Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Wo ist der Knopf fuer den exxxxxxxxxxx Stuhl?

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Vorwort: Meine Frau meinte, ich haette mich in diesem Artikel im Ton vergriffen. Es wuerde meinem “Ansehen” als Gartenblogger nicht gut bekommen, mich so unflaetig zu aeussern. Als kleinen Kompromiss habe ich Teile unkenntlich gemacht. Es koennten ja auch Kinder mitlesen.

Zeige mir jemand den Knopf, auf den ich druecken muss. Ich werde nicht eine Sekunde zoegern zu druecken. Ich werde nicht einmal mit der Wimper dabei zucken und nicht die Bohne eines schlechten Gewissens dabei haben. Ich meine den Knopf fuer den exxxxxxxxxxx Stuhl oder von mir aus auch fuer den Gxxxxx. Spielt keine Rolle. Ich werde ihn druecken und danach voller Genugtuung einen ruhigen Schlaf haben. Ganz sicher.

Niemand kann sagen, Hobbygaertner waeren keine friedlichen Menschen. Wer, wenn er nicht friedlich gesinnt ist, sucht sich schon so ein Hobby aus? Mit Pflanzen braucht man nicht zu bruellen, sie reagieren nicht auf Schlaege, so manchen Tritt stecken sie locker weg. Was macht es also fuer einen Sinn, als Hobbygaertner aggressiv zu werden? Vollkommen unnuetz. Man macht sich doch nur sein eigenes Leben damit kaputt.

Aber auch der friedlichste Hobbygaertner kann zum Tier werden, wenn man ihn nur lange genug reizt. 

Ich bin ja schon ein ziemlich geduldiger Mensch, stecke so manche Niederlage locker weg und lasse mich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Wenn aber jemand meint, er muesse mir Schaden zufuegen, er muesse sein Ego und sein ueberlegenes Computerwissen an mir auslassen, dann werde ich auch zum Tier.

So geschehen in den letzten Tagen. Es ist ja etwas ruhiger hier auf meinem Blog geworden. Das lag an so einem Wxxxx, der meinte, mich mit so einem vollkommen unnuetzen und vollkommen hirnrissigen Computervirus maltraetieren zu muessen. Ich sitze einen Abend am Rechner, surfe so nebenbei ein wenig herum und ploetzlich sehe ich nur noch einen einzigen Bildschirm auf dem von mir Euros verlangt werden, um diesen Screen wieder zu entfernen. Herrgottnochmal, habe ich nichts besseres zu tun als mich mit so einer Sxxxxxxx zu befassen? Ist meine Zeit nicht so schon knapp genug, als dass ich mich jetzt auch noch tagelang damit befassen kann, wie ich diesen Dreck wieder vom Rechner bekomme?

Ich bin in solchen Dingen keine grosse Leuchte. Ich bin froh, wenn mein Rechner zuverlaessig hochstartet und arbeitet. Was da in den Eingeweiden vorgeht ist mir egal, und ich will es auch gar nicht wissen. Solch ein Dreck ist fuer mich ein fast unloesbares Problem. Tagelang sitze ich daran, trotz der guten Servicerufnummer der Firma Dell, die mir schon so manchesmal aus der Patsche geholfen hat. Nur, erreichbar war die Nummer nachts um 11 nicht mehr, und so habe ich mich selbst ans Werkeln gegeben. Die Folge war ein totales Chaos. Nichts geht mehr, Rien ne va Plus.

Lange Rede kurzer Sinn, eine Woche ohne Rechner, eine Woche ohne e-mail, ein halbes Dutzend schoener Filme fuer meinen youtubekanal verloren, unzaehlige Photos und was weiss ich noch alles im Datennirwana verschollen. Mal ganz abgesehen von all der Zeit, Geld und der Arbeit die ich damit habe, dieses Ding hier wieder halbwegs so ans Laufen zu bekommen, wie ich es gerne haette. Ich bin ja noch nicht einmal damit fertig. Das kann noch Tage dauern bis hier wieder regelmaessig Beitraege erscheinen.

Und das alles nur wegen so einem Ixxxxxx, der diese Sxxxxxxx programmiert hat. Was koennte die Welt ein schoener Ort sein, wenn es nicht solche Axxxxxxxxxxxx geben wuerde, was waere das Leben friedlich ohne solche hirnverbrannten Ixxxxxx, die meinen, anderen Leuten ihre Zeit und ihr Geld stehlen zu wollen. Ich bin ja nur einer von vielen, die es trifft. Man bedenke, wieviele andere auch darunter zu leiden haben. Wieviel Zeit da kaputt gemacht wird, wieviel Nerven da verschlissen werden und wieviele “Ehen darueber zerbrechen”. :) Ein paar Zeilen Code, die so viel Aerger produzieren! Ist von diesen Individuen ueberhaupt jemals jemand verurteilt worden?

Jetzt koennte man meinen, ich haette mich auf Seiten herumgetrieben, auf denen Maenner meines Alters nichts mehr verloren haben. Ne ne, es trifft auch andere. Bekannte von mir, Familie mit zwei aelteren Kindern, durchtechnisiert und voll ausgeruestet. Handys, Spieleconsolen, Fernseher wie eine Kinoleinwand, Navi und was weiss ich noch fuer einen Schnickschnack. Alle vier Rechner im Haushalt von Viren befallen. Dabei sind die schon so vorsichtig, vorsichtiger kann man gar nicht sein. Da ist mit Sicherheit nie eine anstoessigere Seite auf der Mattschiebe erschienen als die Seite der oertlichen Buecherei. Facebook nein danke, Daten eingeben im Internet um keinen Preis, und bei jedem Treffen hoere ich, ich solle auf meine Kinder Acht geben. Es gibt so viele “boese Menschen” da draussen. Die haben sogar Angst davor, jemand koenne ihr Bankkonto pluendern. Dabei praktizieren sie gar kein Onlinebanking. :) Ich frage mich, wie die Viren dorthin gekommen sind.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das Getagged mit:
12 comments on “Wo ist der Knopf fuer den exxxxxxxxxxx Stuhl?
  1. Andreas sagt:

    Auch wenn man das keiner hören will, aber in so gut wie jedem Fall ist der Internetnutzer selber schuld.
    Einer der größten Sicherheitslücken sitzt vor dem Monitor, und das ist auch die, die sehr viele Trojaner nutzen.

    Aber auch wenn man Opfer einer Sicherheitslücke der Software war, so kann man immer wieder nur predigen:
    Haltet Eure Software aktuell!
    Es hat keinen besonderen Charme, wenn man einen alten Browser verwendet, es ist einfach nur fahrlässig. Genau so müssen die Plug-Ins geupdatet werden.

    Und es sind nicht nur die Sex-Seiten die Trojaner verteilen, gerade die Filesharing-Seiten sind Trojaner-Schleuder.

    Und zuletzt sollte man sagen: Nichts öffnen was man nicht kennt. Keine Anhänge öffne, wovon man nicht weiß was dahinter steckt, schon gar keine ausführbaren Dateien. Und hat man nichts bestellt ist es schon sehr verdächtig, wenn man Rechnungen bekommt.

    • admin sagt:

      Hallo Andreas

      Doch, ich weiss dass ich es selber schuld bin. Darf ich aber mal fragen, wie alt du bist? ich naehere mich der 50 und da sind die Innereien so eines Rechners schon ein ziemliches Problem. Ich kann das einfach nicht. ich habe gewisse Dinge die ich mir beigebracht habe, aber mehr passt nicht in meinen Kopf hinein. :)

  2. Martell sagt:

    Hallo Ralf,
    hier ein paar Tips von jemandem, der sich beruflich mit solchen Leuten rumschlagen muß (arbeite für Kunden, die sich diesen Rotz auf ihren Systemen nicht leisten können ;-)
    1. Anderes Betriebssystem als Wxxxxxx oder Axxxx verwenden, hierfür sind unendlich viele Viren, Würmer und andere Krankheitserreger unterwegs.
    2. (funktioniert auch mit neueren Wxxxxxx-Versionen) Nur eine Verbindung zum Internet aufbauen, wenn Du als “Nogo-User” angemeldet bist. Heißt: Der User hat keine anderen Rechte als sich zum Internet zu verbinden und Daten von der “Daten-Platte” zu lesen, aber nicht zu schreiben. Systemplatte nicht mal Leserechte und keine Programme ausführen als Browser und ggf. ftp-Programm.
    3. Richtig guter Virenscanner, wenn Du auf Wxxxxxx arbeitest. Nicht den billigen Kram mit “Home-” oder “Student-Lizenz”, sondern die Business-Variante. Und die automatisch aktualisieren lassen, meine macht das täglich…
    4. Firewall, wenn Du auf Wxxxxxx arbeitest. Liefern manche Virenscanner mit.
    5. Daten regelmäßig scannen und sichern (in dieser Reihenfolge!)

    Zu 1.: Es gibt nur extrem wenige Viren für Linux und Unix und die richten im Normalfall keinen Schaden an, liegt an Punkt 2, das ist dort nämlich standardmäßig so.
    Natürlich muß man sich ein bißchen an das neue System gewöhnen, aber moderne Versionen sind, einmal richtig installiert (das sollte man machen lassen, wenn man sich nicht damit auskennt, besonders das “Abdichten”) Wxxxxxx so ähnlich, daß man den Unterschied eigentlich nicht merkt…
    Zu 2.: “Fängst” Du Dir doch mal was, zerstörst Du höchstens den Benutzeraccount. Der Schädling kann nicht auf das System übergreifen. Dafür darfst Du aber niemals auf Anfrage ein anderes Paßwort angeben, sonst installierst Du Dir den Rotz mit den Rechten des anderen Benutzers!
    Zu 3.: Kostet so ab 70 Euronen im gut sortierten IT-Fachhandel, Du bekommst sowas nicht beim Planeten mit den Ringen, aber bei Dell…

    Mit ein bißchen Disziplin, die man als Selbstversorger ja hat, kann man sich schon gut absichern. Man muß sich vor Augen halten, daß es für den “Bösen” in diesem Spiel auch immer eine Abwägungssache ist, ob es den Aufwand lohnt, einen bestimmten Rechner zu “knacken”. Wenn es dabei nur Privatfotos zu holen gibt und der Eigentümer auch auf seine Daten verzichten kann, macht sich aller Erfahrung nach keiner die Mühe, wenn der Rechner nicht schon durch automatische Programme geknackt wurde. Eine Ausnahme wäre natürlich, wenn Du im wahren Leben mit Nachnamen Windsor heißen würdest ;-). Es gilt also für normale Leute nur, den Automaten die Stirn zu bieten und das ist relativ einfach…

    Gruß
    Martell

  3. Andre sagt:

    Hi,
    normaler Weise ist ein Virus kein Problem – wenn man jemanden hat oder fragt der sich auskennt – insbesonders wenn man Daten retten möchte.

    Kaum ein Virus schreddert die Platte selbst höchsten das Betriebssystem oder ein ganz Böser den Bootsektor und das kann man alles reparieren.

    Dazu ein genereller Tipp alle pers. Daten nicht auf der System Partion lagern (C:/) auch nicht Eigene Dateien/Videos usw die kann man alle auslagern auf Partionen D, E…. (aus der selben Platte – sind nur durch einem Hardwaredefekt gefährdet)
    So kann nichts passieren wenn man das Betriebssystem neu installieren muss da nur C neu formatiert werden muss.

    Und generell bei so einem Problem man muss nur die Platte rausnehmen bei einem kundigen IT-Kollegen abgeben, der vernichtet den Virus, sichert die Daten bei XP sofort oder repariert Vista/Win7 die Benutzerzugriffsebene, sichert dann die Daten ( auf einer anderen Partion) , formatiert C:/ und installiert das OS neu.

    Bekomme meistens 99% der Daten der defekten Softwareproblem-Systeme gerettet (Aussnahme wenn man seine Daten zusätzlich in den Benutzerbereich zusätzlich verschlüsselt – braucht der Privatmann nicht zumal der Win-Passwortschutz im funktionierendem System übergangen werden kann) nur bei Hardwaredefekten kann ich nichts machen.

    Nur als Tip,
    nicht sofort den Hammer nehmen – sondern PC ausschalten
    Logindaten nehmen mit dem Smartphone oder im I-Netcafe einen Hilfethread in den Blog schreiben und warten bis einer sich jemand meldet oder anruft und dir eine Hilfestellung anbietet.

  4. Friedrich sagt:

    Ja, lieber Ralf, so ist das leider im Netz.
    Da draußen ist der Dschungel und um halbe Fünfe ist Fütterung, so die Affen in nem sozialen Netzwerk baumeln.
    Wäre es anders hätten sie ganz andere Sorgen.
    Mich hat es auch schon zweimal erwischt und ich bin kein Blogger, nur seriöser Selbstversorger und seniler Bettflüchter in deinem Alter. ;-)
    Das sind eben die jungen Wix…, die meinen so etwas sei lustig und sie wären Dir/Uns weis Gott wie überlegen, nur weil sie in der Schule Informatik hatten.
    Hab noch ein bißchen Geduld, die Zeit wird kommen wo sie für ein paar Kartoffeln vor dir Männchen machen.
    Das Blatt wendet sich, hat es immer noch getan und es kommt unsere Zeit. “Grün oben”, wird der einzige Rat zum Thema Selbstversorgung sein, den ich dann gratis gebe. Das wird vielleicht ein Spaß!
    LG aus Ösistan. ;-)

  5. climberp sagt:

    Hallo admin
    Du hast mit deinen Gedanken meiner Meinung nach völlig recht. Ich kann auch deine Wut gegenüber solchen Ixxxxxx sehr gut nachvollziehen. Ich finde deine Seite sehr spannend und interessant und schaue mindestens einmal täglich rein, was es Neues gibt von der Selbstversorgerfront. Laß dich nicht unterkriegen und deine Käferbohnen heißen bei uns übrigens Prunkbohnen (angeblich aus der Türkei). Es gibt übrigens auch ähnlich interessante Bohnenarten aus Ungarn, Polen usw. Falls Du dich, (was ich denke) für alte Sorten von Nutzpflanzen interessierst, dann schau mal im Netz unter V.E.R.N. Brandenburg vorbei (Verein zum Erhalt und zur Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg-Sitz in Greifenberg) vorbei, die haben bestimmt auch was Passendes für Dich dabei. Übrigens kann man hieran sehen, wie weltoffen unser tolles(naja) Heimatland Deutschland ist, einen ähnlichen Verein gab es in Italien bis vor einigen Jahren auch, der wurde jedoch mit Hilfe der einheimischen Polizei (weiß leider nicht wie die korrekte Schreibweise auf italenisch ist und bevor ich mich blamiere schreib ich lieber einheimische Polizei) ziemlich brutal geschlossen-MONSANTO läßt grüßen.
    Wie gesagt, macht bitte weiter so.
    Mit freundlichen Grüßen kurz vor Polen climerp

  6. S.P. sagt:

    Genau DIESES Ding von dem Du schreibst hatte mein Vater auch auf dem Rechner. Hat er sich in seinem “Polenurlaub” eingefangen. Sollte 500 € zahlen um den Rechner wieder starten zu können, da er angeblich illegale Software verwendet hätte.
    Dir jetzt zu erzählen wie man es wieder hinbiegt bringt nix mehr, du hast deine Kiste ja schon übergebügelt. Schade. Ein kleiner Tipp (Ich weiß ich bin ein Klugscheisser) es gibt für wenig Geld < 50 € externe Festplatten in jedem Elektrogroßhandel, und dann immer schön Daten sichern.
    Da drauf kommt sowas in der Tat nicht von allein.
    Irgendwie hast du dir das Ding installiert. Entweder dir hat jemand eine E-Mail mit diesem Mist geschickt und du hast einen unbekannten anhang mit dem Rotz geöffnet oder wirklich versehentlich im Internet etwas heruntergeladen und installiert, was du nicht wolltest. Versuch dich zurückzuerinnern.
    Ein gutes Antivirenprogramm sollte auch immer drauf sein. AntiVir kostet nix und bietet einen zuverlässigen Basisschutz, in der kommerziellen Variante ist es auch ganz ordentlich.
    Ich weiß, das du dich ärgerst…genau das (und dein Geld) ist es ja, was die wollen, die solche Programme schreiben. Zumindest war das früher mal deren Intention.
    Als ich meinen ersten Rechner bekam gab es noch keine Viren, dann gab es irgendwann 50.000 und heute zählt man sie wohl besser nicht mehr.
    selbst für mein Linuxsystem sind schon welche geschrieben worden.
    Es grüßt jemand der hofft, das dir das nie wieder passiert.

  7. Eva sagt:

    Ich kann Deinen Ärger nachvollziehen. Ich hatte bisher das Glück nicht selbst betroffen oder rechtzeitig stutzig geworden zu sein, aber im Umkreis gibt es immer wieder Jemanden der Pech hat. Das Problem von dem Du sprichst erinnert mich an einen Trojaner, der mit einer Email eines Freundes etc. jedenfalls einer Dir bekannten Email-Adresse kommt und einen Link enthält, den Du anklicken sollst. Folgst Du dem Link wird der Bildschirm schwarz und die Geldforderung blendet immer mal wieder ein. Der Email-Versender hat von der Email aber auch keine Ahnung…
    Eine externe Festplatte kann helfen, muss aber nicht.
    Kopf hoch und weiterhin gute Artikel und Filme
    Eva

  8. Helga sagt:

    Hallo Ralf, das ist wirklich sehr ärgerlich. Nachdem mein Computer vor ein oder zwei Jahren mal kaputt war (echt funktionsuntüchtig), hat mir einer meiner Söhne eine externe Speicherplatte installiert, damit bei zukünftigen Pannen meine Fotos nicht verloren gehen.
    Ich drücke dir die Daumen, dass du möglichst schnell und vollständig den Schaden beheben kannst.
    Liebe Grüße Helga

  9. Markus sagt:

    Hallo Ralf,

    ohje, so ein Mist. Das muss gewesen sein, als kurzzeitig dein YouTube-Kanal nicht erreichbar war. Das war nämlich letzte Woche mal der Fall. …
    Hoffe dass du bald alles wieder normal zum Laufen bekommst …

    Viele Grüße,
    Markus

  10. sabi(e)ne sagt:

    Oje…..mein Beileid. Den Virus wirst du dir vermutlich über wordpress eingefangen haben – ich hab das blogschreiben aufgegeben und seitdem keine Probleme mehr gehabt.

  11. Stephan sagt:

    Hallo emsiger Selbstverorger!

    “exxxxxxxxxxx Stuhl” sollte wohl elektrischer Stuhl heißen, bevor Dein vorauseilender Gehorsam da geixt hat… warum auch immer???
    Diese Arschlöscher versuchen nur Geld zu verdienen, und da die Masche schon einige Jahre funktioniert, solltst Du den Hersteller Deines Betriebssystems, Deinen persönlichen Schlangenölvertreter aka Antivirenabzocker und die Bundesregierung anklagen.
    Wirklich Schade ist es um private Fotos und Videos, vor allem, wenn wir hier damit erfreut werden sollten, aber irgendwo haben Herr Gates, Herr Adobe oder Herr Java wieder einmal vergessen eines, der vielen Scheunentore zu schließen. Kann schonmal vorkommen: Kollateralschaden. Hauptsache Du bezahlst!
    —Du bezahlst doch hoffentlich??? Nein, nicht den Erpresserbrief, sondern die Erpresserplattform namens Windoof samt Anhängseln?

    “Vorwort: Meine Frau meinte, ich haette mich in diesem Artikel im Ton vergriffen. Es wuerde meinem “Anshehen” als Gartenblogger nicht gut bekommen, mich so unflaetig zu aeussern. Als kleinen Kompromiss habe ich Teile unkenntlich gemacht. Es koennten ja auch Kinder mitlesen.”

    Ich habe nichts unflaetiges gelesen oder gehört. Dein Ansehen als Gartenblogger hätte für mich eher gewonnen, hättest Du mal Butter bei die Fische gemacht! Du zensierst Dich selbst zu sehr, aber ich habe auch noch keine Erfahrungen mit diesen abmahnwütigen Anwälten gemacht. Wollte ich auch nicht machen wollen… Insofern: Weitermachen!

    Einer Deiner vielen Fans…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern