV bestaendiger als die Folie am Poetschke Tomatenhaus. Beckmann gibt eine Haltbarkeit von 5 Jahren an. Nach der zweiten Saison waren an unserem Tunnel keine auf UV Strahlung zurueckzufuehrende Schaeden an der Folie zu beobachten, was darauf schliessen laesst, das die angegebene Lebensdauer von 5 Jahren wohl erreicht werden kann. Sollte sie aber doch einmal ausgetauscht werden muessen, so kann man die Folie separat beim Hersteller nachkaufen. Allerdings wird der Aufwand, diese ueber das stehende Rohrgestaenge zu ziehen, groesser sein, als an einem Glasgewaechshaus eine Scheibe auszutauschen. Das Gestaenge besteht aus relativ dicken verzinkten Rohren die eine lange Haltbarkeit versprechen. Sie sind wesentlich stabiler als bei dem Modell von Poetschke.

folientunnel-geruestDas Rohrgeruest wird nur zusammengesteckt.

Der Aufbau sollte fuer einigermassen geuebte Hobbyhandwerker kein Problem darstellen. An der Stelle, an der der Folientunnel spaeter stehen soll, wird der Garten eingeebnet und auf dem Umriss des Folientunnels ein spatentiefer Graben ausgehoben, in den die Gerueststangen gesteckt werden. Die gut gekennzeichneten Einzelteile werden simpel ineinandergesteckt. Am Geruest selbst muss nicht geschraubt werden. Steht das Geruest einmal, laesst sich die Folie, am besten mit mehreren Personen problemlos ueberstuelpen. Besonders bei etwas windigem Wetter sind mehrere Personen hilfreich.

Vor dem Auflegen der Folie ist allerdings noch eine weitere Arbeit zu verrichten. Dazu liegt der Packung eine Spule duenner Kunststoffschnur bei. Aehnlich einer Angelschnur die fuer den Fang von Welsen oder beim Hochseefischen benutzt wird. Die Schnur ist relativ knapp bemessen. Sie wird an einer Stelle verknotet und dann im Abstand von 10 bis 20 Zentimetern an den Seitenwaenden des Folientunnels entlanggefuehrt. Trifft man auf ein Geruestrohr, wird die Schnur mehrmals um dasselbe gezogen bevor es weitergeht. Mit dieser Methode erreicht man, die Schnur ohne viel knoten zu muessen, ueber eine ganze Seitenwand zu verteilen. Sinn der Angelegenheit ist es zu verhindern, dass die Folie allzusehr im Wind flattert. Ausserdem gibt sie dem Folientunnel ein vernuenftiges Aussehen.

folientunnel-band-ueber-geruestEine aufgeklebte Schaumstofflage soll ein Scheuern der Folie am Rahmen verhindern.

Sind beide Seitenwaende mit der Schnur bespannt, wird auf die Rahmenrohre und der umlaufenden Schnur ein Schaumstoff aufgeklebt. Dieser liegt als Rolle dem Folientunnel bei und wird nur mit der Klebeseite auf die Rohre geklebt. Sie verhindert ein Scheuern der Folie am Rahmen und sorgt fuer eine laengere Lebensdauer.

folientunnel-verankerungBodeneben wird das Geruest durch Holzlatten unterstuetzt.

Der Graben um den Folientunnel dient dazu, die Folie spaeter in der Erde zu halten. Dazu wird sie bis ca. 15 bis 20 Zentimeter unterhalb der Erdoberflaeche heruntergezogen, dann seitlich abgeknickt und mit Erde aus dem Aushub zugeschuettet. Das verhindert unserer Erfahrung nach zuverlaessig, dass sich die Folie bei Wind aus der Erde zieht. Dabei sollte man darauf achten, die Folie nicht zu stramm zu ziehen. Ein lockeres Ueberlegen ueber das Geruest ist ausreichend, damit die ganzen Konstruktion spaeter nicht allzusehr unter Spannung steht. Im unteren Bereich werden die mitgelieferten Holzlatten verschraubt. Wir haben darauf verzichtet, sie durch chemische Mittel haltbarer zu machen. Sollten sie nach einigen Jahren doch morsch werden, so koennte man sie schnell und einfach durch neue ersetzten. Die Folie wird laut Anleitung an mehreren Stellen durch kleine Holzlatten auf dem zuvor verschraubten Holzrahmen befestigt. Schon im Hinblick auf diese Verschraubung, bei der die Folie zwischen den beiden Holzlatten eingeklemmt und dann mit Hilfe von Schrauben fixiert wird, sollte die Folie nicht zu stramm ueber dem Geruest gepannt werden. Durch Bewegungen, verursacht durch Wind, kann es im Laufe der Zeit dazu kommen, dass die Folie an diesen Stellen einreisst. Ist sie einmal gerissen, ist es laut Auskunft der Fa. Beckmann nur sehr schwer sie am weiteren Einreissen zu hindern. Kleinere Beschaedigungen lassen sich allerdings, sofern sie nicht an einer Knickkante, wie sie an den Giebeln zu finden sind, mit Klebeband erfolgreich flicken.

befestigung-der-folie-beckmann-folientunnelDie Folie muss tief eingegraben und umgeknickt werden.

Etwas problematischer ist der Einbau der Tuer. Vor allen Dingen die Tuer selbst mit Folie zu bespannen hat uns doch einige Muehe gekostet. Dazu muss an den Stirnseiten zuerst eine Querverbindungsstange mit zwei mitgelieferten Schlauchschellen befestigt werden.

folientunnel-tueraufhaengungDas Einhaengen des Tuerrahmens erfordert etwas Justierarbeit.

An dieser Querverbindung wird spaeter der Tuerrahmen ebenfalls mit Schlauchschellen fixiert. Das Bespannen der Tuer mit der separat zugeschnittenen Folie (in unserer Packung waren sogar zwei Tuerfolien beigelegt) ist recht schwer.

folientunnel-scharnierDie Scharniere verrutschen gelegentlich auf dem Rahmen.

Auf den Rahmen aus verzinktem Rohr wird die Folie aufgelegt und dann mittels eines relativ harten Kunststoffschlauches gehalten. Dieser Kunststoffschlauch ist eingeschnitten, so dass er idealerweise nur ueber das Rohr und die aufgelegte Folie geklemmt werden muss. Wir haben unseren Folientunnel bei ziemlich kuehlem Wetter aufgebaut, und der Kunststoffschlach war sehr hart und sproede. Beckmann empfiehlt, diesen Schlauch vorher in heisses Wasser zu legen, damit er etwas biegsamer wird. Wir haben es mit einem Haartrockner versucht und uns ueber Stunden Zentimeter um Zentimeter vorwaerts gekaempft, bis der gesamte Schlauch ueber den Tuerrahmen geschoben war. Dabei ist grosse Vorsicht geboten, um die Folie nicht zu beschaedigen. Eine Arbeit, die uns schier zur Verzweiflung getrieben hat. (Aber vielleicht liegt es auch an unseren mangelnden “Hobby-Bastler-Faehigkeiten“).

folientunnel-verschlussDer Verschluss erlaubt zwei Tuereinstellungen.

Hat man diese Huerde allerdings erst einmal genommen, ist es nicht mehr schwer, die Tuer an den entsprechenden Haltepunkten zu befestigen. Dazu werden simple Scharniere ueber den aeusseren Rahmen der Tuer geschoben und mittels Schrauben gehalten. Als Verschluss dient ein einfacher, aber effektiver Buegel, der zwei Kerben aufweist, mit denen man die Tuer entweder ziemlich dicht schliessen kann, oder aber einige Zentimeter offen stehen lassen kann.

Die andere Seite ist nicht mit einer Tuer versehen. Dort wird eine nach aussen gebogene Stange in den Rahmen gespannt ueber die die Folie von beiden Seiten geklappt wird. Gehalten wird die Folie durch zwei Gummischlaufen die in Haken eingehaengt werden koennen, die in die Holzlatten im unteren Teil des Rohrgestaenges geschraubt werden. Diese Seite ermoeglicht ein weites Oeffnen des Tunnels, etwa zum Auswechseln der Erde.

Alles in allem eine gelungene Konstruktion.

Lesen Sie mehr ueber die Vor und Nachteile eines Beckmann Folientunnels.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gemüseanbau, Gewächshaus Getagged mit:
7 comments on “Folientunnel von Beckmann. Unsere Erfahrungen. Teil 1: Der Aufbau
  1. Birgit sagt:

    Hallo,
    erst einmal vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Wir haben vor 20 Jahren ein Gestänge eines Beckmann Foliengewächshauses bekommen und wollten es heuer das erste Mal aufbauen. Gut Ding muß Weile haben. Es hat alles geklappt und wie beschrieben, ist das aufbringen der weißen Rahmen ein ermüdendes Gedulsspiel. Was Ich nicht verstehe ist, wie die Rückseite funktioniert. Wir haben bei Ebay Folie bestellt und somit haben wir keine Anleitung. Die Rückseite ist in der Mitte geschlitzt und die Seiten werden nur übereinandergelegt und mit Gummibändern gehalten. Habe ich das richtig verstanden? Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie noch weiter zur Erhellung beitragen würden.
    Viele Grüße
    Birgit

    • gartenadmin sagt:

      Hallo

      Es ist leider schon sehr lange her, mit dem Beckmann GH. Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr erinnern. Mehr als 10 Jahre. mittlerweile nutze ich ja eines, welches auch von den Profis benutzt wird. Damit bin ich sehr zufrieden. Kann ich dir auf Dauer wirklich nur empfehlen. Tut mir leid, wenn ich nicht weiter helfen kann.

  2. MrX sagt:

    Hallo Herr Roesberger,

    Danke für ihre wirklich unterhaltsamen Youtube-Beiträge.

    falls Sie noch interesse an einer Solaren-Bewässerung haben, welche auch Schmutz-Wasser verträgt: https://solare-bewässerung.de/ :)

    habe eine sehr stabile Folie bei eBay gefunden: https://www.ebay.de/itm/1-36-m-Gewaechs-haus-folie-Gewachshausfolie-transparent-UV-Stabil-1-a/123626898786

    hab jetzt aber das problem: Wie am Beet-Holz-Rahmen befestigen?

    Silo Säcke?

    vg

  3. Butterfly sagt:

    This “free sharing” of information seems too good to be true. Like comnmusim.

  4. Joachim Jakob sagt:

    Hallo,
    habe erfahren das Sie auch gebrauchte Folientunnel ankaufen.

    Habe hier einen sehr schönen und voll funktionsfähigen Folientunnel.
    Maße: ca. 8,50 x 31 Meter vorne und hinten mit jeweils zweimaligem Schiebetoren 2,15 x 2,90 Meter breit
    Der Tunnel steht in Loyermoor, Braker Chaussee 449 in 26180 Rastede.

    Wie werden solche gebrauchten Tunnel gehandelt?

    Hätten Sie evtl. Interesse an diesem Tunnel?

    Mit freundlichen Grüßen
    Joachim Jako

    • admin sagt:

      Hallo Joachim

      Es tut mir leid, ich selbst habe keinen Bedarf dafuer. So viel Platz habe ich wirklich nicht mehr. Welche Preise damit zu erzielen sind, keine Ahnung. Ich verfolge bei solchen Sachen immer einige Wochen oder Monate entsprechende Anzeigen bei Ebay. Damit kann man sich einen guten Ueberblick ueber die Preise verschaffen.

      Gruss RR

  5. Ines sagt:

    Habe mir gerade auch was Schönes geleistet, hoffe ich zumindest.
    Und bin auch noch zum halben Preis dran gekommen.

    http://www.gekaho.de/html/varioquick_film.html

    (Aber so dusselig wie in dem Film stellen wir uns beim Aufbau bestimmt nicht an.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern