Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Wo sind die schreienden Bienen? (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

“Dann hoeren sie mal hin, ob ihre Bienen schreien”. Das war die Antwort von Herrn Liebig auf meine Frage, wie ich denn als Laie ohne viel Aufwand herausfinden koenne, ob eines meiner Bienenvoelker ohne Koenigin in den Winter geht. “Wie schreien?”. Ganz einfach, ist ein Volk weisellos, dann wuerden sie schreien. Das koenne man schon von draussen hoeren, erst recht aber, wenn man die Kiste oeffnet. Es waere ein Geraeusch, das unverkennbar waere. Wenn dazu auch noch Bienen sterzelnd zu sehen waeren, dann kann man davon ausgehen, die Koenigin ist abhanden gekommen.

Ist noch eine Koenigin da?

Warum ich das wissen wollte? Eines meiner Voelker, das in der Styroporkiste, enthaelt seit der Ameisensaeurebehandlung keine Brut mehr. Das ist selbst mir als Laien aufgefallen. Normalerweise sind auf der Windel immer reichlich Wachsreste zu finden, die, man korrigiere mich wenn ich wieder Stuss erzaehle, von schluepfenden Bienen stammen, die beim Schlupf den Wachsdeckel aufbrechen der dann nach unten auf die Windel faellt. In dieser einen Kiste sind ziemlich genau 12 Tage nach Beginn der Behandlung keine solchen Wachsreste mehr zu finden gewesen. So stand ich also vor der Frage, ob es an mir gelegen hat, oder ob es eine natuerliche Ursache dafuer gibt.

Aufgrund der niedrigen Temperaturen musste ich die Ameisensaeurebehandlung mit einem Grablicht durchfuehren. Das habe ich in allen Kisten gemacht. Die Holzkisten haben es auch gut verkraftet, das Volk in der Segeberger Beute aber wohl weniger. Denen ist es wohl doch ein wenig zu sauer und zu warm geworden. Recht viele Bienen haben diese Prozedur nicht ueberstanden. Auf der Windel keine Wachsreste, folglich auch keine Brut. Da keine Brut mehr vorhanden war, musste ich feststellen, ob das Volk nur die Bruttaetigkeit eingestellt hatte (was schon einmal vorkommen kann, auch zu dieser Zeit des Jahres. Selbst ein Lehrvolk beim Kursus zeigt dieses Verhalten), oder die Koenigin bei der Behandlung Schaden genommen hat.

Ich habe sie nicht schreien gehoert

Deswegen meine Frage an Herrn Liebig beim letzten Lehrgangstermin. Ich jedenfalls habe, als ich die Kiste geoeffnet habe, nichts Sonderbares gehoert. Kein “Schreien”, keine sterzelnden Bienen. Fuer mich erschien das Volk vollkommen normal. Die Bienen waren ruhig und scheinen sich von der Behandlung auch recht gut erholt zu haben. Das werte ich mal positiv. Kein Grund zur Besorgnis.

Immer diese Milben

Aber noch ein zweites kleineres Problemchen hatte ich zu loesen. Bei einem Volk, meinem ersten Schwarm aus diesem Jahr, scheint die Behandlung mit Ameisensaeure nicht so gut funktioniert zu haben. Ich denke mal, es lag daran, dass ich das Volk schon Mitte des Jahres auf zwei Zargen erweitert habe. Alle anderen Voelker sitzen auf einer Zarge. Zum damaligen Zeitpunkt erschien es mir richtig, die zweite Zarge aufzusetzten. Wie auch immer, vielleicht hat es an dem groesseren Volumen der Beute gelegen, vielleicht daran, dass die Bienen mehr Moeglichkeiten zum Rueckzug vor der Ameisensaeure hatten, jedenfalls habe ich bei den letzten Auswertungen der Windel jeweils Milbenzahlen von um die 15 Stueck pro Tag ermittelt. Das ist wohl zu viel. Jedenfalls meite das Herr Liebig. Ich muesse dringed etwas unternehmen.

Aber was? Ich hatte zwei Moeglichkeiten. Zum einen eine Oxalsauereverdampfung und zum anderen eine weitere Ameisensaeurebehandlung. Obwohl die Temperaturen noch niedriger liegen, als zum Zeitpunkt der ersten. Da das Volk noch Brut enthaelt, habe ich mich fuer die zweite Moeglichkeit entschieden. Mit Grableuchte und 200 ml Ameisensaeure ein weiteres mal die Milbenzahl auf ein ertraegliches Mass zu bringen. Ob das funktioniert hat, wird sich in einigen Tagen herausstellen. Als ich heute kurz nachgesehen habe, sind gerade mal 50 ml in vier Tagen verdampft. Das duerfte wohl nicht reichen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Schaedlinge, Selbst gemacht, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , ,
10 comments on “Wo sind die schreienden Bienen? (Video)
  1. Peter sagt:

    Hallo,

    @S.P.:
    im am 30.07. veröffentlichtem Video war in der Segeberger (min. 1:38) eine verdeckelte Weiselzelle zu sehen, da wirst Du mir sicher Recht geben, oder?
    Meiner Meinung nach hat sich das Volk da noch eine Königin rangezogen.
    Im Video sprach Ralf auch davon, das er ab und an solche “Knubbel” hatte….meiner “Meinung” nach könnten das Drohnenzellen gewesen sein (auch in den anderen Magazinen).
    Wo ist da meine Theorie also falsch gewesen?

    Zudem teile ich die Meinung von Sabi(e)ne das durch die AS Behandlung das Volk dann vorzeitig aus der Brut gegangen ist.

    Ich drücke Ralf jedenfalls weiter kräftig die Daumen und bin gespannt wie sich alles so weiterentwickelt.

    Gruß,
    Peter

  2. Thomas Immel sagt:

    Hier mal ein YouTube Link zu einen Weichselloses Volk. http://www.youtube.com/watch?v=WAWs2GCtchQ
    Ich hatte das auch schon mal. Dann sind die Bienen sehr wuselig und laut.
    Als du im Video die Bienen mit dem Stockmeisel rüber gescheucht hast, denke ich: Das war Brut.
    Bei deinen Bienen sieht alles Prima aus.

    Noch eine Anmerkung zu 2 Zargen. Wenn Deine Völker im Sommer oder Spätsommer noch bauen und brüten wie die Helden. Dann ist die 2. Zarge auf Alle Fälle angebracht, denn sonst geht da ein Schwarm ab, der mit großer Wahrscheinlichkeit nicht über den Winter kommt.

    Thomas

  3. S.P. sagt:

    Sorry Peter, aber JETZT sind wohl wirklich keine Drohnen mehr da. Abgesehen davon würde es für einen Hochzeitsflug wohl auch nicht mehr warm genug ;-)
    Die Königin scheint es einfach überlebt zu haben. Die ist recht zäh so. Wenn die Brut auf der Wabe nicht nach oben erhaben war (Buckelbrut) dann icht alles Takko.
    Einfach auffüttern und einwintern.
    Sollte jetzt eigentlich alles durch sein so langsam.
    Mäusegitter nicht vergessen! (Brauchst keins kaufen. Drahtgitter (Biene muss noch durchpassen) und dann mit Reiszwecken an der Beute festmachen).

  4. Peter sagt:

    Hallo,

    hab mir die letzten Tage Ihre Videos mal in chronologischer Reihenfolge angeschaut :-)
    Also meiner Meinung nach habe ich auf einem Video gesehen, das in der Segeberger eine Weiselzelle geschlüpft war (vorher schien das Volk Weisellos geworden zu sein, da keine neue Brut hinzu kam). Vom Ei bis zur paarungsreifen Königin dauert es (wenn ich alles bis dato richtig gelesen habe) rund 20-21 Tage. Dann geht sie auf Hochzeitsflug und beginnt dann mit der Eiablage. Vom Verlauf der Videos würde ich daher denken, das das Volk sich hier eine neue Königin gezogen hat und diese dann in Eiablage getreten ist.

    Ausserdem möchte ich Sie noch zum gelungenen Block gratulieren (auch was andere Themen angeht) :-) Ist mir eine Freude auch immer mal wieder reinzuschauen :-)

    Gruß auch an den Rest der Familie (den fleißigen Helfern),
    Peter

    PS: bekomme im Frühjahr auch meine ersten Ableger. Hab bis dato erstmal alles besorgt und hergerichtet ;-)

  5. S.P. sagt:

    Okay, einen Vorteil hat das Ganze auf jeden Fall. Wenn die aus der Brut sind, ist die Varoapopulation dadurch auch deutlich reduziert worden.
    Positiv denken :-)

  6. Ingo sagt:

    Hallo Ralf, mir ging es dieses Jahr ähnlich. Als ich zum ersten mal mit der Schwammtuchmethode Ameisensäure (60%) in die Beute brachte, sind die Bienen, trotz niedriger Dosierung aus der Beute raus.
    Danach war über zwei Wochen Brutpause und ich dachte schon, ich hätte die Königin mit der Behandlung getötet.
    Aber nach dieser langen Pause, war wieder normale Brut vorhanden.
    Deine Bienen machen nicht den Eindruck, als sei da irgendwas nicht in Ordnung.
    Und die gelben Waben, die man kurz sehen kann, sind gewiss verdeckelte Brut.

    Grüße

  7. S.P. sagt:

    P.S. Ist es eigentlich üblich bei diesen Beuten mit zwei Bruträumen zu imkern? Die Waben erscheinen mir recht groß, größer als DNM. Falls nicht könnte das dein Problem mit den Milben erklären…

    • admin sagt:

      Hallo S:P.

      Ja, ist es. Allerdings normalerweise nicht im ersten Jahr. Als wirtschaftsvolk werden es dann normalerweise zwei Zargen Brutraum sein. Ich habe vielleicht nur zu frueh erweitert.

      Gruss RR

  8. sabi(e)ne sagt:

    Hallo, Ralf,
    die Bienen sollten so ab dem 1.Okt langsam aus der Brut gehen, und du hast das mit der AS nur beschleunigt.
    Für nochmal AS ist es mittlerweile zu kalt nachts – da zieht die Säure zuviel Wasser (deshalb hast du “scheinbar” eine zu niedrige Verdunstung).
    OS verdampfen ist besser.
    Nebenwirkung: OS schädigt die Darmschleimhaut der Bienen.
    Die ganze Behandlerei ist immer nur ein “den Teufel mit Beelzebub austreiben”…

  9. S.P. sagt:

    Hallo RR,

    die Segeberger sieht gut aus. Konnte leider auch fast nix erkennen, weil die Waben dicht besetzt waren. Tipp: Einmal oben kräftig draufhauen (mit der Faust auf das Rähmchen) ist die schonenste Methode die Bienen von der Wabe runter zu bekommen.
    Aber es sah ganz gut aus denke ich. Volk war ruhig und es sah nach Brut aus.
    Würde jetzt noch bis auf Mindestgewicht auffüttern und dann sollte Ruhe einkehren, klar je weiter man nach Süden kommt, desto später ist die Natur, wir hatten hier schon die ersten Nächte mit Raureif. Habe vorgestern die Mäusegitter(!) angebracht und nun ist Winterruhe bei mir.
    Habe wie du auch ein sehr schwaches Volk und weiß nicht ob es durch kommt. Muss man sehen. Wäre schade wenn nicht, habe denen noch für 25 € ne Königin spendiert.
    Viel Erfolg und Gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern