Radieschen

Von Radieschen, von Kindern und von Schnecken. (Video)

Denken Sie mal nach. Wenn Sie Ihren Kindern den Garten und das Gaertnerleben naeher bringen wollten, ihnen ein Stueckchen Garten abtreten und ihnen einen Tipp geben wollten, welches Gewaechs denn am besten und einfachsten fuer Kinder anzubauen waere, welches wuerden Sie da vorschlagen?

Radieschen natuerlich. Muessen nicht vorgezogen werden, die Samen sind recht gross und lassen sich leicht aussaeen. Radieschen keimen zuverlaessig, wachsen schnell und garantieren dem “Junggaertner” schnellen Erfolg ihrer Arbeit. Wenn es doch nun ein Gemuese gibt, welches fuer Kinder die schnellsten Erfolge zeigt, gut schmeckt und leicht anzubauen ist, dann sind es zweifellos Radieschen.

Da stimmen Sie mir zu?

So, wenn also Radieschen fuer Kinder geradezu der Einstieg in die Hobbygaertnerei darstellen, dann sollte es doch fuer einen mittlerweile gestandenen Hobbygaertner wie mich kein grosses Problem sein, Radieschen anzubauen. Was ein Sechsjaehriger schaffen soll, das wird mich doch wohl nicht vor unloesbare Probleme stellen. ABER! …

Facebooktwitterrssyoutube

Von Gemuesefliegen und wie man derer Herr wird, oder Mairuebe ist nicht gleich Mairuebe (Video)

Wie ich nun vor Jahren auf Mairueben gekommen bin, kann ich nicht mehr sagen. Wahrscheinlich sind sie mir auf der Seite irgendeines Saatgutversenders aufgefallen, und ich musste sie einfach ausprobieren. Sie haben mich auch nicht enttaeuscht, sich im Standardprogramm unseres Gartens festgesetzt und stehen in jedem Jahr auf dem Anbauplan. Erstens weil, einige Grundregeln beachtet, sie gut schmecken, leicht anzubauen sind und schon sehr frueh im Jahr ausgesaet werden koennen, ja sogar sollten und somit unseren Speiseplan meist schon Anfang Mai, je nach Witterung, mit leckeren frischem Genuss bereichern. Die Kinder essen sie gerne, meist roh, aber auch geduenstet oder in Butter geschwenkt sind sie herzlich willkommen. …

Facebooktwitterrssyoutube

Gelbe, weisse, rote Radieschen, oder ueber Innovationen im Hobbygemuesegarten.

Wie viele Sorten von Radieschen gibt es? Das werden schon eine ganze Reihe sein. Alleine Kiepenkerl hat schon wenn ich richtig gezaehlt habe, 15 verschiedene im Angebot. Wenn ich dann noch bei Sperli und Dreschflegel nachsehe, sind dort noch viele weitere im Angebot. Und das ist bestimmt nur die Spitze des Eisberges. Fuer die Profianbauer gibt es bestimmt noch Sorten, die fuer uns Hobbygaertner gart nicht erst zu haben sind.

Was aber haben alle Radieschen gemeinsam? …

Facebooktwitterrssyoutube

Radieschensamen selbst produziert. Wenn man nichts Besseres zu tun hat.

Wir probieren ja immer wieder etwas Neues aus. So haben wir vor Monaten Radieschen in einem Blumenkuebel ausgesaet. Mit nicht allzu grossem Erfolg. Danach sind die Kuebel vom Gras ueberwuchert worden, und wir haben sie einfach unbeachtet stehen gelassen. Sie stoerten nicht und wurden auch nicht gebraucht. So haben es einige Radieschen geschafft, Wurzeln durch die Loecher im Blumenkuebel zu treiben und konnten so, ohne Giesswasser durch uns, weiterwachsen. So mit der Zeit haben sie sich zu recht hohen Pflanzen gemausert die bluehten, und aus denen sich jetzt kleine Samenschoten gebildet haben. …

Facebooktwitterrssyoutube

Kleiner Erntesegen

Nach der “Schweren Kost” der letzten Tage, heute etwas leicht verdauliches. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir haben einmal einige Erntebilder der vergangenen Tage zusammengestellt. Generell wuerden wir sagen, das Gartenjahr laeuft nicht so gut wie erhofft. Wir konnten zwar ziemlich viele und auch grosse Radieschen ernten (dank dem Schutz unter Netz auch madenfrei). Andere Ernten liegen allerdings hinter unseren Erwartungen zurueck. Zum Beispiel Erdbeeren. Es hat hier in Aachen in den letzten Tagen viel geregnet, und als wir heute wieder einmal Erdbeeren ernten waren, mussten wir doch feststellen, dass eine Menge davon faul und ungeniessbar sind. Rettiche blieben auch ziemlich klein. Das Gleiche gilt fuer Kohlrabi. Mairueben allerdings ueberraschen uns positiv. Weniger des Geschmacks wegen, vielmehr deswegen, dass keine einzige Made zu finden ist. Wenn wir das mit dem letzten Jahr vergleichen, in dem wir kaum einen Bissen verwerten konnten, ein riesiger Erfolg. Nie mehr ohne Gemueseschutznetz. Geschmacklich haben wir beide Sorten, die Kiepenkerl anbietet probiert. Die rein weisse Sorte Market Express hat uns besser zugesagt als die Sorte Primera, die wir in diesem Jahr zum ersten Mal versuchen. Sie schmeckt etwas streng, nicht so mild wie Market Express. Ohne Bild haben wir noch einen Tatsoi geerntet.

Was nicht ist kann ja noch kommen. Das Gartenjahr ist noch lang.

Ach ja, wir haben heute auch die erste Schlangengurke geerntet. Die Kleinen haben uns keinen Bissen uebrig gelassen. Jetzt haben wir also nicht nur “Fressfeinde” im Garten sondern auch an unserem Kuechentisch…:)

Und hier die Bilder. …

Facebooktwitterrssyoutube

Radieschen, gar nicht so einfach anzubauen wie man glaubt.

So ein Gaertnerleben ist schon nicht einfach. Man steckt so viel Muehe, Geduld, Arbeit und letztendlich auch Geld in seinen Garten, da waere es doch schoen wenn alles so funktionieren wuerde wie man es sich vorstellt. Aber weit gefehlt. Die Kunst des Gemuesegaertnerns besteht, jedenfalls in unserem Garten, darin, die Misserfolge schnell zu vergessen und sich an dem zu erfreuen was gut geht. Es dauert einige Zeit bis man herausgefunden hat, welches Gemuese an welchem Standort und zu welcher Jahreszeit am besten, oder ueberhaupt gedeiht. …

Facebooktwitterrssyoutube