Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Der Selbstversorger ueber Vorschlaege, Kommentare und die schleichende Zensur im Internet. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Nein, ueber mein heutiges Video moechte ich erst gar nichts schreiben. Die gesamte Geschichte hat mich so schon genug aufgeregt. Ich bin ja schon von Natur aus mit recht starken Nerven ausgestattet. Auch das Alter bringt eine gewisse Gelassenheit mit. Aber selbst fuer mich gibt es Grenzen. Wenn die ueberschritten sind, macht es keinen Spass mehr. Punkt.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gemüseanbau Getagged mit: , ,
21 comments on “Der Selbstversorger ueber Vorschlaege, Kommentare und die schleichende Zensur im Internet. (Video)
  1. Helga Breuer sagt:

    Hallo Ralf,

    ja genau Zensur, die Welt des H(K)ohlkopf, mit solchen
    Menschen kann es machen.
    Wie weit wir mit solch einer Zensur kommen? ??????

    Laß Dich nicht entmutigen

  2. Arnd sagt:

    Hallo Ralf,
    Wenn Es nicht leute Wie dich geben wuerde Wuerden viele ueberhaupt interesse oder ahnung vom gaertnern haben. Ich freue mich immer ueber jedes neue video von dir.
    Die leute die solch einen mist schreiben haben Wahrscheinlich auf den ball on eine tomatenpflanze im kuebel und einen blumenkasten mit petersilie und schnittlauch.
    Die haben Keine ahnung was es Heisst so eine flaeche zu bewirtschaften.
    Ich Kann Nur sagen durch dich und deine videos Habe Ich mit den gaertnern angefangen. Wir sind for 7 jahren nach Neuseeland ausgewandert Vorher haben Wir in Berlin in einer wohnung Gelber und nicht ans gaertnern gedacht.
    Mittlerweile haben wir unser eigenes haus und dank dir auch einen hmmm ordentlichen gemuesegarten. Ca 130qm gross und Wie schon gesagt dank deiner videos klappt auch veiled. Jetzt Habe Ich ein gewachshaus bekommen Ca 12qm und Ich bin super gluecklich.
    Also lass dich nicht unterkriegen von den moechtegern Gaertnern. Mach weiter weil deine videos sind lustig und informativ und Wir brauchen leute Wie dich.

  3. Seeschrauber sagt:

    Moin + Hallo,
    DEinen Frust über die ‘klugen’ Ratschläge kann ich voll und ganz verstehen. Es liegt nun mal in der Natur der Sache, dass es immer ein paar Besserwisser gibt. Kann mich aber nicht des Eindrucks erwehren, das diejenigen, welche am lautesten schreien, am wenigsten auf die Reihe kriegen.
    Gerade im Garten gehen Erfolg und Niederlage Hand in Hand. Dazu stehst Du in Deinen Videos, was ich anerkenne – und eben nicht am wahren Leben vorbei geht. Der Garten ist nun mal nicht die schöne heile Welt; da kommen auch unangenehme Sachen zutage.
    Versuche, die Schlauberger und Besserwisser mit der Gelassenheit eines gereiften Mannes zu ertragen – auch wenn es manchmal schwer fallen mag.

  4. André sagt:

    Hallo Ralf,

    Wir kennen uns nicht und ich duze dich jetzt trotzdem. Ich habe deine Kanal zwar nicht abonniert, aber ich schaue trotzdem häufiger mal rein. Ich bin ein Stadtmensch geworden. Habe nie den Bezug zur Natur und zum Dorf verloren. Ich bin selber auf einem Dorf aufgewachsen auf einem mindestens 3600 Quadratmeter großen Grundstück Punkt 24 Hektar Land waren verpachtet.

    Hobbymäßig betreibe ich einen bestimmten Kampfsport. Innerhalb dessen gibt es verschiedene Stile. Ich entdecke durchaus Parallelen zu deinem Problem. Mein Trainer hat mittlerweile alle Kommentarfunktionen in seinen Clips im Internet abgestellt.

    Er hat sich auch in seinen Büchern darüber geäußert, dass es Leute gibt die nur diskutieren, selber aber nichts auf die Beine stellen. Die der Theorie alles besser zu wissen glauben aber mit 0 eigener Erfahrung aufwarten können.

    Ich freue mich, dass ich deinen Kanal entdeckt habe. Ein Freund von mir hat sich zwei kleine Schrebergärten nebeneinander gepachtet und Großteil seines Wissens ist auch durch deinen Kanal gespeist.

    Ich habe das Video gar nicht gesehen indem du ein Pflanzenschutzmittel oder Unkrautvernichter eingesetzt hast. Aber das muss ich auch gar nicht. Ich selber komme aus der Pflege. Und auch dort gibt es ähnliche Probleme. Die Menschen wollen alles immer möglichst natürlich haben. Vergessen aber dass die Hammer Medikamente meistens alle aus der Natur kommen.
    Natürlich wird Chemie reproduziert und im Labor hergestellt und nicht mehr irgendwelche Weidenrinde gesammelt. es ist ganz oft eine Frage der Zielstellung.

    Du betreibst mit einem immensen Aufwand deinen Hof und hast sogar nebenbei noch Zeit die Welt über Internet Videos an dir teilhaben zu lassen. Das hat meine Großeltern nicht. Die waren von guten Morgen bis gute Nacht auf dem eigenen Hof oder in der Milchviehanlage. Also hut ab vor dir.

    Deine Zielstellung ist ja dich zu versorgen. Bzw deine Familie. Und wer weiß, vielleicht hast du auch festgestellt dass das eingesetzte Mittel gar nicht den gewünschten Erfolg bringt. Aber woher solltest du es denn wissen wenn du es nicht selber probierst. Ja, ich bin auch der Meinung dass man manche Sachen auch einfach glaubt und nicht immer alles selber ausprobiert. Sonst würde man jedesmal das Rad neu erfinden. Aber man darf auch gerne mal kritisch sein und eben nicht alles glauben und nicht alles hinterfragen. Und ich glaube du hast doch da eine sehr gesunde Einstellung.

    Alles in allem wünsche ich dir viel Erfolg mit deinem Kanal. Ich bin jetzt alleine auf Station. Habe Nachtwache kontrolliere Akten und lass mich nebenbei von dir beschallen.

  5. Frank sagt:

    Hallo Ralf,
    lass die nur reden und mach Dir nichts draus.Wäre schade wenn du aufgibts,du weist ich bin Dein Fan.
    Also jetzt würde mir im aktiven Garten ausser Unkrautfliess auch nichts einfallen.
    Im nächsten Jahr würde ich mal mit einem Traktor tiefpflügen (je nach dem wie dick dein Mutterboden ist) und dann wieder eggen(Federegge) bzw. widerholen. Annsonsten dann den entstandenen Pfluggraben am Zaun als Ackerrain verwenden.Alles am Zaun sensen und kurz halten.

    (Ich meine jetzt eine richtigen Traktor vom Bauern)

    Gruss Frank.

  6. Christian sagt:

    Hallo Ralf

    Lass dich nicht mürbe machen. Du machst das genau richtig.
    Danke für das Video! Du hast das sehr gut durchdacht und dir viel Mühe gegeben.

    Super dass du den Meckerfritzen so gut und durchdacht Kontra gibst!

    Lg Christian

  7. Gisela sagt:

    Hallo Ralf

    Lasse dich bitte nicht von so Dummschwätzern klein kriegen, wir brauchen Menschen wie dich mit starkem Rückgrat, die zu ihrer Grundeinstellung stehen. Biegepüppchen und Wendehälse gibt es leider schon viel zu viele.
    Ich selber habe seid 35 Jahren einen großen Bio Garten und weiß aus Erfahrung, wovon du redest. So kann ich auch diesen Versuch, die Winde loszuwerden, gut nachvollziehen.
    Normalerweise schaue ich nur deine Filme, aber vielleicht hilft es dir auch, wenn so Leutschen wie ich versuchen dich aufzubauen und dir sagen – mach so ehrlich weiter wie bisher ! das ist genau dass, was wir sehen wollen, denn es ist ehrlich.

    LG

  8. Regina sagt:

    Hallo Herr Roesberger,

    Ihre Videos sind immer super! Bitte lassen Sie sich nicht von den Negativkommentaren entmutigen.

    Ich finde es gut, wenn jemand zeigt, dass man im Garten ggf. auch mit scharfem Geschütz arbeiten muss, um etwas zu erreichen. Die, die so böse daherreden, sollen doch selbst versuchen, eine gute Ernte bei solch einer großen Fläche zu erwirtschaften.
    Erst wenn man einen eigenen Garten bestellt, lernt man seine Feinde kennen.

    Meine waren im Frühjahr die Schnecken, was sich zum Glück durch das trockene Wetter erledigt hat. Dies freut nun wieder die Erdflöhe.
    Aber eigentlich müsste ich jetzt einen Regentanz aufführen, denn trockenes Wetter ist nun mein Feind. Man kann es nicht immer allen recht machen.

    Mir tun die Landirte leid, denn es hat fast vier Wochen nicht mehr in unserer Region nicht geregnet.

    Ich wünsche allen Gärtnern Regen!

    Dem Herrn Roesberger wünsche ich viel gute Laune, damit er weiter auch so kritische Videos machen kann.

    An die, die böse Kommentare schreiben, lernt wieder zu denken, schaltet Euren Kopf ein.

    Am Insektensterben ist nicht der kleine Gärtner schuld, sondern die, die Monokulturen auf großen Flächen gestatten und Firmen, die Chemikalien aus Profitgier vertreiben, ohne, dass alle Nebenwirkungen vorher kritisch betrachtet wurden.

    Liebe Grüße aus Aachen
    Regina

  9. Uschl sagt:

    Richtig so, weiter so, das Leben ist kein Ponyhof!

    Trolle gibts genug die ihre Gutmenschen-Mentalität im Netz ausleben müssen da ihnen sonst keiner Beachtung schenkt!

    Einen Garten mit Teppich auslegen gegen Unkraut seit langen keinen solchen Schmu mehr gehört, Kopfschüttel!

  10. Felix Schary sagt:

    Sehr geehrter Herr Hase,

    ich kann Ihre Reaktion sehr gut verstehen. In ihren früheren Videos haben Sie im Vergleich zu den letzten Jahren schon einiges einstecken müssen. Sie haben des Öftern über das Scheitern von Versuchen berichtet und sich selbst dabei auch manchmal garnicht so gut aussehen lassen. Dann hatte ich vor so zwei oder drei Jahren festgestellt, dass sich ihr Videostil etwas verändert hat. Sie sind haben die Kulturen sehr viel besser im Griff und – so sagen sie ja auch selbst – zeigen nicht mehr jedes Scheitern. Sie legen Wert auf Qualität und das zeichnet Sie auch aus.
    Nun haben Sie sich auf ein Feld vorgewagt, eines, welches derart emotional aufgeladen ist, dass es kaum beherrschbar ist.
    Ich muss zugeben, dass ich etwas stutzte, als Sie das Thema lostraten und hatte vermutet, dass es sich um eine gezielte Provokation handele. Und zwar mit dem Ziel, eine intensive Diskussion anzuregen. Das ist ja gelungen, ob das nun Intention war oder nicht.
    Ich selbst verwende keine Spritzmittel in meinem Garten aber der ist klein und leben muss ich davon nicht. Mir kann es egal sein, ob mich eine Winde überfällt oder der Ackerschachtelhalm. Auf der anderen Seite arbeite ich in einer Baumschule und dort sind Spritzmittel alltägliche Arbeitsrealität.
    Kurz, ich lebe in beiden Welten und Die Entscheidungsmaxime sind so unterschiedlich.
    Ich verstehe ihren Ansatz sehr gut. Auch der Hinweis auf die „guten alten Hausmittel“ die so gut gar nicht sind. Sie sind so gut, dass beispielsweise der Einsatz von Essig – auch meiner Kenntnis nach – als Unkrautvernichtungsmittel verboten ist. Zugelassene Unkrautvernichtungsmittel – so fürchterlich deren Einsatz flächig ausgebracht auch ist, sind verglichen mit Essig eine recht sanfte Methode. Was übrigens funktioniert ist das Streichverfahren, ein sparsamer und gezielter Einsatz nur auf der unerwünschten Pflanze.
    Ich verstehe ihren Ärger über die Reaktionen sehr gut. Am meisten schmunzeln musste ich über den Besserwisser, welcher beim Teil 2 sich beschwerte, warum denn seine Beiträge fruchtlos bleiben würden, er habe doch alles erklärt.

    Sie haben die Kommentarfunktion zu diesem Video gesperrt. Ich befürchte, dass der Shitstorm im kommenden und den folgenden Videos ausgetragen wird.

    Ich bin schon lange ihr Abonent und habe nicht vor, daran etwas zu ändern. Bitte bleiben sie sich treu und wenn sie etwas umtreibt, dann halten Sie damit nicht hinterm Berg. Manch anderem spuken vielleicht die selben Gedanken durch den Kopf und er ist froh, wenn sie es ansprechen.

    Felix

  11. Frauke sagt:

    Lass Dich nicht unterkriegen,
    das sind alles Laien die slebst noch nie so eine großes Stück Land wie du es hast bewirtschafte haben , bzw. ahnn welch ein Aufwand dahinter steckt.
    Das Bioost und- gemüse soll wie gemalt aussehen, nur den enormen Aufwand den will niemand bezahlen, geschweige denn selbst leisten durch Arbeit.
    Mr nimmt gerade der Ackerschachtelhalm im Hochbeet jede Freud am Gärtnern.
    er ist entweder versamt ich vermute aber eher von unten eingewchsen.
    Nun hatte ich dort zum Schluss Erdbeeren, die förderten noch die Ausbreitung.
    Im nächsten Jhar gib es dort kartoffeln und dann…. werde ich sehen
    Ebenso gibt es bei mir nicht nur Hornspäne, sondern auch Mineraldünger in kleinen Mengen, um die Nährstoffversorung der Obstgehölze bei unserem Sandland zu sichern.
    Grüße von Frauke

  12. Olli sagt:

    Das mit dem Shitstorm ist mittlerweile ne ganz dumme Sache. Sobald man mal nicht der Massenmeinung (bei welchem Thema auch immer) nachplappert (oder der Meinung der lautesten) dann bekommt man Feuer unterm Hintern.
    Ich finde es gut das das Video entstanden ist – am Ende weiß ich jetzt dass es noch was anderes als Glyphosat gibt.
    Und ja ich spritze auch – zwar mit Nikotin aber wenn mir was an die Ernte will dann gehe ich dagegen vor. Schneckenkorn gibts von mir auch. Am Ende ist das immer eine Sache ob man darüber reflektiert und es, wie du sagst, auf ein minimum Beschränkt – so wenig wie möglich so viel wie nötig.
    Von daher – ich wünsche mir kontroverse Videos denn dann weiß man wenigstens, dass man nicht der Einzige ist bei dem was nicht klappt.

  13. Sabrina sagt:

    Moin Ralf,
    daran siehst du doch mal das die meisten Leute einer Ideologie hinterher rennen, aber von der Umsetzung keine Ahnung haben. Ich habe mein Gewächshaus am Wochenende z.B. mit Stroh aus 2 Strohballen gemulcht die ich mir vom örtlichen Bauern geholt habe. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob dieses Getreide vorher gespritzt wurde (mit Sicherheit). Jetzt ist also mein ganzes Gewächshaus kontaminiert.
    Mir sagte auch mal jemand allen ernstes, mein Gemüse wäre genau so verseucht wie Supermarktgemüse, da ich mit ungefiltertem Regenwasser gieße und dies ja nun mal nachweislich sehr belastet ist.
    ;) In diesem Sinne, nimm es mit Humor!

  14. Mausschubser sagt:

    Hallo Ralf,
    leider haben die Schreier und Schwätzer mittlerweile, nicht nur im Internet, die Oberhand gewonnen. Ich finde es super, wie Du Deine Videos machst und was Du da zeigst.

  15. Heilung wolfgang sagt:

    Hallo vergiss die Spinner mach weiter so dein Kanal ist super der einzige der zeigt wie es wirklich ist

  16. Wilfried Kürschner sagt:

    Hallo Ralf, sehr gutes Video. Alle gemachten Vorschläge sind dermaßen realitätsfern, die können eigentlich nicht von real denkenden Menschen kommen. Die wollen ihre heile Natur wie auf den Postkarten und dann gehen sie in den nächsten Supermarkt und kaufen billig ein. Leider nimmt das immer mehr zu und wird dann auch noch groß propagiert. Dann nennt es sich ” Naturschutz”, hat mit diesem aber nichts mehr zu tun. Als Angler und Fischzüchter kann ich ein Lied davon singen. Mach weiter so! Grüße aus Mittelfranken Wilfried

  17. Anja sagt:

    Ich mach hier auch mal ein coming-out: ich spritze! Und zwar gegen Kraut- und Braunfäule in Kartoffeln und Tomaten, gegen Kräuselkrankheit im Pfirsich, gegen Sternrusstau bei den Rosen, gegen Birnengitterrost. So, jetzt isses raus. Wo Bio geht, mach ich Bio. Wo man vorbeugend was tun kann, mach ich das (Dächer über den Tomaten, Netze über dem Kohl). Aber wie Ralf sind wahrscheinlich die meisten Selbstversorger und Gemüsehobbygärtner von uns keine Heiligen. Warum also nicht mal die Realität schildern und den täglichen Kampf mit Grün- und Viechzeug.
    Kopf hoch Ralf – schalte bei so was auf Duchzug und mach weiter so!

  18. Zwerghuhn sagt:

    Wer über Ackerwinde schreibt wie über Löwenzahn, der weiß nicht wovon er spricht. Das Zeug erwürgt alles und ist höchstens einigermaßen unter Kontrolle zu kriegen. Ausrotten wird schwierig.

    Ich hab Hühner angeschafft wegen der Schnecken. Jetzt muß ich irgendwann die Göckel schlachten. Das will keiner hören. Schneckenkorn ist aber auch böse…

    Mach weiter und laß Dich nicht ärgern. Die Welt ist so.

  19. Moin aus dem hohen Norden. Zum Thema Ackerwinde und die Reaktionen auf dein Versuch mit dem Pflanzengift. Ich sehe das so. Man muss schauen was hilft.Und da kann es auch dazu kommen das man Sachen benutzen muss die man eigentlich nicht will. Dazu gehört zu guter letzt auch Chemie. Es ist nunmal nicht alles praktikabel. Ich zB hab in meiner Parzelle Probleme mit Brombeeren aus dem Nachbargarten. Da da seit Jahren keiner ist wuchert das Zeug wie Sau. Werde also auch zur Chemie greifen müssen.
    Und wer Sachen wie Gärtnern oder andere Hobbys zur Religion erhebt ist in meinen Augen ein Fanatiker und ist daher eh nicht mehr ernst zu nehmen.
    Ich für meinen Teil finde es gut das du eben nicht nur die schöne heile Welt zeigst…
    Mach weiter so.
    M.Zeiser

  20. Rawir X sagt:

    Hallo Ralf
    Die Sache mit dem Shitstorm habe ich gar nicht mitbekommen, aber dein Antwort-Video finde ich super. Ich weiß von anderen Kanälen, dass das mit der “Shitstorm-Mentalität” inzwischen Formen angenommen hat… die sind nicht mehr feierlich. Ich schreibe hier, um dir ein bisschen “den Rücken zu stärken”. Lass dich nicht unterkriegen. Und bedenke bitte auch, dass es eine Menge “Trolle” im Netz gibt, die nichts lieber tun, als z.B. YouTuber zu beleidigen. Mach’ dein Ding und mach es so weiter wie bisher – denn dein Kanal ist GUT !!!

    Gruß
    Rawir X

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern