Das siebzehnte Tuerchen des neulichimgarten.de/blog Adventskalenders

Facebooktwitterpinteresttumblr

Ich finde, hinter meinem heutigen Adventskalender Tuerchen verbirgt sich wieder ein ganz besonderes schoenes Liedchen. Ganz bestimmt zur jetzigen Zeit. Wenn ich aus dem Fenster schaue, dann krieg ich schon das Grausen. Schnee, Eiseskaelte, den ganzen Nachmittag Schneeregen mit Temperaturen um die Null Grad. Alles andere als dazu einladend, Gartenplaene zu schmieden. Viel mehr die Zeit, um sich unter die warme Decke ins Bett zu verkriechen und darauf zu warten, dass der Spuk ein Ende hat. Vielleicht noch dazu geeignet, sich mit einem Buch an den wohlgeheizten Holzofen zu setzen und einen heissen Holunderlikoer zu schluerfen.

Da kommt so ein froehlicher kurzer Song doch gerade recht. “Mein Garten ist das schoenste was es gibt, wenns draussen warm ist und ein Vogel piept.” Aber nicht verzagen: Es sind nur noch 5 Monate bis zur neuen Gartensaison. Auch das schlimmste Schneechaos schmilzt einmal dahin, und dann heisst es wieder: “Ich sitze hier in meinem Garten, und tu auf die ersten Knospen warten. Der Fruehling der gefaellt mir gut, weil sich da so viel regen tut.”

Your ads will be inserted here by

Easy AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Ich haenge noch eine zweite unvollstaendige Version desselben Songs an. Mir gefaellt einfach die Machart mit dem umherflatternden Schmetterling.

Facebooktwitterrssyoutube

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.