Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Kaninchenfutter selbst anbauen, oder wie bekommen wir die “Fresssaecke” satt.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Hobbygaertner moegen vielleicht nicht unbedingt zu den konsumorientiertesten Menschen der Welt zaehlen. Dazu haben sie auch kaum Zeit, bei all der Arbeit die so im Laufe eines Gartenjahres anfaellt. :) Eine Gattung Konsumtempel ist davon allerdings ausgenommen. Da bin ich sicher geht es nicht mir alleine so. Das sind Gartencenter, Pflanzenmaerkte und Aehnliches. Ein Gartencenter zu besuchen, ohne etwas mitzunehmen, dass man eigentlich gar nicht braucht, gar nicht gewollt hat und fuer das man auch keinen Platz im so oder so schon ueberfuellten Garten hat, scheint unwahrscheinlich, mir jedenfalls.

Letztens war ich mal wieder im oertlichen Landhandel,
Kaninchenfutter besorgen. Die fressen naemlich wie die “Bekloppten”. So viel Gruenfutter laesst sich gar nicht auftreiben. Unsere Kaninchen bekommen ja schon alles vorgesetzt, was auch nur entfernt nach Kaninchenfutter aussieht und auch noch gruen ist. Ausreichen tut das allerdings nie. Wenn ich am Morgen zu ihnen komme, dann “kleben” sie alle an der Tuer, kriegen schon einen Anfall wenn sie nur meine Schritte hoeren und ueberschlagen sich, wenn es darum geht, wer als erster bei dem ist, was ich wieder zusammengekratzt habe. Trotzdem reicht es nicht. Wir muessen noch Trockenfutter zufuettern.

kaninchengartenKaninchenleckereien aus der Tuete. Was sich allerdings dahinter verbirgt, gibt die Packung nicht preis.

Ich habe so viele Saemereien hier herumliegen, ich braeuchte einen doppelt so grossen Garten, um davon halbwegs genuegend unterzubringen. Und trotzdem, ich kann an diesen Regalen mit den Saemereien im Landhandel einfach nicht vorbeigehen. Irgendein Tuetchen landet immer in der Karre. So auch an diesem Tag. Da fiel mir naemlich ein Tuetchen genannt Kaninchengarten
in die Haende. Das hoert sich doch gut an. All die Leckereien fuer unsere “Fressaecke” in einer Tuete. Demnaechst wird ja auch das ein oder andere Beet frei, was liegt da naeher als den Kaninchen ein wenig ihrer Leibspeisen anzubauen.

Ein Quadratmeter ist nicht gerade viel. Fuer diese Flaeche sollte dieses Tuetchen naemlich reichen. Da uns ja immer noch nicht ganz klar ist, was so ein Kaninchen nun am allerliebsten frisst, habe ich mir die verschiedenen Samenkoernchen einmal genauer angesehen. Auf der Packung stand naemlich nicht vermerkt, um welche Mischung es sich da genau handeln sollte. Einige der Samen konnte ich halbwegs zuordnen. Bei anderen bin ich mir aber nicht ganz im Klaren oder tappe voellig im Dunkeln. Ich habe mal einige Aufnahmen davon gemacht, in der Hoffnung, der ein oder andere da draussen weiss vielleicht eines der Koernchen besser zuzuordnen.

samenkoerner-fuer-kaninchengruenfutterEventuell Fenchel, Ringelblumen und Buchweizen

Oben links wuerde ich auf Fenchel oder Dill tippen. Koennte aber auch Kuemmel sein (ich bin leider zu spaet auf die Idee gekommen, mal zu probieren). Rechts daneben Ringelblumen und noch weiter rechts wuerde ich auf Buchweizen tippen. Die untere Reihe ist mir ein vollkommenes Raetsel.

samenkoerner-fuer-kaninchenfutterFenchel oder Dill und eine Kohlart, mehr kenne ich zu meiner Schande nicht von diesen Samen.

Auf diesem Bild wuerde ich oben links wieder auf Fenchel oder Dill tippen. Sind aber ganz sicher anders als auf dem vorherigen Bild. Die Samen in der Mitte sind mir unklar, und die oben rechts muss eine Kohlart sein. Vielleicht Raps oder Rueben. Aus der unteren Reihe sagt mir keines der Koernchen etwas. Dass aber Kaninchen auch Tagetes fressen, haette ich nicht gedacht. Ich hoffe, es muss nicht unbedingt Duft Tagetes sein, oder reicht auch eine stinknormale Sorte? :)

Ich bin sicher, in der Tuete waren noch einige andere Leckerbissen fuer Kaninchen dabei. Nur hatte ich im Garten meine Lesebrille nicht dabei und konnte sie nicht weiter auseinanderdividieren. Deshalb zum Schluss noch mal ein Gesamtbild, was da so alles in dem Tuetchen versteckt war. Vielleicht erkennt der ein oder andere meiner Leser ja noch eine weitere Sorte. Waere prima.

samen-fuer-kaninchengruenfutterWas mag sich da alles in der Tuete verbergen

Was es aber auch so alles gibt. Mit Kaninchengarten ist die Fuelle der Moeglichkeiten, seinen liebsten Vierbeinern oder Zweiflueglern etwas Gutes tun zu koennen natuerlich noch lange nicht ausgeschoepft. Da gibt es noch Katzengras, Hamsterwiese, Kolbenhirse fuer Ziervoegel,  es gibt eine Singvogel- Winterfuttermischung, ja selbst eine Meerschweinchenwiese kann man kaufen. Selbst eine Kleintierwiese mit speziellen Graesern und Futterpflanzen fuer Huehner, Gaense, Hasen, Kaninchen und Meerschweinchen sowie für Schildkroeten steht im Samenregal bereit.

Diese enorme Fuelle an Saemereien gibt mir natuerlich wieder in einer meiner Kernaussagen Recht:

Wir brauchen mehr Anbauflaeche.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Beikraut, Dies und Das, Im Internet gefunden, Kräuteranbau, Selbst gemacht, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , ,
13 comments on “Kaninchenfutter selbst anbauen, oder wie bekommen wir die “Fresssaecke” satt.
  1. kristina sagt:

    sehen kaninchen farbig oder nicht?

  2. Lutz sagt:

    Hallo Ralf,

    ich habe 2 Häsinnen und einen Nachbarn mit einem Bock.
    Einen eigenen Bock schenke ich mir aus Effizienzgründen. Solange mein Nachbar mitspielt kommen die Häsinnen je Anfang Februar, Mitte April und Ende Juni zum Decken.
    Ich lasse die Jungen 8 Wochen bei der Mutter. Nach 6 Wochen kommt die Häsin erneut zum Decken usw.
    Ich reiche jeden Tag einen Eimer voll Grün, welches ich hier auf dem Lande sammle. Ackerschachtelhalm, Klee und Löwenzahn gibt es in Mengen. Dazu gibt es gequetschte Gerste, Kartoffeln (gekocht) R

    Gruss Lutz

    • admin sagt:

      Hallo Lutz

      Ich denke, Kaninchen halten ohne Rammler macht die Sache einfacher. Schade nur dass ich den Kindern diesen Rammler versprochen habe. Ich kann ihn nicht schlachten lassen. Sollte der aber mal weg sein, dann gibt es keinen neuen. Dann mache ich es wie du.

      Gehen dir eigentlich auch manchmal Kaninchen aus dem Wurf ein? Wenn ja, wieviele?

      Gruss RR

  3. Lutz sagt:

    Hallo Ralf,

    ich bin erst durch die Suche nach Pak Choi vor wenigen Tagen auf Deinen Blog gestossen. (Baust du diesen eigentlich noch an?) Daher der späte Beitrag zu diesem Eintrag hier (Hier Suchbegriff Phacelia als Kaninchenfutter). Ich habe auch Hühner, Kaninchen, Bienen, Gemüse und Obst im Garten und versuche auch davon zu leben. (2 Personen Haushalt). Uns macht vor allem die Logistik der Bevorratung Spass.
    Jetzt zum Kaninchenfutter. Ich habe Topinambur und Beinwell angebaut und folge damit Ulrich Rebers Anweisungen aus dem Buch Kaninchenhatung. Das Kapital heisst: “Zwei einzigartige Futterpflanzen” Der Vorteil neben den guten Futtereigenschaften ist, dass beide Pflanze sich ausdehnen und in Dauerkutur angebaut werden können, sie kommen mit schechteren Halb bis Schattenlagen aus und sind sowohl frisch als auch im Winter zu verfüttern. Alle Teile beider Pflanzen sind Futter. Düngen kann man mit Kaninchenmist. Raps ist auch ein gutes Futter für die Kaninchen und wird jetzt ausgesät- Nachteilig ist hier (Kreuzblütler). Phacelia wie hier schon erwähnt als Futter (jetzt säen) ist auch eine super Bienenweide wenn früher im Jahr gesät. Haselsträucher sind super Futter (Blätter und Äste) und man braucht sich nicht zu bücken.

    Gruss Lutz

    • admin sagt:

      Hallo Lutz

      Schoen das du zu mir gefunden hast. Freut mich. Pak Choi steht in jedem Jahr auf dem Programm. Der ist einfach anzubauen, schmeckt gut und ist immer wieder eine Freude. Vor allem, weil er spaet gepflanzt wird. Auf Beete, die schon abgeerntet sind. Das mit der Vorratshaltung ist bei uns noch nicht weit her. Mir fehlt aufgrund der beiden kleinen Kinder die Zeit mich darum zu kuemmern. Topinambur habe ich im Garten. Nicht die Menge, aber doch schon etwas fuer die kaninchen. Wir moegen naemlich Topinambur nicht. Beinwell habe ich nicht. Raps wuerde ich nicht machen, aus dem von dir genannten Grund. Dafuer ist mein Grundstueck zu klein. Haslstraeucher geben wir manchmal. Wieviele Kaninchen hast du denn? Fressen die dir auch die Haare vom Kopf?

      Gruss RR

  4. Conny sagt:

    Ich tippe beim 1.Bild rechts unten auf Klee.

  5. Steph sagt:

    Hi Ralf, also das kleine wilde Kaninchen das in unserem Garten wohnt frisst am Liebsten Pacelia, immer wenn ich es sehe mümmelt es an einer Pflanze. Wir sind immer ganz beruhigt, daß es die Gründüngung mag und den Salat links liegen lässt. Vielleicht mögen eure ja auch Phacelia. Viele Grüße von Stephanie

    • admin sagt:

      Hallo Steph

      ich habs noch nicht mit Phacelia bei den Kaninchen versucht. Phacelia braucht doch relativ viel Wasser, oder? Ich braeuchte eine Woche Regen, dann wuerde Phacelia auch keimen. Abe bei der Trockenheit im Moment.

      Gruss RR

  6. Helga sagt:

    Übrigens ist jetzt noch Zeit, um Grünkohl auszusäen. Das sollte aber auch möglichst rasch erfolgen. Den fressen sowohl Hühner als auch Kaninchen mit wahrer Begeisterung. Nochmals liebe Grüße Helga

    • admin sagt:

      Hallo Helga

      Gruenkohl ist Kohl, muss ich da nicht Angst haben, die gehen mir alle wieder Kaputt. Wir sind extrem vorsichtig mit Kohl aller Art.

      Ich habe aber einige Gruenkohle vorgezogen. Und dann noch die Frisische Palme, die schon ueber einen Meter hoch sind. Reichlich Gruenkohl.

      Gruss RR

  7. Helga sagt:

    Hallo Ralf, guck doch mal, ob du nicht noch irgendwo eine Tüte Sonnenblumenkerne auftreibst. Bei uns gab es kürzlich das restliche Vogelfutter vom vergengenen Winter für ganz wenig Geld. Wenn du Platz auf den Beeten hast, säe Sonnenblumen aus. Die wachsen bis zum Herbst noch ganz gut und werden gern gefressen. Ringelblumen, Tagetes und alles, was sonst noch in deiner “Wundertüte” war, wird nicht gut bei den Tieren ankommen. Da kannst du einfacher und billiger das Unkraut wachsen lassen.
    Von solchen Prachtmischungen halte ich absolut nichts. Ich sage immer, dass dort alle Reste zusammengekratzt und dem Ding ein Name verpasst wurde.
    Übrigens, warum schlachtest du den Vater nicht, wenn du in diesem Jahr sowieso keinen Nachwuchs mehr willst? Dann ist schon ein Fresser weniger.
    Liebe Grüße Helga

    • admin sagt:

      Hallo Helga

      Versuch das mal mit den Schlachten dem Rest der Familie zu erklaeren. Ich glaube, die Familie muss erst einmal mit den Kaninchen auf die “Nase” fallen um zu erkennen, dass wir sie doch schlachten muessen. Ich will meine Familie nicht ubergehen, aber wenn die selbst erkennen, dass es so nicht weitergehen kann, dann kommen die hoffentlich zur Vernunft.

      Erstaunlich, du schreibst von Sonnenblumen. Die waren in der Packung nicht drin. Dein Gedankengang ist allerdings nachvollziehbar. Die wollen aus allem noch ein paar Euro herausschlagen. Es werden ja jetzt immer mehr Flaechen frei. Da kann ich also noch was machen.

      Gruss RR

2 Pings/Trackbacks für "Kaninchenfutter selbst anbauen, oder wie bekommen wir die “Fresssaecke” satt."
  1. [...] wir ja fuer unsere Kaninchen so einiges an Futter benoetigen, habe ich schon am 22.04.2012 Futterrueben ausgesaet. Wie immer [...]

  2. [...] halten, auch wenn mich jetzt wieder Leute fuer einen Schlappschwanz halten, unsere Kaninchen um “die Ecke zu bringen” war keine einfache Aufgabe. Dabei habe ich es noch nicht [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern