Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Bienenkiste fuer die Bienen vorbereiten. Zwei Stunden und ein wenig handwerkliches Geschick.

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Es wird langsam Zeit, uns um die Bienenkiste zu kuemmern, die seit einiger Zeit schon unangetastet im Schuppen stand. Wir erwarten taeglich einen Anruf und die Mitteilung, es sind Bienen fuer uns verfuegbar. Also hoechste Zeit, die Kiste fuer den Einzug vorzubereiten. Wir hatten unsere Bienenkiste nicht komplett montiert bestellt. War einige Euro preiswerter. Was da noch zu machen war, habe ich mir ohne weiteres zugetraut. Werfen wir heute also einmal einen Blick auf die Arbeiten die noetig sind, um die Bienenkiste fertigzustellen.

Zuerst einmal braucht die Bienenkiste zwei “Fuesse” auf denen sie abgestellt werden kann. Wir haben sie in einem Abstand zueinander auf die Kiste geschraubt, der genau dem Abstand der Balken auf unserem Bienenunterstand entspricht. Dazu waren nur vier Schrauben in die vorgebohrten Loecher zu schrauben.

bienenkiste_zusammenbauDie Standleisten der Bienenkiste werden festgeschraubt.

Die Schnallen auf den Seitenteilen haben wir so gesetzt, dass sie mit an den “Fuessen” befestigt sind. Erscheint uns ein wenig stabiler und wird auch so auf der Bienenkistenseite empfohlen. Vier Schnallen mit jeweils 4 Schrauben. Die Schnallen auf der hinteren Oeffnung haben wir mittig gesetzt. Leichtes Vorbohren erleichtert das Eindrehen der Schrauben. Zusaetzlich wurde noch eine Art Haltegriff befestigt, der es erheblich erleichtert, den hinteren Deckel zu entfernen, wenn noetig. Dieser Haltegriff wurde nicht mit geliefert. Es scheint, dass die hinteren Schnallen bei uns noch ein wenig zu fest sitzen, denn der Boden ist nicht herauszunehmen ohne mindestens eine Schnalle am hinteren Deckel zu loesen. Die beiden Schnallen ziehen die Kiste doch ein wenig zusammen.

bienenkiste_scharniere_befestigenDie Schnallen sollten nicht zu fest sitzen.

bienenkiste_rueckwand_einbauenEin Handgriff ermoeglicht ein einfaches Oefnen der hinteren Klappe.

Die Bienenkiste empfiehlt als Staender fuer die Kiste eine alte Schuffel. Das traf sich gut. So eine haben wir noch in einem Schuppen finden koennen. Mit der Eisensaege wurden zwei Schlitze hineingesaegt die ungefaehr die Breite der Schrauben hatten, die wir verwenden. Das sind zwei Schrauben mit relativ grossem Kopf. Dann wurde die Schuffel an die Kiste gehalten und dementsprechend die beiden Schrauben in den Deckel geschraubt und so lange angepasst bis die mit zwei Schlitzen versehene Schuffel mit dem Stiel, der ungefaehr eine Gesamtlaenge von einem Meter hat, noch gut und ohne Muehe hineinpasst, aber auch so fest sitzt, dass sie nicht heraus faellt.

bienenkiste_staender_befestigenEine alte abgesaegte geschlitzte Schuffel dient als Staender fuer die Bienenkiste.

Danach noch die gesamte Kiste mit einer (hoffentlich) bienenungefaehrlichen Holzlasur duenn gestrichen und trocknen lassen. Wir haben dazu Osmo Einmal Lasur HS benutzt. Zumindest steht “Bienenungefaehrlich” drauf.

bienenkiste_vorbereiten_streichenEin einziger duenn gestrichener Auftrag der Lasur soll reichen.

Damit sind die Arbeiten am Aeusseren der Kiste auch schon abgeschlossen. Die einzige Arbeit die im Inneren der Bienenkiste noch zu erledigen ist, ist das Befestigen der Anfangsstreifen an denen die Bienen ihr Wabenwerk bauen sollen. Die Wachsstreifen sollen eine Breite von ungefaehr 2 Zentimetern haben. Dazu benutzten wir eine simple Vorrichtung von zwei um 2 Zentimeter versetzt aufeinandergenagelten Laminatstuecken. Das erleichtert den Schnitt ein wenig. Man schiebt die Wachsplatte unter das obere Laminatstueck und schneidet sie an der Kante des unteren Stuecks einfach ab. Es hat sich gezeigt, dass es einfacher ist die Wachsplatte nur anzuritzen und sie dann spaeter zu brechen. Versucht man die Wachsplatte komplett durchzuschneiden, ist es uns einige Male passiert, dass der Wachs unschoen gebrochen ist und wir das Stueck nicht benutzen konnten.

bienenkiste_innenausbau_wachs_schneidenMit dieser einfachen Hilfe lassen sich die Anfangsstreifen recht einfach herstellen.

Jeweils zwei Holzleisten bilden einen Anfangsstreifen. Dazu wird eine der beiden mit einem duennen Holzbohrer (wir haben einen Millimeter benutzt) mehrfach durchbohrt. Danach legt man die Wachsstreifen zwischen die beiden Leisten und nagelt sie mit duennen Naegelchen fest.

bienenkiste_anfangsstreifen_befestigenDurch die vorgebohrten sechs Loecher werden kurze Naegel genagelt und die Wachsstreifen damit fixiert.

Wir konnten allerdings keine Information darueber finden, ob die Orientierung der Wachsstreifen von Bedeutung ist. Unsere Wachsstreifen werden bei den herkoemmlichen Imkern fuer Deutsches Normalmass benutzt. Ohne Verschnitt braucht man drei Streifen der kurzen Seite und hat damit genug, um einen Anfangstreifen in der Bienenkiste fertigzustellen. Da die Wachsplatten vorgedruckt sind, ergibt sich aus unserer Variante eine Wabenseite der vorgedruckten Wachsplatte die nach unten zeigt. Haetten wir die Wachsstreifen aus der langen Seite geschnitten, wuerden die Wabenspitzen nach unten zeigen. Hoffen wir mal, die Bienen kuemmert es nicht so sehr.

Dann muessen nur noch alle Anfangstreifen in die Bienenkiste eingesetzt werden und das hintere Ende mit einer mitgelieferten Klemmleiste befestigt werden. Wir sind uns noch nicht ganz klar, wie diese Klemmleiste befestigt wird. Ob sie nur mit Naegelchen festgetackert, oder aber mit kleinen Keilen vor dem Verrutschen gesichert wird muessen wir noch einmal nachsehen.

bienenkiste_anfangsstreifen_einsetzenNach dem Einsetzen der Anfangsleisten ist der vordere Teil der Bienenkiste fertig vorbereitet. Sollten die Anfangsleisten etwas Spiel haben, einfach eine duenne Holzleiste zurechtsaegen und mit einpassen.

Jetzt noch Deckel drauf, aufgestellt und die Bienen einziehen lassen, was hoffentlich recht bald passiert. Ueber dieses ganz spezielle Ereignis hat Luisa auf Nature`s Cookbook einen packenden Bericht geschrieben. Wir haben einen hiesigen Imker finden koennen, der uns ein wenig zur Hand gehen will. So gut die Bienenkiste auf der Internetseite auch dokumentiert ist, fuer uns, die wir noch nie mit Bienen “hantiert” haben, ist das doch eine grosse Hilfe. Unser Imker, so er sein Versprechen haelt, will uns auch einen Schwarm besorgen. Er arbeitet mit der Feuerwehr zusammen die ihn anruft, wenn sie zu einem Bienenschwarm gerufen wird.

Jetzt heisst es nur noch warten.

bienenkiste_aufrecht_stehendSo sieht die Kiste aus wenn sie fertig montiert ist. Den Boden kann man nach dem Aufstellen durch loesen der Schnallen abnehmen.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Tierhaltung Getagged mit: , ,
0 comments on “Bienenkiste fuer die Bienen vorbereiten. Zwei Stunden und ein wenig handwerkliches Geschick.
1 Pings/Trackbacks für "Bienenkiste fuer die Bienen vorbereiten. Zwei Stunden und ein wenig handwerkliches Geschick."
  1. [...] erste Volk dass ich fuettern wollte, war das in der Bienenkiste. Da war bisher nie besonders viel los. Wenn ich die hintere Klappe geoeffnet habe, krabbelten da ab [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern