Von Kohl und Co.

Es gibt so leckere Kohlsorten, da kann ein Garten nie gross genug sein. Gibt es z.B. etwas leckereres als einen gratinierten Blumenkohl, schoen weiss und frisch oder einen Brokkoliauflauf mit Nudeln? Ganz zu schweigen von einer grossen Kohlroulade oder einem frischen Rotkohlsalat. Kaum.

Jetzt ist das aber mit dem Kohl so eine Sache. Man kann Erfolg haben, oder eben aber auch nicht. In einem Jahr laeuft alles prima, im anderen muss man alleine schon dreimal pflanzen, damit ueberhaupt einer ans Wachsen kommt. Und wenn dann doch ein Kohlpflaenzchen den Ansturm der Voegel, der Schnecken und was weiss ich noch alles ueberlebt hat und langsam beginnt zu wachsen, dann tauchen wie aus dem Nichts wieder neue Fressfeinde auf, die meinen, gerade diesen Blumenkohl oder diesen Wirsing verzehren oder mit Pilzen ueberziehen zu muessen. Da kann man schon graue Haare kriegen. …

Facebooktwitterrssyoutube