5 Kommentare zu „Amaranth hat kein Problem mit dem Wetter“

  1. Hallo Ralf,
    es geht ja gar nicht darum, dass ich Dir die paar Cent Werbe-Einnahmen nicht gönne. Man kann den Werbe-Blocker auch jederzeit ausschalten bzw. einschalten wenn man will. In diesem Fall hatte Barbara ja offenbar das Problem, dass der Text von der Werbung verdeckt wurde. Mit einem Werbe-Blocker hätte sie die Werbung vorrübergehend einfach ausblenden können.

  2. Hallo Barbara,
    installier Dir doch einen Werbe-Blocker, für Firefox und Chrome gäbe es zum Beispiel das Adblock Plus-Plugin das sehr gut ist. Mir war gar nicht bewusst, dass es auf diesem Blog hier Werbung gibt…

    1. Hallo

      Also, mich stoert Webung auf Blogs nicht besonders. Wenn sie dezent gehalten ist, es sich nicht um Popups oder Contaxe handelt, dann kann ich damit leben. Letztendlich investieren viele Blogbetreiber ja auch Zeit und Geld in das, was sie schreiben. Fuer meine Vorstellung ist daran nichts auszusetzen. Ich weiss wovon ich rede. Ich investiere auch viel Zeit (und auch Geld) in meinen blog. Wenn mir auf einem anderen blog mal ein Artikel gefaellt, dann goenne ich dem Autor auch ein paar Cents.

      Gruss RR

  3. Wäre ein interessanter Blog, doch leider lassen sich die Werbeeinblendungen über dem Text nicht schließen!
    Sofort öffnet sich ein neuer Werbeeintrag, sodass ich null Text zu lesen bekomme,
    das lässt sich sicher ändern ist schade!

    barbara

    1. Hallo Barbara

      Du hast einen extrem alten Artikel erwischt. Die Artikel der letzten beiden Jahre sind immer laenger. Da laesst sich die Werbung zwar auch nicht abschalten, es ist aber mehr zu lesen. Wie auf vielen anderen Blogs auch.

      Frueher hatte ich keine Werbung und die Artikel wurden noch ganz einfach in HTML ins Internet gestellt. Tut mir leid fuer die Unannehmlichkeiten. ‘Aber wie gesagt, verfolge mal die neueren Artikel.

      Gruss RR

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.