Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 43 (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Es ist wieder soweit. Folge 43 des ganz normalen Selbstversorgerwahnsinns. Sie dürfen sich zuruecklehnen und mir bei meinen Bemühungen im Garten zusehen. Und Sie können mit raten. Da ist uns naemlich wieder ein “Ding” passiert, auf das hier niemand eine Antwort weiss. Sie vielleicht? Aber nicht nur das. Es gibt reichlich zu ernten. All die Monate Vorbereitungen und mühsamer Pflege (hust hust) meiner Kulturen müssen ja auch Ergebnisse zeigen. Und noch eine gute Nachricht: Ich beklage mich auch nicht ueber den fehlenden Regen. :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gartenansichten, Gemüseanbau, Selbst gemacht, Tierhaltung, Versuche Getagged mit: , , , , ,
4 comments on “Der ganz normale Selbstversorgerwahnsinn Teil 43 (Video)
  1. Kris J. Kerrutt sagt:

    Schönen sonnigen Sonntag,

    ich hab mich schon länger gefragt, wie man Humus, bzw. Kompost, oder Mulch an Ort und Stelle verarbeitet, ohne diesen mit Lastzügen hunderte von Kilometern quer durch Großdeutschland zu jagen.

    Hast du dir mal überlegt, dir einen Hacker anzuschaffen? Ja ich weiß dass man sich Kosten stellen muss und recht viel Energie aufwenden muss um Material zu erhalten, aber es gibt auch kleinere Geräte, sogar kraftvolle strombetriebene Häcksler bis 70mm.

    Ich weiß auch nicht ob auf deiner Anbaufläche genügend Potential vorhanden ist, um solch ein Gerät zu betreiben. Aber selbst für die Kompostierung wäre der Hacker tauglich, zumindest denke ich das am Ende des Jahres viel pflanzlicher Abfall sich anhäuft. Dieses kann feiner gehäckselt werden und das Bodenleben kann es besser verarbeiten.

    Ein weiterer Punkt wäre das Mulchen. Wenn die Sträucher verjüngt und der Obstbaumschnitt an steht, oder was sonst noch eingekürzt wird, kann das als Mulch genutzt werden.

    Leider gibt es noch kein Anbaugerät für Einachser. Da man ja auch nicht will, dass wenn man deine Wiese mäht und dieses als Mulch benutzt und überall Wildkräuter zwischen den Fruchtsorten wachsen:)

    Mein Gedanke zu diesem Thema
    Grüße aus Worpswede

    • gartenadmin sagt:

      ich werde nie und nimmer genug Material auf meinem Grundstueck haben, um damit nennenswert Kompost erzeugen zu koennen. Leider.

  2. Olaf sagt:

    Moin,bei uns waren es tatsächlich Krähen die uns Eier geklaut haben. Die sind sogar in das Nest vom Hühnerhaus und haben sich dort Eier rausgeholt.Habe auch mal eine erwischt die mit nem Ei im Schnabel aus dem Nest kam ohne das Ei zu beschädigen. Seit wir einen Hahn haben ist das Problem erledigt,aber dieses Nest war ja weit weg von deinem Hahn.

  3. Die Frage nach dem “Unkraut” schnell beantwortet: Schwarzer Nachtschatten. Wiki hilft Dir da weiter….

Hinterlasse einen Kommentar zu Kris J. Kerrutt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern