Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Kosten senken fuer Selbstversorger. Pappbriketts und Holzvergaserofen. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Wer traeumt nicht davon, die Kosten im eigenen Haushalt zu senken. Heizkosten schlagen enorm zu Buche und auch das Kochen ist energieintensiv und damit teuer. Das Traurige daran ist, auf beides kann man nur sehr schlecht verzichten. Ein gut geheiztes Zimmerchen im Winter macht sich immer gut und das ewige Karottenknabbern ist auf Dauer auch kein Spass. :)

Was tun?

Lassen wir einmal ueberlegen, welche Energiequellen der Hobbyselbstversorger denn noch anzapfen koennte, um die Kosten zu reduzieren. Denn, Kosten reduzieren ist zwingend notwendig. Selbstversorgung, so wie ich sie verstehe, ist ja ein “Gesamtkonzept” dass sich nicht alleine darauf beschraenkt, einen Teil seiner Nahrung selbst zu erzeugen. Dazu gehoert Konsumverzicht, dazu gehoert ein schonender Umgang mit den Ressourcen der Erde, ueberhaupt ein Umdenken ist angesagt. 

Erinnern Sie sich noch an Daniel?

Pappbriketts selbst herstellen

Reine Pappe, in Wasser eingeweicht und gut geruehrt. Die Grundlage fuer Pappbriketts.

Daniel, den Sie vielleicht noch aus meinem Videos “Der lange Weg in die Permakultur” kennen, hat sich darueber Gedanken gemacht, und ist auf eine ganz erstaunliche Loesung gestossen. Er verwendet Altpapier und vor allem Pappe um seine Heizkosten zu senken. Das sammelt er, wo er es bekommen kann, weicht es in Wasser ein, ruehrt kraeftig um und presst dann diese Papierpampe zu ziegelsteingrossen Bloecken, die in der Sonne getrocknet einen prima Brennstoff fuer den Ofen ergeben. So hat er es mir jedenfalls versichert.

Pappbriketts selbst pressen

So eine Presse ist fuer wenig Geld im Internet zu haben.

Ein paar Kritikpunkte seinem mir erlaubt :)

Das ist eine schnell erledigte Arbeit. Eine Presse ist fuer wenig Geld im Internet zu haben. Umweltschoenend und preiswert. Apropos umweltschonened. Ich selbst, aber das ist jetzt wirklich nur meine ganz persoenliche Meinung, tue mich damit etwas schwer. Das mag ja alles noch gut fuer die Umwelt sein, so lange es sich um reine Pappe handelt. Und selbst da habe ich noch Probleme. Wer weiss, ob da nicht doch noch ein paar chemische Zusaetze drin stecken, die man in einer Pappe gar nicht vermuten wuerde.

Heizkosten senken

Fertig. Jetzt nur noch gut trocknen und schon stehen wohlig warmen Winterabenden nichts mehr im Wege.

Kleben da an der Pappe noch Reste vom Klebeband, gibt es Aufdrucke oder Aufkleber, moeglichtst noch mit bunten Bildchen, dann will ich an eine umweltschonende Verbrennung nicht mehr so ganz glauben. Bei den niedrigen Temperaturen, bei denen solch ein Pappbrikett im heimischen Ofen verbrennt, duerften doch so einige Giftstoffe entstehen. Anders als in den Muellverbrennungsanlagen, in denen bei viel hoeherer Temperatur verbrannt wird.

Wenn denn, dann nur reine Pappe

Und selbst dann, die Schwermetalle, die in den bunten Aufklebern stecken, werden so oder so nicht verbrannt, sondern gelangen mit den Abgasen in die Umwelt. Wer es denn nachmachen moechte, der sollte, meiner Meinung nach, tunlichst darauf achten, auch wirklich nur reine Pappe oder Papier zu verwenden. Ansonsten denke ich, geht der Schuss, unter Umweltgesichtspunkten, nach hinten los.

Holzvergaserofen Selbstbau

Mit ein wenig Geschick laesst sich so ein Holzvergaserofen auch selbst bauen.

Holzvergasung statt Strom aus Kohle

Beim Kochen hat sich Daniel auch etwas ueberlegt, mit dem ich mich schon eher anfreunden kann. Er baut Holzvergaserkocher. Jetzt fragen Sie mich nicht nach der genauen Funktionsweise eines solchen Ofens. Grob gesagt wird darin nicht das Holz selbst verbrannt, sondern erst in ein brennbares Gas umgewandelt und dieses dann verbrannt. Keine neue Erfindung. Damit wurden zu Kriesgzeiten schon Maschinen betrieben.

Holzvergaserofen befeuern

Holzpellets oder grobes Saegemehl tun es als Brennstoff hervoragend.

Holzkohle, der Zusatznutzen

Genauer hat Daniel das in meinem heutigen Video erklaert. Ich habe es selbst ausprobiert. Funktioniert prima. Brennt so ein Holzvergaserofen erst einmal, dann haelt den nichts mehr auf. Der laesst sich mit Holzpellets oder auch mit Holzspaenen betreiben. Eine feine Sache. Darueber hinaus, so man denn moechte, bleibt am Ende noch Holzkohle uebrig, die fuer Experimente mit Terra Preta im eigenen Garten genutzt werden kann.

Holzvergaserofen ganz einfach bauen

Fertig. Jetzt fehlen nur noch die Gartenfreunde und die Party kann beginnen. :)

Bevor Sie jetzt wieder fragen :)

Vielleicht eine Ueberlegung wert. Anstatt im Sommer den Grill auszupacken, doch alternativ mal einen Holzvergaserofen nutzen und eine Suppe im Freien kochen. So einen Ofen kann man entweder selbst bauen, oder aber bei Daniel fuer wenig Geld bestellen. Wie gesagt, ich habe einen hier und versichere Ihnen, dass es funktioniert.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Selbst gemacht, Verarbeitung und Zubereitung, Versuche Getagged mit: , ,
9 comments on “Kosten senken fuer Selbstversorger. Pappbriketts und Holzvergaserofen. (Video)
  1. Peter sagt:

    Wieder ein schönes Video.
    Aber leider halte ich das mit den Papp-Briketts energetisch für Mumpitz. Denn es wäre sinnvoller 1. Altpapier bzw. -pappe zu vermeiden oder 2. diese zu recyceln. Denn letzten Endes ist das Holz, dessen Produktion verhindert werden könnte. Mit einer Recyclingquote von ca. 85% ist Papier einer der am besten stofflich zu recycelnden Rohstoffe die wir haben, ähnlich wie Glas. Das mit dem Holzvergaser ist aber interessant und wird sicher in einigen Jahrzehnten nochmal wieder aufkommen, wenn angefangen wird, CO2 durch Bäume aus der Atmosphäre zu fangen und den Kohlenstoff in der Erde (Tera preta) einzulagern.

  2. Betty sagt:

    Weiß jemand, ob das sicher auch mit Laub funktionieren würde? Pappe und Papier würde ich nicht verbrennen, aber Laub haben wir in solch großen Mengen, dass wir es nie auf dem Komposthaufen unterbringen könnten. Daniel erwähnt es zwar kurz im Video, aber im Gegensatz zu Pappe saugt sich das Laub ja im Wasser nicht voll. Zerrupft der Bohrer das Laub dann überhaupt?

    • Betty sagt:

      Also ich beziehe mich auf die Briketts :D

    • Michael sagt:

      Ich würde nicht unbedingt dazu raten, Laub so zu verbrennen, da es je nach Bundesland teils sehr strenge Vorschriften gibt, beim verbrennen von Laub. Vor allem gibt es aber bei Laub eine sehr starke Rauchentwicklung, welche große Mengen an Schadstoffen freisetzt, die man nicht einatmen sollte.

  3. Helga Willmann sagt:

    Wo kann ich einen Holzvergaserkocher kaufen?

  4. dasriechtnachaerger sagt:

    Hallo Ralf,

    Ein schönes und interessantes Video. Mir hat es sehr gut gefallen. Aber hast Du gesehen, was da bei Youtube unter dem Video los ist? Das Verbrennen von den Papierbriketts scheint nicht erlaubt zu sein. Vielleicht ist es besser wenn Du das Video wieder raus nimmst oder zumindest Daniel informierst, was ihr machen wollt, bevor jemand die Leute vom Schloss (oder ” linksradikalen Ökofaschisten-Spinner” wie es ein ‘freundlicher’ User dort formuliert hat) anzeigt. Nicht, dass die nachher mit einer empfindlichen Strafe da stehen. Soll ja auch schon anderen passiert sein…

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg

    P.S.: ist auch wurscht ob Du den Kommentar freischaltest. Wollte nur mögliche Unannehmlichkeiten verhindern..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern