Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Schafhirten der etwas anderen Art.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Haben wir doch heute eine lustige Begebenheit beobachten koennen. Unser Huehnerfutter ging so langsam zur Neige, und wir brauchten dringend neues. So bin ich mit den Kindern zum naechsten Landhandel gefahren. Unterwegs wurden wir von einer Polizeistreife ueberholt. Und das ist selten, eine Polizeistreife mit Blaulicht hier im Dorf, wo das schrecklichste Vergehen der letzten Jahre einige Kiddies waren, die mit frisierten Rollern aufgegriffen wurden. Einen Kilometer weiter steht dann die Streife an der Strasse, mitten zwischen den Feldern, und einer der Polizisten laeuft recht staksig hinter einer kleinen Herde von zotteligen Schafen her. Vielleicht 20 Tiere, die wohl irgendwo ausgebrochen sein mussten und jetzt ueber die Felder und Strassen ihren Ausflug machten. Die mussten schon ziemlich weit gekommen sein, denn das naechste Haus oder der naechste Bauernhof waren gut 2 Kilometer entfernt. Der andere Polizist fummelte hektisch mit dem Funkgeraet herum.

Wir sind weiter zum Landhandel, haben uns zwei Saecke Huehnerfutter besorgt, und als wir auf dem Rueckweg wieder an die Stelle kamen, waren es schon zwei Streifenwagen die mit Blaulicht am Wegesrand standen. Die Schafe waren schon ein ganzes Stueck weiter gekommen, und hinter ihnen her liefen nun zwei Polizisten mitten durch die Felder. Wir konnten uns ein Grinsen nicht verkneifen, zuzusehen wir die beiden Polizisten in Uniform hinter diesen Tieren herliefen, die Stiefel voller Schlamm, rechts ihre Dienstwaffe und den huebschen Hut auf dem Kopf. Ich habe jeden Moment darauf gewartet, dass die ihre Pistolen zuecken und dem Ausflug ein jaehes Ende bereiten. :) Ob es nun eingewanderte Baeren sind die erlegt werden, oder umherstreifende verkehrsbehindernde Schafe.

Was muessen die sich gedacht haben. Aufhalten konnten sie die Herde wohl nicht. Unter Kontrolle halten auch nicht. Ihnen blieb nichts anderes uebrig, als hinter den Tieren herzutrotten und mit ihren Streifenwagen die Strassen abzusperren, wenn sich die kleine Herde wieder mal anschickte, eine Strasse zu ueberqueren. Ich weiss es nicht, mir schien aber, dass Schafe hueten nicht in der Grundausbildung der Polizeibeamten abgehandelt wird. Fuer so einen Landpolizisten ein ungeheuerliches Manko.

Und da sag noch einer, so ein Polizistenleben sei nicht aufregend. Wer hatte wohl mehr Schiss in der Hose, die Schafe oder die “Bullen”?

Jetzt stellt sich doch die Frage, wer den Einsatz bezahlt. Es koennte ja sein, dass auch unsere Huehner einmal den Weg aus ihrem Gehege finden. (Ich musste schon einige Male einzelne Huehner einsammeln die ueber den Zaun geflogen waren. Einmal sogar die gesamte Schar, weil ich vergessen hatte, das Gatter zu schliessen. Sie waren allerdings noch auf unserem Grundstueck. Und wenn sie dann ueber die Felder und Strassen laufen, und die Polizisten sie wieder einfangen muessen, wer bezahlt das Schauspiel dann?

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern