Sie kaufen bei Amazon? Dann nutzen Sie doch die Amazonlinks auf meiner Seite. Auch fuer alle anderen Artikel.

GooglePlusTwitterGooglePlusFacebook Youtube

Bienendiebstahl, oder wie krank koennen Menschen sein. (Video)

facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Junge Junge Junge, was gibt es doch fuer kranke Menschen in diesem Land. Mehr will ich da nicht zu sagen. Schoenen Gruss.

facebooktwittergoogle_plusrssyoutube
Veröffentlicht unter Bienen, Tierhaltung Getagged mit: , ,
51 comments on “Bienendiebstahl, oder wie krank koennen Menschen sein. (Video)
  1. Maulwurf Buddelflink sagt:

    Hallo Ralf,

    Sie haben diese Schweinerei treffend beschrieben. Die Klauerei ist leider im stetigen Aufwind begriffen und nicht nur bei Bienenbeuten. Das mit den Kameras ist nicht schlecht, es wäre aber auch sinnvoll die Beuten irgendwie zu besfestigen, zumindest so, daß der Diebstahl zu aufwendig wird und damit unterbleibt. Trotz allem, weiterhin viel Erfolg mit Ihrer schönen Seite!

  2. Frauke sagt:

    lass die nächst Kiste von dien Kindern bunt anmalen und sichere sie mit einer kette /Fahradschloss und Stacheldraht und durch einen Zaun Grüße von Frauke

  3. iomc sagt:

    einfach nur unglaublich und traurig :/
    schließe mich deiner Meinung an und der von den Leuten hier…

    für das zukünftige Bienenvolk würde ich Bärenfallen drumherum empfehlen -> das habe ich Mal im Echt gesehen (ohne Witz), gut verstecken, ein Schild mit Privatgrundstück – betreten auf eigene Gefahr aufstellen und abwarten.

    LG aus Frankreich

    • S.P. sagt:

      DAS würde ich definitiv nicht tun. Denn wenn der sich auf deinem Grund und Boden verletzt musst du auch noch dafür bezahlen obwohl er dich beklauen wollte. Privatgrundstück hin oder her.

      • Peter sagt:

        Stimmt, da ist die Rechtsprechung bei uns etwas merkwürdig. In Südafrika ist der Dieb schuld, wenn er sich am S-Draht beim illegalen überklettern die Keimdrüsen beschädigt, bei uns der Stacheldrahtbesitzer. Dabei bräuchte es den S-Draht nicht, wenn gewisse Leute ihre Arbeit machen würden.

        Vielleicht Killerbienen aufstellen? die klaut keiner, die sammeln auch nicht wenig Honig (pro Schwarm 60 bis 80 Kilo Honig im Jahr). Auch die Feuerwehr wird sie dir nicht wegholen.

        Nach dem nächsten Winter sind sie weg, die halten die Winter hier nicht aus, und es reicht, wenn du Killerbienenwarnschilder aufstellst.

        Oder einen Laternenmast (Stahlbeton) aufstellen, und die Bienenstöcke in Baumwipfelhöhe hochziehen und die Seilwinde sperren. sollte Klau- und Freßfeinde weghalten.

        Oder Dir fällt etwas ein, wie Du S-Draht für dich gefahrlos handlen kannst. die Bienen kommen immer durch. Macht aber auch wieder rechtlichen Ärger:

        http://www.justiz.nrw.de/nrwe/
        ovgs/vg_minden/j2003/11_L_603
        _03beschluss20030711.html

        D.h. du bist allein. Das Wohl eines Grundstückillegalbetreters ist höher eingestuft als dein Besitz.
        Am “besten”, du kaufst deinen Honig im Laden gläserweise und zahlst damit Steuern. (<- da will der staat sowieso hin. "dann geht es der Wirtschaft gut").

        Also die Lösung mit dem Killerbienen scheint mir die rechtlich sauberste, weil sich die geklauten dann selbst gewehrt haben.

        Oder du hast eine zugelassene 400€ Möhre von weissem Kastenwagen oder einen irgendwo mit der Deichsel fest angeschlossenen zugelassenen Anhänger und die Bienen wohnen da drin oder auf dem Dachgepäckträger. Dann ist es nämlich Autodiebstahl und Einbruch und das ist ganz anderes bewertet als so ein paar Bienen, die Diebe haben sich dann an der heiligen Kuh der Deutschen vergriffen.

      • iomc sagt:

        Stimmt nicht – solange ein Schild aufgestellt wird (wie Vorsicht nasser Boden z.B. <- außer es schneit und einer bricht sich etwas vor deiner Haustür, da du den Schnee nicht weggemacht hast (nicht im Garten) – da ist die Rechtsprechung deutlich und klar – nun die Bärenfallen würde ich natürlich auch nicht aufstellen und der Ralf denke ich auch nicht. Da sind wir alle hier einer Meinung, denke ich – verschrauben, sichern, anschließen etc…

  4. Ok, ich versuch es mal nochmal. Immer wieder versuche ich Dir kommentare zu hinterlassen und nie klappt es :( ich weiss auch nichtw ieso.

    Tut mir sehr leid mit deinen Bienen! Unmoegliche die leute haben keinen Respekt mehr vor anderleuts eigentum. Hier (in amerika) werden gerne Tiere von der Koppel geklaut (pferde, ziegen, alles) und dann in Craigslist wieder verkauft! es ist schnelles und einfaches Geld! Unmoeglich wirklich!

    (P.s: ich liebe deinen Blog, du erinnerst mich an meine Kindheit :D an den Mann von Loewenzahn) :)

  5. Andreas Enge sagt:

    Wer auch immer das getan hat weis ganz genau was er/sie da angerichtet hat, denn es handelt sich bei dem Dieb um einen “Imker”. Um einen der weis, wieviel Arbeit es macht einen Ableger hochzupäppeln, mit wieviel Sorgfalt die Varroabehandlung und die Auffütterung stattgefunden haben. Weis, mit wieviel Hoffen und Bangen die Überwinterung von Honigbienen trotz aller Sachkunde verbunden ist.
    Diese Person, dieser menschliche Schädling, bewegt sich mit der Gewißheit durchs Leben, das er vor gerechter Verfolgung gefeit ist, so er nicht bei der Tat gefilmt worden sein sollte. Selbst dann wäre der Geldwert des Bienenvolkes in einem Bereich angesiedelt, die befürchten läßt das der Bienendiebstahl von der Exekutive als “Bagatelldelikt” behandelt wird.
    In einer immer mehr verrohenden Gesellschaft wird es höchste Zeit, das der Gesetzgeber es dem Bürger endlich ermöglicht, Gegenmaßnahmen zu treffen. Die Einrichtung von Internetprangern wäre ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Einwandfrei ermittelte Bienendiebe und Bienenfrevler müßten Lebenslang auf dem Pranger “www.Bienendiebe.de” für alle Sichtbar sein. Mit Name, Delikt und aktuellem Wohnort. DAS würde etwas ändern. Bis dahin müssen wir weiter zum Imkerstammtisch gehen, mit dem Gefühl der Ungewißheit, ob wir nicht einem zuprosten der uns etwas angetan hat.
    Die Garantie der Anonymität verhindert jede Selbstreinigungskraft, die wir ansonsten aufbringen könnten.

  6. S.P. sagt:

    Mit deisem Beitrag hast du es schon auf landlive.de gebracht – Bienendiebstähle sind eben ein Thema das die Imkerschaft beschäftigt.

  7. Helko sagt:

    einfach unmöglich…

  8. Mario sagt:

    Ein liebes Hallo zu Euch,

    ich bin wirklich erschüttert, ich schau diesen Kanal schon eine lange Zeit. Aber der Bienenklau ist doch der Hammer!

    Sag mal schämt Ihr Euch nicht? Was hattet Ihr denn für Eltern das Ihr so etwas tut? Da wünsche ich mit doch wirklich die liebe alte Zeit zurück. Da hat man Dieben die Hand abgehackt!!!!

    Ich hoffe das einer Petzt und man denn oder die Diebe findet. Und ich hoffe das Ihr richtig auf die Finger bekommt!

    Und dem Ralf und unbekannter weise der Familie. Lasst Euch nicht unterkriegen. Haut sie bis sie Lachen und dann weil Sie Lachen!

    Lieber Gruss,
    Mario

  9. Stefan sagt:

    Hallo Ralf,

    ich schau regelmäßig bei Dir auf der Website vorbei und freue mich über jeden Beitrag und jedes Video. Gerade dachte ich, da kommt was neues von den Bienen und zack….ich bin schockiert und frage mich, was jemanden dazu verleitet ein Bienenvolk zu klauen?

    War es die Seegeberger Beute gewesen? Es tut mir wirklich leid, dass Dir das passiert ist. Auch für die Bienen, die ja im Moment eigentlich noch Winterruhe halten und möglichst nicht gestört werden sollen. Kann also nur ein … gewesen sein, der absolut keine Ahnung hat.

    Ich überlege mir jetzt wirklich, ob ich mir vielleicht auch eine Wildkamera anschaffe. Gab es gerade erst wieder im Aldi. Schade, dass man solche Maßnahmen ergreifen muss. Bei uns im Nachbarort sind es drei Völker gewesen.

    Gruß und trotzdem Daumen hoch für Deine anstehenden Projekte, Bienen und Garten für die Zukunft!

    Stefan

  10. Peter sagt:

    da kann man glatt die stadtimker verstehen, die ihre völker auf die abschließbaren dächer stellen.

    die taubenschläge waren auch deswegen früher immer so hoch droben, dass da niemand den trick mit der schachtel und dem zimmererbleistift macht.

    2 km vor unserem dorf gibts ein paar fischweiher. die wurden auch schon ein paar mal ab-raub-gefischt.

    klapperschlangen züchten, die klaut keiner! obwohl, texaner fangen die ja zum spaß… wer weiß…

  11. Martell sagt:

    Hallo Ralf,
    tut mir wirklich leid. Aber leider ist das kein Einzelfall. So etwas kommt immer mal wieder vor, besonders, wo der Bienenstand leicht und unbemerkt mit einem Auto anfahrbar ist. Die Sache mit den Initialen ist auch nicht so einfach, gerade wenn man mit Standardbeuten arbeitet. Da könnte man dann fast jeden Kasten in der Umgebung aufmachen und nachschauen. Irgendwie nicht praktikabel. :-(
    Auf jeden Fall aber so was von ärgerlich.
    Auch schön ist, wenn noch jemand “mitimkert”. Man macht den Kasten auf und sieht sofort, daß Waben umgehängt wurden. Und dann merkt man, daß die Königin fehlt (Weiselzellen angesetzt). Das Spiel dann 15 mal über das Jahr verteilt: Königin geschlüpft und hat angefangen zu legen – Königin weg.
    Laß Dich nicht unterkriegen!
    Gruß
    Martell

  12. Frank Jäschke sagt:

    Leider kein Einzelfall das stand hier bei uns heute in der Zeitung. Ich weis nicht was diese Vollpfosten davon haben.

    Bienenvölker tot
    Unbekannte wüteten in Scheune
    LIPPSTADT
    Am Montagnachmittag bemerkte ein Imker, dass unbekannte Täter gewaltsam
    in eine Feldscheune eingedrungen waren, und dort insgesamt sechs Kästen
    mit Bienenvölker von Tischen auf den Boden warfen.
    Durch diese Störung verließen die Bienen die sichere Behausung und verendeten in
    der kalten Außenluft.
    Die Feldscheune befindet sich hinter der Sportanlage Rixbeck am Anfang eines
    kleines Waldstücks. Die Täter hatten sich durch Wellbahnen gewaltsam Zugang in die Scheune verschafft und im Inneren ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen. Im Eingangsbereich war auf dem Boden eine etwa ein Quadratmeter
    große Brandstelle erkennbar.
    Was dort verbrannt wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden. Das Feuer
    griff nicht auf weitere Teile der Scheune über. In der Vergangenheit war es immer
    wieder zu sinnlosen Sachbeschädigungen in und an der Scheune gekommen. Die Kriminalpolizei sucht daher Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder mögliche Täter geben können.

  13. Besucher sagt:

    Es hat schon einen Grund warum ich am “öffentlichem Leben” nicht teilhabe. Der Kommentar hier ist schon zuviel….

  14. Andre sagt:

    Also wirklich wer klaut Bienen?!,

    das kann doch nur ein Imker oder Möchtegern Imker aus der Gegend sein –
    dem seine Bienen eingegangen sind, zumal gleich eine ganze Beute?

    Okay viele kennen deine Videos nur wer kommt auf die Idee sowas zumachen, der sich nicht vor Ort auskennt, fällt ja auch nicht auf mit einer 15kg Beute mit Bienen rumzulaufen.

    Tut mir wirklich Leid.

    Zumal wer macht jetzt sowas?

  15. Kilian sagt:

    Unglaublich! Hoffe der Schweinehund wird bald gefunden! Schon Anzeige erstattet?

  16. Björn sagt:

    Hallo Ralf,

    ich verfolge deinen Blog sowie deine Videos seit fast zwei Jahren, habe schon viele unterhaltsame Momente mit dir erlebt. Es gibt wirklich viele Verrückte hier in unserem Land. Mir hat im vergangenen Sommer wiederholt eine Frau (das weiß ich wegen ihrer Hinterlassenschaften…) in den Vorgarten (wir haben dort eine große Eiche stehen) gepinkelt. Habe dann kurzerhand eine Kameraattrappe aufgebaut. Das hat schon geholfen! Auch ungewünschte Vertreter haben wir nicht mehr. Wünsche dir und deinen verbliebenen Bienen alles Gute!

  17. DemnaechstImker sagt:

    Hallo Ralf,

    echt ernüchternd was einem so blühen kann.
    Hoffentlich vermehren sich Deine restlichen Völker fleißig und gleichen den Verlust so schnell wieder auf. Den Bienendieben würde ich sonstwas wünschen, nur nix Gutes…

    Ich habe noch nich mal mit dem imkern angefangen (aber hoffentlich geht es bald los) und das ist schon mindestens der dritte Bienendiebstahl von dem ich höre… :-(

    Würde mir ja gerne stechwütige Kampf-Nigras zulegen die die Diebe ordentlich verstechen, aber da wird der Imkerverein wohl nicht mitspielen… :-/

    Drücke Dir die Daumen und bei der Gelegenheit: danke für die vielen vielen guten Videos & Blogeinträge von Dir!

    Schöne Grüße

    ein Demnächstimker :-)

  18. Andy sagt:

    Hallo Ralf.

    Das soll es ja öfters geben. Dass aber die Beuten auf dem eigenen Grundstück geklaut werden rechnet wirklich keiner.
    Wurde auch die sperrige Bienenkiste geklaut?

    Ich kann Deinen Ärger voll verstehen. Es ist ja nicht nur der finanzielle Aspekt (und der Schaden ist wirklich nicht gering). Gerade als Hobby-Imker ist es ärgerlich. Man steckt viel Zeit und Geld in ein Hobby, will sehen wie sich die Völker entwickelt. Auf einmal ist alles weg. Man weiß nicht mal, ob sich die viele Zeit, die man investiert hat, erfolgreich war.
    Ich wäre mindestens genau so sauer. Vermutlich wäre ich aber erst mal ungläubig vor dem nichts gestanden.

    Hoffentlich hast Du es zur Anzeige gebracht. Es ist schon sehr traurig, aber in Zukunft musst Du wohl Deine Beuten markieren und evtl. sichern.

    Ich wünsche Dir, dass sich jemand findet, der Dir ein Wirtschaftsvolk spendet, damit Du im Frühjahr fortfahren kannst und nicht wieder komplett von vorne beginnen musst.

    Hoffentlich hat Dir das nicht die Freude daran genommen,
    Gruß
    Andy

  19. Robert sagt:

    Bin Sprachlos, echt.

  20. Andreas P sagt:

    ich war gerade von zwei Wochen bei einem Imker und hatte ihn gefragt, warum er denn ein Sichtzaun um die Beuten herum gebaut hat. Einer der Gründe war: “Bienen werden geklaut.”
    Das konnte ich echt nicht glaube.. jetzt glaub ich es…

    Vielleicht hilf ein Bewegungsmelder mit Flutlicht oder so. Die Bienen stehen ja direkt neben einem Wanderweg.

    Tut mir echt leid!

    Schönen Gruß

    Andreas

  21. Gronzo Granato sagt:

    Würde mich in diesem Lande nicht wundern, wenn dir bald ne Anzeige wegen Beleidigung ins Haus flattern würde…

  22. Hinnack sagt:

    Hallo Ralf,

    das ist eine unglaubliche Sauerei! Du machst für uns alle hier so tolle Arbeit, du darfst auf gar keinen Fall auf dem Schaden sitzen bleiben! Ich finde außerdem, man sollte deutlich machen, dass man sich mit dir auch gleich deine Fans zum Gegner macht.

    Ich wäre also bei einer Spendenaktion dabei. Neue Kiste, neues Volk und gleich noch ne Kamera dazu. Das kriegen wir jawohl zusammen oder? Wie kann man dir Geld zukommenlassen? Mail-Adresse hängt ja an diesem Posting dran.

    Und die Sache publik zu machen halte ich auch für den richtigen Weg. Dann sind andere gewarnt und vielleicht hilft das, den möglicherweise Wiederholungstäter noch zu kriegen.

    Gruß, Hinnack

  23. Manuela sagt:

    Mensch, das tut mir echt leid!!!
    Hier im Landkreis wurden im Herbst mehrere Bienenkästen “abtransportiert”….
    Lass´Dich nicht entmutigen.

    LG

  24. ute block sagt:

    Hallo Ralpf,es tut uns sehr leid.Gieb bitte nicht auf ,deine Videos über die Bienen waren wirklich gut .Aber irgendeiner im umfeld hat dir doch diesen Erfolg nicht gegönnt.Wir wünschen dir viel Glück ,für die Zukunft.

  25. Thomas Immel sagt:

    Hi Ralf

    Mein Beileid. Wir dir ging es mir vor 2 Jahren leider genauso . Mir wurde mein erfolgreich überwintertes einzigstes Wirtschaftsvolk geklaut.

    Als Sofortmaßnahme den Imkerverein kontaktieren, es gibt eine Entschädigung von der Versicherung. Bei mir hat das zwar grad mal für eine neue Beute gelangt, aber besser als nichts.

    Ich habe mir dann mehrere Wochen imkerliche Strafen ausgedacht. Aber das bringt ja nix. Also Kopf hoch und dieses Jahr von deiner besten Königin vermehren. (ich hoffe inständig, daß es nicht die war, die geklaut wurde.)

    P.S.: Das mit der Wildkamera lohnt nur, wenn der Mast hoch genug ist, oder sie dauernd an ist. Selbst einen Infrarot Blitz sieht man. Dann ist die Kamera auch gleich mit weg.
    Das Einzigste was ich mir gut vorstellen könnte, wäre es GPS Tracker mit SMS Funktion. Aber die sind jetzt auch nicht wirklich billig.

    Thomas

  26. Drecksäcke, da fällt einem echt nichts mehr ein.

    Hatte ja ähnliches, kurz vor Weihnachten:

    http://ulrichs-hof.de/blog/sonstiges
    /blautannen-von-unbekannten-gefaellt
    -dreister-weihnachtsbaumklau/

    Das, was man denen wünscht, darf man gar nicht öffentlich schreiben.

  27. Ronny sagt:

    Bei mir im Garten habe ich gleich alles offen gelassen. Und siehe da, es wurde nicht ganz so dolle schaden angerichtet. Meine Nachbarn hatten nicht so viel Glück, da ging viel zu Bruch. Ich denke mal, das Du Promi status erreicht hast mit deiner coolen Serie und deswegen so ein quatsch passiert. Mache in jedem Fall weiter. ITIOTEN gibts an jeder Ecke. LG aus Dresden

  28. Vera Hufnagel-Carl sagt:

    Hallo Ralf,

    ich bin ja auch eine “stille Genießerin” deiner Aktivitäten. Jetzt aber melde ich mich mal, um dir ein bisschen Solidarität zu übermitteln. Ich fühle mit dir – es hängt ja viel Herzblut an den Tierchen. Diese Diebe wissen gar nicht, wie tief sie den Besitzer mit so einer Tat verletzen. Auch wenn dir das leider die Bienen nicht wiederbringt: Es ist schrecklich, so primitiv beklaut zu werden. Bedauerlicherweise gibt es eine Menge Zeitgenoss(inn)en, die eher zur Spezies der “Homo demens” gehören, von “sapiens” keine Spur.

    Dein Schicksal gibt uns auch von einem anderen Gesichtspunkt aus zu denken. Mein Mann baut gerade eine Streuobstwiese auf und wir hatten vor, dort auch Bienen anzusiedeln. Das überlegen wir uns jetzt noch mal. Traurig, aber wahr: Nach dem, was dir widerfahren ist, müssen wir damit rechnen, dass irgendwann mal irgendjemand auch bei uns … Schade, sehr schade alles.

    Herzliche Grüße aus Düsseldorf

    Vera

  29. Biene sagt:

    Scheiße nein! Aber das wird noch schlimmer hier im Land warte mal ab.

    Wir sind also auch immer am Gucken das wir unseren Garten (OBWOHL wir in einem sehr ruhigen, kleinen Ort leben) immer so ein bisschen abschotten und abgrenzen, denn auch wir haben schon schlechte Erfahrungen gemacht. Sei
    es mit Bepflanzungen oder wie auch immer ( 2m Hohen Zaun können wir uns leider bei der Größe nicht leisten.) Sonst hätten wir längst einen.
    Tut mir echt leid für dich und auch für die Tiere die jetzt wahrscheinlich hinüber sind!?

    Zum einen sind es diese selbsternannten Gutmenschen die jeden Tag im Supermarkt an der Fleischtheke stehen aber meinen dich lünchen zu müssen wenn du ein Huhn schlachtest oder Probleme mit den Bienen hast.
    Zum anderen sind es einfach nur dusselige Blagen die vor Langeweile und Frust nicht wissen wohin mit ihren Schmuddelhänden.
    Zum anderen sind es Leute die es dir vielleicht gleich tun wollen, es finanziell schlicht nicht gebacken kriegen und zu solchen Mitteln greifen. Wäre ja ein Leichtes über deinen Block.
    Man weis es nicht. Versuch dein Grundstück abzusichern. Viel Glück

  30. enora sagt:

    hi ralf,

    das ist ja echt das letzte. nie wäre ich darauf gekommen, das jemand bienen mit samt der beute klaut. äpfel und radischen sind für mich ja noch nachvollziehbar aber so ´ne große kiste samt tieren aus dem umzäunten garten raus, das ist der hammer.
    ich wünsche euch viel kraft, den schock zu verarbeiten und lasse uns bitte weiter teilhaben an eurem gartenleben, auch wenn du es durch deine offenheit solchen deppen natürlich leichter machst.
    an einer spendenaktion würde ich mich auch beteiligen.

    liebe grüße enora

  31. Franz sagt:

    Haben die alle Deine Völker geklaut, oder nur eins ???

  32. Dominique sagt:

    Typisch Deutschland.
    Da hilft nur ein 2 m hoher Zaun und dahinter ein Rotweiler der rumlaufen kann.
    Da kommt dann keiner mehr freiwillig rein, der nicht aufs Privatgrundstueck darf.

  33. Markus sagt:

    Hallo Ralf,

    muss mich auch mal wieder kurz zu Wort melden.
    Das darf doch nicht wahr sein! Wer macht denn sowas?
    Und wie krank muss man sein, wie du schon sagst.

    Hab gleich daran gedacht, wie du wohl deine Beuten sichern könntest.
    Gibt´s da was im Imkerhandel? Nen Diebstahlschutz? Ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus. Aber es gäbe bestimmt Möglichkeiten, da was zu machen. Hast du denn vor, was zu machen? Ach Mensch, da gibst du dir immer soviel Mühe mit den Bienen und hast deine Freude damit, und dann sowas.
    Ich wünsch dir, daß die Beute vielleicht sogar wieder auftaucht und sich jemand “nur” einen, wenn auch total derben und kranken Spaß gemacht hat.

    LG,
    Markus

  34. Nils sagt:

    Lieber Ralf,

    Tut mir leid für dich! Aber Kompliment trotzdem: Sehr gute Reaktion!

    Beste Grüße aus Wien!

    Nils

  35. Stefan sagt:

    Hallo
    Hast du den Diebstahl der Polizei gemeldet? Du bist doch im Imkerverein? Dann kannst du dir das Volk wenigstens ersetzen lassen.(Entschädigung über die Versicherung des Landesverbandes.

  36. Doris sagt:

    Hallo Ralf,
    also, das konnt’ ich jetzt echt nicht glauben!!! Das kann doch wohl nicht wahr sein! Ist diesen Leuten denn gar nichts mehr heilig??? Keinerlei Respekt vor fremdem Eigentum! Traurig, traurig! :(

  37. Jungimker sagt:

    Hallo Ralf
    Habe auch auf deinem youtube Kanal schon kommentiert. Habe genau aus diesem Grund eine Wildkamera installiert. Natürlich sind dadurch die Bienen nicht sicherer aber man hat die Chance die Diebe zu filmen und evtl. der Polizei zur Verfügung zu stellen.
    Ich würde auch eine Belohnung ausschreiben und mich mit 10€ beteiligen!

  38. Alexander "das Opale" Beyer sagt:

    Hallo Ralf,

    lange ein stiller Leser Deines/Eures Blogs und begeisterter Zuschauer Deiner YT-Beiträge wird dies mein erster Kommentar.

    Es tut mir leid, daß man Euch das angetan hat und ich kann Dir nur zustimmen: Wie krank müssen solche Leute sein!

    Mit lieben Gärtnergrüßen aus Berlin und -> nur Mut!

    Opy

  39. Bernhard sagt:

    Hallo Ralf! Ich kann dir nur zustimmen. Es währe ja schon bald soweit, das man in seinen eigenen Garten Kameras aufstellen sollte bzw. müsste. Ich hab die Vermutung, das dir dieses wirklich schöne Hobby von manch anderen nicht gegönnt wird. Ich hoffe es wird sich alles aufklären. Trotzdem wünsche ich dir alles gute in diesen Bienenjahr.
    mfg Bernhard.

  40. S.P. sagt:

    P.P.S. Und beim örtlichen Imkerverein melden! a) den Diebstahl und b) gibts was von der Versicherung glaube ich.

  41. S.P. sagt:

    P.S. Such mal die Umgebung ab. Kann gut sein, dass du wenigstens deine Beute irgendwo in der Hecke wiederfindest. Meist sind sie nur auf die Waben aus.
    Ansonsten zukünftig mit dem Lötkolben Initialen in die Beutenteile einbrennen und die nächste Zeit mal mit offenen Augen durch die Gegend fahren.
    Viele Grüße

  42. S.P. sagt:

    Moin,

    tut mir leid für dich, aber solche Arschgeigen gibt es leider (zu-)viele.
    Ich kann deine Wut voll und ganz nachvollziehen.
    Es werden jedes Jahr bei Imkern die Ihre Völker leicht zugänglich aufstellen Völker entwendet.
    Stelle wenn möglich eine Wildkamera (versteckt) auf und sichere so den Bienenstand bevor noch mehr geklaut werden.
    Und mach alle Wandergute ab falls noch welche dran sind, oder fest mit etwas anderem verbinden.
    Sonst ist das wie eine Einladung für die Schweine. Die Laden nur noch auf und sind weg.

  43. Scheiße das tut mir wirklich leid für dich, von sowas hab ich auch noch nicht gehört! Mögen dem Dieb alle Bienen stechen, damit er spürt was er davon hat! Ich wäre für eine Spendenaktion um ein Neues Volk zu beschaffen, bringt das was?

  44. Biogärtner sagt:

    Oh mann… das tut mir leid für dich!!! Kaum zu glauben…

  45. Peniger sagt:

    Ohne Worte!!!!!! Von ähnlich gelagerten werden wir regiert.Mach einfach weiter!

  46. Johanna sagt:

    Unglaublich, tut mir echt leid für dich!

1 Pings/Trackbacks für "Bienendiebstahl, oder wie krank koennen Menschen sein. (Video)"
  1. [...] Heute musste sich Ralf zurecht über Bienendiebe aufregen .. was es nicht alles gibt .. Veröffentlicht in Film- & TV-Tipps | Tagged: Garten, [...]

Hinterlasse einen Kommentar zu Klaus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Unterstützen Sie den Selbstversorgerkanal. Ich sage schon jetzt “Danke”.

Mein Folientunnel. Qualität vom Profi.

Wer hier schreibt

Ich

Mein liebstes Gartenbuch

Amazon Affiliatelink

Garten bewaessern?

Amazon Affiliatelink

Nach Schlagworten sortiert

10 Jahre neulichimgarten: über 2000 Artikel ! Hier duerfen Sie stoebern