Frühjahr

Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 28 (Video)

Der Wahnsinn geht weiter. Eine halbe Stunde Unterhaltung in meinem Garten, über meinen Garten und natuerlich mit mir und meinen großen und kleinen Problemchen. Einen kaputten Einachser, einen kleinen Gummiring, ich kaempfe mit Wurzeln, die ein Gehirn haben sollen und ich erklaere Ihnen, was ich mit einer 6 monatigen Anbaupause im Winter meine.

Viel Spass dabei.

Facebooktwitterrssyoutube

Eine ganz normale Gartenarbeit, oder warum nicht immer alles lehrreich sein muss. (Video)

So ein mal im Jahr lasse ich mir eine Fuhre Strohballen bringen. Das muss sein. Die kann man immer gebrauchen. Zum mulchen, zum drauf sitzen, als Einstreu fuer die Tiere. Strohballen brauche ich einfach. Vielleicht ist es auch nur die Illusion, mich ein wenig wie ein Biobauer fuehlen zu wollen, der ich ja nun nicht bin, bei meinem kleinen Garten. 🙂

Ich muss dazu nicht einmal weit fahren. Ich schicke einen der Soehne hundert Meter die Strasse runter zum Landwirt und bestelle. Wenn der dann Zeit hat, kommt er mit seinem Traktor und Anhaenger und wirft mir die Ballen, meist so 20 bis 30, einfach vor das Gartentor. Dann stehe ich da mit einem Haufen von Stroh, der ins Trockene will. …

Facebooktwitterrssyoutube

Steirischer Oelkuerbis, Anbau im Garten Teil 1, oder wann das Ende der Fahnenstange erreicht ist. (Video)

Es wird der Tag kommen, an dem ich mir mein erstes eigenes Kuerbiskernbroetchen backe. Dessen bin ich mir im Moment noch ganz sicher. 🙂 Auch wenn das noch einige Jahre dauern kann. Ist naemlich fuer den Hobbyselbstversorger gar nicht so leicht, an so ein Kuerbiskernbroetchen zu kommen. Weizen, ok, habe ich versucht und laesst sich mit viel Aufwand noch realisieren. Aber was ist mit den Kuerbiskernen? Woher kommen die?

Jetzt koennten Sie natuerlich sagen, ich solle alle meine Hokkaidos und andere Kuerbisse der Kerne berauben, die Kerne alle von der Schale befreien und wenn ich Glueck habe, ernte ich unter enormem Aufwand vielleicht genug Kerne fuer drei oder vier Broetchen. Ich denke, das ist keine gute Idee. Denken Sie, die Kerne auf Ihrem Kuerbiskernbroetchen stammten von ganz normalen Kuerbissen? Weit gefehlt. …

Facebooktwitterrssyoutube

Das Gewaechshaus im Fruehjahr, oder warum ich keine Gartenberatung machen kann. (Video)

Nein, ich will hier gar nicht gross drauf eingehen, welches Thema mein heutiges Video behandelt. Nur kurz erwaehnt: ich habe den Folientunnel das gesamte Fruehjahr mit der Kamera begleitet. Alle wichtigen Arbeiten sind dokumentiert. Denn, oft sind YT Videos, meine und auch die anderer Gartenyoutuber, doch immer nur Ausschnitte eines grossen Ganzen. Dem wollte ich etwas entgegensetzen und einen laengeren Zeitraum festhalten. Damit auch derjenige, der vielleicht keinen Garten besitzt, sich eine Vorstellung davon machen kann, wovon ich so oft rede.

Gartenberatung? Von mir leider nicht

Nein, ich moechte vielmehr hier an dieser Stelle einmal ein paar Worte darueber verlieren, warum ich keine Gartenberatung machen kann. Denn, mich erreichen taeglich Fragen zu allen moeglichen und unmoeglichen Gartenthemen. Warum keimen meine Radieschen nicht? Wie sieht eine junge Maispflanze aus? Wo kaufst du deine Huehner und was kosten die? Wann pflanzt du eine Kartoffeln? Die Palette der Fragen wuerde kein Ende nehmen. …

Facebooktwitterrssyoutube

Was waechst, was nicht waechst und was noch wachsen soll. Gartenrundgang. (Video)

Nein, ich maltraetiere Sie heute nicht mit einem nicht enden wollenden elend langen Gartenrundgang. Viel zu nass, nach mehr als einer Woche fast taeglichem Starkregen. Keine gute Zeit um schoene Aufnahmen zu machen. Aber so ganz unwissend moechte ich Sie auch nicht lassen. Sie sollen doch erfahren, was in diesem Jahr so alles im Garten waechst, nicht waechst und noch wachsen soll. Da habe ich mir naemlich wieder einige Kulturen ausgesucht, die eher weniger in Deutschlands Gaerten zu finden sind. Oelkuerbis z.B. ist eine davon. Eine Spezielle Koerbissorte, deren Kerne keine Schale besitzen sollen. Eine natuerliche Mutation aus dem 17 Jahrhundert, wenn ich mich nicht irre. Ich habe aber noch einige andere am Start. …

Facebooktwitterrssyoutube

Vom Unkrautmeer zum Garten, oder warum ein “Schlunz” keinen Garten betreiben sollte. (Video)

Ich bin immer wieder selbst erschrocken, mit welche einem “Garten” ich so aus dem Winter komme. Garten kann man das eigentlich schon gar nicht mehr nennen. Ein einziges Meer von Graesern, Unkraut, Ernterueckstaenden, getrockenter Gruenduengung, nicht abgeernteten Pflanzen. Also wirklich, einen Garten kann man das nicht mehr nennen. Liegt zum Teil daran, dass einige Kulturen sehr lange stehen. Rosenkohl, Gruenkohl z.B. Da ist im Herbst nicht drum herum zu pfluegen oder zu arbeiten. Deswegen lasse ich einfach alles so wie es ist. Dazu kommt noch, die Motivation laesst gegen Ende der Saison erheblich nach. In gleichem Masse, wie die Temperaturen in den Keller gehen, geht auch meine Gartenbegeisterung in den Keller. Ein Teufelskreis. …

Facebooktwitterrssyoutube