Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Der neulichimgarten “Online Adventskalender 2011″. Das fuenfzehnte Tuerchen.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Sie haben doch sicher schon mal was vom Klimawandel gehoert? Klar, ist ja in aller Munde. Um das Ganze noch mal kurz zu verdeutlichen: die Durchschnittstemperatur auf Erden wird um einige Grad ansteigen. Die Niederschlagsverteilung wird sich gravierend verschieben. Orte, die bisher durch reichlich Regen beglueckt wurden, werden in Zukunft vielleicht ohne einen einzigen Tropfen auskommen muessen. Wieder andere Orte, an denen bisher Regen Mangelware war, muessen sich mit dem Gedanken abfinden, in Zukunft nicht Datteln oder Feigen zu kultivieren, sondern Mango, Litchi oder Schwarzen Tee. Unser aller Leben wird sich aendern. Ueber Jahrtausende etablierte Vorstellungen werden wir ueber den Haufen werfen muessen und uns mit neuen, vollkommen neuen Denkweisen anfreunden. Das gilt auch, oder besser gesagt in ganz besonderem Masse fuer uns Hobbygaertner.

Nachdem die “Fuehrer” der freien Voelker der Erde ja vor kurzem wieder einmal treffend unter Beweis gestellt haben, mit wieviel Umsicht, Weisheit und Fuersorge sie fuer unser aller Wohl regieren, bleibt uns wohl nicht viel anderes uebrig, als uns insgeheim auf den bevorstehenden Klimawandel vorzubereiten. Der ein oder andere Hobbygaertner mag schon mal auf den Internetseitenseiten von Saatgutversendern aus Suedamerika hineinschnuppern, der andere vielleicht schon auf der Fensterbank Durianbaeume aus Samen heranziehen, und wieder andere moegen sich schon mal insgeheim mit dem Anbau von Reis im Schwarzwald befassen.

Gar keine so schlechte Idee. Reisterassen an den Haengen des Feldbergs oder des Brockens. Wir muessen eben mit der Zeit gehen. Nicht immer nur das Negative in allem sehen. Reis schmeckt auch gut und wird ganz sicher nicht von Phytophthora infestans befallen. Versprochen.

Da waere es doch schon mal angebracht, sich mit der richtigen Kultur von Reispflanzen auseinanderzusetzen. Unkrautbekaempfung, Anhaeufeln, mit solch banalen Problemchen hat auch der gemeine Reisbauer in Asien zu kaempfen. Gut, dass sich unsere Hobbygartenkollegen in Asien darueber aber schon Gedanken gemacht haben. Und unsere Kollegen sind clever. Waehrend man bei uns diese Arbeiten noch mit Haeufelpflug und Unkrauthacke bewerkstelligen muss, sind unsere Hobbygartenkollegen aus dem fernen Asien schon viel viel weiter. Dort ist die Motorisierung schon bis in die Hobbygartenreisplantagen vorgedrungen. Kein laestiges Hacken, kein Fluchen ueber zu schwere Erde. Nein, rauf auf den Bock und los gehts.

Also, so ein Einachser wie ich einen besizte, ist ja schon eine feine Sache. Das Geschoss, welches sich hinter meinem heutigen Adventskalendertuerchen verbirgt, ist allerdings noch viel ausgereifter. So ein Gefaehrt muesste doch auch auf hiesige Verhaeltnisse anzupassen sein.

Gardena, Wolf und Agria: ans Werk. Hier verbirgt sich der Markt der Zukunft.

Hier uebrigens die Luxusversion fuer die ganz ambitionierten Hobbygaertner unter uns. Sozusagen der Agria Hydro fuer Reisbauern.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Beikraut, Dies und Das, Getreideanbau, Im Internet gefunden Getagged mit: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern