Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Buschtomaten, Wildtomaten und die De Berao.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wie geht es unseren Tomaten? Eigentlich ganz gut. Bis jetzt scheint unsere “Strategie”, Tomaten nur im Freiland anzubauen ganz gut aufzugehen.Wir haben uns ja auf frueh reifende Buschtomaten, einige Wildtomaten und den Anbau von angeblich sehr widerstandsfaehigen De Berao Tomaten festgelegt. Und das scheint zu funktionieren. Buschtomaten haben wir reichlich, mehr als wir direkt verbrauchen koennen. Und die De Berao Tomaten sind mittlerweile mehr als 2 Meter hoch und zeigen noch keine Anzeichen von Krankheiten.

Bis auf ziemlich viele eingerollte Blaetter, ueber die Heiner vom “Hobby Garten Blog” vor kurzem geschrieben hat.

tomate-mit-tomatenbehang-2Rote Buschtomaten die frueh reifen

tomate-mit-tomatenbehangGelbe Buschtomaten. Ein wenig hart und nicht besonders aromatisch. Als Nudelsosse allerdings hervorragend geeignet.

Bei den Buschtomaten haben wir allerdings eine Sache nicht beachtet. So lange noch keine Tomaten an den Pflanzen hingen, sah alles prima aus. Sie wuchsen aufrecht und entwickelten sich praechtig. Mit zunehmendem Fruchtbehang allerdings mussten wir zusehen, wie die “Aeste” immer mehr zu Boden hingen. Wir haben zwar zu Anfang einige Bambus- oder Holzstoecke hineingesteckt und auch ab und an ein wenig hochgebunden. Das hat aber bei weitem nicht gereicht. Schon etliche Aeste mit unzaehligen Tomaten mussten wir entfernen, weil sie unter dem Gewicht der Tomaten einfach abgebrochen sind. Andere haengen nur noch an winzigen Zipfeln, halten sich aber wacker. Selbst wenn jetzt die Braunfaeule unsere Tomatenpflanzen in kurzer Zeit dahin raffen wuerde, wir haetten immer noch genug geerntet. Haetten wir sie ein wenig besser gestuetzt und richtig geduengt, dann koennten wir einen vollen Erfolg verbuchen.

abgebrochener-tomatenzweigViele Aeste sind abgebrochen.

Bei den Wildtomaten sieht es ein wenig anders aus. Sie wollen nicht so richtig wachsen. Mittlerweile verfaerben sich die aelteren Blaetter auch gelb. Wir fuehren das auf falsche Duengung zurueck. Sie stehen alle in Kuebeln, und wir haben uns bei der Pflanzung nicht viele Gedanken drueber gemacht. Haetten wir besser machen sollen. Warum sich nun genau die Blaetter gelb verfaerben, koennen wir nicht sagen. Es koennte auch am Wassermangel gelegen haben waehrend der Tage an denen wir verreist waren.

johannisbeertomate-gelbJohannisbeertomate in gelb

Und doch, die ein oder andere kleine Tomate haben wir schon im Vorbeigehen genascht. Besonders die Johannisbeertomate hat doch schon die ein oder andere Tomate hervorgebracht. Gerade bei dieser hoffen wir, dass sie sich haelt. So viele Blueten wie sie traegt, das koennten noch Hunderte von kleinen Daumennagelgrossen gelben Tomaten werden. Die anderen beiden sind mehr zum Spass. So kleine Tomaten, vielleicht gerade mal einen Zentimeter im Durchmesser, sind zum Sattessen wohl weniger geeignet.

wildtomaten-noch-gruenWildtomate, mehr etwas zum Naschen.

An den De Berao Tomaten koennen wir uns immer wieder erfreuen. Hoffentlich bleibt das auch so. Das Mulchvlies ist eine grosse Hilfe. Kein Unkraut, weniger giessen. Die Maulwuerfe haben das Beet zwar auf den Kopf gestellt, aber sie konnten die Tomaten nicht aus der Erde heben. Wir hatten bei anderen Kulturen schon mal das Problem, dass Maulwuerfe die kleinen Pflanzen fast taeglich mit ihrer Grabarbeit aus der Erde gehoben haben. Hier hatten sie allerdings keinen Erfolg. Deshalb stoeren sie auch nicht. Das sind wirklich grosse und stabile Pflanzen. Staengel dick wie Besenstiele und mittlerweile auch reichlich Tomaten, von denen allerdings die allermeisten noch gruen sind. Einige wenige beginnen sich gelb zu faerben. Selbst wenn sie nicht so gut schmecken sollten. Zu Tomatensosse und Ketchup koennen wir sie immer noch verarbeiten. Die Kinder werden es uns danken.

de-berao-tomaten-auf-dem-beet

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Ernte, Gemüseanbau, Versuche Getagged mit:
2 comments on “Buschtomaten, Wildtomaten und die De Berao.
  1. admin sagt:

    Hallo Margit

    Vielen Dank fuer den Tip. Werden wir versuchen. So lernen wir eben immer wieder dazu.

    schoenen Gruss

  2. Margit sagt:

    Kleiner Tipp: Ich verarzte angeknackste Tomatenäste immer mit Hansaplast. Einfach ganz fest drum herumkleben und schon wird das Ästchen wieder stabil und hält bis zum Saisonende durch. Bei uns hat letztens der Sturm viele Triebe an den Tomaten fast abgedreht, bis auf einen sind alle durch das Verarzten mit Hansaplast wieder stabil und gut versorgt.
    Liebe Grüße, Margit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern