Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Krankheiten und Schaedlinge im Kommen.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Hatten wir doch heute einige Minuten Zeit, uns die Pflanzen in unserem Garten etwas genauer anzusehen. Und da sind uns doch einige Dinge aufgefallen, auf die wir so auf die Schnelle keine Antwort haben. Bisher haben all diese Absonderlichkeiten oder Krankheiten keinen Einfluss auf den Wuchs oder die abzusehende Ernte (bis auf Himbeeren). Aber doch machen wir uns einige Sorgen. Wir haben ein paar Bilder zusammengestellt.

Fangen wir mit unseren neu gepflanzten Himbeeren an. Im Herbst kauften wir 6 herbsttragende Himbeeren, bereiteten ein kleines Beet mit viel Kompost vor und pflanzten sie ein. Drei der Sorte Polka (S) und drei der Sorte Fallred. Sie wuchsen auch ein wenig bevor wir sie im Winter bodeneben abgeschnitten haben, so wie es die Kulturanleitung von Haeberli sagt. Im Fruehjahr begannen auch alle gut zu wachsen. Dann aber, vor einigen Wochen, verabschiedete sich die erste Polka. Zuerst liess die Pflanze die Blaetter haengen, dann begannen die Blaetter zu vergilben. Heute dann haben wir eine weitere Himbeere der Sorte Fallred entfernen muessen, die dieselben Symptome zeigte. Am ehesten kommt noch das Wurzelsterben der Himbeeren dem nahe, was wir an unseren Himbeeren beobachtet haben. Sollte es Wurzelsterben sein, stellt sich die Frage was wir nun unternehmen muessen. Beide Pflanzen wurden schnell entfernt. Ob dies allerdings ausreicht, die Ausbreitung zu verhindern?

sterbende-himbeere

Ein Jahr laenger steht eine andere Himbeere an einer anderen Stelle. Diese hat im letzten Jahr auch eine Handvoll Beeren hervorgebracht. In diesem Jahr wachsen wesentlich mehr Ruten heran, und wir rechnen uns eine nennenswerte Ernte aus. Allerdings zeigt diese Pflanze ein anderes “Krankheitsbild”. Die Blaetter an einigen Ruten sehen nicht mehr gruen sondern schon fast gelblich aus. Wir tippen auf eine Mangelerscheinung. Obwohl wir im Fruehjar mit Beerenduenger geduengt haben.

gelbes-himbeerblatt

Auf Beet 21 sollen zwei Hokaido Kuerbisse wachsen. Eingepflanzt haben wir sie vor ca. zwei Wochen. So richtig gewachsen sind sie noch nicht. Das kennen wir aus den vergangenen Jahren. Zuerst scheint es, als ob der Kuerbis ueberhaupt nicht wachsen will. Dann aber, ganz ploetzlich, setzt ein so rasantes Wachstum ein. Man kann fast zusehen. Einer der beiden Kuerbisse sieht noch ganz in Ordnung aus. Die andere Pflanze allerdings zeigt an zwei Blaettern hellgelbe Verfaerbungen. Muessen wir uns deswegen Sorgen machen?

krankes-kuerbisblatt

Knoblauch, der im zeitigen Fruehjahr so toll ausgesehen hatte, ist anscheinend auch nicht mehr frei von Krankheiten. Ziemlich viele Blaetter beginnen zu welken. Manche zeigen rote Stellen. Fabio zeigt auf seiner Internetseite ein Bild, das Knoblauchrost zeigt. Allerdings sehen unsere Pflanzen noch nicht annaehernd so geschaedigt aus, wie die auf seiner Seite.

krankes-knoblauchblatt

Das naechste Bild zeigt das Blatt einer Jostabeere. Eine der beiden Pflanzen traegt ziemlich viele solch veraenderter Blaetter. Es hat Aehnlichkeit mit den Symptomen von Minierfliegen.

krankes-jostabeerenblatt

An Johannisbeeren finden wir diese Art von Verkrueppelung an den Spitzen der Zweige. Nicht so stark wie im vergangenen Jahr, aber doch auffaellig.

krankes-johannisbeerblatt

Erdbeeren sehen ebenfalls an manchen Stellen nicht sonderlich gesund aus. Besonders die aelteren Pflanzen, die schon im dritten Jahr auf dem Beet stehen, zeigen diese Verfaerbungen an den unteren Blaettern. Wir haben etwas gegoogelt und sind auf der Seite Beerendoktor gelandet. Uebrigens eine sehr interessante Seite wenn Sie nach Krankheiten an Beerenpflanzen suchen. Jedenfalls genau herausfinden konnten wir nicht, was unseren Erdbeeren fehlt. Fuer die gaengigsten Beerenarten im Garten koennen beim Beerendoktor entsprechende PDF Dateien kostenlos heruntergeladen werden. Alleine fuer Erdbeeren haelt der Beerendoktor insgesamt 79 verschiedene Schaedlinge, Krankheiten und Mangelerscheinungen bereit. Schier unerschoepflich scheinen die Moeglichkeiten zu sein. Hoffen wir mal, unsere Fruechte bleiben halbwegs gesund. Sie haengen naemlich, trotz Krankheit, voll von Erdbeeren, die in den naechsten Tagen reif werden. Eine konnten wir heute schon ernten.

krankes-erdbeerblatt

Hier ein anderes Johannisbeerblatt mit kleinen, teils loechrigen Stellen. Auch dieses Krankheitsbild konnten wir nicht eindeutig zuordnen. Am ehesten koennten Wanzen dafuer verantwortlich sein.

krankes-beerenblatt1

Und selbst unser Liebstoeckel bleibt nicht verschont. Nachdem er in den vergangenen Wochen rasant gewachsen ist, finden wir jetzt immer mehr Blaetter die welken. Ganze Zweige sehen schon gelblich matt aus. Gut, koennen wir mit leben. So viel brauchen wir davon nicht. Und trotzdem aergert es uns.

kranker-liebstoeckel

Gehen wir weiter zu den Schalotten (uebrigens finden wir auch einige normale Zwiebeln mit aehnlichen Symptomen). Viele der Schalotten sehen welk aus, knicken ab oder kringeln sich ein. Bei einigen Pflanzen mehr, bei anderen weniger. Fabio beschreibt ein aehnliches Bild und meint, verantwortlich waere die Zwiebelfliege. Allerdings konnten wir in den vergangenen Jahren nur ein einziges Mal Maden der Zwiebelfliege in einer Lauchzwiebel finden. Ansonsten blieben unsere Zwiebeln immer gesund. Auch ohne Netz. Wobei ein Gemueseschutznetz wohl die einzige nicht chemische Methode ist, der Zwiebelfliege Herr zu werden. Woher also jetzt der ploetzliche starke Befall?

kranke-schalotte

Als letztes das Bild eines Tomatenblattes. Wie wir schon geschrieben haben, unsere Tomaten stehen in verschiedenen Erden. Besonders an den Pflanzen, die in unserem Gartenlehm in einem Topf stehen, verfaerben sich immer mehr Blatter gelblich. Wir haben unsere Erde wirklich reichlich mit Kompost gemischt. Und doch erinnern uns diese gelblichen Verfaerbungen an eine Mangelerscheinung. Wir werden in den naechsten Tagen doch noch einmal mit Tomatenduenger arbeiten. Offensichtlich reicht Kompost nicht aus. Auf “roof-deck.de” wird uebrigens ein aehnliches Bild beschrieben. Die Bayerische Landesanstalt fuer Landwirtschaft zeigt auf der Seite “Tomaten – Krankheiten, Schädlinge und physiologische Störungen” auch ein Bild mit aehnlichem Aussehen. Dort wird die Verfaerbung auf Magnesiummangel zurueckgefuehrt.

gelbes-tomatenblatt

Wir muessen wieder erkennen, wie schwer es doch ist, der Natur ein wenig Gemuese und ein paar leckere Fruechte abzuringen. Es gibt genuegend “Fressfeinde” und sonstiges Unheil. :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Gemüseanbau, Schaedlinge, Tiere, Ungeklaerte Fragen Getagged mit: , , , , , , ,
6 comments on “Krankheiten und Schaedlinge im Kommen.
  1. Michaela sagt:

    Hallo Marc!

    Um welchen Pilz handelt es sich dabei?

  2. Marc sagt:

    Es handelt sich hierbei um Pilzbefall. Netzschwefel spritzen oder Bordeaux Mischung im Winter hilft.

  3. Michaela sagt:

    Ad Jostabeere: Hier werden diese Schäden auch beschrieben/keine Ursache bekannt:
    http://www.ars-grin.gov/cor
    /ribes/ribsymp/leaf6.html
    Bei uns waren höchstwahrscheinlich Spätföste die Ursache.

  4. Michaela sagt:

    JOstabeere: Meine Jostbeeren habe das auch seit 2013. Minierfliege ist es auf keinen Fall. Eigentlich schaut es aus wie ein mechanische Schaden, aber wenn es mehr wird, klingt es eher nach Virus.

  5. Ernst sagt:

    Ich habe das gleiche Problem wie oben von Fabio beschrieben. Das Lauch knickt ab, und die Zwiebel teilt sich. Es bildet sich eine zweite Frucht, ein Zwilling,und die erste Frucht verholzt. Was könnte die Ursache sein, und wie kann man das Problem beheben

    • admin sagt:

      Hallo Ernst

      Ich kann es dir leider auch nicht sagen. Es gibt Jahre, das klappt das mit den Zwiebeln sehr gut, in anderen jahren wiederum geht kaum etwas. Dieses Jahr ist eines der schlechteren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern