Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Von Pastinaken oder von einem, der versucht, den Kindern was Leckeres zu kochen.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Niemand soll hier annehmen, im Winter gaebe es im Garten nichts zu ernten. Keineswegs. Neben Moehren, die noch zu Hunderten in der Erde auf ihr Ende warten, gibt es auch noch Wurzelpetersilie (mit der hier aber niemand wirklich etwas anzufangen weiss). Es beschraenkt sich auch nicht nur auf von weissen Fliegen bewohnten Gruenkohl oder von Laufenten zerschnabbelten Rosenkohl. Ich haette noch Lauch und Rote Bete anzubieten. Rettich und Ulmer Ochsenhoerner habe ich auch noch im Angebot. Obwohl, bei letzteren bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie noch geniessbar sind. Die letzten, die wir von ihnen verarbeiten wollten, waren holzig.

Eine Gemueseart habe ich aber noch, auf die ich besonders stolz bin. Das sind Pastinaken. Hatten wir im letzten Jahr zum ersten Mal versucht. Ehrlich, ich hatte mir nicht sonderlich viel Erfolg versprochen. Bei Moehren haben wir uns schon damit abgefunden, dass ohne ein Gemueseschutznetz nichts geht. Diese haesslichen kleinen Moehrenfliegen machen uns sonst einen Strich durch die Rechnung. Pastinaken gehoeren, wie Moehren, zu den Doldenbluetlern, warum sollten die Fliegen also, nachdem sie bei den Moehren, die durch ein Netz geschuetzt waren, nicht unverrichteter Dinge weiter zu den Pastinaken wandern? Aber einen Versuch war es ja wert.

pastinaken-ernteEs gibt immer was zu ernten: packen wir’s an.

Aber siehe da, es hat tatsaechlich funktioniert. Ziemlich versteckt, fuer den Laien kaum zu erkennen, schlummern im Garten noch diverse Pastinaken. Jetzt, wo es mal einige Tage nicht geregnet, hat und ich mich wieder ohne bis zu den Knoecheln im Schlamm zu versinken, in den Garten wagen kann, habe ich mal nachgesehen. Erstaunlich, was ich da aus der Erde hole. Gut, sie sehen nicht so aus, als wuerden sie einen Preis gewinnen koennen. Dafuer sind sie aber frei jeglicher Fliegenmaden. Gross sind sie dabei auch noch. Was will ein Hobbygaertner mehr? Mitten im Winter frisch aus dem Garten direkt in die tja, was macht man nun damit?

pastinakenchipsEine Fritteuse hatte die Sache bestimmt vereinfacht.

Was macht man mit Pastinaken, wenn man vor Urzeiten in der Koch AG der Schule nicht sonderlich gut aufgepasst, dafuer aber ein Herz fuer Kinder hat. Klar, das Internet muss her. Was essen Kinder denn gerne? Klar, Chips. Also werden Pastinakenchips gemacht.

pastinakenchips-wuerzenSalz, Paprika und was einem sonst noch so einfaellt, geben erst den richtigen Geschmack.

Dazu werden die Pastinaken gut geschaelt und mit einer Reibe in feine Scheiben zerteilt und diese dann in Oel, ich habe Rapsoel verwendet, goldbraun frittiert. Salz und Paprika als Wuerze hinzugegeben, fertig sind die selbstgemachten Chips (duennere Scheiben schmecken besser).

Den Kindern haben sie uebrigens nicht geschmeckt. Ich aber fand sie koestlich. Vielleicht aber auch nur, weil ich sie selbst gemacht habe.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Gemüseanbau, Im Internet gefunden, Schaedlinge, Selbst gemacht, Verarbeitung und Zubereitung, Versuche Getagged mit: , ,
10 comments on “Von Pastinaken oder von einem, der versucht, den Kindern was Leckeres zu kochen.
  1. Heidrun sagt:

    Hallo RR:

    ich mach ja eigentlich keine Werbung aber ich und meine Jungs sind dermaßen begeistert von den Produkten von VALESS, dass niemand mehr hier Fleisch vermisst. Teuerer ists auch nicht. Da gibt es von “Schnitzel pur” bis alle möglichen Füllungen, das stellt man sich ca. wie ein “Cordon Bleu” vor, mal mit Champingnon-Füllung, auch Mediterran und mit Spinat/Schafskäse. Jeweils 2 Stück in der Packung à ca. 2,50€. Einfach in die Pfanne damit. Oberlecker die Teile, hab ich bisher allerdings NUR beim Edeka gefunden, lustigerweise neben dem Hähnchenkram, dort wo auch Tofu ist. Dort gleich den Marktleiter informiert, dass er bitte immer das Zeug bestellen soll. Er meinte, er könne gar nicht so viel und so schnell nachbestellen, wie die Produkte weggehen!!! Probiert’s aus udn sagt Bescheid. Hab einige Freunde schon damit angesteckt :))

  2. Tobi sagt:

    Hallo
    Ein Tipp von mir ;
    Zwichen den Möhren immer wider eine zwiebel setzen der scharfe Duft der Zwiebel vertreibt die möhrenfliege
    Wenn du den Boden wo die Möhren sitzen sollen mit Sand abmagerst kannst du den Ertrag nochmals erhöhen

    Grus tobi

  3. Steph sagt:

    Pastinaken verarbeiten wir immer als Backofengemüse. Also kleinschnibbeln am Besten in je nach Dicke 7-3 cm dicken Stücke und dann in „Tortenstücke” daraus schneiden damit an jedem Stückchen vom inneren süßen Kern etwas übrigbleibt. Dann nur mit Olivenöl besprenkeln und mit den Händen wenden und ab in den Ofen. In England sind Pastinaken ja das Standardgemüse, Nigella Lawson süßt die Pastinaken sogar noch etwas mit Zucker dann karamellisieren die sehr schön, aber das muß ja nicht sein. Aber so sind sie megalecker. Das machen wir übrigens mit fast jedem Gemüse so, dazu Backofenkartoffeln ( Stücke oder 1cm dicke Scheiben, ölen, salzen pfeffern und wenden) mit mal Estragon oder Rosmarin oder Kümmel oder oder…. ein schnelles Essen das sich im Ofen von selber macht. Wenn der Garten es hergibt mit Salat dann ist am Ende jede Farbe auf dem Teller und alles kommt aus dem eigenen Garten – besser kann es nicht schmecken. P.S. Wann ist endlich Frühling?

  4. sabi(e)ne sagt:

    *gg* Petersilienwurzel ist eigentlich eine unabdingbare Zutat in Suppengrün, aber da weil zu teuer, aus der Mode gekommen.
    Außerdem macht sie sich sehr gut im Röstgemüse für alle Saucen/Fonds.
    Pastinaken kann man Kindern am ehesten als weiße Möhren verkaufen, schön karamelisiert, mit anderen Möhren/Karotten.
    Oder püriert (wie auch Steckrübe) im Kartoffelpüree…).
    Schmeckt mit viel Butter, Sahne und Creme fraiche ganz anders als pur.
    Außerdem kann man sowas immer auch gut in Curries verstecken, falls ihr sowas eßt.

    Und GemüseChips, egal welche, schmecken deutlich besser, wenn man sie mit dem gerösteten Sesamöl aus der China-Ecke besprenkelt. Paprika und Salz sind ein bißchen wenig für Geschmack allein, so schade das ist.

    Baust du eigentlich Sojabohnen für Edamame an? Das sind die hübschen leckeren grünen Bohnenkerne im jap./chin. Essen, ich liebe sie, weil so schön knackig.

    • admin sagt:

      Hallo Sabi(e)ne

      Mir fehlen doch immer dir richtigen Zutaten in der Kueche. Sesam muss ich mir mal auf Vorrat mitbringen. Soja habe ich fuer das kommende Jahr auf dem Programm. Das Saatgut ist schon bestellt.

      Gruss RR

  5. Anne sagt:

    Pastinaken sind sehr lecker! Habe vor drei Jahren das erste mal in meinem Leben Pastinaken bei unserem Gemüsegärtner gekauft. Was soll ich sagen, ohne Pastinaken würde mir inzwischen was fehlen. :-)

    • admin sagt:

      Hallo Anne

      Es gibt viele verborgene Schaetze, die man im Garten anbauen kann. Pastinaken sind da sicher nicht die einzigen. Muss mich mal schlau machen, was noch alles moeglich ist.

      Gruss RR

  6. Heidrun sagt:

    Hallöchen,

    ich habe die Pastinake auch für mich neu entdeckt. Meine Familie ist begeistert. Ich glaube, Du hast da noch viel mehr MÖglichkeiten. Die müssen aber erstmal kochen, so roh sind sie eher gewöhnungsbedürtig. Für mich sind die geschmacklich zwischen Möhren und Kartoffeln angesiedelt. Neulich machte ich damit folgendes:

    3 große Pastinaken
    1 Kohlrabi
    Zwiebel, Knobi, Salz, Pfeffer
    Ca. 100 ml Gemüsebrühe (bzw. 1 TL Brühe auf 1 Tasse Wasser)
    Soja-Creme (wie Sahne zum Kochen), ca. 150 ml

    Zwiebeln klein, Kohlrabi und Pastinaken schälen und in Scheiben oder Stifte schneiden. In einen Topf mit einem Esslöffel (Soja-) Margarine alles bissl unter Rühren “anbraten”. Ablöschen mit der Brühe, Sojasahne aufgießen, Knobi zerdrückt dazu. Noch 5 ca. Minuten köcheln lassen. Über Reis/Hirse/Quinoa, dazu fleischfreies Schnitzel ;-) Legga!

    Liebe Grüße,
    Heidrun

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern