Bio – Mustergarten

Der Muster Biogarten – Die Eisheiligen und ihre Bedeutung fuer den Hobbygaertner. (Video)

Grob gesagt, teilt sich das Gartenjahr in verschiedene Zeitraeume. Die vielleicht wichtigsten sind die zu Beginn der Saison. Da sollte man naemlich tunlichst darauf achten, nicht zu frueh zu beginnen, was mir oft bei Gartenneulingen aufaellt. Viele der gaengigen Gemuesearten sind naemlich frostempfindlich. So gross auch der Wunsch nach eigenen Tomaten aus dem Garten sein mag, so gross das Verlangen nach Zucchini oder einem leckeren Butternut auch sein mag, diese, und auch viele andere vertragen keinen Frost. Ja, manche sind sogar so kaelteepmfindlich, dass sie schon bei tiefen Temperaturen noch ueber Null, “den Loeffel abgeben”.

Man kann zwar einiges auch im Freiland mit Vliesen vor geringem Frost schuetzen, aber so wirklich drauf verlassen wuerde ich mich da nicht. Schlaegt das Wetter mal wieder Kapriolen und bringt kurz vor den Eisheiligen Froeste, ist all die Arbeit schnell dahin. Aergerlich. Ist mir schon oft passiert.

Die Eisheiligen

sind fuenf Tage Pi mal Daumen Mitte Mai, die sich ueber die Jahre der Wetteraufzeichnung und der Ueberlieferung als die Tage herausgestellt haben, nach denen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlchkeit keine Froeste mehr zu erwarten sind. Nach den Eisheiligen kann so ziemlich alles raus in den Garten. Dann geht’s wirklich los.

Was problemlos vor den den Eisheiligen in den Garten kann und mit welchen Kulturen man doch besser warten sollte, auch wenn es schwer faellt und die ersten sonnig warmen Tage im April dazu einladen, bespreche ich in unserem heutigen Video in unserer Serie “Der Bio Mustergarten” zusammen mit Sascha, dem “Gartenprofi” (hust hust) 😉 von Selfbio.de und seinem Youtubekanal. …

Facebooktwitterrssyoutube

Der Muster Biogarten. Die Beetvorbereitung. (Video)

Hat man es geschafft, ein Stueck Land zu ergattern, auf dem man gaertnern darf, ist vor der ersten Saat und den ersten Pflanzungen doch so einiges zu beachten und zu tun. Einfach hier und da ein paar Samen in die Erde stecken mag funktionieren, ist aber sicherlich nicht die beste Wahl. Besser ist, Sie informieren sich erst einmal. Und wo tut man das? Ist doch klar. Bei unserer Serie “Der Bio Mustergarten” hier und auf Saschas Kanal.

Genau fuer diese Gartenmenschen habe ich ja mit Sascha von Selfbio den Bio Mustergarten aufgelegt, in dem Sascha mir und Ihnen zeigt, wie man vorgehen kann. Dies ist natuerlich kein Gesetz, aber immerhin ein Anhaltspunkt.

Ich war mal wieder zu Besuch bei Sascha und seinem Garten um zu sehen, wie weit er unseren gemeinsam erstellten Beetplan umgesetzt hat, oder ob er sich schon dem Unkraut geschlagen gegeben hat. 🙂 Ich muss sagen, das ich mal wieder positiv überrascht war. Bisher hat Sascha die Sache noch gut im Griff. Aber das kann sich ja noch aendern. 🙂

Ein wichtiger Schritt, die Vorbereitung

So eine Gartensaison laesst sich ja in verschiedene Abschnitte einteilen. Zwei davon sind mit die wichtigsten. Alles was sich vor den Eisheiligen abspielt und alles was danach kommt. Die Eisheiligen sind naemlich der Wendepunkt. Ab diesem Moment darf alles raus. Auch die frostempfindlichen Kulturen wie Tomaten oder Paprika. Davor aber steht noch die richtige Beetvorbereitung auf dem Plan. Darum geht es in unserem heutigen Video. …

Facebooktwitterrssyoutube

Der Muster Biogarten Teil 2, der Beetplan. Heute auf Selfbio.de (Video)

Ich kann Ihnen sagen, das war ein hartes Stueck Arbeit. Auch wenn ich seit Jahren Beetplaene fuer meinen eigenen Garten erstelle, war es eine Herausforderung, zusammen mit Sascha einen mustergueltigen Plan zu erstellen der zum einen ein sinnvolles Rotationsschema enthaelt (Fruchtfolgen), Mischkulturen beruecksichtigt und die Gemuese enthaelt, von denen wir glauben, dass sie die meisten von Ihnen gerne im Garten und auf dem Teller haben. …

Facebooktwitterrssyoutube

Ein neuer Garten – Alles auf Anfang, oder wie wir einen Muster – Biogarten anlegen. (Video)

Keine Angst, in meinem Garten bleibt alles beim Alten und weiterhin werden die meisten Videos von hier (und von mir) kommen. Aber vielfach kam der Wunsch von meinen Zuschauern und Lesern auf, einmal Anbauplaene mit Fruchtfolgen zu veroeffentlichen, so dass Sie das zuhause bei sich nachmachen koennen. Das geht in meinem Garten nicht so gut, denn 2000m² werden die wenigsten von Ihnen zur Verfuegung haben und das Gartenkonzept, welches ich verfolge, geht ueber das eines reinen Gemuesegartens ein klein wenig hinaus. Ein wesentlich kleinerer Garten ist fuer so etwas schon besser geeignet. Eben so ein Garten, wie er vielen Zuschauern zur Verfuegung steht. Und da ich versuche, auf viele Wuensche meiner Leser zu hoeren, geht es in der neuen Serie „Der Bio – Mustergarten“ um genau so einen Garten.

Wir nehmen sie von Anfang an mit. Von der Beetplanung ueber die Vorbereitungen, die noetigen Arbeiten, Pflanzen, Saeen, Ernten, Schaedlinge bekaempfen und alles was dazu gehoert. Wir? Ja, da ich mit meinem Garten eigentlich schon mehr als genug zu tun habe, ist dies ein Gemeinschaftsprojekt mit Sascha von Selfbio.de. Der stellt seinen Garten fuer das Projekt zur Verfuegung und wir werden unser gemeinsames Wissen in diesen Garten einfließen lassen. Damit Sie am Ende einen Plan haben, wie man erfolgreich und oekologisch Gemuese anbauen kann, den Sie auf Ihren Garten uebertragen koennen. …

Facebooktwitterrssyoutube