Rhabarber

Rhabarber, vom Anfang bis zum Ende, oder wenn der zu wachsen beginnt, geht dem Winter die Puste aus. (Video)

Ekelig, diese Wintermonate. Ich kann denen nun gar nichts abgewinnen. Kalt, nass, da mag ich nur neben dem Holzofen sitzen und warten, dass diese schreckliche Zeit vorueber geht. So ab Februar, ich muss ja doch jeden Tag raus in den Garten die Tiere versorgen, beginne ich damit, auch einen Blick auf den Rhabarber zu werfen. An dem laesst sich naemlich prima ablesen, ob dieses Wintergedoense bald ein Ende hat.

Was freue ich mich, wenn ich da dann eines Tages die ersten Anzeichen von Leben erblicke. Das dauert meist nicht lange, und aus den, schon weit im Jahr davor abgestorbenen oberirdischen Teilen der Rhabarberpflanze, spriessen die ersten Anzeichen von Leben. Zuerst nur kleine helle Puenktchen, die aber, so die Temperaturen stimmen, schnell wachsen und sich dann rasant entwickeln. …

Facebooktwitterrssyoutube

Rhabarber ist nicht gleich Rhabarber oder: Wie viele Rhabarbersorten gibt es eigentlich?

“Rhabarber, ja kenne ich. Roten, gruenen und rosafarbigen”. Das duerfte die Antwort der meisten Gaertner sein, wenn auf Rhabarbersorten angesprochen wird. Lassen Sie sich eines Besseren belehren. Ich habe mich einmal ein wenig im Internet umgesehen und bin zu einer erstaunlichen Anzahl von unterschiedlichen Rhabarbersorten gekommen. Sie werden staunen, wie viele es gibt! …

Facebooktwitterrssyoutube

Statt dem Tanzbein (1.Mai) schwingen wir den Kochloeffel. Rhabarbergelee

Wir koennen nicht von uns behaupten, begnadete Koeche zu sein. Gelernt haben wir es nie, hat uns, wie wohl viele andere auch, nie besonders interessiert. Wenn wir gut essen wollten, haben wir unser hart erarbeitetes Geld in ein Restaurant gebracht, und es dort auf den Putz gehauen. Und stand der Sinn nach gut buergerlichem Essen, so haben wir uns kurzerhand bei der Mutter eingeladen. Dort gab’s dann die Leckereien, mit denen wir aufgewachsen sind, die uns schmeckten und die wir nie haetten nachkochen koennen. Bis wir mit dem Gaertnern angefangen haben.

rhabarberstangen-nahaufnahme

Wenn auch zoegerlich, so kam doch im Laufe der Zeit einiges an Ernte ins Haus. Wir mussten oft erst einmal nachdenken, was damit nun zu tun ist. Da war die Neugierde groesser etwas anzubauen, als es selbst zuzubereiten. Wir sind sicher, die allerwenigsten werden jemals eine frische Schwarzwurzel in den Haenden gehalten haben und diese unter fliessendem Wasser geschabt haben. Auch Gurken einlegen gehoerte frueher nicht zu unseren Hauptbeschaeftigungen. All das hat sich geaendert. …

Facebooktwitterrssyoutube

Wie schmeckt eigentlich eine Rhabarberbluete?

Bei unserem “neulichen” Besuch im Garten mussten wir mit Schrecken feststellen, dass unser Rhabarber Blueten treibt. Und nicht nur eine, gleich mehrere, und diese waren schon ziemlich weit. Eigentlich sollte man, sobald man erkennt, dass der Rhabarber eine Bluete treibt, diese ausbrechen. Sie nimmt der Pflanze zuviel Kraft, die sie sonst auf die Bildung von Blattwerk verwendet. Haben wir einfach verpasst.

Irgendwo hatten wir einmal gelesen, Rhabarberblueten waeren essbar. Wir sind nicht zimperlich, wenn es ums Essen geht. Kaum etwas, das wir nicht probieren wuerden. Da lag es doch nahe, sie nicht einfach auf dem Kompost zu entsorgen, sondern in der Kueche einer sinnvolleren Verwertung zuzufuehren. Gesagt getan, da lagen sie nun, unsere Rhabarberblueten. Aber was damit machen? …

Facebooktwitterrssyoutube

Die ersten Lebenszeichen

Wir waren einige Tage nicht im Garten. Haette vermutlich auch nicht viel gebracht. Bei Dauerregen und Temperaturen gerade ueber dem Gefrierpunkt ist nicht viel zu unternehmen. Eigentlich wird es Zeit, die ersten Beete fertig zu machen. Melde, die wir noch einmal aussaeen wollen, Dicke Bohnen und auch bald Spinat koennte schon fast gesaet werden. Es ist jedoch so nass, an irgendwelche Bodenarbeiten ist nicht zu denken. Und doch, bei unserem Rundgang konnten wir doch wirklich weitere Lebenszeichen entdecken. Eine unserer beiden Rhabarberpflanzen schiebt die ersten Blaetter aus der Erde. Gerade mal so, dass man sie erkennen kann. Irgendwie stimmt uns das froh. Nach dieser schier endlosen Winterzeit (so kommt es einem jedenfalls in jedem Jahr vor) endlich ein Zeichen dafuer, dass es wieder aufwaerts geht.

rhabarber-kommt

Aber auch andere Mitbewohner im Garten scheinen die Veraenderung zu spueren.

Facebooktwitterrssyoutube