Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Es war einmal an einem sonnigen Fruehsommertag, oder was einem als Neuimker so alles passieren kann. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Ich weiss, die eingefleischte Imkerschaft wird sich ueber meinen heutigen Film wieder sprichwoertlich “kaputtlachen” oder den Kopf schuetteln. Ich gebe ja zu, wenn ich so einen Film sehen wuerde, ich wuesste auch nicht so recht, was ich davon halten sollte. Dabei schildert der Film nur die reine Wahrheit, die Realitaet, so, wie sie sich im Fruehling letzten Jahres abgespielt hat. Ohne zu schoenen und ohne zu dramatisieren. Reality Youtube. So nah werden Sie sonst niemals am Geschehen sein. So etwas gibt es nur auf meinem Kanal. :) Es sei denn, Sie halten selbst Bienen. :)

Ein Tag zum Schwaermen

Abgespielt hat sich das an einem schoenen, warmen, sonnigen Fruehsommertag. Genau weiss ich das nicht mehr, tut aber auch nichts zur Sache. Tagelang herrschte vorher kuehles Wetter mit Temperaturen so um die 8 Grad. Muss zu der Zeit gewesen sein, als ich die Masthaehnchen gekauft habe, von denen spaeter 4 aufgrund der kalten Witterung eingegangen sind. Hochsaison bei den Bienen. Schwarmverhinderung ist zu dieser Zeit angesagt. Ich habe es aber schon einige Male erwaehnt, diese ist mir vollkommen in die Hose gegangen.

An besagtem Tag schlug das Wetter schlagartig um. Die Temperaturen schnellten in die Hoehe, ein fast strahlend blauer Himmel, genau so ein Wetter welches in jedem Menschen (und wohl auch Tier) die Lebensgeister weckt, die sich so lange unter der Decke versteckt hielten.

Imkerei mit einem Anfaenger

Solch einen Tag hatte ich bisher noch nicht erlebt. Ein Schwarm im Baum, und zwei weitere Voelker die drauf und dran waren, es ihnen nachzumachen.

Mir ging das so…

…und wohl auch meinen Bienen. Die hatten sich naemlich tagelang nicht vor die Haustuere gewagt. Als haette ich es geahnt. So gegen 11 Uhr ging ich in den Garten, und schon von weitem fiel mir enormer Flugbetrieb vor den Beuten auf. Was das zu bedeuten hatte war mir klar. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon einige Schwaerme eingefangen. Als ich dann naeher kam mochte ich meinen Augen kaum trauen. Auf Nachbars Grundstueck hing ein Schwarm in einem kleinen Obstbaum, Heerscharen von Bienen kreisten vor der Bienenkiste und auch an den restlichen Beuten herrschte Hochbetrieb.

Das war allerdings kein normaler Flugbetrieb. Die Bienen, die die Beuten verliessen, machten sich, nicht wie sonst ueblich, schnell auf den Weg zu Futterquellen, nein, die blieben vor den Beuten haengen und kreisten. Bisher war das immer ein sicheres Zeichen dafuer, dass ein Volk schwaermen wollte.

Bitte nicht drei auf einmal

So sass ich also da und fluchte vor mich hin. Einen Schwarm im Baum, zwei weitere Beuten mit sicheren Anzeichen dafuer, ebenfalls abschwaermen zu wollen. Keine Hilfe weit und breit, alle mir bekannten Imker auf der Arbeit, nur eine Schwarmkiste zur Verfuegung. Ich ganz alleine als winziges Licht am riesigen Insektenhimmel. So jedenfalls muss ich mich gefuehlt haben, wenn ich meine Worte im Film richtig interpretiere. :)

Koennen Sie sich das vorstellen? Nein, wohl kaum. Aber ich kann Ihnen versichern, lustig ist so eine Sache nur dann, wenn man im Januar einen Blogartikel darueber schreibt. Steckt man aber mittendrin, dann wuenscht man sich nichts sehnlicher als einen Helfer, oder besser noch zwei, mindestens drei leere Schwarmkisten und jemanden, der die Kinder von der Schule und vom Kindergarten abholt, ihnen was zu essen gibt und den ganzen Nachmittag beschaeftigt haelt. :)

Bienen kurz vor dem Schwaermen

Kreisende Bienen vor dem Flugloch verheissen nichts Gutes. Haette ich doch nur der Schwarmverhinderung mehr Bedeutung beigemessen. :)

Hin und her

Ich kann Ihnen sagen, ich bin da herumgesprungen wie von Bienen gestochen. Bei dem Schwarm im Baum gelang es mir nicht, ihn in die Schwarmkiste zu bekommen. Die Traube hing so unguenstig am Stamm, jedesmal wenn ich die Kiste drunter gehalten und die Bienen hineingeschuettelt habe, war die Koenigin nicht mit dabei. Ich meine, drei oder vier mal habe ich es versucht, und drei oder vier Mal sind mir die Bienen wieder aus der Schwarmkiste abgehauen und haben sich wieder am Stamm gesammelt. Direkt am Stamm, da hat man alleine keine Moeglichkeit die Kiste drunter zu halten und so kraeftig zu schuetteln, dass die meisten Bienen und damit auch die Koenigin hineinfallen. Vielleicht sollte ich mir mal wirklich bienenstichdichte Handschuhe besorgen. Dann haette ich sie vielleicht hineinschieben koennen. Hat das schon mal jemand gemacht?

Zwischendurch ich natuerlich immer wieder zu den anderen Beuten. Immer das gleiche Spiel Hunderte, ach, vielleicht Tausende von Bienen, die vor dem Flugloechern kreisten. Ich wartete jeden Moment darauf, einen weiteren Schwarm in einem anderen Baum zu entdecken.

Bienenschwarm im Baum

Ich finde dieses Schauspiel immer wieder faszinierend. Welch eine Erfindung der Natur!

Ich habe sogar Spaziergaenger angesprochen, die hinterm Garten vorbei spazierten, ob die nicht mal schnell den Baum schuetteln wollten, waehrend ich die Schwarmkiste drunter halte. Aber meinen Sie, auch nur einer haette sich dazu bewegen lassen? Kein Stueck. :( Aber der Fairness halber muss ich sagen, vor einigen Jahren haette auch mich nichts dazu gebracht, an Baeumen zu ruetteln, an denen ganze Bienenschwaerme haengen. Auch wenn mir der Imker noch so oft und noch so plausibel versichert haette, dass da nichts passieren kann. Die wollen nicht stechen. Welcher Bienenlaie haette sich darauf schon verlassen.

Alles Weicheier

Was habe ich nicht alles versucht, den Schwarm einzufangen. Zuerst habe ich es mit einem Schuss Futtersirup auf einem Leerraehmchen versucht. In die Traube gehalten, einige Zeit gewartet und gehofft, die wuerden sich von dem betoerenden Duft animieren lassen, mit in die Beute zu kommen um dann den anderen erzaehlen, wie toll es doch da drin waere. Fast so wie Zuhause. Nix da. Vergebliche Muehe. Ich habe sogar eine leere Beute in einiger Entfernung aufgestellt. Hat mir mal jemand gesagt. Mit etwas Glueck finden die Spaeher genau diese Beute und der ganz Schwarm entschliesst sich dazu, dort einzuziehen. Auch das nicht.

Bienen aus dem Baum schuetteln

Drei oder viel Mal habe ich selbst versucht, den Schwarm in die Schwarmkiste zu bekommen. Erfolglos. Erst mit Hilfe eines befreundeten Imkers gelang es. Da sag noch einer, die Bienenhaltung waere ein langweiliges Hobby.

Die letzte Rettung

Mir blieb letztendlich nichts anderes uebrig als die Kinder telefonisch anderswo unterzubringen und zu warten, bis ich doch einen Imkerkollegen erreichen wuerde, der sich traut, den Baum zu schuetteln. Das hat einige Stunden gedauert, die ich da zwischen Schwarm im Baum, kreisenden Bienen und Verzweiflung im Dreieck gelaufen  bin. :)

Jetzt nicht lachen, Ihnen waere es als Anfaenger in dieser Situation auch so ergangen. Einen weiteren Schwarm haette ich ja vielleicht noch in irgendeiner Kiste oder einem Eimer, die so herumstehen, unterbringen koennen, aber drei auf einmal, ne, das waere dann doch etwas zuviel gewesen.

Zum Glueck ist es nicht so weit gekommen. Ich konnte nach unzaehligen erfolglosen Telefonaten einen befreundeten Imker erreichen, mit dessen Hilfe ich es dann doch endlich geschafft habe, den Schwarm in die Schwarmkiste zu bugsieren. Und auch die weiteren Voelker hatten sich nach einiger Zeit aus unerklaerlichem Grunde wieder beruhigt. Obwohl, es haette mir auch nicht viel ausgemacht, noch weitere Schwaerme an diesem Tag einzufangen. :)

Sie hatten bestimmt nur Mitleid mit mir

Ich habe gehoert, Schwarmstimmung kann sich auch wieder legen. Das muss es wohl gewesen sein. Die Bienen haben nur mir zu Liebe ihren grossen Tag verschoben. Richtig gehoert, verschoben. Denn in den naechsten Tagen musste ich noch weitere Schwaerme einfangen.

So kann es einem ergehen, der sich in der Imkerei versucht. Wissen Sie, was mich an der Sache aber am meisten beunruhigt? Wie ich mich kenne, wird es mir, trotz aller guten Vorsaetze, trotz aller Vorbereitungen und Ueberlegungen, wie ich so einen Tag in Zukunft verhindern kann, genau so wieder passieren. Mit nur einem Unterschied: In diesem Jahr stehen, so Gott will, im Fruehjahr drei Voelker mehr im Garten. Das kann ja lustig werden. Bleiben Sie dran. :)

PS: Bevor Sie jetzt fragen, ich habe mir nur einen einzigen Stich an diesem Tage eingefangen. 

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , , , ,
4 comments on “Es war einmal an einem sonnigen Fruehsommertag, oder was einem als Neuimker so alles passieren kann. (Video)
  1. Peter sagt:

    Hallo Ralf, kannst Du, oder auch andere die Den Blog verfolgen, mir sagen warum die Bildqualität so schlecht ist?? Auf Youtube/rrhase alles wunderbar, auf Deinem Blog nicht?!?!? Bei früheren Filmen war das nicht so!!
    Danke für Eure/Deine Hilfe
    Peter

    • Gronzo Granato sagt:

      Evtl. hat Youtube teilweise auf HTML5 umgestellt – Videos werden nicht mehr über den adobe flash player abgespielt, sondern direkt vom Browser. Kannst du ganz leicht feststellen, indem du im Video mit der Maus nen Rechtsclick machst. Steht da irgendwas von “Adobe Flash player”, läuft die Wiedergabe über Flash. Findest du keinen solchen Eintrag, hast du es mit einem über HTML5 eingebundenen Video zu tun.

  2. Thomas Immel sagt:

    Hallo Ralph

    Wenn sich mal wieder ein Schwarm stäubt.
    Du kannst die Bienen auch mit einem Staubsauger absaugen.
    Wenn du eine Stromquelle in der Nähe hast, kannst du fast jeden Staubsauger mit regelbarer Saugstärke nehmen. So Einstellen, daß die Bienen gerade so eingesaugt werden. Noch besser ist ein Aschesauger, den man vor den Staubsauger klemmt.

    • Anna sagt:

      Vielleicht wäre ein Handstaubsauger da besser geeignet von wegen kürzerer Weg, geringere Verletzungsgefahr? Außerdem können Handstaubsauger auch ohne Stromquelle in der Nähe genutzt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern