Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Ameisen im Gewaechshaus, oder von einem Geschehen, das ich noch nie in meinem Leben beobachtet habe. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Jetzt habe ich doch schon das ein oder andere Jaehrchen auf dem Buckel, beschaeftige mich schon seit recht langer Zeit mit dem Garten und doch, es gibt immer wieder Dinge, die ich neu entdecke. Das muessen nicht einmal grosse oder grossartige sein. Meist sind es die kleinen Geschehnisse im Garten und bei den Tieren, die mich stutzig machen, die mich erfreuen und die ich neu lerne. Im Fruehsommer z.B. hatte ich wieder so einen Moment, als ich eines Morgens in den Folientunnel kam.

Ameisen schwaermen aus

Ein Schauspiel sondergleichen. Tausende gefluegelter Ameisen machen sich auf den Weg, einen neuen Staat zu gruenden.

Mein taegliches Programm

Das gehoert ja zu meinen taeglichen Pflichten, ach, falsches Wort, zu meinem taeglichen geliebten Programm, mir den Garten, die Tiere und was sich sonst noch so drumherum tut, genauer anzusehen. Um dieses Programm ausfallen zu lassen, da muss es draussen schon stuermen und schneien. Aber selbst dann, hin muss ich auch dann, der Tiere wegen. So komme ich auch immer am Folientunnel vorbei. Einen Blick riskiere ich eigentlich jeden Tag. Es muss so Ende Juni gewesen sein, als ich wieder einmal bei meinem morgendlichen Rundgang im Folientunnel vorbei kam. Ich schlendere so an den Pflanzen vorbei, ja genau, an denen, die sich spaeter im Jahr zu einem undurchdringlichen Dschungel entwickelt haben, :) da sehe ich an einer Tomatenpflanze hunderte, ach tausende von gefluegelten Ameisen.

Kraterlandschaft im Ameisenbau

Wo Ameisen ihr Zuhause haben, bleibt kein Stein auf dem anderen. Unter dem Mulchvlies, eine Kraterlandschaft. Da haette ich doch gerne mal einen Blick hinein geworfen.

Warum denn nun Fluegel?

Eigentlich duerften die doch gar keine Fluegel haben, oder nicht? Da musste ich doch mal genauer hinsehen. Mit den Ameisen stehe ich ja schon seit langem im Folientunnel auf Kriegsfuss. Die treiben ihr Unwesen und ich weiss mir nicht zu helfen. Hatte schon so ein biologisches Ameisengift gekauft und immer mal wieder an verschiedenen Stellen ausgestreut, mal mit Erfolg, mal ohne. Vielleicht bin ich da einfach nicht konsequent genug. Bei den Tomaten stoeren sie mich auch nicht sonderlich. Darauf leben, jedenfalls bei mir bisher noch keine Blattlaeuse, die von Ameisen gezuechtet werden. Aber an den Paprikapflanzen sind Ameisen schon eher ein Problem. Auf den Paprikas leben naemlich Blattlaeuse und ueberall dort, wo sich Blattlaeuse aufhalten, sind Ameisen nicht weit. Ich bin ja nun kein ausgewiesener “Insektologe”, aber irgendwo habe ich mal gehoert, dass Ameisen die Ausscheidungen der Blattlaeuse verspeisen und um diesen Nachschub sicher zu stellen, die Blattlaeuse vor Angreifern und Fressfeinden schuetzen.

Ameisen im Folientunnel

Wo sich diese Tiere aufhalten ist leicht zu erkennen. Die Erde sieht nicht mehr so aus wie gewohnt. Ameisen hinterlassen an der Oberflaeche ganz feinen Sand. Ist mir schleierhaft, was das alles soll.

Warum denn gerade in meinem Folientunnel?

Jetzt macht sich eine Paprikapflanze voller Blattlaeuse nicht sonderlich gut. Nicht nur, dass sie der Pflanze die Kraft rauben, bestimmt auch Krankheiten uebertragen, nein, irgendwann sitzen sie auch auf den Fruechten selbst, und damit kann ich mich nun wirklich nicht anfreunden. Bis zu einem gewissen Mass lasse ich mir das ja noch gefallen, irgendwann schreite ich aber ein. Aber wie gesagt, alles biologisch.

Ameisen bekaempfen

In einer lange Prozession kletterten die Ameisen an den Stuetzstaeben hinauf und flogen von dort in alle Richtungen. Hoffentlich nicht alle in meinen Folientunnel.

Wie auch immer, an dieser Tomatenpflanze und an dem Spiralstab zur Stuetze kletterten tausende hoch. Wirklich. In Knubbeln sassen diese gefluegelten Insekten auf dem Stab. Sie krabbelten immer hoeher und hoeher, bis sie das Ende erreicht hatten. Ist im Film nicht so gut zu sehen, denn bis ich die Kamera herbei geholt hatte, waren schon viele davongeflogen.

Der Boden unter der Tomate glich einer Kraterlandschaft. Zerwuehlt, knochentrocken und sandig fein. Ist mir ein Wunder, wie diese Tomate dort ueberhaupt noch leben konnte. Besonders an den Stellen, an denen ich meine Bewaesserungsschlaeuche verlegt hatte, muss es den Ameisen besonders gut gefallen haben. Ehrlich, tausende von diesen Ameisen kletterten und krabbelten dort herum.

Ameisengift

So ganz ueberzeugt hat mich dieses biologische Ameisengift nicht. An einigen Stellen hat es ganz gut funktioniert, an anderen auch nicht. Vielleicht war ich zu sparsam.

Genau hinsehen lohnt sich

Das muessen doch alles neue Koeniginnen sein. Ich meine mich zu erinnern, neue Koeniginnen besitzen Fluegel und suchen sich damit einen Ort, an dem sie ihren eigenen Staat gruenden koennen. Ich sei korrigiert, wenn dem nicht so ist. Mein Biounterricht liegt schon einige Jahre zurueck und besonders gut war ich in Bio sowieso nie. :)

Wenn sich all die Koeniginnen in meinem Folientunnel ihr neues Heim suchen, dann Prost Mahlzeit.

Ich sage ja, man muss die Augen nur offen halten, Wunder gibt es an allen Ecken und Enden zu entdecken. Meist sind es die Kleinigkeiten, die faszinieren.

Genau deswegen, immer genau hinsehen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Gartenansichten, Gemüseanbau, Tiere, Ungeklaerte Fragen Getagged mit: ,
4 comments on “Ameisen im Gewaechshaus, oder von einem Geschehen, das ich noch nie in meinem Leben beobachtet habe. (Video)
  1. Andree sagt:

    Ameisen mit Flügeln sind geschlechtsreife Männchen und Weibchen. Während die Weibchen nach der Paarung ihre Flügel verlieren, sterben die Männchen nach der Befruchtung. Es gibt eine ganze Reihe einfacher Hausmittel, die gegen Ameisen helfen. Es muss nicht immer zur chemischen Keule gegriffen werden. Eine gewisse Konsequenz bei der Anwendung der Mittel ist aber für den Erfolg unabdingbar.

  2. Pascal sagt:

    Es handelt sich um Drohnen. Den männlichen Teil der Kolinie. Diese sind lediglich fliegende Spermien und sonst für nichts gut. Königinnen sind zwar auch geflügelt, treten aber in deutlich geringerer Stückzahl auf und sind größer. Die starten zu einem anderen Zeitpunkt um Inzucht zu verhindern.

  3. Carola sagt:

    Ich verwende gegen Ameisen eine Mischung frischer Hefe und Honig. Auf flachem Teller hinstellen und fressen lassen. Die tragen das in den Bau und verfuettern es. Die Hefe macht ihnen den Garaus.
    Gr. C

  4. Dieter sagt:

    Mich freut es sehr, wenn die Menschen ein Interesse für die Natur haben. Im Garten kann man sehr viel Interressantes erleben. Die Königinnen haben nahrhafte Hinterleibe. In meinem Hof und Garten findet eine regelrechte Fressorgie statt, wenn die Ameisen ausschwärmen. Meine Rauchschwalben und die Libellen sind perfekte Jäger. Weiterhin viel Spaß bei der Naturbeobachtung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern