Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Brokkoli erfolgreich vorziehen, oder muss man unbedingt pikieren? (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wenn es irgend geht, versuche ich, in meinem Garten Arbeit einzusparen. Was nicht passieren muss, wird auch tunlichst nicht getan. Wenn das Endergebnis stimmt, bin ich damit zufrieden. Ob meine Vorgehensweise nun der hohen Kunst der gaertnerischen Praxis entspricht oder nicht, ist mir dabei vollkommen egal. So auch bei der Voranzucht meiner Pflanzen. Was habe ich nicht alles schon gemacht. Damals, als ich mich noch durch ungezaehlte Buecher, Internetseiten und Ratgeber gewuehlt habe. Viele der Tipps und Tricks hatten ihre Berechtigung und ich halte mich auch tunlichst daran. Einfach deshalb, weil sie sich bewaehrt haben und ich den Sinn an der Sache auch einsehe. Es gibt aber auch Ratschlaege, denen mag ich mich nicht anschliessen. Auch wenn sie von noch so vielen Gaertnern empfohlen werden. Wie Gemuesepflanzen richtig vorziehen ist so eine Sache. Ich bin schon ungezaehlte Male darauf hingewiesen worden, bei meiner Anzucht doch tunlichst mit magerer Aussaaterde zu beginnen und dann, wenn die Pflanzen eine gewisse Groesse erreicht haben, in naehrstoffreichere Erde zu pikieren. Das sehe ich auch ein. Bei Paprika, Tomaten und vielleicht noch bei Auberginen. Aber muss das auch beim Brokkoli so sein?

Brokkoli pikieren

Pikieren bedeutet Arbeit und Zeitaufwand. Wenn ich mir diese Zeit sparen kann, dann tue ich es. Deswegen wird immer wieder neu versucht und getestet.

Der Sache wollte ich einmal auf den Grund gehen. Ich habe zwei Platten Brokkoli herangezogen. In der einen habe ich den Brokkolisamen direkt in Blumenerde versenkt, die andere habe ich mit Pflanzen bestueckt, die ich, nach bester gaertnerischer Kunst zuerst in Aussaaterde habe keimen lassen und sie dann in die gleiche Erde zu pikieren, in der die anderen schon von Beginn an keimen mussten.

Brokkoli richtig vorziehen

Das Ergebnis kann sich doch sehen lassen. Aber welche Methode ist nun die bessere gewesen?

Sollte es da einen Unterschied geben, dann sollte sich dieser doch feststellen lassen. Denn, wenn ich so oft darauf hingewiesen werde, dann muss da doch “was Wahres dran sein”. Oder etwa nicht? Genau um dies herauszufinden habe ich diesen Versuch unternommen. Schauen Sie sich mein Video an und entscheiden Sie selbst, welche Methode besser gelaufen ist. Uebrigens, ich bin mir sicher, das Ergebnis waere auch bei anderen Pflanzen aus der Kohlfamilie, wie Rotkohl, Wirsing oder Blumenkohl genau so ausgefallen.

Viel Spass beim Video

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gemüseanbau, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern