Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Von Haehnen, von einem Verbandskasten und vom “Aelter werden”. (Video)

Toter Hahn Beitragsbild

Tiere koennen grausam sein. Die fuehren zwar keine Kriege, in diesem Punkt sind wir Menschen den Tieren noch weit ueberlegen. Wer aber glaubt, bei Tieren gaebe es keine Auseinandersetzungen, wenn der Testosteron oder Oestrogenspiegel ins Spiel kommt, der irrt. (Gibt es bei Haehnen ueberhaupt Testosteron und Oestrogen, oder nennt sich das dort anders? ) Nehmen wir unsere Schar Huehner als Beispiel. Dass sich die Huehner gegenseitig die Federn auspicken, gut, das kommt vor. Dass es unter Huehnern eine strikte Hackordnung gibt, ist auch kein Geheimnis. Dass es unter Haehnen Raufereien gibt, hat man auch schon mal gehoert. Dass es aber so weit kommt, dass ein Hahn den anderen am Fressen hindert und so buchstaeblich dem Verhungern preisgibt, dass habe ich bisher nicht gewusst. Ist aber so gewesen. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Tierhaltung Getagged mit: , , , ,

Von “Der Tafel”, von meinen Erfahrungen damit und von ganz erstaunlichen Menschen. (Video)

Die Tafel Beitragsbild

Nur mal so zwischendurch etwas Ernstes und etwas Witziges. Es erreicht mich ja immer wieder der Vorschlag, meine Ueberschuesse aus dem Garten an “Die Tafel” Zu spenden. Ich kann gar nicht mehr zaehlen, wie viele Hinweise dieser Art ich schon bekommen habe. Ich denke, da haben doch einige Leser und Zuschauer eine etwas leicht verzerrte Vorstellung davon, was die “Tafel” macht und wie sie es macht. Die meisten werden mit “Der Tafel” noch nie etwas zu tun gehabt haben. Ich schon und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die mit ein paar Stangenbohnen und einem Wirsing nun wirklich nicht rechnen koennen. Genaueres in meinem heutigen Video.

Ist ja nicht so, als dass ich fuer meine Ueberschuesse keine Abnehmer haette. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das Getagged mit: , ,

Bodenbearbeitung im Garten, oder wie viele Schweissperlen ist Ihnen Ihr Gemuese wert? (Video)

Bodenbearbeitung aber richtig Beitragsbild

Wieder so ein Thema, an dem sich die Geister scheiden. Die einen graben ihren Garten nach alter Vaeter Sitte noch jedes Jahr um, andere setzen auf Mulch, wieder andere nutzen die diversen Geraetschaften zur Bodenlockerung, die der Markt so anbietet. Der eine pfluegt, der andere fraest, wenn der Garten etwas kleiner ist kommt auch die Gartenkralle zum Einsatz und die ganz fortschrittlichen nutzen einen sogenannten Sauzahn oder eine Grabgabel, um den Boden zu lockern. Dass ein Mindestmass an Bodenlockerung stattfinden muss, betrachte ich uebrigens als Tatsache.

Alles gut und schoen. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gemüseanbau, Gewächshaus, Im Internet gefunden, Versuche Getagged mit: , , ,

Ein komplettes Selbstversorger – Gartenjahr in Spielfilmlänge. Teil 4, oder was halten Sie von ein wenig Unterstuetzung? (Video)

Ein komplettes Selbstversorger - Gartenjahr in Spielfilmlänge. Teil 4 Beitragsbild

So ist das mit dem Youtube Gedoense. Faengt man einmal an, kommt man nicht mehr davon los. Ich wuesste jetzt naemlich nicht, ob ich nun mehr “Selbstversorger” oder mehr Youtuber bin. Wie auch immer, Youtube ist mittlerweile so zeitaufwendig und kostspielig geworden, dass ich es sicher nicht mehr als Hobby bezeichnen kann. Mit einem Hobby hat es mal angefangen, vor Jahren, aber mittlerweile stecke ich mit Sicherheit mehr Zeit in meine Filme (und allem was mit Youtube zusammenhaengt) als in meinen Garten. Da haben es die Let’s player bei Youtube leichter. Spielen, Bildschirm aufzeichnen und raus damit in die Welt. Nix mit Gedanken machen, was ich denn wieder anbauen koennte, immer unter dem Gesichtspunkt, ein interessantes Video daraus zu basteln. Nix mit ewigen Stunden durch den Garten laufen und Aufnahmen machen und schon gar nix mit jeden Abend bis halb 2 vor dem Rechner sitzen und Filme zusammenschneiden. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gartenansichten, Gemüseanbau Getagged mit: , ,

Der “Drei Zonen Garten” von Markus Gastl, oder warum die Welt noch ein Gartenbaukonzept mehr braucht. (Video)

Der drei Zonen Garten Hortus Felix Beitragsbild

Gartenkonzepte gibt es viele. Wahrscheinlich wuerde nicht einmal ich es schaffen, sie alle nacheinander zu meinen Lebzeiten auszuprobieren. :) Obwohl, ich versuche ja schon so einiges. Es kommen sogar immer noch neue Gartenkonzepte heraus. Permakultur ist ja schon einige Jahre alt. Der klassische Bauerngarten ist noch viel aelter. Mulchen ist in den letzten Jahren enorm in Mode gekommen, einige propagieren Komposttees, andere wiederum meinen, fein verteilte Kohle, Terra Preta genannt, waere des Raetsels Loesung und die ganz modernen meinen, man solle doch zum Garten direkt ein paar Fische in einen IBC Tank stecken und mit deren Ausscheidungen geradezu Wunder im Garten erleben. Sie wissen was ich meine. :)

Der “Drei Zonen Garten”

Aber haben Sie schon mal was vom “Drei Zonen Garten” gehoert? Ach nein, noch ein neues Gartenbaukonzept moegen Sie sagen. Das aber waere voreilig ge- und verurteilt. Der “Drei Zonen Garten”, ein Gartenkonzept, erfunden von Markus Gastl, ist nicht nur eine weitere Variante des Hobbygaertnerns, nein, es ist viel mehr. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gartenansichten, Gemüseanbau, Im Internet gefunden, Versuche Getagged mit: ,

Futterrueben einmieten, das Ergebnis, oder warum das Rheinland unbestreitbare Vorteile hat. (Video)

Futterrueben einmieten das Ergebnis

So richtig “Winter” kann man das ja nicht nennen, was wir hier in den letzten Monaten erlebt haben. Wenn die Temperaturen denn mal unter 4 Grad minus gefallen sind, dann war das viel. Und das dann auch nur an einem oder hoechstens zwei Tagen. Den letzten Winter, den man hier in unserer Gegend auch als solchen bezeichnen konnte, liegt schon einige Jahre zurueck. Von daher erstaunt es mich nicht wirklich, dass die von mir eingemietete Futterrueben den Winter problemlos ueberstanden haben. Die sehen heute, Mitte Maerz, noch so taufrisch aus, wie an dem Tag, an dem ich sie unter dem Stroh und der Plane vor der Kaelte versteckt habte. Sie riechen nicht muffig, sie sind nicht schimmelig und sie zeigen auch keine Anzeichen von Frassschaeden durch Maeuse oder Ratten. Ich betrachte meinen Versuch als einen vollen Erfolg. Weiterlesen ›

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Selbst gemacht, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , ,

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Wer hier schreibt

Ich

Nach Schlagworten sortiert

6 Jahre neulichimgarten: über 1600 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern