Sojabohnen

Mungbohnen selbst im Garten anbauen. Geht das? Hier ist das Ergebnis. Teil 2 (Video)

Geht nicht gibt’s nicht. Oder wirklich erst dann, wenn ich es selbst ausprobiert habe und gescheitert bin. Aber bis dieser Moment erreicht ist, gehe ich davon aus, was ich mir in den Kopf setze, wird auch funktionieren. Waere doch schade, ganz ohne Hoffnung und ganz ohne Ambitionen durchs Leben zu gehen. So auch im meinem Garten. Hatte ich mir doch in den Kopf gesetzt, meine eigenen Mungbohnen anzubauen und zu ernten. Was die Gartenkollegen in Asien schaffen, das sollte doch auch ich schaffen. Wie es mir beim Anbau von Mungbohnen, aus denen man uebrigens die, in jedem Asiaimbiss verkauften sogenannten Sojasprossen herstellt, ergangen ist, erleben Sie in meinem heutigen Video. …

Facebooktwitterrssyoutube

Mungbohnen selbst anbauen. Geht das? Ich starte den Versuch. Teil 1 (Video)

Auf so eine Idee kann auch nur ich kommen. Oder haetten Sie versucht, Mungbohnen selbst im Garten anzbauen? Mungbohnen sind uebrigens die Bohnen, aus denen in den asiatischen Laendern die bei uns Sojasprossen genannten Keime hergestellt werden. Nicht etwa aus den, der Name suggeriert es, Sojabohnen. Aber das ist ein anderes Thema. Ich jedenfalls bin immer wieder neugierig und habe den Versuch unternommen. Mungbohnen selbst im Garten und im Folientunnel anzubauen. Wäre doch gelacht, wenn das nicht klappen wuerde. Heute zeige ich Ihnen den ersten Teil der Serie. Sie erleben, wie ich zu gesunden und kraeftigen Mungbohnenpflanzen gekommen bin. Von der Saatbohne bis zu den ersten winzigen Boehnchen. Im naechsten Teil erleben Sie dann, ob und wenn ja wie viele Bohnen ich denn geerntet habe. Viel Spass beim Video.

Facebooktwitterrssyoutube

Sojabohnen erfolgreich anbauen, oder warum ich als Rheinlaender kein Tofu esse.

Also erst einmal vorweg. Mein Ding sind Sojabohnen nicht. Weder als Tofu noch als Sojamilch. Ich kann dem nichts abgewinnen. Ich habe mein Leben ohne Sojabohnen gelebt, meine Eltern auch und ich bin sicher, auch deren Vorrfahren bis ins Mittelalter hinein sind auch ganz gut ohne Tofu ausgekommen. Da ist mir eine Portion gebratener Speck schon erheblich lieber. 🙂 Aber das nur nebenbei.

Meine personeliche Meinung haelt mich natuerlich nicht davon ab, den Sojaanbau einmal auszuprobieren. Thema meines Blogs und meines YT Kanals ist ja die Selbstversorgung. Wer denn mag, kann das ja auch auf Sojabohnen ausweiten. Muessen ja nicht immer Kartoffeln oder Zucchini sein. Selbstversorgung heisst ja, so viel der eigenen Nahrung selbst zu erzeugen. So viel es eben geht. …

Facebooktwitterrssyoutube

Tofu und Sojamilch ganz leicht selbst herstellen. (Video)

Tofu selber herstellen ist eine erstaunlich simple Sache. Mag der ein oder andere schon probiert haben (bis auf die Aufraeumerei und Abwascherei in der Kueche 🙂 ). Als richtiger “Moechtegern-Selbstversorger” geht man natuerlich noch einen Schritt weiter. Nicht nur den Tofu stellt man selbst her, nein, auch die benoetigten Sojabohnen baut man selbst an. Wir jedenfalls haben das versucht und konnten tatsaechlich Sojabohnen ernten. Garantiert gentechnikfrei, garantiert Bio, garantiert im Schweisse meines Angesichtes den Weg in unsere Kueche gefunden. Wobei ich sagen muss, das Sojabohne nicht gleich Sojabohne ist. Erst letztens habe ich mich mit einem Landwirt unterhalten, der auch in Deutschland Sojabohnen anbaut. Der meinte, die Sojabohnen, die als Futtermittel verwendet werden, waeren nicht die, aus denen man Tofu herstellt.  Der muss es wissen.

Heute geht es also darum, wie man ganz leicht Tofu selbst herstellen kann. Ausserdem verliere ich ein paar Worte darueber, wie man sie im Garten anbaut, um in diesen aussergewoehnlichen Genuss zu kommen. …

Facebooktwitterrssyoutube

Hafer und Linsen im Garten, oder vom groessten Misserfolg in diesem Jahr. (Video)

Tja, das war wohl nichts. Die Kinder werden sich aergern und ich aergere mich auch. Die Kinder wegen ihren Haferflocken und ich wegen der Linsen. Dabei bin ich doch so ein Linsensuppenfreund. Da koennte ich mich, wie man so schoen sagt, “reinsetzen”. Aber weder vom Hafer noch von den Linsen werden wir auch nur eine einziges Mittagessen zubereiten koennen. Geplant war das anders. Wie in den “alten Zeiten” habe ich auf rund 10 bis 15 m2 Hafer und Linsen im Mischkultur angebaut. Das soll frueher auch so gemacht worden sein. Jeweils im Wechel, eine Reihe Linsen und eine Reihe Hafer. Der Hafer sollte den Linsen als Stuetzfrucht dienen. Beide hatte ich schon im Vorjahr probiert und auch kleinere Ernten eingefahren. Beim Hafer auf rund einem m2 ungefaehr 500 Gramm und die Ernte der Linsen war aehnlich. Was mich allerdings im letzten Jahr gestoert hat, war dass die Linsen am Boden lagen und die Ernte durch Erde ziemlich verschmutzt war. Deswegen die Mischkultur. Was aber ist passiert? …

Facebooktwitterrssyoutube