Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Selbstversorgung mit Energie, oder warum die Flugzeuge einen grossen Bogen um Bayern fliegen muessen. (Video)

Holzvergaserkraftwek Beitragsbild

Man kann es so machen. So, wie es Hans mir in meinem heutigen Video zeigt. Selbstversorgung mit Energie. Strom und Warmwasser, aus eigener Produktion. Man kann es so machen, wenn man will. :) Hans, der Daniel Duesentrieb unter den Hobbygaertnern, hat naemlich eine Maschine entwickelt und gebaut, die Strom und Wasser aus Holzhackschnitzeln erzeugt. Funktionsfaehig, TÜV abgenommen und in einer Groessenordnung, die Sie sich nicht ertraeumen koennen. Nix mit “ich stapele einen Haufen Holzhackschnitzel aufeinander, verlege ein paar Wasserrohre darin, begiesse sie mit Wasser und kann mich dann ein paar Wochen lang warm duschen”, wie es in so einigen einschlaegigen YT Videos zu sehen ist. Die zeigen meines Erachtens nach mehr oder weniger Spielereien. Hans ist da einen ganzen Schritt weiter.

Die Anlage, die er entwickelt und gebaut hat, ist kein Spielzeug, keine fixe Idee sondern das Ergebnis von vielen Jahren Entwicklung, vielen Fehlschlaegen und von enormem technischen Wissens. Gross wie eine Autogarage hat er sich hinter sein Wohnhaus diese Anlage gebaut. Ein Holzvergaserkraftwerk dass Stom erzeugt, der ins Netz eingespeist werden kann, die warmes Wasser in grossen Mengen produziert und am Ende auch noch einen Teil Holzkohle erzeugt, die er im Garten verwenden kann. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Im Internet gefunden, Selbst gemacht Getagged mit: , , ,

So wird der Verbraucher verschaukelt, oder warum die Landwirtschaft den Gegenwind nicht spuert? (Video)

Ernte in Gefahr Beitragsbild

Ich kann mir nicht helfen, aber mich erschleicht immer wieder der Gedanke, dass die Landwirtschaft, und alle, die damit zu tun haben, den Gegenwind einfach nicht spueren wollen. Augen zu, Ohren zu und Hirn abschalten. Und dann durch. Wird schon nicht so schlimm werden. Die werden sich schon alle wieder beruhigen.

Und damit sie das auch tun, ich meine damit den gemeinen Verbraucher, helfen wir ein wenig nach. Wir suchen uns ein paar Stellen auf den Aeckern des Landes aus, auf denen wir nicht spritzen und auch sonst nichts unternehmen, um dem Unkraut Herr zu werden, stellen daneben ein Schild mit der Aufschrift “Ernte in Gefahr” auf, welches suggeriert, wir wuerden alle verhungern, wenn wir nicht mit diversen Giften aus der Agrochemiewelt hantieren wuerden und schuwpps, die Leute fallen darauf rein. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das

Der grosse Mangoldtest, oder warum Mangold die ideale Anfaengerkultur ist. (Video)

Mangoldtest Teil 1 Beitragsbild

Es gibt ja nun Kulturen, an denen beisse ich mir meine Zaehne aus. Linsen, Honigmelone, Karotten nicht zu vergessen. Petersilie, Sonnenblumen und noch einige andere mehr. Da kriege ich schon die Krise, wenn ich nur dran denke. Linsen, ach, schon X mal versucht und noch nie eine nennenswerte Ernte eingefahren. Sonnenblumen, alles an die Voegel gegangen. Karotten, herrjeh, bis die, wenn ueberhaupt einmal, keimen. An solchen Kulturen bekomme ich graue Haare. :)

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Gemuesearten, die sind so narrensicher, da kann selbst der “duemmste” Hobbygaertner und Moechtegernselbstverorger nun wirklich nichts falsch machen. Jedenfalls ist mir da noch nichts zu Ohren gekommen. Rote Beete, Bohnen (wenn das Wetter mitspielt), Kuerbis, Zucchini und noch einige andere mehr.

Wenn Sie mich aber fragen, welches das am leichtesten anzubauende Gemuese ist, dann wuerde ich wohl Mangold sagen. Das Zeug ist so was von unproblematisch, ergibt Massen an Ertrag und waechst von alleine. Ja kaum einmal verirrt sich eine Schnecke auf eine Mangoldpflanze. Schon gar nicht, wenn die erst einmal gross ist. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gemüseanbau, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , ,

Problemunkraeuter im Garten, Teil 2, oder warum man sich doch an die Angaben auf der Packung halten sollte. (Video)

Finalsan Teil 2 Beitragsbild

Ich hatte es fast befuerchtet. Entweder, meine Dosierung war vollkommen unterdimensioniert, oder aber, ich habe die Wirkung von Finalsan mit dem Wirkstoff Pelargonsaeure maechtig ueberschaetzt. Wahrscheinlich ist es eine Kombination aus beidem gewesen. Ganz wohl ist mir bei der Sache ja auch nicht gewesen. Wollte es aber ausprobieren. Aber eben vielleicht nur halbherzig. Ich haette da doch einige Vorarbeiten leisten sollen. Wie auch immer, dem Bewuchs und der Ackerwinde hat meine Behandlung nun wirklich nicht geschadet. Die haben darueber gelacht. Anders kann man es nicht sagen.

Nur die Blaetter, aber auch wirklich nur die, die von dem Mittel getroffen wurden, sind vergilbt und abgestorben. Alles anderer ist munter weiter gewachsen, als waere nichts passiert. So kann ich beim besten Willen der Winde nicht beikommen. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Beikraut, Gartenansichten, Gemüseanbau, Versuche Getagged mit: , , ,

Wer einen Traum hat, der sollte nicht zoegern, denn das Leben ist viel zu kurz um zu warten. (Video)

Edermuehle Beitragsbild

Von Menschen mit aussergewoehnlichen Ideen habe ich ja schon oft berichtet. Ob es ein “Streichelzoo” war, ein junger Mann der fuer das Landleben und seine Tiere schwaermt, ob es ein ambitionierter Forellenzuechter oder ein Mann mit einem ganz anderen Gartenkonzept war. Und viele mehr. All diese Leute leben einen Traum, ihren Traum. Und das ist wichtig. Wer einen Traum hat, der sollte ihn auch verfolgen. Wir haben alle nur ein Leben und das ist verdammt kurz. :)

So habe ich auch von Steffi und Christian berichtet, die aus einer gesicherten Existenz in Muenchen ausgestiegen sind, und sich in ein ungewisses Abenteuer gestuerzt haben. Die beiden kauften eine alte Muehle in Oesterreich, mit viel Land, Teichen und einem Bachlauf, begannen das verfallene Gebaeude zu sanieren und machen sich nun daran, aus diesem Idyll einen Lebensunterhalt zu erschaffen. Mit viel Engagement und Zuversicht planen die beiden ihre Zukunft.  Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Im Internet gefunden, Tierhaltung Getagged mit: , , ,

Die Misere mit der Ackerwinde, oder warum ich es jetzt mit Chemie versuche. (Video)

Finalsan Teil 1

Ich habe ja schon so ziemlich alles im Garten erlebt. In all den Jahren, in denen ich mich jetzt schon sehr intensiv mit der Materie befasse, ist mir eigentlich schon so gut wie alles an Plagegeistern, die die Natur aufzubieten hat, untergekommen. Wuehlmaeuse, Blattlaeuse, alle moeglichen und unmoeglichen Pilzerkrankungen, Unkraeuter aller Art, es gibt eigentlich nichts, mit dem ich es nicht schon zu tun gehabt haette. Bis auf einen Plagegeist. Die Ackerwinde.

Gut, auch die habe ich hier und da schon mal gesehen. Aber bisher immer nur an Stellen, an denen sie nicht sonderlich viel Schaden anrichten konnte. Zwischen Straeuchern, unter Baeumen oder auf der Wiese. Was soll mich die Winde dort stoeren?

Dass sich jetzt aber dieses Kraut auch im Garten breit gemacht hat, das trifft mich jetzt hart. Das sind ja nun rund 750 m2 Acker, den ich da jedes Jahr zu bestellen habe. Davon sind gut 500 m2 mit Ackerwinde durchwuchert. Und wenn ich schreibe, “durchwuchert”, dann meine ich das auch so. Kaum ein Quadratmeter, wo nicht so ein Bueschel Kraut aus dem Boden schiesst. Ehrlich. Mein kompletter Acker waere gruen, wenn ich die Ackerwinde wachsen lassen wuerde. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gemüseanbau, Versuche Getagged mit: , , ,

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern