Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Gartenyoutuber ueber YT, Kommentare und das liebe Geld, oder warum ich keine 3000 Euro haben will. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Erst vor einigen Tagen habe ich ein Angebot abgelehnt, welches mir ein nagelneues Gewaechshaus zum Listenpreis von knapp 3000 Euro haette eingebracht. Ich habe so mir nichts dir nichts 3000 Euro abgelehnt. Haetten Sie das gatan? Das Einzige, was ich haette dafuer tun muessen, waere, ein Video zu veroeffentlichen, in dem ich meine Meinung zu eben diesem Gewaechshaus haette preisgegeben. Und das war bei weitem nicht das einzige Angebot, welches ich in meiner YT Laufbahn abgelehnt habe. Von Gartenscheren ueber Trennwaende, von Radhacken ueber Buecher, ich haette schon so vieles “einsacken” koennen, wenn ich denn gewollt haette. Habe ich aber nicht. Denn, ich habe einen Ruf zu verlieren. Aber vor allem moechte ich mich noch morgens im Spiegel betrachten koennen, ohne mich schaemen zu muessen.

Ich kann Ihnen sagen, das Leben als Youtuber bietet Herausforderungen, mit denen so mancher in seinem Leben gar nicht konfrontiert wird. Man sieht, es wohin man auch schaut. YT wird immer mehr zu einer Plattform, in der der Idealist, derjenige, der sich nicht korrumpiert, an den Rand gedrueckt wird. Alltenthalben sieht man Produktreviews, Produktplacements, da werden Hauls eingeholt und Lippenstifte in den hoechsten Toenen gelobt. Die Zeit, in der YT noch ein Raum war, in dem die Industrie mit all ihren unnuetzen Produkten nicht vertreten war, ist laengst vorbei. Da wird gesponsort, da wird ausgestattet, da wird unterstuetzt, da wird Werbung gemacht auf Teufel komm raus.

Erkenne Sie es immer?

Dem Laien, also dem gewoehnlichen Zuschauer, wird das in vielen Faellen gar nicht auffallen. Allgemeinbildung, Interessensgebiete und Umfeld, all das hat vielen Menschen die Gabe geraubt, objektiv zu urteilen. Besonders unter den juengeren Menschen. So jedenfalls mein Eindruck. Die merken gar nicht, wie sie da aufs Ohr gehauen werden. Die merken gar nicht, wie ihnen da unterschwellig eine Lebensphilosophie und die damit verbundenen Produkte untergejubelt werden. Handys, Autos, Kosmetik, Limonade und viele mehr. Schade, denn genau diese Generation muss die Probleme loesen, die wir verursacht haben. Ob die wirklich dazu in der Lage sind?

Aber zurueck zu meinen 3000 Euro.

Ich habe schon so viele Angebote bekommen, ich kann sie gar nicht mehr alle zaehlen. Haette ich ueber all die Produkte ein Video gemacht, ich haette ein paar Tausend Euro in Warenwert mehr hier herumstehen. Jetzt ist das mit der Werbung bei YT so eine Sache. Bis zu einem gewissen Grad kann ich die YTber auch verstehen, die es so handhaben. Letztendlich ist Videos erstellen eine harte Arbeit. Das moegen Sie glauben oder nicht. Themen suchen, Idee entwickeln, Videoclips drehen, am Rechner zusammenscheiden, all das kostet Zeit. Und davon nicht zu knapp.

Vor allem dann, wenn man einen gewissen Anspruch an sich selbst hat. Klar, ein “Labervideo” oder ein “Let’s play” ist recht schnell gemacht. Nehmen wir aber mal viele meiner Videos als Beispiel. Oft stecken hinter solch einem Video viele viele Stunden Arbeit. Ganz besonders dann, wenn es Videos sind, die einen laengeren Zeitraum erfassen. Ich habe Videos in Planung, an denen arbeite ich schon seit drei Jahren und wenn die dann irgendwann einmal online gehen, dann sind das Stunden ueber Stunden Videomaterial, welches gesichtet werden muss, welches geschnitten werden muss, vertont und mit Musik unterlegt, da kommt so einiges zusammen.

Eine Frage der Technik

Und das ist noch lange nicht alles. Auch die Technik kostet Geld. Kameras, Ton, Speicherkarten, ein vernuenftiger Rechner, Festplatten. Wenn ich alles zusammenrechne, dann habe ich schon einige tausend Euro in die Technik gesteckt. Und es hoert nicht auf. Die 4K Technik ist auf dem Vormarsch und wird in nicht allzu ferner Zukunft Standard sein. Das macht man nicht mehr mit einem Samsung S3 und einem Rechner vorm Discounter. Da braucht man schon das entsprechende Equipment. All das dient ja letztenlich Ihrem Vergnuegen (oder auch nicht). Wenn Sie waehlen koennten, zwischen einem verwackelten Handyvideo mit grauseligem Ton und einem halbwegs vernuenftig produzierten Clip in entsprechender Aufloesung und mit entsprechendem Ton, fuer was wuerden Sie sich entscheiden?

All das muss bezahlt werden. Von der Technik bis hin zur Zeit, die investiert wird. Da ist die Verlockung gross, das ein oder andere Angebot anzunehmen und ein wenig Geld nebenher zu verdienen. Denn, die Einnahmen ueber die Werbung bei YT sind nicht gerade ueppig. Ob Sie das glauben oder nicht. Fuer den ganz normalen YTber, wie ich einer bin, rechnet sich das nicht wirklich. Ich muss zwar nichts dazu schiessen, aber Geld verdienen tue ich damit nicht. Wie Florian in meinem heutigen Video auch so treffend sagt, fuer den Stundenlohn ginge in diesem Lande niemand mehr arbeiten.

Doch lieber nicht

Und doch, ich lehne solche Angebote in der Regel ab. Ich muesste meine Videos als Werbesendung kennzeichnen und ich denke, das kaeme nicht gut an. Nicht bei meinen Zuschauern, und auch nicht bei mir selbst. Wie gesagt, ich muss mich noch selbst im Spiegel betrachten koennen. Ich selbst schalte meist ab, wenn es mit der Werbung zu weit getrieben wird. Ich erkenne sie ja auch als solche. :) Was ich nicht gerne sehe, das moechte ich auch niemandem sonst zumuten.

Aber welche Alternativen gibt es denn?

Ich habe es einmal mit einem Spendenaufruf versucht. Das hat auch ein wenig Geld eingebracht. (Ein Button dafuer ist oben auf dieser Seite zu sehen :) ) Das ist allerdings schnell wieder in die Technik geflossen. Und, die Spendenbereitschaft ist auch sehr schnell wieder abgeebbt.

Das Amazon Affiliate Programm ist eine Variante. Wer doch so oder so bei Amazon einkauft, der kann es auch ueber einen Link bei einem seiner Lieblingsyoutuber machen. Das kostet kein Geld und bringt dem YTber ein paar Euro zusaetzlich. Auch wenn immer wieder Kritik an Amazon geaeussert wird und die mir Problematik auch durchaus bewusst ist. Es ist das einzige Mittel, um ein wenig zu verdienen, ohne sich zu korrumpieren. Ich habe schon so vieles versucht und bin immer wieder zu Amazon zurueckgekehrt. Man moege es mir verzeihen.

Wuensche habe ich keine

Eine “Amazon Whichlist” wird es von mir nicht geben. Ich predige hier immer und immer wieder, den Konsum einzuschraenken, da werde ich nicht als falsches Beispiel dastehen wollen und, nur um ein paar Dinge zu bekommen, die ich nicht wirklich brauche, eine solche Liste anfertigen. Ist nicht mein Ding. Ich bin ein sehr genuegsamer Mensch. Wenn ich etwas kaufe, dann ist es fuer die Kinder, fuer die Familie oder fuer meine Technik. Meinen nicht wirklich notwendigen Konsum habe ich auf ein Level zurueckgefahren, von dem andere nicht einmal glauben wuerden, dass das geht.

Lange Rede kurzer Sinn

Die Vorstellungen, die da draussen ueber das Leben und den Verdienst eines Youtubers vorherrschen, sind doch arg fern der Realitaet. Nehmen wir mal die ganz grossen und die ganz kleinen Youtuber heraus. Fuer so einen wie mich, oder auch den Florian, ist es immer noch ein Hobby. Wir stecken sehr viel Zeit und Geld in unseren YT Auftritt. Also, bevor Sie jetzt wieder boese Kommentare schreiben, sehen Sie sich doch erst einmal mein heutiges Video an. Da unterhalten wir uns, der Florian Rigotti mit seinem Gartenkanal und ich, ueber Youtube, ueber die Zuschauer und deren Kommentare und auch ein wenig ueber das Geld.

Sie werden das Leben als YTber mit anderen Augen sehen.

Viel Spass beim Video

PS. Mein heutiges Video wurde von YT zur Monetarisierung nicht zugelassen. Zu viel Hassrede, zu viel Gewalt und zu viel Sex :). So geht es mir bei vielen Videos ohne erkennbaren Grund. Ich verdiene damit also keinen einzigen Cent.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Im Internet gefunden Getagged mit: ,
4 comments on “Gartenyoutuber ueber YT, Kommentare und das liebe Geld, oder warum ich keine 3000 Euro haben will. (Video)
  1. Annette Günnemann sagt:

    Guten Abend,
    ich treibe mich gerne bei YT und den Gartenseiten rum. Das Problem der Monetarisierung (also wie kriege ich wenigstens ein bisschen Knete für meinen Aufwand) leuchtet mir ein.
    Natürlich gehört eine Gemengelage dazu: bisschen eitel, bisschen technikverliebt, bisschen Selbstdarsteller. Das finde ich völlig im Rahmen (wer soll es denn sonst machen?) und akzeptiere das vorbehaltlos.

    Ist es nicht möglich das Gewächshaus unvoreingenommen zu testen (die Tür finde ich gut, die Lüftungsfenster gruselig)? Vermutlich nicht, auch wenn mich solche (echten) Erfahrungsberichte interessieren würden.
    Die Abhängigkeit von anonymen YT Algorithmen ist unbefriedigend.

    Ihr müsst eine Möglichkeit finden, dass Besucher (wie auch immer) für
    einen Film, der ihnen gefallen hat eine kleine Summe zahlen.
    Hey, fand ich interessant, ich mir 20 Cent wert.
    Keine Ahnung, wie das technisch umgesetzt wird.
    Aber wenn ich einen Button oder eine Spendensammlung finde, wo ich Kleinbeträge hinschicken kann, gerne. Ich wäre ca. für einen €uro im Monat gut, wenn nur die Hälfte der Abonnenten… Zukunftsmusik.
    Aber macht es bitte einfach!
    Gute Nacht, Annette

  2. Jan aus HB sagt:

    Moin Ralf, an deiner Stelle würde ich mir diese “Product Placements” immer genau durch den Kopf gehen lassen bevor du sie ablehnst und vielleicht auch wirkliche Transparenz in solchen Angelegenheiten üben. Damit ist gemeint, dass ich kaum glaube, dass deine Community es dir übel nehmen wird, wenn du genau kommunizierst wie die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Firmen aussieht. Rein hypothetisches Beispiel: Firma XY stellt dir ein nagelneues, hochwertiges Gewächshaus zur Verfügung, Geld fließt keines und du darfst deine ehrliche Meinung zum Produkt äußern, ohne Einfluss auf die Zusammenarbeit.
    Wer könnte dir das übel nehmen, wenn du diese Möglichkeit, die dir glücklicherweise zukommt wahrnimmst ?
    Solange du die simplen Fakten auf den Tisch legst und dich nicht verkaufst, wird dir niemand Vernünftiges übel nehmen, dass du die Möglichkeiten, die dir zukommen wahrnimmst. Vor allem, weil durch solche Zusammenarbeiten im Nachhinein tolle Filme enstehen könnten, -> Ein weiteres Gewächshaus bedeutet auch mehr Möglichkeiten zum Anbau fremder, sehenswerter Kulturen.
    Beste Grüße und Wünsche, Jan

  3. Das war wieder mal ein schönes Video. Am besten hat mir gefallen das ihr erklärt habt was alles hinter euren Videos an Arbeit und Technik steckt

  4. Michael sagt:

    Hallo,

    du kommst nicht unsympatisch rüber. Ich schaue ja deine Videos, ohne mich wirklich um meinen Garten zu kümmern…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi. Hier bestellen.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Garten bewaessern?

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern