Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Ein Mann, ein Garten, eine Woche! Die einzige Hobbygaertner Reality Show im Internet. Folge 2 (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Ich kann wirklich nicht sagen, ich wuerde schlecht leben. Mag aber auch damit zusammenhaengen, dass ich vor kurzem Kaninchen habe schlachten lassen. Da ist natuerlich klar, die will ich auch mal probieren. Nur, zubereiten kann ich die Tiere nicht. Ich gehoere zu der Generation, die Fleisch an der Kuehltheke kauft, schoen portioniert, vielleicht noch mariniert, aber um alles in der Welt kaeme ich nie auf die Idee, ein ganzes Kaninchen zu kaufen.

Vor Jahren mal habe ich in einem Anfall von Selbstueberschaetzung aus dem Supermarkt ein ganzes Huhn mit nach Hause gebracht.

Als das Ding dann aufgetaut war, haben wir ganz schoen dumm dagestanden. Sowohl meine Frau als auch ich. Da lag sogar noch ein Tuetchen Innereien drin. Was um alles in der Welt faengt man mit einem ganzen Huhn an? Wir mussten uns erst einmal im Internet schlau machen, wie man so etwas zubereitet. Viel schlimmer waere es uns mit einem ganzen Kaninchen ergangen. Aber zum Glueck haben wir eine Hauskoechin. Meine Mutter kann so etwas noch zubereiten. Die hat das gelernt.

Auch das Fruehstueck war nicht mal schlecht. Ich stehe ja noch am Anfang der sieben Tage und noch schmeckt, was aus dem Garten kommt. Ich habe mich noch nicht an Gurken, Auberginen und Zucchini sattgegessen. Noch fuehlt es sich wie ein ganz normaler Tag an, an dem ich alleine Zuhause bin. Da mache ich naemlich auch kein grosses Spiel mit der Kocherei. Ich schnappe einfach das, was ich im Kuehlschrank oder im Garten finde, werfe alles in die Pfanne, moeglichst mit Speck und bin gluecklich. Aber wie mag dieses ewige Mischmasch nach ein paar Tagen schmecken?

Das, was mir am meisten fehlt ist einfach Speck. Dieser kleingewuerfelte Speck aus dem Kuehlregal. Ich kann mir nicht viele Gerichte vorstellen, in denen nicht noch Platz fuer ein paar angebratene Speckwuerfelchen waere. Hoechstens vielleicht ein Nutellabrot :). Aber ansonsten gehoert Speck einfach in jedes Essen.

Ich will diesen Tag hier nicht zerschreiben. Ich habe ja gerade erst begonnen. Deswegen, schauen Sie sich Folge zwei von

Ein Mann, ein Garten, eine Woche!

die erste und einzige Hobbygaertner Reality Show im Internet an. Viel Spass. Uebrigens, haben sie schon Werbung fuer meine Show gemacht? Haben Sie mich schon verlinkt? Dann wird es aber allerhoechste Zeit.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Dies und Das, Ernte, Gemüseanbau, Im Internet gefunden, Selbst gemacht, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Verarbeitung und Zubereitung, Versuche Getagged mit: , , ,
10 comments on “Ein Mann, ein Garten, eine Woche! Die einzige Hobbygaertner Reality Show im Internet. Folge 2 (Video)
  1. Anna sagt:

    @Chaosgarten: Das mit dem Geflügel (und anderem Fleisch) geht auch einfacher. Im Supermarkt gibt es Brathüllen zu kaufen. Einfach das gewürzte Fleisch hinein geben, verschließen, mit einer dünnen Nadel ein paar Mal anstechen, auf ein Backblech legen und ab damit ins vorgeheizte Rohr (220°C). Pro Kilo Fleisch eine Stunde drinn lassen (z.B. Huhn 90 Minuten). Kein Übergießen, kein Fett dazu, kein Wasser dazu. Nach Ablauf der Zeit zuerst durch ein kleines Loch den Saft ablassen, dann die Folie ganz aufschneiden und den fertigen Braten herausholen. Wenig Arbeit und das Backrohr bleibt sauber. Sollte die Haut nicht Knusprig genug sein (z.B. bei Schweinebraten) kann man den Braten auf einem Teller bei Oberhitze noch ein paar Minuten ins Rohr stellen (Vorsicht nicht zu lange!).

  2. Chaosgarten sagt:

    Hier die verdiente Werbung: http://chaosgarten.blogspot.com/2011/08/tolles-format-die-beste-hobbygartner.html Bitte lagere den Algiersalatsamen auf unbestimmte Zeit für mich ein.

  3. kitchenroach sagt:

    da bin ich aber froh, dass ich deine show im internet verfolgen kann ;), denn wir haben keinen Fernseher und wer will denn schon eine reality-tv show versaeumen? ich nicht. an mein erstes tuetchen im huhn kann ich mich auch erinnern, war ziemlich erstaunt, was das denn sein soll.

    • admin sagt:

      nicht wahr, kitchenroach

      Es gibt schone komische Menschen. Trotzdem viel Spass weiterhin. Ich nehme an, du koenntest aus den mir zur Verfuegung stehenden Nahrungmitteln mehr machen. Darum beneide ich dich. Aber, ich betreibe ein Hobbygaertner bolg und keines uebers Kochen. ;)

      Gruss RR

  4. Chaosgarten sagt:

    War kein Frühstücksei mehr übrig?

    Die Erdbeermarmelade ist aber schon ein kleiner Regelverstoß, wegen des nicht selbst erzeugten Gelierzuckers, der den Hauptteil der Kalorien ausmacht. Dein Kaninchen sieht lecker aus, ich hab ewig keins mehr gegessen.
    Geflügel und Braten ist eigentliche kein Problem. Funktioniert immer gleich, einfach waschen, salzen und gegebenenfalls füllen. Dann pro Kilo ca. eine Stunde auf 180-200° in die Röhre, zwischendurch mal kontrollieren und mit dem Saft aus dem Bräter übergießen. Natürlich am Anfang etwas Wasser reintun. Gegen Ende ein paar geviertelte Zwiebeln dazuwerfen und Kartoffeln und beliebiges Gemüse dazumachen. Für die Füllung bietet sich Obst, Trockenobst, Gewürzkräuter und die kleingeschnittenen angebratenen Innereien an.

    • admin sagt:

      Fruehstueckseier waren alle verkauft

      Du hast recht, habe ich gar nicht drueber nachgedacht. Marmelade ist nicht komplett selbst produziert. Werde ich als ab heute weglassen. Dafuer mache ich mich aber mal schlau, ob ich Marmelade nicht auch mit selbst produziertem Honig herstellen kann. Davon hoffe ich ja, im naechsten Jahr genuegend zu haben.

      Gruss RR

  5. Sara sagt:

    tipp fürs frühstück! joghurt mit Marmelade und da rein noch ein paar leinsamenkörner (weiß nicht, ob Du dir die erlaubst?) und wenn du noch genug Kaninchen hast, schmeckt das morgens auch kalt (wie wurst) zu Tomaten :-D // Find es schon krass, dass du sogar auf Brot verzichtest!

    bei realitieshows gibt es ja auch immer aufgaben… vielleicht nimmst Du mal ne Ladung Gemüse und versuchst es beim Bäcker gegen Brot einzutauschen? das wäre dann meiner meinung nach immer noch selbstversorgt! :-)

    Viel Spaß beim weiter durchhalten!

    • admin sagt:

      Hallo Sara
      Nein, Leinsamen habe ich keinen angebaut und werde ich auch nicht nutzen. Zum Brot denke ich mal komme ich noch. Wenn auch kein so ausgefeiltes Brotrezept. Einfache Fladenbrote muessen es auch tun.

      Das mit der aufgabe waere keine schlechte Idee.Schade dass ich meine Filme schon alle gedreht habe. War ja nicht ganz live. Zu allem Ueberfluss hat der hiesige Baecker auch noch Ferien. Werde ich mír aber merken. Sollte ich noch eine Fortsetzung meiner Show drehen, wird das mit eingeplant. Alerdings nicht bei einem Baecker hier im Dorf. Dann stehe ich morgen in der Zeitung.

      Gruss RR

  6. leon sagt:

    zusammenfassend ist dein haupnahrungsmittel diese woche tomate, richtig?

    • admin sagt:

      Nein leon

      abwarten. Da kommen noch ganz leckere Sachen. Ich bin ja schon hart im Nehmen, aber so hart nun auch wieder nicht. :)

      gruss RR

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern