Die Kinder lieben Ananaskirschen

Facebooktwitterpinteresttumblr

Es sind nicht immer die grossen Ernten, ueber die wir uns am meisten freuen. Oft sind es einfach nur die kleinen wenig beachteten Kulturen die wir im Laufe des Fruehjahres begonnen haben und die uns jetzt besondere Freude bereiten. Eine davon sind unsere zwei verbliebenen Ananaskirschen. Eine steht im Gewaechshaus und bringt nur noch vereinzelt eine Beere hervor. Die andere hatten wir ins Freiland gepflanzt, an eine Stelle an der uns eine Himbeere eingegangen ist.

Drumherum haben wir in unserem Leichtsinn ueberall kleinwuechsige Tagetes gepflanzt. Das war ein Fehler. Sowohl hier, als auch auf anderen Beeten. Sie halten den Boden zwar schoen bedeckt, bieten allerdings auch einen idealen Unterschlupf fuer Schnecken. So mussten wir vor einigen Tagen auf einem der beiden Freiland Paprikabeete mit Entsetzen feststellen, dass unter den kleinen dichten Tagetes Unmengen von Schnecken Unterschlupf fanden. Und wir wunderten uns schon, wer all die vielen Paprika anfrisst, die dann vergammeln. Dicke fette Schnecken, die unter fast jeder Tagetes hockten.

ananaskirsche-freilandEine Ueberraschung, viele leckere Ananaskirschen.

Hier soll es aber um Ananaskirschen gehen. Da auch um diese viele kleine Tagetes standen, fielen die Fruechte dazwischen, und wir konnten sie nicht finden. Jetzt haben wir die Tagetes entfernt und eine kleine Schuessel Ananaskirschen geerntet. Wenn sie reif sind, fallen sie herunter. Auch auf diesem Beet sassen viele dicke Schnecken unter den Tagetes. Aber an den Ananaskirschen haben sie sich nicht vergriffen. Weder an den Pflanzen noch an den kleinen Fruechten. Gut fuer uns.

Nicht, dass wir uebers Jahr soooo viele ernten konnten, (die Kinder essen sie wie irr) aber so als Nachtisch reicht ja schon eine Hand voll aus. Fuer die Kinder ist all das im Garten besonders interessant, was sofort an Ort und Stelle verpinselt werden kann. Kleine Wildtomaten, Himbeeren, Moehren und auch die nicht besonders geschmackvollen Fruechte vom Erdbeerspinat stehen zur Zeit hoch im Kurs. Wenn wir also den Kindern eine Freude damit machen, dann hat sich der Anbau gelohnt.

unreife-fruechte-ananaskirscheDiese Fruechte muessen noch reifen, bevor sie abfallen.

Facebooktwitterrssyoutube

3 Kommentare zu „Die Kinder lieben Ananaskirschen“

  1. Pingback: Weizenanbau im Garten, oder von einer zehntausend Jahre alten Geschichte. (Video) | Selbstversorgung aus dem eignen Garten

  2. Hallo Ralf,
    gibt es einen Grund, warum ich in diesem und ich meine auch im letzten Jahr in deinen Rundgängen nichts von der Ananaskirsche gehört habe? Unsere Physalis reifen nämlich nie so richtig aus und ich liebäugle deswegen nun mit der Ananaskirsche fürs Freiland.

    1. Hallo Chaosgarten

      Im letzten Jahr meine ich welche gehabt zu haben. In diesem Jahr nicht. Meine Physalis haben den ersten Frost auch nicht ueberstanden. Mengen von Fruechten die verderben. Das waere eine wirklich gute Ernte geworden, ohne Frost. Die kleineren Varianten reifen schneller, da hast du recht. Muss ich auch wieder ins Programm nehmen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.