Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Gartenrundgang Anfang Juni Teil 2 (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wie versprochen, heute also der zweite Teil meines Gartenrundgangs Anfang Juni. Heute mach ich es noch kuerzer. Brauche auch mal eine Pause. Frage mich sowieso, wer sich das in den naechsten Wochen ueberhaupt ansieht. Das Land versinkt im Fussballfieber, da kann ich mit meinen kleinen Apfelbaeumchen nicht gegen an. Ich jedenfalls nicht. War gerade noch Unkraut jaeten. :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Gartenansichten, Gemüseanbau, Gewächshaus, Neues Haus, Versuche Getagged mit: ,
28 comments on “Gartenrundgang Anfang Juni Teil 2 (Video)
  1. Sven sagt:

    Mein Gott. Das ist ja ein rießiger Garten ( wenn man es noch Garten nennen darf :-) )! Das muss ja ein Fulltime-Job sein.

    Unter “Warum das alles” habe ich gelesen, dass ihr davon irgendwann leben möchtet. Wünsche euch dort natürlich viel Erfolg. Aber vielleicht habe ich dafür ein falsches Verständnis, aber dafür muss man ja wirklich tagtäglich auf dem Hof sein und alles in Ordnung halten.

  2. hirtentrashel sagt:

    der Horn-Sauerklee (oxalis cornetto o.ä.) im Folienparadies dürfte als kleiner Gruß aus der Scheune des Strohlieferanten eingewandert sein (Samen-Mitgift). Wahrscheinlich echt bio mit der ‘Schau-was-kommt-vom-Acker-rein’-Überrraschung. Wird man leider nicht mehr so schnell los, hilft auch nicht beim Stickstoff sammeln mit der Wurzel wie die übrige Klee-Fraktion. Aber sonst ganz niedlich, oder?

    • admin sagt:

      Hallo hirtentrashel

      Ich kann damit leben. Ab und zu mal ausgerupft und schon hat man wieder einige Wochen Ruhe.

      Gruss RR

  3. Chaosgarten sagt:

    Im Herbst nach dem Laubfall sollte gut sein. Du kannst sie aber eventuell sogar jetzt in der Vase bewurzeln und dann vorsichtig pflanzen, wenn sie Wurzeln angesetzt haben. Natürlich nur Abschnitte von maximal 30 cm und vielleicht einen Teil Blätter abmachen, damit die Verdunstung nicht zu hoch ist.

    Oder du schaust mal, wo er sich schon wild ausgesamt hat und buddelst ihn dort aus…

  4. Hi Ralf,
    ich glaube, Du hast mich mißverstanden. Ich weiß was eine Cido ist. Cido, Scheinquitte, Zierquitte, das ist alles das Selbe.Mich wunderte nur Deine Äußerung”ein Bäumchen”, das wird Deine Cido wohl nie werden.
    Was hältst Du übrigens von Senf? Kann man leicht anbauen und selbst herstellen.
    Die erfrorenen Bäumchen kannst Du gut zurückschneiden, bis ins gesunde Holz. Steinobst ist da ziemlich unverwüstlich. Wir hatten mal einen Pfirsichbaum, der war über und über mit Blattläusen bedeckt und krank, gleichzeitig mit allen Bäumen im Dorf. Da wir wenig Zeit hatten, haben wir ihn erstmal so kniehoch abgesägt und danach natürlich vergessen ihn auszubuddeln. Im nächsten Frühjahr schlug er wieder gewaltig aus und ist jetzt schon fast wieder so groß wie vorher.
    Den Holunder kannst Du übrigens gut selbst vermehren. Einfach einen daumendicken jungen Ast herausschneiden und in feuchte Erde stecken. noch die Spitze einkürzen- fertig.
    Fertig bin ich auch für Heute, mfG,
    Wolkenwanderer

    • admin sagt:

      Hallo Wolkenwanderer

      Senf als Kreuzblueter will ich nicht anbauen. Habe schon mal Erfahrungen mit Kohlhernie gemacht.Mit dem Holunder werde ich mal versuchen. Wann ist denn die beste Zeit dafuer?

  5. Anna sagt:

    Hallo Ralf,
    Maulbeeren kann man essen. Die sehen so ein Bisschen aus wie Brombeeren die an einem Baum wachsen. Es gibt sie in weiß, rot und schwarz. Sie schmecken sehr süß und saftig. Das Holz des Maulbeerbaumes wird oft für hochwertige Papiersorten verwendet, da die Fasern sehr lang sind und eine ausgesprochen gute Qualität haben. In Europa gibt es viele Maulbeerbäume die für die Seiden-Produktion eingeführt wurden, da die Seidenspinner-Raupe Maulbeerbäume als Wirtspflanze nutzt.

  6. Chaosgarten sagt:

    Die abgefrorenen Bäumchen sind vielleicht einfach nicht frosthart. Ich würde das abgestorbene rausschneiden und abwarten, ob sie im nächsten Jahr wieder zurückfrieren. Wenn ja, werden sie nie Ertrag bringen und du kannst sie besser rausreißen.

    Ich hoffe, du hast dir irgendwo aufgeschrieben, welche Obstsorte, gerade von den Äpfeln, du wohin gepflanzt hast. Sonst wird es schwierig die richtigen Erntetermine zu ermitteln, bzw. du müsstest immer mal probieren und wüsstest dann trotzdem noch nicht, wie gut der jeweilige Apfel z.B. lagerfähig ist.

    Falls du wirklich mal erwägen solltest, Esskastanien zu pflanzen, nimm auf jeden Fall zwei, da sie selbstunfruchtbar sind.

    Deine Himbeeren stehen wirklich viel zu dicht. Das ist eigentlich nicht schlimm, aber da sie sich gegenseitig verschatten, hast du kaum Ertrag und sie lassen sich ganz schlecht pflücken. Ich kenne es mit Himbeeren so, dass man sie an einer Schnur entlangpflanzt, an der man sie gegebenenfalls auch festbinden kann. Alle Wurzelausläufer daneben werden eigentlich entfernt oder an Lücken versetzt. Zwischen zwei Reihen ist ein knapper Meter Abstand. So kann man gut hindurchgehen und die Beeren bekommen auch genug Licht.

    Die Triebe, die getragen haben, werden im Winter rausgeschnitten, da Himbeeren am Bestan am zweijährigen Holz tragen. Wir haben Grasunterwuchs und die Himbeeren kommen damit schon seit einigen Jahrzehnten gut klar. Zwar ist das sicher eine gewisse Wurzelkonkurrenz, es verhindert aber auch Austrocknung und macht wenig Arbeit.

    • admin sagt:

      Halloi Chaosgarten

      Sicher habe ich mir aufgeschrieben was wo steht. Die Baeume muessten alle Winterhart sein, jedenfalls wenn sie groesser sind. Das war ja mit eine Bedingung beim Kauf. Und da bin ich gut beraten worden.

      Die Himbeeren im Film sind Herbsthimbeeren. Die werden im Winter komplett zurueckgeschnitten und tragen am einjaehrigen Holz. Sind eben nur so viele Triebe bei herausgekommen. Da steht auch ein Geruest mit Draehten. Kann man vielleicht schlecht sehen. Haette nicht gedacht, dass da so viel neu bei kommt, im zweiten Jahr. Werde wohl noch mal mit der Rosenschere dran muessen.

  7. Anna sagt:

    Achja, gibt es eigentlich schon einen Maulbeerbaum?

  8. Anna sagt:

    @Wolkenwanderer: Granatäpfel hast Du noch vergessen.
    Mini-Kiwis (Actinidia Arguta) sind toll.
    Ananaspflanzen sind zwar nicht winterhart, wären aber eine Option wenn es im Haus einen Platz gibt an dem sie frostfrei überwintert werden können.

  9. Hi Ralf,
    ich weiß ja nicht wo Du das alles noch unterbringen willst, aber vergiß nicht die Esskastanien,den Zuckerahorn, Kiwis und frostfeste Himalayabananen. Wie wäre es mit Szechuanpfeffer, Bambus für Bambussprossen,Preiselbeeren bzw. Cranberries?EinenTeich brauchst Du dann auch noch für Brunnenkresse und Wildreis. Hopfensprossen schmecken auch ganz gut. Dann gibt es noch Erdmandeln und Kerbelrüben…. Bestimmt fällt mir später noch mehr ein (grins).
    Was hast Du eigentlich für eine Vorstellung von Deiner “Nordischen Zitrone”? Das sind Zierquitten, da gibt es Sträucher bis ca. 2m Höhe oder nur kniehohe.Dein Strauch sieht mir eher wie ein kleinbleibender aus.
    An einer Stelle siehst Du ein paar gelbe Blätter und sofort denkst Du an Düngung. Ich hätte eher an zu viel oder zuwenig Wasser gedacht, denn Dünger hast Du bestimmt genug. Vergiß nicht, auch Mulch ist Düngung.
    Hickorynüsse gibt es noch und Glaskirschen….
    Wenn mir noch mehr Arten einfallen, schreibe ich Dir wieder.(Soll jetzt aber keine Drohung sein.)
    Bye,
    Wolkenwanderer
    PS:Damit keine Mißverständnisse entstehen, ich finde Deinen Garten wirklich gut.

    • admin sagt:

      Hallo Wolkenwanderer

      Du hast das ganz richtig verstanden. So sehe ich die Sache. :) Von allem etwas. Warum auch nicht. Ich lebe doch nur einmal und von meinem Leben ist schon ein Grossteil rum. Was waere der Mensch, wenn er keine Traeume mehr haette.

      Die Zierquitte muesste eine Cido sein. Schau mal im Internet nach, die gilt im Baltikum als Allheilmittel und wird dort in grossen Stil angebaut. Deswegen steht sie hier.

      Und immer her mit neuen Arten. Ich finde bestimmt noch ein Plaetzchen.

      Gruss RR

  10. landei sagt:

    1. TOLLES VIDEO ..!!!(super mal ein etwas längeres video von dir)
    2. wieviele erntehelfer und “haus- & hofköchinnen” wirst du dieses jahr brauchen..? ;)
    3.schöne neue kappe
    4. was ist eigendlich aus den pilzen damals geworden?
    5. mach weiter so..!!

    • admin sagt:

      Hallo landei

      ich wollte schon mal beim Arbeitsamt nach einem Eineurojobber nachfragen. :)

      Bei den Pilzen kommt nichts mehr. Plane gerade einen neuen verbesserten Versuch

  11. christian sagt:

    hallo ralf
    ich bin ein großer fußballfan aber trotzdem schaue ich mir jeden tag deine internetseite und videos an. wenn du einen guten und schnellen ertrag bei deinen obstbäumen haben willst , dann musst du nach dem einpflanzen recht bald einen fruchtschnitt machen. bei mir hat das ein gut geschulter gärtner getan und ich hatte im 2. jahr schon an jedem baum ein paar ordentliche früchte. durch deinen rundgang hat man erstmal einen kompletten überblick über deinen garten bekommen.
    wie willst du das eigendlich bewältigen einen so umfangreichen und vielfältigen garten plus 2 kinder. hut ab mein lieber da hast du dir ordentlich was vorgenommen. und alles sieht ja recht ordentlich aufgeräumt und sauber aus. dazu noch deine hühner , enten , kaninchen und bienen. hoffentlich haben deine kinder auch solchen großen spass am gärtnern wie du.
    gruß christian

  12. rena sagt:

    Hallo,

    der Obstgarten ist gut durchdacht und schaut schon jetzt super aus. Wird sicherlich sehr schön wenn mal die Bäumchen Gas gegeben haben. Aber leider muß ich dir sagen, weil ich`s gesehen habe, so zwischen Min. 3:50 und 4:50 auf alle Fälle ab der Quitte sieht mans deutlich. Manche Triebe schauten ziemlich nach Mehltau aus. Auf den nächsten 2 Apfelbäume sehe ich jedenfalls auch solche Triebe die mich sehr stark an meinen Apfelmehltau im Garten erinnern.

    Ich habs leider auch erstmal ignoriert aber jetzt im 3en Jahr mit den seltsam “weißen Trieben” (wie bei Min. 04:01 deines Videos, da sieht mans links unten genau) hab ich mir schon den 2en Apfelbaum (ein eher resistenter Kronprinz) damit voll angesteckt, -er war im Vorvorjahr noch völlig gesund! Bäume sind übrigens auch erst 6 oder 7 Jahre alt.

    Mühsam – für den Hausgarten eigentlich nur befallene Triebe entfernen – Befallsdruck vermindern ist angesagt. Habe das getan (und tu immerfort) hab auch Meerretich, bzw. Wasabi und Rhabarber auf die Baumscheibe, öfters mit Meerrettich-tee besprüht (im Vorjahr) und er ist schon wieder viel weniger befallen. Den 2en leider voll angesteckt, wie gesagt – habs auch irgendwie nicht so richtig mitbekommen. Jetzt bekommen sie auch noch öfters ein Mulchpflaster aus frischen Wermutkraut und Kapuzinerkresse wächst auch dabei ( die ist aber nur gegen Läuse). Naja – vielleicht hätte ich beide Apfelbäume, den gesunden sozusagen vorsorglich, mit besprühen sollen ? Jetzt kann ich halt nur noch die neuen befallen Triebe abzupfen und es sind viele, ziemlich.

    Vielleicht nimmst du deine betroffenen Triebe zu deiner Baumschule mit ? Es könnte auch Monilia fruct. oder Spitzendürre sein – vor allem der Baum an dem dir der “Trieb” selbst aufgefallen ist, hat auch noch braune Flecken ?
    – tja – ich hoffe ich störe dein Obstgartenidylle (die ja sonst perfect ist) nicht, aber wäre ja schade, wenns dann noch mehr Mehltaubefall wird- noch sieht man die einzelnen befallenen Triebe sehr gut.

    Liebe Grüße
    und danke für den Hinweis das Fußball ist, wäre wirklich an mir vorbeigangen.

    Rena

    • admin sagt:

      Puh, da muss ich mich wohl wirklich mal mit Obstbaeumen befassen. Hast mich irgendwie aus meinen Traeumen geholt.

  13. Gabi sagt:

    Hallo,
    die Trauben kannst du einfach so wachsen lassen. Da musst du gar nichts machen jetzt. Wenn du Glück hast, wirst du sogar was ernten. Den neuen Traubenstock kannst du noch lassen bis Ende Juni, wenn er dann nicht austreibt, kommt auch nichts mehr. Neue Traubenstöcke in Töpfen kann man aber jetzt noch pflanzen.

  14. Jen sagt:

    vielen Dank für die neuen Gartenrundgänge! Wiedermal total spannend! Das Stroh sollte definitiv zum “weniger gießen müssen” dienen. Und ebenso Unkraut klein halten. Wir bleiben gespannt :-) Gibts eigentlich auch Hopfen im RRHaase-Garten?

  15. Aepfelbrei sagt:

    Moin Ralf

    das mit der Keimzahl meiner ganzen Aussaaten ist bei mir irgendwie auch nicht normal gewesen heuer….fast 60% der gekauften Samen sind nicht gekeimt, wohin bei den selbst gewonnen Samen grad mal 10-20% nicht gekeimt sind..

    Das mit dein beiden teilweise erfrorenen Bäumen würde mich auch interessieren falls hier einer nen Rat dazu hat. Hab im Hebst letzten Jahres verschieden Bäume gepflanzt und drei 3 davon sind ko…. das komische ist das sie im Januar als es bei mir hier mal zwei Wochen wärmer wär Knospen getrieben haben und bisher kein grün zu erkennen war…. nun seid ca zwei wochen treiben sie von unten aus der erde wassertriebe…. was also tun… rausreißen oder hoffen das sie nächstes Jahr auch oben wieder neu treiben….

    Vielleicht magst ja noch so als runden Abschluss nen Rundgang bei den ganzen Tieren machen :-) das wär super… einfach ma so nen kurzen Rundgang.

    gruß Aepfelbrei

  16. Anna sagt:

    Hallo Ralf,
    das Unkraut im Folientunnel sieht mir nach Horn-Sauerklee aus.
    Das mit den Beerensträuchern wird sicher noch.
    Du sagst Du möchtest alles anbauen was in Deutschland so wächst. Heißt das, dass bald auch eine dreilappige Papau Deinen Garten zieren wird?
    Liebe Grüße Anna

1 Pings/Trackbacks für "Gartenrundgang Anfang Juni Teil 2 (Video)"
  1. demands washer…

    Gartenrundgang Anfang Juni Teil 2 (Video) | Neulich im Garten…

Hinterlasse einen Kommentar zu Sven Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern