Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Von Kohl und Co.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Es gibt so leckere Kohlsorten, da kann ein Garten nie gross genug sein. Gibt es z.B. etwas leckereres als einen gratinierten Blumenkohl, schoen weiss und frisch oder einen Brokkoliauflauf mit Nudeln? Ganz zu schweigen von einer grossen Kohlroulade oder einem frischen Rotkohlsalat. Kaum.

Jetzt ist das aber mit dem Kohl so eine Sache. Man kann Erfolg haben, oder eben aber auch nicht. In einem Jahr laeuft alles prima, im anderen muss man alleine schon dreimal pflanzen, damit ueberhaupt einer ans Wachsen kommt. Und wenn dann doch ein Kohlpflaenzchen den Ansturm der Voegel, der Schnecken und was weiss ich noch alles ueberlebt hat und langsam beginnt zu wachsen, dann tauchen wie aus dem Nichts wieder neue Fressfeinde auf, die meinen, gerade diesen Blumenkohl oder diesen Wirsing verzehren oder mit Pilzen ueberziehen zu muessen. Da kann man schon graue Haare kriegen.

kohlbeetUnsere “Kohlecke”. Ich kann mich kaum erinnern, jemals so einen Erfolg mit Kohl gehabt zu haben, jedenfalls bis jetzt.

So moechte ich heute einmal einen kurzen Blick auf unsere Gartenecke werfen, in der Kohl waechst. Ich meine, die grossen Kopfkohlsorten. Da scheint es naemlich im Moment gar nicht mal so schlecht auszusehen. Brokkoli, Spitzkohl, Rotkohl, Blumenkohl, Wirsing und Butterkohl wachsen dort. Dafuer, dass ich auf ein Gemueseschutznetz verzichtet habe, bin ich vollauf zufrieden. Eigentlich ist es toericht, kein Gemueseschutznetz zu benutzen. Die vergangenen Jahre haben es gezeigt. Ohne Netz wird das nicht viel. Da wir allerdings erst im ersten Jahr in diesem Garten werkeln, gebe ich fast jeder Kultur eine Chance, ohne grossartige Hilfe zu wachsen. Am Ende des Jahres werde ich sehen, worauf ich in den folgenden Jahren achten muss.

brokkoli-kurz-vor-der-ErnteBrokkoli geht ausserordentlich gut. Das gibt eine reiche Ernte.

Es zeigen sich naemlich recht deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Kohlarten. Brokkoli z.B. macht sich prima. Wir haben schon eine stattliche Anzahl Koepfe geerntet, und es warten noch viel mehr darauf, in den naechsten Tagen geschnitten zu werden. Brokkoli macht wirklich Freude. Noch besser sieht es bei den vier Rotkohlpflanzen aus. Die sind mittlerweile riesig geworden, beginnen Koepfe zu bilden und zeigen keinerlei Anzeichen irgendeines Fressfeindes. Selbst nach der Pflanzung haben die Voegel sie verschmaeht. Irgendetwas muss der Rotkohl an sich haben, was selbst die Schnecken fernhaelt (sollte man vielleicht in die anderen Arten auch einkreuzen).

grosser-blumenkohlUnd Blumenkohl erst. Das sind stattliche Pflanzen. Und dabei kann es nicht am Duenger gelegen haben. Das waren naemlich nur einige Haende voll Hornspaene.

Was sich ebenfalls sehr gut macht ist Blumenkohl. Was haben wir in der Vergangenheit lange herumprobiert um einen halbwegs annehmbaren Blumenkohl zu ernten. Entweder sie waren zerfressen oder braun verfaerbt, so dass selbst der hartgesottenste Biogaertner nicht mehr haette zubeissen wollen. Oder aber sie haben das Erntestadium ueberhaupt nicht erst erreicht, blieben mickrig und gingen irgendwann ein. In diesem Jahr ganz anders. Ich habe noch nie solch grosse Blumenkohlpflanzen gesehen, die dabei auch noch so gut aussahen. Nur beim Erntezeitpunkt, da sind sich die Blumenkohle nicht einig. Einen haben wir schon verpinselt. Der haette gut und gerne auch als Bio-Blumenkohl in jedem Laden durchgehen koennen. Blendend weiss, fest und lecker. Nur in der Groesse kam er nicht ganz an die aus konventionellem Anbau heran. Wie gesagt, wir versuchen das mit dem Blumenkohl schon seit Jahren, in diesem Jahr allerdings laeuft es so gut wie nie.

spitzkohl-vor-der-ernteKaum eine Frassstelle. Noch einige Tage, dann wird der erste geerntet.

Auch der Spitzkohl macht sich noch recht gut. Kaum Frassstellen, noch keiner geplatzt. Und dabei sind sie eigentlich schon erntereif. Das werde ich auch in den naechsten Tagen machen. Ehe mir die Koepfe alle aufplatzen, was uns in der Vergangenheit schon oft genug passiert ist, da landen sie doch besser in der Tiefkuehltruhe.

butterkohlIch bin ja mal gespannt was daraus wird. Es wird schon einen Grund haben, warum Butterkohl nicht im Handel zu haben ist.

Kommen wir zu den beiden Sorgenkindern. Zum einen der Butterkohl, den wir zum ersten Mal ausprobieren. Viel Masse ist da noch nicht zusammengewachsen. Die sehen zwar gross aus, sollen aber keine festen Koepfe bilden. Bei der Menge an Kohlweisslingen, die sich da herumtreiben, steht in den Sternen, ob das noch was wird. Butterkohl gehoert unter ein Netz. Im Vergleich zu den anderen Kohlarten waechst er, jedenfalls bei uns in diesem Jahr, wesentlich langsamer und ist somit den Fressfeinden auch laenger ausgesetzt.

wirsing-zerfressenDas ist schade. Wirsing ist eine leckere Angelegenheit und gehoert einfach in die rheinische Kueche. Die muessen unter ein Gemueseschutznetz.

Das Schlusslicht bildet der Wirsing. Da sind zwar schon Koepfe zu sehen, die Blaetter gleichen allerdings mehr einem groben Sieb. Wirsing muss den Fressfeinden wohl von allen Arten am meisten munden. Ich habe einen diese Tage geerntet. Da war zu wenig dran. Haette gerade mal fuer ein Mittagessen fuer zwei Personen gereicht.

Mein Fazit so weit: Kohl so frueh wie moeglich in die Erde. Unbedingt vor Voegeln schuetzen. Butterkohl und Wirsing ohne Gemueseschutznetz macht wenig Sinn.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Gartenansichten, Gemüseanbau, Versuche Getagged mit: , , , , ,
7 comments on “Von Kohl und Co.
  1. julia sagt:

    Hallo admin,
    ich muss als eine Hausaufgabe Brokkoli züchten und das dann protokollieren.
    Leider ist bei mir das andauernd eingegangen und ich muss das nächste Woche abgeben. Meinst du du kannst mir ungefähr sagen was innerhalb 2 Monaten schrittweise passiert? Am besten wären dazu noch Fotos…
    Danke

  2. Michael sagt:

    Hallo Ralf,

    bin durch Renovierungsarbeiten etwas hinten drein mit dem Internet. Aber der nächste Winter kommt bestimmt und da gibt es noch viel zu tun, damit der Winter etwas angenehmer wird.

    Yep es wächst hier bei an die 1000 Meter nicht so flott, dazu ist der Nordhang nicht so von Sonne verwöhnt, etliche Stunden fehlen uns jeden Tag, alleine durch sehr hohe Bäume.

    Die Bohnen sind nicht genau in einer Reihe gepflanzt, von daher habe ich versucht das Gerüst “richtig” bei der Mehrheit der Bohnen aufzustellen.

    Wie sind z.Z. nur 2 Personen zur Versorgung aus dem Garten, bei Salat und wir essen viel, gelingt das immerhin schon seit einer Weile zu 100%. Bei Zucchini im Moment auch, kann man auch im Salat essen.

    Von den Tomaten sind wir etwas enttäuscht, trotz >20 Tomaten pflanzen haben wir bisher kaum eine Handvoll ernten können, hoffe aber in der nächsten Woche wird es besser. Die Preise für Bio-Tomaten liegen i.M. um die 3,50 Euro/kg…

    Dafür konnten wir schon einiges an Himbeere-Marmelade machen und bald sind die wilden Brombeeren dran, aus denen sich auch hervorragende Konfitüre machen läßt…;-)

    • admin sagt:

      Hallo Michael

      Du faengst ja auch erst an. Warte mal ab, das wird von Jahr zu Jahr mehr. Du bist doch nicht schlecht dran mit deinen Tomaten. Wir haben erst eine geerntet.

      Gruss RR

  3. Gartenrot sagt:

    Ich glaube, dieses Jahr ist ein Kohljahr. Auch bei mir machen sich die verschiedenen Sorten gut. Das liegt am Wetter. Keine Erdflöhe, kaum Kohlweißlinge, die habe auch keine Lust sich draußen rumzutreiben, wenns regnet.
    Den Butterkohl muss ich auch mal probieren, klingt gut.
    Gruß
    Anja

    • admin sagt:

      Hallo Gartenrot

      Das mit den Kohlweisslinhen kann ich aber nicht bestaetigen. die nehmen von Tag zu Tag zu und ich sehe schon kommen, wenn ich da nicht bald ernte, dann bleibt nicht viel fuer mich uebrig. Habe heute den Brokkoli abgeerntet und schon einige gefunden. Das wird in kuerze viel viel schlimmer.

      Gruss RR

  4. Michael sagt:

    Hallo Ralf,

    sieht schon verdammt gut aus, Deine Kohlecke! Bin ganz neidisch, hier mein neustes Gartenvideo, man sieht auch den ein oder anderen Kohl und die selbst gebaute Abbe Warre Bienenbeute, die ich mit 3 Zargen, eine habe ich noch in Reserve, aufgestellt habe.

    Am besten auf HQ umschalten, wenn nicht von selbst aktiviert:

    http://www.dailymotion.com/micro-ondes#videoId=xjoaim

    Gruß

    Michael

    • admin sagt:

      Hallo Michael

      Schoenes Video. Man merkt aber deutlich, dass du einige Meter hoeher liegst als wir. Mir ist aufgefallen, hast du die Bohnen unter dem Geruest in der mitte ausgelegt? Ich lege meine immer direkt an die Stangen. Wieviele Personen willst du denn aus dem Garten ernaehren, wenn ich fragen darf?

      Gruss RR

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern