Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Und was machen meine anderen Bienenvoelker? Noch mehr Unsicherheit. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Das mit der Wintereinfuetterung der Bienen ist ja schon bei der Bienenkiste eine Ermessenssache, die, auch mit den Zahlen der Bienenkiste, fuer den Laien immer eine gewisse Unsicherheit beinhaltet. Das ist aber noch gar nichts im Vergleich zu der Ungewissheit, die mich bei meinen anderen vier Voelkern beschleicht. Wieviel Futter brauchen die jetzt nun? Vom Verein habe ich die Information bekommen, Jungvoelker kaemen mit einem Kanister Futtersyrup zurecht, Wirtschaftsvoelker braeuchten dagegen 1,5 Kanister Syrup. Gut, wenn alles so ideal verlaufen waere, wie man es sich wuenschen koennte, dann wuerde das wohl auch kein Problem machen. Ist aber nicht so gewesen.

Alle vier Voelker sind in einem anderen Stadium der Entwicklung. Das erste ist ein Schwarm den ich relativ frueh bekommen habe, den ich schon auf zwei Zargen erweitert habe und der sich auch gut gemacht hat. Ob das so richtig war mit der zweiten Zarge sei dahingestellt. Mir jedenfalls erschien es notwendig. Das zweite Volk, ein Ableger vom Verein macht sich auch recht gut, voller Brut und duerfte genau dem entsprechen, fuer den so ein Kanister gedacht ist.

Es gibt aber auch Sorgenkinder

Dann haben wir ein Volk, bei dem die Koenigin abhanden gekommen ist. Das ist schon eine ganz Weile her und auch bei meinem Besuch vor einigen Tagen war keine Brut zu finden. Ich wuerde mal schaetzen, das wird nichts mehr. Was soll ich jetzt damit machen. Das Volk steckt in einer Beute Deutsch Normal, die anderen auf Zanderbeuten. Ich habe ja schon mal gehoert, man koenne Voelker auch vereinigen. Wie das aber geht und ob das in diesem Falle lohnenswert und die beste Loesung ist, keine Ahnung. Dieses Volk ist wirklich ein Sorgenkind. Die Waben sind voller Syrup und ziemlich schwer, jedenfalls im Vergleich zu den anderen Voelkern, aber eben keine Brut und keine Koenigin,  kann ich eigentlich schon jetzt abschreiben.

Ein weiteres Volk habe ich erst in der zweiten Augustwoche als Schwarm eingefangen. Das waren zu dem Zeitpunkt, an dem der Film entstanden ist, auch schon wieder zwei Wochen her. Auch in diesem Volk konnte ich keine Brut finden. Ok. ich habe nur nach verdeckelten Zellen gesucht. Das mit den “Stiften” habe ich gar nicht erst untersucht. Was sollte ich auch anders machen. Entweder das Volk bruetet noch, oder nicht. Ob da nun Stifte sind oder nicht, was sollte ich daran noch aendern?

Sicher, ein erfahrener Imker wuerde in allen diesen Faellen genau wissen, was zu machen waere. Erweitern oder nicht, Volk aufloesen oder nicht, fuettern oder nicht, was macht aber ein Imker, der diese Erfahrung nicht hat. Dabei ist der naechste Kurs erst Mitte September. Bis zu diesem Zeitpunkt muesste ich eigentlich die Winterauffuetterung erledigt haben. Wie gesagt, bei zwei Voelkern wird das auch gehen, bei den anderen beiden bin ich mir da gar nicht sicher.

Der Film ist da vielleicht etwas konkreter. Ich bin mal gespannt, welche Vorschlaege jetzt als Kommentar eingehen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , , ,
12 comments on “Und was machen meine anderen Bienenvoelker? Noch mehr Unsicherheit. (Video)
  1. S.P. sagt:

    Das Angebot von Lutz finde ich super großzügig. Wenn möglich nimm es an. Lutz kannst du nicht evtl. in einem Nicot Zusetzkäfig verschicken?
    Hab auch gerade eine geschickt bekommen. Musst nur mit nem Locher ein paar Luftlöcher in den Briefumschlag machen und “Lebende Bienen” mit nem roten Edding drauf schreiben.
    @max: Die Wege der Natur sind unergründlich ;-). Vllt. war es ja bei Ralf auch so, aber ich meine mich dran zu erinnern, das in der Segeberger keine frische Brut war, oder irre ich ganz gewaltig?
    Ich hatte dieses Jahr auch ein Volk, dass ist erst nach 6 Wochen drohenbrütig geworden. Da hab ich Mist gebaut.

  2. Uwe sagt:

    Hallo Einachs-Schummi.

    Also das mit dem abschütteln würde ich erst mal nicht durchführen. Da die Beuten nebeneunander stehen, betteln die sich sowieso bei den Nachbarn rein wenn in der eigenen Beute nichts geht!

    ALternativa hat Lutz angeboten, eine neue Königen zukaufen und reinsetzen wenn Du sicher bist dass die alte wirklich weg und eine eventuell Neue nicht auf dem Jungfernflug ist.

    Deine Frage ob der Schwarm nicht merkt das die Königin nicht mehr da ist kann man ausdrücklich mit “JA” beantworten. Das Volk klagt, das Summen in der Beute hat eine ganz andere Tonlage! Merkt man eigentlich sofort wenn die Beute offen ist!

    Grüsse

    Uwe

  3. Lutz Borgiel sagt:

    Hallo Ralf,
    Du kannst Dir bei mir eine Königin abholen kommen wenn Du magst.
    Habe bei G+ darüber berichtet.
    Ansonsten würde ich max Rat befolgen und die Rähmchen umhängen, ist doch alles Normal, oder?
    Wenn nicht, dann sie zu, dass Du mit einem System imkerst. Ich habe hier im Norden die Segeberger Beute weil sie hier der Standard ist. Wenn Du ein Jünger Liebigs wirst, dann verkaufe die Segeberger Beute sofort wenn Du abfegst, oder im Frühjahr mit Volk wenn Du eine Lösung findst.

    Gruss Lutz

    • admin sagt:

      Hallo Lutz

      Hallo und vielen Dank fuer das Angebot. Waere zwar etwas weit gewesen. Wenn du aber meinen letzten Bienenfilm gesehen hast, hast du sicher bemerkt, dass beide Voelker wieder Brut haben. Jetzt muss ich sehen, dass ich sie nur noch auf einen ueberwinterungsfaehigen Stand bringe. Da hat sich die Natur doch als die bessere Wahlr herausgestellt. Manchmal braqucht man einfach nur Geduld.

  4. max sagt:

    @ralf: denke schon, so wie s.p. beschrieben hat, mit rauch. wer honig bringt, wird lieber aufgenommen :)

    @s.p.: tja, das hat sich mein imker-buddy auch gedacht, mit seiner über 40jährigen erfahrung. also macht er mir einen ableger von einem starken volk und gibt mir die königin mit. sein teil des volkes hatte auf jeden fall frische stifte, aber vor zwei wochen musste er das volk auflösen. die bienen hatten selbst nach einem monat noch keine weiselnäpfe gebildet, nicht einen einzigen, keine königin gezogen, nicht mal drohnenbrütig sind sie geworden. hat er auch noch nie erlebt, hat er gemeint.

    es kann also scheinbar durchaus mal vorkommen, dass ein volk selbst bei idealen bedingungen nicht das tut, was man erwarten könnte. gibt einem zumindest hin und wieder das gefühl, dass es nicht immer an einem selbst liegt, wenn was nicht klappt…

  5. S.P. sagt:

    Hallo RR,

    also um sich eine Königin nachzuziehen darf die Brut die du zuhängst bzw. die da noch drin ist nicht älter als MAXIMAL drei Tage sein.
    ist da also nur noch verdeckelte Brut drin oder nur Rundmaden, dann ist es schon zu spät, daraus kann keine Königin werden.
    Wenn damals Stifte vorhanden gewesen wären, dann hätte das mit dem Nachschaffen auch klappen müssen. Habe noch nie erlebt, dass es nicht klappt. Die ziehen immer mindestens 3-4 Königinnen nach. Die erste sticht dann alle anderen ab.
    In einander rein kippen würde ich zwei Völker übrigens nicht. Nicht, dass du noch eine Königin verlierst, weil die die frisch dazu kommen die alte abstechen.
    Mach es an einem warmen Tag lieber so wie Andre sagt.
    Gib etwas rauch in die Beute, dann schlagen die sich den Magen voll weil die denken der Wald brennt ab, dann feg sie in ein paar meter entfernung ab und mit dem, was sie im Honigmagen haben betteln sie sich bei anderen Völkern ein. Klappt nicht zu 100%, aber ist das beste was du tun kannst. Muss passieren BEVOR die Völker drohnenbrütig werden.

  6. max sagt:

    hej hej,

    abgesehen von der schon erwähnten “ausschütteln”-methode können zwei völker auch so vereinigt werden: beim volk mit der königin nimmst du den deckel ab und legst 2 lagen zeitungspapier darüber (rundherum dicht, sodass keine bienen rauskönnen). in das papier stichst du ein paar kleine löcher (mit einem pin oder so) und setzt die beute mit dem schwachen volk darauf. in den nächsten tagen vermischt sich so der duft der zwei völker und sie “gewöhnen” sich aneinander. wenn du siehst, dass sie zeitungsfetzen aus dem flugloch bringen, dann haben sie begonnen, die zeitung zu zernagen und die vereinigung ist geglückt…

    funktioniert aber nur bei beuten gleichen typs..

    ligru max

  7. S.P. sagt:

    Hallo RR, “Stifte schauen” ist in der Tat mit etwas übung verbunden. Halte die Waben mal etwas gegen das Licht und dann guck genau in die Mitte auf den tiefsten Punkt der Zelle. In dunklen Waben ist es etwas einfacher.
    Das Volk in der Segeberger ist so gut wie verloren. Du kannst versuchen auf die letzten Meter noch eine Königin zuzusetzen in der Hoffnung, dass die jetzt noch nicht drohnenbrütig werden, klar merken die, dass sie weisellos sind, alos keine Königin mehr haben, das bedeutet aber nicht, dass sie sofort anfangen drohnenbrütig zu werden. Ich habe jetzt kürzlich noch eine Königin bekommen, also wenn du willst versuch es, wird aber knapp auch weil es schon so spät im Jahr ist.
    wenn der kleine Ableger (von anfang august) schon ausgebaute Waben hat und noch keine Stifte drin sind gilt für den wohl das Gleiche wie für das Volk in der Segeberger.
    Im August klappt das mit dem Hochzeitsflug so gut wie nie, auch wenn das von einem offensichtlich anders gesehen wird ;-)
    In dem Spielnäpfchen in der Segeberger war übrigens nie eine Königin drin. Da ist keine draus geschlüpft.
    Man sieht aber deutlich, dass das Volk auf etwas “wartet”, es hat einen Futterkranz angelegt und die Zellen in der Mitte scheinen ja geputzt (musst mal schauen).
    Zum Futter: Auch diese Völker brauchen, genau wie andere Völker auch zwischen 16 und 20 Kilo (je nach Stärke). Vorteil: Überschüssiges Futter kannst du im nächsten Jahr raus nehmen musst nur aufpassen, dass du sie nicht aus der Brut drängst.
    Ab März nächstes Jahr (Reinigungsflug!) musst du das Gewicht dann im Auge behalten und ggf. eine Notfütterung vornehmen, falls du zuwenig drin hast.
    Das Schätzen des Gewichtes einer Beute ist schwierig, muss ich auch noch lernen.
    Mein Imkerpate macht vor und ich hebe dann auch an und versuche ein Gefühl dafür zu entwickeln. Du könntest evtl. mit einer günstigen Federzugwaage arbeiten.
    So, das ist meine Vorgehensweise bei solchen Sachen, mögen mich nicht alle Profis hier im Blog verfluchen :-)

    • admin sagt:

      Hallo S.P.

      Was mich irritiert, das Volk in der Segeberger Beute hatte doch mal Brut. Wenn ICH die Koenigin getoetet haben sollte, dann haetten die doch nachgeschafft. Wie kann es denn sein, das gar keine Koenigin mehr da ist und auch keine Nachschaffungszellen vorhanden sind.?

  8. Andre sagt:

    Bei 2 ist das keine Buckelbrut – Buckelbrut heißt das Arbeiterinnen in Eiablage gehen und weil sie unbefruchtete Eier legen können gibt’s nur Männer, weil die Königin z.B. nicht da ist oder krank – Bei dir sieht es eher so aus als ob die Bienen sich ein paar Männer ziehen wollten, immerhin ist es nur auf einer Wabe und ohne Männerrahmen ist das so die einzige Möglichkeit und sonst sahen die Waben gut aus.

    Bei 3, wenn die Bienen bauen ist normalerweise eine Königin da, schaue in spätestens 8 Tagen noch einmal nach, ob verdeckelte Brut da ist, ansonsten ist vlt nur eine unbegattet Königin anwesend.
    Dann hast du vlt einen Nachschwarm mit einer neuen Königin erwischt – zu der Jahreszeit ist dann nur zusammenlegen sinnvoll.

    Bei 4, wie bei 3, wenn in 8 Tagen keine Brut angelegt ist auflösen.

    Auflösen ~ 15m vom Stock alle Bienen abschütteln, alle die Fliegen können und gesund sind werden sich bei den Nachbarvölkern einbetteln.

    Wabenteile offen ausschlecken lassen, würde ich selber nicht machen lassen (Ganze Waben schon recht nicht ist, auch nciht als Vogerfutter – meine ist sogar untersagt wegen Bienenseuchenverbreitung)
    Wenn Räuberei dadurch einaml angefeuert ist gibt es nur stress und evtl Verluste.
    wenn dann lege sie auf/in die futterschüssel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern