Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Bienenupdate am 09.03.2014, oder wo ist all das Futter hin? (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Das Bienenjahr hat noch nicht einmal richtig begonnen, da tauchen die ersten Problemchen auf. Als haette ich es geahnt. War naemlich heute nochmal wiegen, wie vor einigen Tagen schon mal. Nichts wuerde mich haerter treffen, als so kurz vor dem Ziel, der erfolgreichen Ueberwinterung, doch noch zu straucheln. Wie ich das mit der Wiegerei mache, habe ich ja in einem vorherigen Beitrag schon gezeigt.

Wirklich zu aufwaendig?

Mich haben einige Kommentare erreicht, die diese Methode fuer zu aufwaendig halten. Das ist wohl richtig. Ich habe aber die Antwort schon in meinen Beitraegen gegeben. Auf einen gestandenen Imker, der sein Handwerk seit Jahren betreibt, mag diese Wiegerei wirklich verwunderlich wirken. Als Anfaenger hat man aber die noetige Erfahrung nicht. Ich denke auch, so wie ich gewogen habe, ein Maximum an Genauigkeit erreicht zu haben. Ist ja nicht so, als haette ich andere Methoden nicht ausprobiert. Ich habe sehr wohl die Beuten vorher an zwei Seiten gewogen und daraus das Gewicht errechnet. Das Ergebnis wich allerdings um bis zu zwei Kilo vom tatsaechlichen ab. Soweit zu diesem Thema.

Drei mal habe ich bisher gewogen

Am 02.02.2014, am 28.02.2014 und am 09.03.2014. Die heutige Messung hat wieder Erstaunliches ans Licht gebracht.

Gehen wir meine Voelker der Reihe nach durch:

Volk 1, Jungvolk einzargig ueberwintert, ergab 25,5 / 22,9 und 23,2 KG und hat damit in den ersten vier Wochen 2,6 Kilo verloren, in den letzten acht Tagen dagegen um 0,3 Kilo zugelegt.

Volk 3 ergab 38,98 / 37,87 und 39,61 KG und hat nach einem Verlust von 1,1 Kilo im Februar in den letzten acht Tagen 1,7 Kilo zugelegt, wie auch immer das zustande gekommen ist.

Volk 4 ergab 40,1 / 39,33 und 36,23 KG und hat nach einem Verbrauch von 0,77 Kilo im gesamten Februar in den letzten acht Tagen 3,1 Kilo verloren.

Volk 5 ergab 36,1 / 35,86 und 32,5 und hat somit im Febraur 0,24 Kilo, in den letzten acht Tagen allerdings alleine schon 3,36 Kilo verloren.

Ganz problematisch ist allerdings Volk 2, Jungvolk auf zwei Zargen ueberwintert,  bei dem ich schon lange die Vermutung hatte, dass es zu wenig Futter enthaelt. Ich hatte bis heute schon 4,5 Kilo Futterteig zugefuettert, und trotzdem ergaben die Wiegungen einen erschreckend niedrigen Futtervorrat. 28,38 / 26,54 und 25,35 KG was einem Restfutter von ungefaehr 1,5 Kilo entspricht. Kann mir das mal jemand erklaeren?

Doch noch mal genauer hinsehen

Ich habe einmal genauer hingesehen und musste feststellen, dass im Volk keine Brut und so gut wie kein Futter vorhanden war. Der zugefuetterte Futterteig hat sich quasi in Nichts aufgeloest. Die 1,5 Kilo, die ich heute noch einmal aufgelegt habe, werden nicht lange halten. Da muss ich mir dringend etwas ueberlegen. Vielleicht sollte ich es mit einer Futtertasche und Sirup versuchen, obwohl ich damit keine guten Erfahrungen gemacht habe. Die Bienen haben bisher immer in den Futtertaschen Wildbau betrieben.

Und wie steht es um die Milben?

Einige Worte noch zur Milbenlast, mit der ich ins Bienenjahr starte. Vor einigen Tagen habe ich noch einmal die Windeln untergeschoben, und das Ergebnis der Auswertung war erfreulich. In keinem der Voelker konnte ich eine nennenswerte Milbenbelastung feststellen. Wenn es hoch kommt, dann muss ich mit einer Milbe pro Tag rechnen. Damit denke ich, kann ich leben.

Wie Sie sehen, es bleibt spannend. :)

PS: Mir ist schon einige Male der Vorwurf zu Ohren gekommen, ich wuerde mit meinen Filmen, und da ganz besonders mit meinen Bienenfilmen “Halbwissen” verbreiten. Glauben Sie es oder nicht, ich will weder halbes noch ganzes Wissen verbreiten. Ich will ueberhaupt kein Wissen verbreiten. Ich schildere nur, was mir bei meinen Versuchen, in die Imkerei einzusteigen, so alles passiert. Nichts liegt mir ferner, als mit meinen Filmen eine Handlungsanleitung unter die Leute zu bringen oder gar als Lehrer aufzutreten. Wenn jemand fuer seine eigenen Arbeiten an Bienen meine Filme als Vorbild nimmt, dann tut er das auf eigene Gefahr. Wollte ich nur noch mal zum Ausdruck gebracht haben. :)

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Dies und Das, Tierhaltung, Ungeklaerte Fragen, Versuche Getagged mit: , ,
13 comments on “Bienenupdate am 09.03.2014, oder wo ist all das Futter hin? (Video)
  1. David sagt:

    Moin

    Ich finde es gut das sich jemand die mühe macht
    Ein paar Filme über seine Imkerei zu machen
    Darfür erstmal danke

    Die Leute die sich beschweren oder dumme
    Kommentare abgeben die kenn ich die hab ich
    Immer am Telefon weil sie wieder mal 100
    Prozent ihrer Völker verlohren haben!

    Zu deinen Völkern
    Das Volk mit wenig Futter solltest du
    1. füttern
    2. Königin Nachsehen ob da
    Ich denke nicht das dort geräubert wird

    Das Volk was viel Futter hat
    1. Futter raus es reicht aus wenn zur Salweide
    Noch 3 bis 4 Futterwaben vorhanden sind
    Die Völker Werden sonst eingeengt und schwarmtrieb
    Gefördert
    2. drohnenrahmen zeitig einhängen da sonst
    Auf den rähmchen gebaut wird und man eine varroa Vermehrung
    Betreibt

    Grüße aus dem Münsterland

    Ich liebe Zander und hab 70 Völker

  2. Hanibal999 sagt:

    Hallo wenn du keine Brut hast und keine Stifte ,dein Futter löst sich förmlich in Luft auf .Schau dir deine Waben ,an den Stellen wo der Honig eingelagert war ist mit sicherheit die Verdeckelung aufgerissen ,die Bienen in der Beute sind leider Räuberbienen würde ich mal sagen

  3. S.P. sagt:

    Habs mir nochmal angesehen. Da ist ganz offensichtlich böse Räuberei im Gange. Das ist nicht stark sondern wird ausgeräumt.

  4. S.P. sagt:

    Das sieht arg nach Räuberei aus. Deswegen werden die anderen auch schwerer und das eine leichter ;-) Dazu kommt, das die anderen Wasser und auch schon etwas Nektar eintragen. Flugloch verkleinern! Wenn jetzt noch keine Brut da ist, ist das ganz, ganz schlecht.

  5. Marakain sagt:

    Moin Ralf,

    ich drück dir die Daumen das du alle 5 Völker noch in die Saison bekommst.
    Zum Thema mögliche Räuberei usw ist ja schon mehr als genug gesagt worden hier und bei Youtube.
    Mal ne ganz andere Frage.
    Du hast ja ganz offensichtlich, wahrscheinlich wegen dem Diebstahl, deine Völker umgestellt. Hast du sie dafür einfach umgestellt oder für eine gewisse Zeit bei einem Bekannten außerhalb des Flugkreises gestellt?
    Man sagt ja in den diversen Fachbüchern das man die Völker am Stand nicht einfach so umstellen soll da die Flugbienen sonst immer an den alten Stand zurückfliegen.
    Da du aber weder das erwähnt hast noch das du die Völker “zwischengeparkt” hast wollte ich mal fragen.

    Gruß Kalli

  6. Colonius sagt:

    Es handelt sich bei den an Gewicht zunehmenden Völkern wahrscheinlich um Räuber. Fluglöcher einengen! Gruß colonius

  7. Uli sagt:

    Ich kann Andre nur bestätigen. Schau mal nach der Königin bei dem Volk ohne Brut. Da dümpeln die Bienen auch vermehrt am Flugloch rum. Ohne Königin geht denen die “Lust aus”, rumdümpeln am Flugloch kann ein Indiz dafür sein.

    Sonst finde ich deine Seite super! Ich schaue regelmäßig bei allen deine Projekten rein und schau mir deine Erfahrungen an. So ist das meiner Meinung nach auch zu sehen. Du publizierst deine Erfahrung.

  8. MichaelD sagt:

    Hallo Ralf,

    mir persönlich wäre eine Milbe pro Tag derzeitig zu viel. Ich will keine Panik verbreiten, aber die Milben würde ich verstärkt im Auge behalten. Sollten es jetzt zu viele sein, explodiert dir die Milbenzahl im Sommer oder wie Liebig sagt: “Es kommt nicht darauf an wie viele Milben fallen, sondern wie viele im Stock verbleiben. “

  9. Peniger sagt:

    Streu mal Mehl über die Bienen in dem Volk welches Du fütterst, dann wirst Du sehen in welchen Volk das Futter landet!(sehr wahrscheinlich Räuberei kommt auch durch das Umstellen deiner Völker)Fluglöcher stark einengen,wenn es nicht schon zu spät ist.MfG

  10. Toni sagt:

    Ich finde deine Methode mit dem Wiegen schon super, so kann man halt mit anständigen Zahlen vergleichen und Rückschlüsse ziehen. Ich finde dein Wissen schon durchaus ausreichend um berichten zu können. Wer meint Youtube wäre die eine Anlaufstelle für wissenschaftliche Quellen, der irrt. Letztendlich muss man jede Information auf Youtube hinterfragen und kann sich maximal daran orientieren.

  11. Didi sagt:

    Hallo Ralf !

    Das waren gute Antworten auf die immer wieder auftretenden Nörgler, die
    haben fast immer + an fast allem etwas auszusetzen.
    – sollen sie es doch für sich selbst besser machen und dann auch
    noch Beiträge darüber machen, so wie du es tust.
    – las dich da nicht ärgern, mach weiter so !
    – ist schon gut, was du so alles anstellst um über den Winter zu kommen.

    Gruß vom Didi.

  12. Aepfelbrei sagt:

    Vielleicht solltest hier mal rein schauen und dir den ein oder anderen Film anschauen. Vielleicht bringts was. Besser erklärt geht es kaum.
    http://www.youtube.com/
    user/simonhummel/videos

  13. Andre sagt:

    Hi,

    zu deinem Volk ohne Futter trotz Futterteig:

    – Der starke Flugbetrieb deutet auf Räuberei hin
    – Das keine Brut aktuell vorhanden ist, ist ein sehr schlechtes Zeichen, bei der milden Witterung sollte deutlich etwas verdeckelte Brut sichtbar sein- Such mal die Königin!

    Empfehlung:
    Suche die Königin, wenn noch vorhanden

    1. verkleinere das Flugloch auf Minimum 3 Bienengröße
    2. Pack das Volk auf eine Zarge zusammen (Wenn alles leer ist sollte es ganz einfach gehen
    3. Danach eine Futterwabe aus einem anderen Volk neben das Brutnest und nochmal Füttern

    wenn dann in 7 Tagen mehr Brut da ist und sich das ganze stabilisiert sieht es gut aus –

    Sonst scheint deine Königin den Winter nicht überstanden zu haben, sofern du deine Königinnen farblich markierst sollte es einfach sein festzustellen, ob eine stille Umweiselung stattgefunden hat und du nun eine unbefruchtete Königin im Volk hast.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern