Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Vom Kampf mit dem Haengeschrank, oder warum man sein Gehirn benutzen sollte.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Eigentlich sollte man annehmen, ich waere alt genug um mir, bevor ich ein Werkzeug in die Hand nehme, die noetigen Gedanken ueber die Folgen meines Tuns mache. Ich sollte alt genug sein, um mir die Anleitung vorher genau durchzulesen und erst dann anzufangen, mit Hammer, Akkuschrauber und sonstigem Geraet loszulegen. Aber immer wieder ertappe ich mich dabei zu glauben, ich waere schlauer, ich waere versierter oder erfahren genug, um auf die Anleitung und die noetigen Gedanken verzichten zu koennen. Die Folge davon ist, dass ich dann immer wieder vor den Folgen meines Handels stehe und mich schwarz aergere, warum ich so bin wie ich bin. Selbst bei so simplen Dingen, oder gerade bei so simplen Dingen wie dem Zusammenbau eines Kuechen-Haengeschrankes aus dem Baumarkt.

kuechenschrank

Wir sind keine Menschen, die auf besonders hochwertiges Mobiliar besonderen Wert legen. Hauptsache es ist funktional, es ist halbwegs stabil und nuetzlich. Wenn es dann noch moeglichst aus Naturmaterialien besteht sind wir gluecklich. So haben wir uns dazu entschieden, unsere Kueche nicht mit einer Einbaukueche von vielen Tausend Euros auszustatten, sondern vielmehr die vorhandenen Utensilien zu nutzen, und bei den Dingen, die wir noch benoetigen, auf einfache preiswerte Alternativen auszuweichen. Eine Arbeitsplatte haben wir von unserem Vorbesitzer uebernommen. Edelstahl aus einer Grosskueche. Ordentlich gereinigt, eine wirklich tolle Sache. Dazu haben wir uns einen Gasherd besorgt. 5 Flammen mit Propangas betrieben. Einige Regale haben wir schon aufgehaengt und noch weitere werden folgen. Bleiben nur noch einige Haengeschraenke um auch Kuechengeraete und Porzellan so unterzustellen, das sie nicht vom Kuchenmief fettig werden. Im Baumarkt gibt es einfache Haengeschraenke. Weiss, ohne viel Schnick Schnack. Einen haben wir schon aufgehaengt. Einen weiteren besorgt, und den wollte ich zusammenbauen. Da gibt es eigentlich nicht viel falsch zu machen. Die Anleitung ist zwar nicht die beste, aber mit ein wenig Ueberlegung sollte das auch fuer jeden Menschen mit durchschnittlichem IQ machbar sein.

montageanleitung-kuechenschrank

Alles ausgepackt, die Schrauben, Scharniere und dergleichen zurechtgelegt. Die Anleitung in den Eimer mit Papier zum Ofen anzuenden gesteckt (wie ueberheblich) und drauf los gewerkelt. Die Aufhaenger werden nur in vorgebohrte Loecher in der Seitenwand hineingeschlagen. Sie besitzen eine Art von “Widerhaken”, die sie “bombenfest” halten. Vom ersten Schrank wusste ich noch, dass diese zuerst eingeschlagen werden sollen. Gesagt getan und froehlich weitergebaut. Der Schrank war fast fertig, da faellt mir auf, dass ich die Aufhanger an die falsche Seite eingeschlagen habe. Sie standen auf dem Kopf und haetten sich nicht mehr justieren lassen. Also den Schrank wieder auseinandergebaut und versucht die Aufhaenger herauszubekommen. Diese Dinger haengen fest wie angeschweisst. Mit Schraubenzieher, mit Meissel und mit viel Kraft liessen sie sich nicht herausbekommen. Nur rohe Gewalt half. Dabei ist bei einem Aufhaenger das Holz ziemlich weit abgeplatzt. Beim anderen ist einer der mit Widerhaken versehenen Bolzen abgebrochen. Das wars also.

aufhaenger-kuechenschrank

Jetzt muss ich also wieder in den Baumarkt (Da fallen mir bestimmt wieder Dinge in die Haende, die ich vorher noch nie gesehen habe und die wir unbedingt noch brauchen, jedenfalls mehr oder weniger) und versuchen, diesen Aufhanger einzeln zu bekommen. Aber ich sehe es schon kommen. Wenn er denn ueberhaupt zu kaufen ist und auch noch passen sollte, dann wird dieser Anhaenger mehr kosten, als der ganze Schrank zusammen. Das habe ich nun davon. Haette ich doch mein Gehirn eingeschaltet. Ich haette mir eine Menge Arbeit und Aerger erspart.

Wo ist nun der Bezug zum Garten. Man sagt doch, Weise gehen in den Garten. Bei mir hat das jedenfalls nicht geholfen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Neues Haus, Selbst gemacht Getagged mit:
One comment on “Vom Kampf mit dem Haengeschrank, oder warum man sein Gehirn benutzen sollte.
  1. Ines sagt:

    Murks passiert aber auch MIT Anleitung. Manche Anleitung sollte man wirklich lieber gleich in die Tonne hauen. Besonders, wenn die Abb. so undeutlich oder klein sind, dass man nur mit Lupe erkennen kann, wie herum das Teil denn nun angebaut wird.

    Aber für deinen Küchenschrank-Aufhänger ahne ich ähnliches. Genau solch ein Teil wirst du meines Wissens nach in keinem Baumarkt bekommen. Dafür gibt es wohl kaum einen Baumarkt, der nicht diese Aufhängeschienen führt.
    Wobei- die sind echt praktisch im Altbau.
    Denn immer genau da, wo eigentlich das Loch in die Wand soll für den Haken, ist im Altbau entweder Sand unterm Putz oder ein schwarz gebrannter Ziegel.
    Da macht so eine Schiene viel weniger Streß, nimmt man eben einfach das nächste Loch :-))

    Bin mal gespannt, wie du den Schrank letztendlich an die Wand bringst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern