Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Weihnachtsgewinnspiel, die Gewinner, oder fuer 110 Kilo tue ich mir das doch nicht an :) (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Ha, da haben sich die Gartenbegeisterten und Hobbylandwirte, die an meinem Weihnachtsgewinnspiel teilgenommen haben, aber nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Mussten sich alle einem “Stadtmenschen” geschlagen geben. Ein “Stadtmensch” :) muss naemlich der Gewinner meines Gewinnspiels sein, denn er nennt sich selbst Hauptstadtbauer. Auf seinem youtubekanal sind gerade mal ein paar Chili und Tomatenpflanzen zu sehen, auf dem Balkon versteht sich, umgeben von Hochhaeusern. Mit gerade einmal einem Kilo Differenz hat Hauptstadtbauer die beste Schaetzung abgegeben und damit einen Amazongutschein von 30 Euro gewonnen. Herzlichen Glueckwunsch.

Mehr als 500 Mitspieler

Insgesamt duerften so 500 Schaetzungen eingereicht worden sein, angefangen bei 110 Kilo bis hin zu 6,8 Tonnen. Ich bedanke mich bei jedem Teilnehmer und hoffe, die, die leer ausgegangen sind, brechen jetzt nicht in Traenen aus. :) 

Ich hatte ja danach gefragt, wie viel Kilogramm verzehrfertiger Ernte, also das was letztendlich auf dem Teller landet und bedenkenlos runtergeschluckt werden kann, wir in diesem Jahr eingefahren und auch einer sinnvollen Verwertung zugefuehrt haben. Dazu fuege ich mal eine Grafik an, die die Schaetzungen genau wiederspiegelt.

Erntemenge im Garten

Die Intelligenz der Masse hat in diesem Falle nicht Recht gehabt.

Es waren also genau 1339 Kilo. Die letzten Reste habe ich geschaetzt. Das entspricht, muessten Sie es im Laden kaufen, ungefaehr 1500 Kilogramm. Weil Aepfel bekommen Sie nicht ohne Kerngehaeuse und Kartoffeln ohne Schale sind auch recht schwer zu bekommen. Aber genau so habe ich gemessen. Ich habe Schalenanteile abgezogen, ich habe Kerne aus den Kirschen herausgerechnet und weiss so nun ganz genau, was uns die Sache eingebracht hat.

Die Mehrheit lag weit darunter

Der Durchschnitt aller Schaetzungen lag bei 1177 Kilo, und das auch nur deshalb, weil mir wohl einige da draussen doch zu viel zugetraut haben. :) 6,8 Tonnen, die hoechste Schaetzung schaffe selbst ich nicht. Aber das kann ja noch kommen. :)

Aber es gab ja noch mehr zu gewinnen. Den zweiten Platz belegt “megastormwatcher” dessen Schaetzung von 1337 Kilo nur zwei Kilogramm unter dem tatsaechlichen Ergebnis lag und er gewinnt damit das Buch “Der Wochenendimker”. Wenn es an sonnigen Tagen keinen Sturm zu “watchen” gibt, dann ist lesen eine gute Wahl. :)

Den dritten Platz belegt Ralf, der mit 1342 Kilo und damit 2 Kilo Differenz auch ganz gut im Rennen lag. An Ralf geht das Buch “Die Honigfrau”. Viel Spass beim lesen.

Auf dem vierten Platz landete “Puscherclub”, der mir mit 1345 Kilo 6 Kilo mehr zugetraut hat. puscherclub wird dann wohl der naechste Selbstversorger in Deutschland sein, denn er gewinnt das Buch “Unser Garten ist Gold wert. Eine Familie versorgt sich selbst.” Auch an dich meinen Glueckwunsch.

Das Buch “Rat fuer jeden Gartentag” geht an Thea, nach hartem Kopf an Kopf Rennen mit Phantomik, der kurz vor dem Ziel von der Jury per Losentscheid aus dem Rennen geworfen wurde. Nicht traurig sein.

Und noch mehr Preise

Das war aber noch laengst nicht alles. In einer zweiten Kategorie hatte ich weitere Preise ausgeschrieben. Fuenf Glaeser echten und einzigartigen Bienenkistenhonig, unbehandelt, naturbelassen, so wie er aus der Kiste geerntet wurde. Kann man nirgendwo kaufen. Ich bedanke mich fuer die Werbung, dir alle Teilnehmer in dieser Kategorie fuer mich gemacht haben. Immerhin 22 Leser fanden mein Gewinnspiel interessant genug, es auf diversen Plattformen mit der Welt zu teilen.

In dieser Kategorie heissen die Gewinner der Honigglaeser

Phillip Renner, Jymmirapid, Kevin Koenig, Der Gartenfreund 98 und Schattenreich.

Der Amazongutschein ueber 50 Euro geht an Thomas Gretyl.

Bei allen, die fuer mich Werbung gemacht haben, auch an jene, die nicht unter den Gewinnern sind, bedanke mich ganz ganz herzlich.

Ein paar Worte zum Ertrag

1339 Kilo ist, so an den Kopf geworfen, eine triviale Zahl. Kann man sich nicht viel drunter vorstellen. Unsere beiden Kinder mal als einen Erwachsenen gerechnet, ergibt das fuer jeden von uns 1,22 Kilo pflanzlicher Nahrung pro Tag im Jahr. Das ist schon ganz ordentlich. Dabei steht der Garten ja noch in den Startloechern. Die Baeume sind alle noch klein, ich habe viel Platz fuer diverse Experimente genutzt und letztendlich auch einen grossen Teil des Gartens brach liegen lassen, oder aber fuer Futterpflanzen benutzt. Wir sind also noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angelangt.

Ob wir uns jetzt “Selbstversorger” schimpfen duerfen oder ob Selbstversorgung auf diesem Weg ueberhaupt denkbar ist, werde ich aber in spaeteren Berichten noch eingehender untersuchen. Ich habe da naemlich so meine Ideen. :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Gemüseanbau, Im Internet gefunden Getagged mit: , ,
12 comments on “Weihnachtsgewinnspiel, die Gewinner, oder fuer 110 Kilo tue ich mir das doch nicht an :) (Video)
  1. Sven sagt:

    Hi ich habe nun auch einen Block und werde versuchen das gesamte Jahr zu kommentieren.
    Ich würde gerne deinen kanal verlinken wenn ich darf.:-)
    Hier nochmal zu erinnerung wer ich bin
    http://hauptstadt-bauer.de/gewonnen/

  2. ute block sagt:

    hallo,ist das nicht eine tolle belohnung für deine schufterei im jahr 2013?
    gut gemacht!aber dein weihnachtsbaum,nein das ist nicht dein ernst?
    aber wir sind eine imkerfamilie mit gr.grundstück,deshalb freuen wir uns schon jetzt auf deine neuen beiträge,ein gesundes und erfolgreiches 2014 für dich und deine familie.grüß an deinen kl. sohn,er wird bestimmt auch mal ei guter imker.

  3. Marko sagt:

    Wahnsinn wieviel Arbeit du hier reinsteckst.

    Wahr dies einmalig oder machst du das 2014 wieder?
    Beste Grüße Megastormwatcher

  4. Biene sagt:

    Das Ergebnis überrascht mich keineswegs :-)
    Das muss man sich mal in Geld umrechnen und an die Arbeitskraft die man in einem Job für diesen Verdienst hätte investieren müssen.

  5. iomc sagt:

    ich schließe mich Uwe an und sage nur RESPEKT!
    und zu Ajal – tippe mal im google (Bilder) – “potager en carre” (Garten in Würfeln oder so) – das mache ich, somit kannst du auf sehr kleiner Fläche eine recht gute Ernte haben, bedarf einer sorgfältigen Planung (was neben was und wann gepflanzt wird) – aber bei mir z.B. stehen 10 Quadrate 1.20m x 1.20m und davon haben wir das gesamte Jahr täglich etwas geerntet (als Beilage wie Salat, Moere usw oder als komplettes Gericht) – sogar jetzt im Winter. Ich pflanze um die 40 Pflanzensorten in den Quadraten, daneben nur Artischocke, Kartoffeln und Kurbiss.
    Liebe Gruesse aus Frankreich!

    • Ajal sagt:

      ich hatte schonmal ein Buch über die Quadrate ausgeliehen. Sehr interessant, aber leider stammte der Autor aus einer etwas wärmeren (französischen) Gegend und die ausgetüftelte Planung würde bei uns im Norden nicht funktionieren. Wir möchten jetzt erstmal erste Erfahrungen mit den gängigen Pflanzennachrbaschaften sammeln und später intensivieren. Ich glaube als Gartenneuling muß man Schritt für Schritt lernen. Aber Danke für den Tipp!

  6. Anna sagt:

    Durchaus interessant. Jetzt würde es mich glatt noch interessieren, wie viel es wohl geworden wäre, wenn Du den Weizen nicht an die Hühner verfüttert sondern ausgedroschen und für Euch verwendet hättest, aber das werden wir wohl nie erfahren.

  7. Ajal sagt:

    Das nenn ich einen Super Ertrag! könntest du ungefähr schätzen wieviel Quadratmeter du bearbeitest (Beete und Obstwiesen)? Tierisches Futter (Honig, Eier und Fleisch) hast du ja noch gar nicht mitgerechnet. Wir haben seit diesem Jahr 300m2 von den wir wahrscheinlich höchstens150m2 bearbeiten können. mich würdemal interessieren was wir davon maximal erwarten können.
    gruß,
    ajal

  8. Uwe sagt:

    Hallo Ralf,
    da bin ich aber wirklich überrascht das du so viel aus deinem Garten ernten und verwerten kannst, hätte ich nicht gedacht und da sagst du immer “möchtegern” Selbstversorger, ich finde das ist doch wirklich schon mal ne riesen Menge an Nahrung die du selbst produzierst. Respekt!!!!!
    Freundliche aus dem Bergischen Uwe

  9. Anna sagt:

    Kannst Du die Grafik bitte noch ordentlich beschriften, also x und y Achse mit Werten und dem was sie aufzeigen (z.B. x… Anzahl der Menschen die diese Summe getippt haben, y…Werte) ausstatten. So wie sie jetzt ist, ist die Grafik leider komplett unaussagekräftig.

  10. Robert sagt:

    Klasse! Glückwunsch an die Gewinner! Vielleicht gibt es ja nächstes Jahr ein weiteres Gewinnspiel :D. Wäre klasse, ist zwar was kleines aber dafür feines =). Schade ich hätte zu gerne nen Honigglas ergattert, aber was nicht ist soll auch nicht sein^^.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Wer hier schreibt

Ich

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi. Hier bestellen.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Garten bewaessern?

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern