Rettich

Bierrettich / Rettich erfolgreich anbauen, oder von einer Kultur fuer Anfaenger. (Video)

Irgendwann werde ich es geschafft haben. Mit allen nennenswerten Kulturen, die auch nur die geringste Chance haben, bei mir im Rheinland erfolgreich angebaut zu werden, mindestens einen Versuch gestartet zu haben. Ich bin auf dem besten Wege dahin. Sooo viele habe ich schon ausprobiert. Manche mit Erfolg, andere mit eher maessigem und wieder andere mit gar keinem Erfolg. So ist das eben als Selbstversorger.

Heute allerdings moechte ich Ihnen von einer Kultur berichten, die in die Kategorie “einfach” einzuordnen ist. Rettich, oder besser gesagt bayerischen Bierrettich. Gut, nicht unbedingt eine Kultur fuer’s rheinische Gemuet. Das soll mich aber nicht davon abhalten, es einmal zu versuchen. In der Vergangenheit habe ich schon so einige Rettichsorten ausprobiert. Den klassichen Ostergruss, die grossen langen, die man in den Supermaerkten findet. Mit den Ergebnissen konnte ich durchaus zufrieden sein. Bis auf einige kleinere Patzer, bei denen ich es versaeumt habe, die Rettiche mit einem Gemueseschutznetz abzudecken. …

Facebooktwitterrssyoutube

Von Gemuesefliegen und wie man derer Herr wird, oder Mairuebe ist nicht gleich Mairuebe (Video)

Wie ich nun vor Jahren auf Mairueben gekommen bin, kann ich nicht mehr sagen. Wahrscheinlich sind sie mir auf der Seite irgendeines Saatgutversenders aufgefallen, und ich musste sie einfach ausprobieren. Sie haben mich auch nicht enttaeuscht, sich im Standardprogramm unseres Gartens festgesetzt und stehen in jedem Jahr auf dem Anbauplan. Erstens weil, einige Grundregeln beachtet, sie gut schmecken, leicht anzubauen sind und schon sehr frueh im Jahr ausgesaet werden koennen, ja sogar sollten und somit unseren Speiseplan meist schon Anfang Mai, je nach Witterung, mit leckeren frischem Genuss bereichern. Die Kinder essen sie gerne, meist roh, aber auch geduenstet oder in Butter geschwenkt sind sie herzlich willkommen. …

Facebooktwitterrssyoutube

Was kommt nach den Fruehkartoffeln? Viele leckere Sachen.

Nachdem unsere Fruehkartoffeln geerntet waren, hatten wir ja wieder eine grosse Flaeche zum Anbau bereit. Dafuer haben wir uns einige sehr interessante Gemuesesorten ausgesucht. Steckrueben, Pak Choi, Chinakohl, Rettich, Gruenkohl und noch einige Kohlrabi. Sicher, Kartoffeln als Starkzehrer ist nicht unbedingt die ideale Vorkultur. Was sollen wir aber bei dem wenigen Platz den wir zur Verfuegung haben machen? So muss der Kohl eben mit einigen extra Portionen unseres selbstgebruehten Komposttees auskommen. …

Facebooktwitterrssyoutube

Rettich, guten Appetit.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. So sagt man jedenfalls. Und manchesmal ist das auch richtig. Auch wir sind gelegentlich hoffnungslose Optimisten. Die Erfahrung lehrt uns, Rettich ohne Gemueseschutznetz anzubauen ist Zeitverschwendung. Es hat mit Sicherheit noch keinen Rettich gegeben der halbwegs geniessbar gewesen waere ohne Schutz durch ein Netz. Und doch, auch in diesem Jahr haben wir es wieder versucht. …

Facebooktwitterrssyoutube

Kleiner Erntesegen

Nach der “Schweren Kost” der letzten Tage, heute etwas leicht verdauliches. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir haben einmal einige Erntebilder der vergangenen Tage zusammengestellt. Generell wuerden wir sagen, das Gartenjahr laeuft nicht so gut wie erhofft. Wir konnten zwar ziemlich viele und auch grosse Radieschen ernten (dank dem Schutz unter Netz auch madenfrei). Andere Ernten liegen allerdings hinter unseren Erwartungen zurueck. Zum Beispiel Erdbeeren. Es hat hier in Aachen in den letzten Tagen viel geregnet, und als wir heute wieder einmal Erdbeeren ernten waren, mussten wir doch feststellen, dass eine Menge davon faul und ungeniessbar sind. Rettiche blieben auch ziemlich klein. Das Gleiche gilt fuer Kohlrabi. Mairueben allerdings ueberraschen uns positiv. Weniger des Geschmacks wegen, vielmehr deswegen, dass keine einzige Made zu finden ist. Wenn wir das mit dem letzten Jahr vergleichen, in dem wir kaum einen Bissen verwerten konnten, ein riesiger Erfolg. Nie mehr ohne Gemueseschutznetz. Geschmacklich haben wir beide Sorten, die Kiepenkerl anbietet probiert. Die rein weisse Sorte Market Express hat uns besser zugesagt als die Sorte Primera, die wir in diesem Jahr zum ersten Mal versuchen. Sie schmeckt etwas streng, nicht so mild wie Market Express. Ohne Bild haben wir noch einen Tatsoi geerntet.

Was nicht ist kann ja noch kommen. Das Gartenjahr ist noch lang.

Ach ja, wir haben heute auch die erste Schlangengurke geerntet. Die Kleinen haben uns keinen Bissen uebrig gelassen. Jetzt haben wir also nicht nur “Fressfeinde” im Garten sondern auch an unserem Kuechentisch…:)

Und hier die Bilder. …

Facebooktwitterrssyoutube

Rattenschwanzrettich, unser erster Versuch.

Kennen Sie Rattenschwanzrettich? Jemals davon gehoert? Die eingefleischten Gemuesegaertner unter unseren Lesern, die ihren Garten mit Leib und Seele bewirtschaften moegen schon mal den Namen gelesen, ja vielleicht schon selbst einmal einen Anbauversuch gestartet haben. Wir muessen allerdings gestehen, bis vor kurzem noch nie etwas davon gehoert zu haben. …

Facebooktwitterrssyoutube