Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Neuigkeiten vom Schwarmkoenig, oder ueber Bienen und den Kalender. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

21.06., Ende Schwarmzeit. So hat mir vor einigen Tagen noch jemand geschrieben. Ich kann Ihnen sagen, diesen Tag habe ich herbeigesehnt. Genug Schwaerme fuer dieses Jahr. Keine Lust mehr. Bleibt nur zu hoffen, meine Bienen benutzen den gleichen Kalender wie ich.

Die Tage vor dem 21.06. truebes Wetter. Regnerisch und recht kuehl. Dann dieser besagte Junitag. Schon am Morgen strahlende Sonne. Die Temperaturen wieder im Kurzaermelhemdbereich. Ich habe genug im Garten zu tun. Halte mich wieder bis um die Mittagszeit dort auf. Bemerke nichts Ungewoehnliches. Gegen halb 12 muss ich runter. Die Kinder wollen was zwischen die Zaehne, wenn sie von der Schule zurueck kommen. Bratkartoffeln mit Lauchzwiebeln. Kartoffeln hatte ich schon am Morgen geerntet. Mir fehlen noch die Lauchzwiebeln. Es ist gegen halb eins. Also noch mal die Stiefel an und raus in den Garten, einen Bund Zwiebeln holen. Natuerlich, aus Gewohnheit, laufe ich noch einmal durch meine Obstplantage. Koennte ja sein…..

Was tun bei einem Bienenschwarm

Ich musste mich erst einmal ins Gras setzten, um diesen Anblick zu verarbeiten. Nr. 17 oder 18 oder 19, was weiss ich.

Sie lesen wirklich den Kalender

Es koennte nicht nur sein, es war so. Meine Bienen benutzen wirklich den gleichen Kalender wie ich. Puenktlich zum Ende der Schwarmzeit finde ich wieder zwei Schwaerme im Quittenbaum. Sie haben richtig gehoert. Ich mache hier aus einem Ereignis nicht zwei Artikel. Es ist auch kein “Deja vue”. An genau denselben Aesten wie vor einigen Wochen, haengen wieder zwei Bienenschwaerme. Ich kann Ihnen sagen, ich musste mich erst einmal ins Gras setzten.

Vor wenigen Tagen habe ich noch mit dem Grossen alle Voelker durchgesehen. Gut, bei einem Volk hatte ich so meine Zweifel, ob das nicht doch noch einen Schwarm gibt. Aber gleich zwei auf einmal und dann auch noch in einem Baum, und dann auch noch an den gleichen Aesten. Ne, es gibt einen Moment, da macht es keinen Spass mehr. Der 17., 18., 19. Schwarm, ich weiss es nicht mehr genau. Ich hatte aufgehoert zu zaehlen. Wer weiss, wie viele ich gar nicht bemerkt habe.

Bloss immer bis mitten in der Nacht im Garten schuften

Wir muessen hier ein unheimlich fruchtbares Stueckchen Land erwischt haben. Kaninchen vermehren sich, Huehner brueten, Enten brueten, und die Bienen schwaermen und schwaermen. Es trifft sich gut, dass ich am Abend immer zu muede bin, um noch was… Sie wissen schon was ich meine. :)

Bienenschwarm einfangen

Achtung aufgepasst. Aus dieser Perspektive haben Sie einen Bienenschwarm noch nie gesehen.

Was nun, einer oder zwei?

Jetzt aber mal im Ernst. Sind das nun einer oder zwei Schwaerme? Es muesste doch wirklich ein Zufall sein, wenn ich im gleichen Baum zweimal innerhalb von wenigen Wochen jeweils zwei Bienenschwaerme finde. Baeume gibt es ja nun wirklich genug hier. Dass sich zwei Schwaerme den gleichen Baum und die gleiche Uhrzeit aussuchen, halte ich fuer eher unwahrscheinlich.

Ich habe mal im Netz nachgesehen. Es muessen nicht zwangsweise zwei Schwaerme gewesen sein. Es gibt auch folgende Erklaerung. Schwaermt ein Volk, dann ist der erste Schwarm der, mit der die alte Koenigin auszieht. In diesem Schwarm gibt es mit Sicherheit nur eine Koenigin, und er sammelt sich an einem Ort nahe beieinander.

Bei den Nachschwaermen ist das anders. In diesen Nachschwaermen koennen auch mehrere Koeniginnen sein. Wenn mehrere gleichzeitig schluepfen, kann das vorkommen. Nun, machen sich die Bienen mit mehreren Koeniginnen auf den Weg, dann kann es passieren, dass sie sich nicht einig sind, welche nun die richtige ist. Das fuehrt dazu, dass sich aus einem Schwarm zwei Bienentrauben bilden. Diese koennen nah beieinander sein.

Das klingt doch mal einleuchtend. Es mag sich also gar nicht um zwei Schwaerme im eigentlichen Sinne gehandelt haben, sondern nur um einen, bei dem sich die Bienen auf die beiden neu geschluepften Koeniginnen verteilt haben. Deswegen so nahe beieinander im gleichen Baum. Vielleicht weiss da draussen ja jemand mehr.

Imker faengt Bienenschwarm

Nein nein, ich bin nicht resigniert. Nur ein wenig ernuechtert. :) Imkern mit dem Schwarmtrieb hat auch seine Tuecken. Mit fuenf Voelkern bin ich ins Jahr gestartet. Haette ich alle Ableger und Schwaerme behalten, ich laege jetzt bestimmt bei knapp 25 Voelkern, wenn nicht noch mehr. Jetzt muss aber Schluss sein. Keine Lust mehr. :)

Dieses Quittenbaeumchen hat einen grossen Vorteil. Bienenschwaerme lassen sich kinderleicht aus dem Baum holen. Keine Leiter, kein Klettern, ich muss nicht auf dem Boden herumkriechen. Einfach Kiste drunter, kraeftig schuetteln und fertig. Ich habe schon Schlimmeres erlebt.

Auch unter Bienen gibt es Analphabeten

Ach so, nur der Vollstaendigkeit halber. Anscheinend gibt es auch Voelker, die den Kalender nicht richtig lesen koennen. Drei Tage spaeter fand ich wieder einen Schwarm. Der sass allerdings so unguenstig, der war nicht zu holen. Damit war dieser der erste und einzige Schwarm (von denen die mir aufgefallen sind), den ich nicht in der einen oder anderen Weise versucht habe einzufangen. Der hat bis zum Abend des darauffolgenden Tages im Baum gehangen, bis er ploetzlich verschwunden war. Ich haette es so gerne gesehen, wie der Schwarm davon zieht. Ich muss wohl bis zum naechsten Jahr warten, um das mal beobachten zu koennen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen Getagged mit: , , , ,
8 comments on “Neuigkeiten vom Schwarmkoenig, oder ueber Bienen und den Kalender. (Video)
  1. George Gowing sagt:

    Habe zufällig Youtube videos gesehen (toll) u.a. Schwarm Umzug ins Beute (von 2012)?
    Weiß nicht ob Sie jetzt neue Methoden anwenden. Meiner Bienenpate hat es dieses Jahr bei mir so gemacht:
    https://www.flickr.com/photos/pferdeschorschi/14107426605

    Schwarm kam zuerst in Ablegerkasten und dann einige Wochen später in normal Beute.
    Hat super geklappt. Flickr erlaubt nur 1:50 daher fehlt bischen vor-und nach Arbeit aber Umzug war eigentlich auf einmal umgezogen…..und ich habe England bei alle verlorene Fußball Spiele zuschauen können.

  2. Joffel sagt:

    Weiter so mit den imkereivideos!
    Das ist anfängerimkerei mit allen Höhen und Tiefen!
    Besonders die Nerven um die Schwärmerei kann ich nachfühlen.
    Meine Damen waren ebenfalls häufiger in Umzugslaune.

    Also weiter so!!
    Joffel

  3. Rico sagt:

    Hallo Herr Roesberger,
    die Imkervideos sind sehr interessant und ich muss sagen Sie werden ein Bienenschwarmfang Profi. Sie sind mein Schwarmkönig 2014, aber nicht schlimm aller Anfang ist schwer, mir ging es am Anfang meiner Imkerei genau nicht anders. Habs jetzt seit 2 Jahren einigermasen im Griff. Ich kann dir nur Empfehlen deine Bienenbeuten hir zu kaufen, sind zwar in Teilen aber haben eine Super Qualität!!!

    hsnetcom UG Tel.: 06106-21413
    Regina Schwab http://www.bienen-beute.de
    Spessartring 49
    D-63110 Rodgau

    Schöne Grüße aus dem Erzgebirge, mach meiter so Rico

  4. iomc sagt:

    Moin,
    kannst es auch so sehen – klappt bislang viel besser als mit der Mehlherstellung…
    lg aus FR

  5. Uschl sagt:

    Hi
    ich würde mich mal wieder über einen Bericht des Federviehs freuen, Bienen gabs ja nun zuuuuu genüge!
    Und wie gehts den Kaninchen?

    LG
    Uschl

  6. Philipp Bauer sagt:

    Hallo Herr Roesberger,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Ich habe zwar selbst keine Bienen, aber interessiere mich sehr für die Tiere. In meinem Garten kann ich sie gut beim Nektar und Pollen sammeln beobachten und habe das Gefühl, dass man in diesem Jahr wieder mehr Bienen sieht als noch vor 3-4 Jahren. Ich freue mich schon auf weitere Berichte über Ihre Völker.

    Gruß,
    Philipp

  7. Beim Imkerkurs, den ich derzeit besuche, läuft immer alles nach Plan. Die Völker sind friedlich und fühlen sich wohl in den Beuten. Kleine Problemchen werden mit einfachen Handgriffen beseitigt. Als völliger Neuling bekommt man da den Eindruck die Imkerei wäre einfach und ein Hobby ohne großes Kopfzerbrechen.
    Deine Videos bringen einen da auf den Boden der Tatsachen zurück und das meine ich in einem positiven Sinne. Du zeigst alles ganz offen und teilst auch die Dinge, die schiefgehen, mit deinen Lesern und Zuschauern. Das ist richtig toll und hilft ungemein. Danke dafür und ich drück die Daumen, dass die Schwarmzeit nun auch endlich bei dir vorbei ist.

  8. Tobias sagt:

    Bezüglich Bienenschwärmen habe ich neulich etwas interessantes gelesen. Bienen sind sogenannte Strahlensucher. In freier Wildbahn bauen sie ihre Behausungen bevorzugt an sehr erdstrahlenreichen Punkten wie Wasseraderkreuzungen. Vielleicht steht dieser Quittenbaum genau an so einem Punkt und die Bienen fliegen immer deshalb dorthin. Wie wäre es wenn du den Bienenstockkasten einfach unterhalb des Baumes platzierst, vielleicht fliegen sie dir dann nicht mehr weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern